PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klasse, schon ist das Gewinde weg...



Bruno
22.09.2005, 20:51
Habe gerade meine Sattel(rohr-)Klemmung festziehen wollen. 7NM sind angegeben, hatte dem Drehmomentschlüssel auf knapp 6 stehen - und PENG, weg war das Gewinde... :mad:
Sind das Fertigungstoleranzen? Billiger ******?

Kadikater
22.09.2005, 21:46
wo rohe kräfte sinnlos wallten.

fürn fünfer gibts ne neue schelle... versuch es doch mal nach gefühl! kannst du die sattelstütze nicht mehr drehen, reicht es. du musst dich an das richtige drehmoment in stufen rantasten. schon ein spritzer öl und schon passt die einstellung nicht mehr!

Bruno
22.09.2005, 21:59
Ja, neue Schelle besorge ich gleich morgen früh.
Aber ich finde es schon sonderbar: habe bei Rose extra angefragt - und da die 7NM genannt bekommen. Hatte die Stütze zwischendurch nicht raus, d.h. der Montagezustand war wie bei Rose, selbes Fett an selben Stellen usw., habe nur einige cm Höhe variiert. Da sollte das mit dem Drehmoment doch wohl passen, nein?

Oder wir haben hier mal wieder so ein Beispielfür sinnlosen Drehm.-Schlüssel-Einsatz (wir diskutierten ja an anderer Stelle schon über SIi

krüppelschlumpf
22.09.2005, 22:03
Habe gerade meine Sattel(rohr-)Klemmung festziehen wollen. 7NM sind angegeben, hatte dem Drehmomentschlüssel auf knapp 6 stehen - und PENG, weg war das Gewinde... :mad:
Sind das Fertigungstoleranzen? Billiger ******?


öhm, aber deine schnürsenkel kannst du schon alleine zubinden?

:D

ks

Kadikater
22.09.2005, 22:03
Ja, neue Schelle besorge ich gleich morgen früh.
Aber ich finde es schon sonderbar: habe bei Rose extra angefragt - und da die 7NM genannt bekommen. Hatte die Stütze zwischendurch nicht raus, d.h. der Montagezustand war wie bei Rose, selbes Fett an selben Stellen usw., habe nur einige cm Höhe variiert. Da sollte das mit dem Drehmoment doch wohl passen, nein?

Oder wir haben hier mal wieder so ein Beispielfür sinnlosen Drehm.-Schlüssel-Einsatz (wir diskutierten ja an anderer Stelle schon über SIi


der einsatz ist nie sinnlos! nur muss er unter sinnvollen und wiederkehrenden bedingungen erfolgen! nur weil die sattelstütze 7nm ertragen kann, wie auch immer? bloß die klemme dabei scon kapitualiert?

Bruno
22.09.2005, 22:35
der einsatz ist nie sinnlos! nur muss er unter sinnvollen und wiederkehrenden bedingungen erfolgen! nur weil die sattelstütze 7nm ertragen kann, wie auch immer? bloß die klemme dabei scon kapitualiert?


NE, ne: ausdrücklich die Sattelrohrklemme könne 7NM ab, nicht die Stütze! Und da war eben schon viel früher das Gewinde im Bolzen weg, in die man die Inbusschraube zum Klemmen dreht. Das hat mich halt überrascht, aber so Schrauben sind ja keine super präzisen Teile.Ich denke, das allein ist der Grund.

ritzeldompteur
22.09.2005, 22:40
was für ne klemmschelle hast du denn bei rose gekauft? so eine schwarze von "xtreme"?

so eine hatte ich auch mal, da ist auch das gewinde abgerissen, bzw besser gesagt, rausgerissen, es war nachher um die schraube gewickelt ... glump.

Beast
22.09.2005, 23:18
Mich würde mehr interessieren welchen Dremo-Schlüssel (Hersteller) Du hast.

kampfgnom
23.09.2005, 00:25
...aber so Schrauben sind ja keine super präzisen Teile.Ich denke, das allein ist der Grund.
Denke ich nicht ;)
Soooo präzise sind Schrauben schon, daß die Gewinde vernünftig zusammen passen...
Bei Dir hat ja wohl auch das Muttergewinde versagt. Und wenn sich die Schraube vorher von Hand bewegen ließ, war das schon in Ordnung.

Das Problem dürfte vielmehr sein, daß mit so einem starren und dazu überlangen "Besenstiel" jegliches Gefühl für Bewegung und Widerstand der Schraube verloren geht.
Mit einem normalen, kurzen Inbusschlüssel kann man fühlen, wenn die Schraube sich minimal weiterdrehen läßt, ohne einen erhöhten Widerstand aufzubauen.
An dieser Stelle ist die Streckgrenze eines der Verschraubungsteile erreicht, Drehmoment hin oder her, da ist Schluß.

Ansonsten würde ich Dir aber empfehlen, eine Schelle mit einem "Mutterbolzen" zu kaufen, da richtet sich das Muttergewinde nach der Anzugrichtung aus, so daß kein Biegemoment entsteht und die Mutter läßt sich bei Bedarf ebenfalls tauschen.

toxy
23.09.2005, 00:29
War vielleicht Fett oder Öl auf die Schraube oder das Gewinde gekommen?

Felix

kampfgnom
23.09.2005, 00:31
Wollen wir doch hoffen, daß er die Schraube nicht trocken eingeschraubt hat...
Sowas sollte man bei Montage grundsätzlich fetten.

Jule
23.09.2005, 00:57
so eine hatte ich auch mal, da ist auch das gewinde abgerissen, bzw besser gesagt, rausgerissen, es war nachher um die schraube gewickelt So ging mir das mal bei meinen Avid SD5 V-Brakes, als ich die Position zur Felge justieren wollte. :( :kweetnie: Und das bei 3 von 4 Schräubchen. Habe aber imho nix falsch gemacht, weder zu viel Kraft beim Drehen noch falsche Federvorspannung.

mountainbiker
23.09.2005, 07:47
Hier ist auch ein kleiner Beitrag zur Drehmomentproblematik: :D
http://212.227.38.137/web/bike-sport-news//images/storypictures/17336.jpg

Cubeteam
23.09.2005, 07:57
Nicht der schon wieder :Applaus:

Bruno
23.09.2005, 08:14
was für ne klemmschelle hast du denn bei rose gekauft? so eine schwarze von "xtreme"?

so eine hatte ich auch mal, da ist auch das gewinde abgerissen, bzw besser gesagt, rausgerissen, es war nachher um die schraube gewickelt ... glump.


Hm, das ist aber mal interessant: ja, ist das WCS-Teil (verbaut Rose serienmäßig bei den Carbon SL) und GENAU SO war's bei mir auch...


@Beast: Ist ein Micro-Clickvon Proxxon

@kampfgnom: klar war die Schraube gefettet - ich fette ALLE meine Schrauben. Völlig blöd bin ich auch nicht, auch wenn es hier manches Mal so scheinen mag...
:rolleyes:

messenger
23.09.2005, 08:22
Hm....................

@kampfgnom: klar war die Schraube gefettet - ich fette ALLE meine Schrauben. Völlig blöd bin ich auch nicht, auch wenn es hier manches Mal so scheinen mag...
:rolleyes:

Gefettetes Gewinde hat wegen der niedrigeren Flankenreibung bei gleichem Drehmoment eine höhere Zugbelastung als trocken. Wenn sich die 7Nm auf trockenes Gewinde bezogen, kannste den Wert schon mal vergessen...

Grß mess.

Brainstormer3
23.09.2005, 08:33
Hm, das ist aber mal interessant: ja, ist das WCS-Teil (verbaut Rose serienmäßig bei den Carbon SL) und GENAU SO war's bei mir auch...



@kampfgnom: klar war die Schraube gefettet - ich fette ALLE meine Schrauben. Völlig blöd bin ich auch nicht, auch wenn es hier manches Mal so scheinen mag...
:rolleyes:

Durch das Fett verändern sich nat. die Werte für das Anzugsdrehmoment.Da kann es dann schon sein das die 7 Nm zu viel sind und es *peng* macht.
Ich kann eh nicht verstehn das man für solche Sachen einen Drehmomentenschlüssel benötigt.Ein kleiner gewinkelter Inbusschlüssel ist da viel besser.
Es gibt auch Drehmomentenschlüssel,die hören nicht aufs Wort,d.h. es klakt erst viel viel späterals er eigentlich soll.
Hab schon mal eine Nockenwellenlagerschraube ruiniert,nur weil der Drehmomentenschlüssel anstatt bei 20 erst nach ca. 30 Nm geklakt hat.

Fazit: Drehmomentenschlüssel sind ne feine Sache,aber nicht immer wirklich nötig.

Beim Kfz brauch man sie oft,beim Fahrrad meiner Meinung nach ganz ganz selten.Da sollte man sich auf sein Handgefühl verlassen (können).Wenn nicht dann doch lieber zum *freundlichen Händler* um die Ecke gehen.

veldt01
23.09.2005, 08:36
Hatte im vergangenheit auch mal Probleme mit die extreme klemmen gehabt (besonderes die Stütze schönende).
Problem war das die gewindeaufname einfahr nicht ganz durchbohrt war. Was passierte war das die bolzen schon schnell gegen dat ende lief und schon bei 5 mm nicht mehr weiter ging (wenn mann ohne gefühl weiter gedreht hätte wurden die gewinde auch kaputt gehen). Lösung: einfach weiter ausbohren und gewinde schneiden... rest haben denn nach zufriedenheit funktioniert.

Bruno
23.09.2005, 08:39
Gefettetes Gewinde hat wegen der niedrigeren Flankenreibung bei gleichem Drehmoment eine höhere Zugbelastung als trocken. Wenn sich die 7Nm auf trockenes Gewinde bezogen, kannste den Wert schon mal vergessen...

Grß mess.


o.k., o.k., aber Rose hatte die fragliche Schraube schon im Auslieferungszustand ebenfalls gefettet - kann sich also nicht auf trocken bezogen haben.

kampfgnom
23.09.2005, 12:14
@kampfgnom: klar war die Schraube gefettet - ich fette ALLE meine Schrauben. Völlig blöd bin ich auch nicht, auch wenn es hier manches Mal so scheinen mag...
:rolleyes:
War keine Unterstellung!
Der Kommentar galt toxy, weil er das als Frage formulierte...
Offenbar gehört er zur Schraubentrockentöterfraktion ;)

OCLV
23.09.2005, 15:26
Schließe mich Kampfgnom da an, kauf die doch die Sattelstützenklemmschelle von Rose mit einer Gewindebuchse statt eines festen Gewindes! Gibts glaub ich in mehreren Ausführungen für ca. 10 EUR. So eine hab ich auch, weil mir die billigen Schrauben immer versagt haben oder die Stütze reingerutscht ist. Dann habe ich mir diese WCR Klemme oder wie die bei Rose heißt besorgt und schon konnte ich die Schraube anknallen wie ich wollte (weit über 10 Nm) ohne das die Stütze reinrutschte oder mir die Schraube abgebrochen ist. Natürlich muss man auch die Klemmschelle an allen möglichen sich drehenden und aufeinander reibenden Stellen fetten, sonst ist das Drehmoment unnötig hoch.

Gruß Thomas