PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : TIME RXE ohne Spiel?



snowdan
25.09.2005, 19:47
ich hab mir mal wieder time rxe pedale gegönnt. hatte ich vor monaten schon mal kurz.

folgendes: die jetzigen haben fast gar kein seitliches spiel. als spiel definiere ich die bewegungsfreiheit, bevor die rückführende federspannung einsetzt. also die bewegungsmöglichkeit ohne dass federspannung spürbar ist. das ist bei meinen so minimal, dass es mir seltsam vorkommt. sollten ja laut time insges. 10 grad sein. sind bei mir an der ferse gemessen vvlt. 3-4mm, also sehr wenig. bei beiden pedalen.

ich hab das anders in erinnerung. irre ich? wie ist es bei euch?

toll wäre wenn jemand mal nen schuh einklicken könnte, und die auslenkung an der ferse messen könnte.

Sash2203
25.09.2005, 20:16
Also bei meinen hab ich ne ganze menge spiel!
Wenn ich dazu komm mess ich morgen mal wie viel!

reifendruck
25.09.2005, 22:12
Hallo,

habe die RXE auch. Laut Bedienungsanleitung gibt es zwei Varianten, die Schuhplatten zu montieren. Je nachdem, welche am rechten bzw. am linken Schuh angebracht wird, ergibt sich etwas seitliches Spiel oder eben auch nicht... Müsste in Deiner Anleitung eigentlich unter der Rubrik "Schuhplattenmontage" drinstehen. Ich selbst habe die Variante ohne Spiel gewählt, die andere Variante habe ich noch gar nicht ausprobiert, daher kann ich auch nicht sagen, wie gut das funktioniert. Ich finde die Lösung vom Prinzip her eigentlich genial, bei anderen Herstellern braucht man ja manchmal je nach gewünschtem Spiel spezielle Schuhplatten.

espresso
25.09.2005, 22:16
Meines Wissens ist das Spiel dasselbe, wenn man die Cleats vertauscht. Nur der Abstand des Fußes zur Kurbel verändert sich.

Achja, bei mir ist auch Spiel satt. Zum Messen bin ich im Moment zu müde...

snowdan
25.09.2005, 22:28
also das seitlich "verrutschen meine ich nicht, sondern das spiel in drehrichtung.

technisch verorte ich das problem bei den platten.

für grobe messwerte wäre ich äusserst dankbar, damit ich morgen beim händler meine bedenken substantiieren kann.

reifendruck
25.09.2005, 22:35
Jetzt kapier' ich erst worum's Dir geht. Ich messe morgen mal nach...

Kann mich aber erinnern, dass es mir im "Neuzustand" auch noch mehr als jetzt so vorkam, dass schon bei kleinster Fußdrehung ein Widerstand da ist. Meine sind jetzt seit 2000km drauf.

snowdan
25.09.2005, 22:41
Jetzt kapier' ich erst worum's Dir geht. Ich messe morgen mal nach...

Kann mich aber erinnern, dass es mir im "Neuzustand" auch noch mehr als jetzt so vorkam, dass schon bei kleinster Fußdrehung ein Widerstand da ist. Meine sind jetzt seit 2000km drauf.

könnten fertigungstolerenzen bei den messingklötzen an den cleats sein. technisch gesehen ist da jetzt zu viel material an den seiten, weswegen das pedal zu früh "anschlägt".

lord helmchen
26.09.2005, 08:01
hab seit 2 Tagen die RXE. Konnte auch nicht sehr viel Spiel (Fersenfreiheit) feststellen, aber auf jeden Fall genausoviel wie bei SPD SL . Bei den Schuhplatten, je nach dem auf welche Seite ich sie gebe, gibts 2 Möglichkeiten den Abstand zur Kurbel festzulegen. Die grobe Fersengrundeinstellung nimmst du bei der Schuplatte mit der vorderen Befestigungsschraube vor +/- 5 Grad. Dieses System finde ich genial und um Längen besser als bei allen anderen, wo praktisch keine Einstellung möglich ist.

Optisch macht das graue Plastik halt nichts her aber die Funktion ist einmalig. Mal schauen wie lange sie halten.

holly79
26.09.2005, 10:17
Hallo,

ichhabe seit ca. drei Monaten die RXE. Habe beide Varianten der Schuhplattenmontage ausprobiert und einen eindeutigen Unterschied der Bewegungsfreiheit gespührt. So, habe jetzt mal ein großes Geodreieck rausgeholt und nachgemessen:

Auf die 10° komme ich aber auch nur sehr sehr knapp. Sind wohl eher 5-8°. Für mich genau richtig!

Ansonsten ein super Pedal!!! :)
Gruss, Holly

lord helmchen
26.09.2005, 12:07
Kann durchaus sein, daß die eine Variante die Drehung der Ferse mehr nach innen zuläßt und bei umgekehrter Montage die Drehung nach außen geht. Müßte ich mal überprüfen.

gregor74
26.09.2005, 12:19
Habe an zwei Rädern das RXS Pedal und habe auch gemerkt, daß mit wachsender Benutzungsdauer (>6000km), das Spiel deutlich größer wird.
Am Cleat lag es nicht, denn auch mit neuen Platten war deutlich zuviel Spiel da. Habe jetzt mal Probeweise die Auslösehärte auf die max. Stufe gedreht und es ist deutlich besser geworden.

paulipirat
26.09.2005, 12:30
ich hab auch reichlich spiel. und dazu im wiegetritt noch so ein tolles kacken...

gregor74
26.09.2005, 12:59
ich hab auch reichlich spiel. und dazu im wiegetritt noch so ein tolles kacken...
Das hatte ich noch vergessen. Ist jetzt mit der höheren Auslösehärte weg.

snowdan
26.09.2005, 13:10
die auslösehärte kommt mir auch härter vor als beim voherigen RXE.

holly79
26.09.2005, 13:22
Hallo,

also, die RXS haben eine einstellbare Auslösekraft (6-8 Nm), die RXE haben eine feste Auslösekraft von 6 Nm.

Meine RXE sind zwar noch recht neu, ein Knacken bzw. eine Veränderung des Winkels oder der Auslösekraft konnte ich bisher nicht feststellen!

Könnte sein, dass sich die Auslösekraft leicht ändert, jenachdem wierum die Schuhplatten montiert wurden (kurzer oder weter Winkel). Die Messingdinger an der Platte haben zu den unterschiedlichen Seiten hin eine unterschiedliche Steigung. Wenn man berücksichtigt, das die Kraft auf einen längeren Weg verteilt wird. Ist es logisch, dass sich die Auslösekraft unterschiedlich anfühlen kann!


Gruss, Holly

snowdan
26.09.2005, 13:23
Hallo,

also, die RXS haben eine einstellbare Auslösekraft (6-8 Nm), die RXE haben eine feste Auslösekraft von 6 Nm.

Meine RXE sind zwar noch recht neu, ein Knacken bzw. eine Veränderung des Winkels oder der Auslösekraft konnte ich bisher nicht feststellen!

Gruss, Holly


wie gesagt, mir geht es ja um den umfang des spiels, BEVOR die federspannung einsetzt.

holly79
26.09.2005, 13:33
wie gesagt, mir geht es ja um den umfang des spiels, BEVOR die federspannung einsetzt.

Hatte mich schon weiter oben dazu geäußert. Habe nachgemessen. So, wie ich jetzt die Schuhplatten montiert habe, ist das Spiel geringer als die angegebenen 10°!
Fällt gerade auf, dass diese mit 15° abgegeben ist!!!
Wobei mir beim nochmaligen hinsehen aufgefallen ist:

Eigentlich müsste der Winkel immer gleich sein, da ja nur die Kraft die Feder wegzudrücken, auf einen unterschiedlich langen Weg verteilt wird (Lange Schräge, kurze Schräge des Messinnippels der Schuhplatte).
Ich glaube also, dass die Feder so oder so gestaucht wird nachdem der wirkiche Federfreie Weg überschritten ist, nur dass man es bei der einen Montage der Schuhplatten den übergang wahrscheinlich nicht so merkt!

Gruss, Holly

snowdan
26.09.2005, 13:47
Hatte mich schon weiter oben dazu geäußert. Habe nachgemessen. So, wie ich jetzt die Schuhplatten montiert habe, ist das Spiel geringer als die angegebenen 10°!
Fällt gerade auf, dass diese mit 15° abgegeben ist!!!
Wobei mir beim nochmaligen hinsehen aufgefallen ist:

Eigentlich müsste der Winkel immer gleich sein, da ja nur die Kraft die Feder wegzudrücken, auf einen unterschiedlich langen Weg verteilt wird (Lange Schräge, kurze Schräge des Messinnippels der Schuhplatte).
Ich glaube also, dass die Feder so oder so gestaucht wird nachdem der wirkiche Federfreie Weg überschritten ist, nur dass man es bei der einen Montage der Schuhplatten den übergang wahrscheinlich nicht so merkt!

Gruss, Holly

die 15 grad sind der ausstiegswinkel.

die +-5 grad (summe 10) (als teilmenge der 15/30 grad)sind laut time die bewegungsfreiheit. die sollten frei von federspannung sein, also so wie das spiel bei look oder SL. und das ist bei mir nicht der fall.

varenga
26.09.2005, 14:04
Ja, sehe ich genauso.

JEDE seitliche Bewegung des Fußes ist quasi schon ein Teil des Auslöseprozesses, einfach so drin "rumrutschen" wie noch bei SPD-R von Shimano kann ich damit nicht. Schade, denn vom Gefühl her ist es schon besser, wenn man ein wenig Freiheit im Fuß hat.

Ist übrigens bei mir bei zwei Paar Pedalen so, da ich die RXS an zwei Rädern fahre. Sehr merkwürdig das ganze.

Hab mir schon überlegt, ob ich nicht einfach ein Stück vom Messingblock abschleifen soll seitlich, damit ich ein wenig spannungsfreies Spiel habe im Fuß.

Würde mir das jemand empfehlen?

Gruß,

Varenga

snowdan
26.09.2005, 14:23
Ja, sehe ich genauso.

JEDE seitliche Bewegung des Fußes ist quasi schon ein Teil des Auslöseprozesses, einfach so drin "rumrutschen" wie noch bei SPD-R von Shimano kann ich damit nicht. Schade, denn vom Gefühl her ist es schon besser, wenn man ein wenig Freiheit im Fuß hat.

Ist übrigens bei mir bei zwei Paar Pedalen so, da ich die RXS an zwei Rädern fahre. Sehr merkwürdig das ganze.

Hab mir schon überlegt, ob ich nicht einfach ein Stück vom Messingblock abschleifen soll seitlich, damit ich ein wenig spannungsfreies Spiel habe im Fuß.

Würde mir das jemand empfehlen?

Gruß,

Varenga


das krasse ist: mein altes rxe hatte ausreichend seitliches, spannungsfreies spiel!!! hat jetzt ein kollege, ich fahr da gleich mal hin. ich tippe auf fertigungsstreuung beim messingklotz.

centurion (d-vertrieb) hat mir grad am telefon bestätigt, dass es +-5 grad spannungsfreie bewegungsfreiheit zu geben hat.

reifendruck
26.09.2005, 14:43
Also mich stört das überhaupt nicht, dass bei einer Fußdrehung ein gewisser Widerstand da ist. Ich musste zwar am Anfang nach den ersten Fahrten nochmal die Fußplattendrehung korrigieren, aber seither habe ich nie das Gefühl gehabt, mich irgendwie im Pedal drehen zu müssen. Und wenn, dann ist die Auslösekraft immer noch so hoch und der Grenzbereich immer noch so definiert spürbar, dass es meiner Meinung nach kaum vorkommen kann, dass man ungewollt auslöst. Ist zumindest mir noch nicht passiert...

snowdan
26.09.2005, 16:38
also: war bei nem kollegen mit RXE. fazit: es liegt an den platten. seine (fast neuen) platten haben spiel in seinem pedal (fast neu), meine platten in seinem pedal nicht.

bike24 schickt mir jetzt nen satz platten zu. mal sehen wie die sind.

die sache wirft nicht das beste licht auf die fertigung bei time.

snowdan
26.09.2005, 19:05
mehr substanz bitte ;)

pezz88
26.09.2005, 19:21
Habe mal eine generelle Frage zu den Time Pedalen:

Passen die Platten an die Look Aufnahme an den Schuhen (3 Schrauben!)?

Wo besteht denn der Unterschied zwieschen RXE und RXS?

Sind die Diger zu empfehlen, möchte von meinen knarrenden Look weg.

Pezz

snowdan
26.09.2005, 19:23
Habe mal eine generelle Frage zu den Time Pedalen:

Passen die Platten an die Look Aufnahme an den Schuhen (3 Schrauben!)?

Wo besteht denn der Unterschied zwieschen RXE und RXS?

Sind die Diger zu empfehlen, möchte von meinen knarrenden Look weg.

Pezz


ja

rxs haben eine verstellbare auslösehärte, 6-8Nm statt 6 fix.

absolut zu empfehlen, ich nehme an mein problem ist mit neuen plattem behoben. ich weiss ja dass es geht!

holly79
27.09.2005, 07:58
Also ich wrde mir das Geld sparen und die RXE nehmen. Das mit dem Einstellen der Auslösehärte bei den RXS-Pedale ist ein lacher. 6-8 Nm!!! Haha, dass ich nicht lache. Das ist sogut wie garnichts. Das Feature hätten die auch weglassen können, wie beim RXE-Modell.
ABER, das RXS ist natürlich auch gleich mal 40g leichter oder so. Kostet dafür aber auch das doppelte. Die Lager sind ja sowieso die gleichen. Also haste da nichts zu befürchte!
Also, falls Du kein Gewichtsfetischist bist, dann hol Dir lieber das RXE!

Grus, Holly

Nano
27.09.2005, 09:32
Die RXS Ti Carbon können die 195 gramm aber nicht ganz einhalten. Meine sind genau 200 gramm, anonsten habe ich auch seitliches Spiel und kein Knacken.

lord helmchen
27.09.2005, 10:03
Hab mir die Fersenstellung am Schuh mit den Platten eingestellt. Habe am Pedal quasi auch kein Spiel, sondern eine konstante Federspannung die, wenn ich die Ferse drehe, stärker wird. Empfinde das als angenehmer, da eine gewisse Führung vom Pedal her gegeben ist aber sie nicht so stark ist, daß keine Bewegung zugelassen wird.

snowdan
27.09.2005, 10:52
Hab mir die Fersenstellung am Schuh mit den Platten eingestellt. Habe am Pedal quasi auch kein Spiel, sondern eine konstante Federspannung die, wenn ich die Ferse drehe, stärker wird. Empfinde das als angenehmer, da eine gewisse Führung vom Pedal her gegeben ist aber sie nicht so stark ist, daß keine Bewegung zugelassen wird.

dann hast du auch faule platten, die nciht der time-spezifikation entsprechen. laut time muss es +-5 grad bewegungsfreiheit geben, ohne federspannung. wenn du das ohne gut findest, glück gehabt.

wenn ich keine ordentlichen platen bekomme, kann time mich mal gern haben.
ich glaub dann würde ich aus trotz speedplay kaufen.

Marco Gios
27.09.2005, 14:38
auch faule platten, die nciht der time-spezifikation entsprechen.

Hattest du die Platten deiner ersten RXE am gleichen Schuh oder könnte es vielleicht an deinen Schuhsohlen liegen? Vielleicht tritt der Effekt auf, wenn die Sohle nicht ganz plan ist und sich die Platte verzieht. (Nur so eine Idee.)

snowdan
27.09.2005, 16:55
Hattest du die Platten deiner ersten RXE am gleichen Schuh oder könnte es vielleicht an deinen Schuhsohlen liegen? Vielleicht tritt der Effekt auf, wenn die Sohle nicht ganz plan ist und sich die Platte verzieht. (Nur so eine Idee.)


die idee hatte ich auch. das phänomen ist auch mit der nackten platte im pedal da. hat mit den schuhen rein gar nichts zu tun.

ich bin mir absout sicher, dass time die fertigung der platten nicht im griff hat.

das problem liegt ausschlieslich am messingklotz, dessen form einfach nicht stimmt.