PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kuota Kharma



lijon2
27.09.2005, 17:23
Hallo,

meine Händler hat mir einen Kharma Rahmen angeboten. Gibts Unterschiede der Modelle 2004 und 2005?
Kommt 2006 ein neuer, mit eventuell größeren Veränderungen?

Gruß

Lijon

bigpeda07
27.09.2005, 17:28
Lt. Messe sehen die Modelle gleich aus, neu sind nur die "farbigen" Rahmen, gabs aber ja schon dieses Jahr, also 2006 keine neuen Modelle im Rennradbereich,
ausser Modell "K-Factor" für Triathlon

breitensportler
27.09.2005, 17:39
2004 Kharmas haben einen angenieteten (plus angeklebten?) Umwerfersockel, ab einem
mir nicht bekannten Zeitpunkt wurde auf Benutzung einer Umwerferschelle gewechselt.

Dazu gab es auch einen Fred.

matt

bigpeda07
27.09.2005, 17:47
Hier hab sich ein paar Bilder der Kuotas auf der Eurobike!http://test.r-c-c.net/euro05/kuota.html

Jack
27.09.2005, 18:20
Hier hab sich ein paar Bilder der Kuotas auf der Eurobike!http://test.r-c-c.net/euro05/kuota.html
geil

paulipirat
27.09.2005, 19:09
Hier hab sich ein paar Bilder der Kuotas auf der Eurobike!http://test.r-c-c.net/euro05/kuota.html
geile bilder! geile teile! und bestimmt auch geile preise!

Noize
27.09.2005, 19:41
Hallo,

meine Händler hat mir einen Kharma Rahmen angeboten. Gibts Unterschiede der Modelle 2004 und 2005?
Kommt 2006 ein neuer, mit eventuell größeren Veränderungen?

Gruß

Lijon

Hier hast einen Link zu meinem 2006er Kharma (http://www.rennrad-news.de/forum/showpost.php?p=93619&postcount=10h) in Antrazith

Unterschiede gibt's bei der Gabel, wenn ich das richtig sehe.

gozilla
27.09.2005, 19:41
Nun ja Jungs...
neben dem noch nciht lieferbaren K-Factor und den farbigen Kharmas hat sich im Detail am Kalibur auch was geändert...

...das in diesem Fred angesprochene Kharma hat neben dem Schellenumwerfer nun endlich (serienmäßig) eine gerade Gabel (und zwar die einzig wahre für dieses Rad) und auf Wunsch auch einen gescheiten Steuersatz...
...die farbigen Dinger sind die meisten lieferbar nur die großen XXL leider noch nicht :heulend: :heulend:

Ach ja...die Preise haben auch etwas angezogen :eek:
Gruß G

Green Turismo
27.09.2005, 19:45
Das Kharma soll eine leichtere Gabel bekommen und der Aufpreis für Farbe soll nicht mehr 200,- sondern 100,- Euro betragen.

Gruß Hendrik

EDIT: Aufgrund der Gabel gibt es wohl insgesamt eine kleine Preisanhebung, stimmt. Wobei die Farbigen dann immer noch günstiger werden sollten als ´05.

Noize
27.09.2005, 19:55
Das Kharma soll eine leichtere Gabel bekommen und der Aufpreis für Farbe soll nicht mehr 200,- sondern 100,- Euro betragen.

Gruß Hendrik

EDIT: Aufgrund der Gabel gibt es wohl insgesamt eine kleine Preisanhebung, stimmt. Wobei die Farbigen dann immer noch günstiger werden sollten als ´05.

Die gerade Gabel am bunten Kharma kannst du 2 Postings weiter oben im Link finden

gozilla
27.09.2005, 20:01
Das Kharma soll eine leichtere Gabel bekommen und der Aufpreis für Farbe soll nicht mehr 200,- sondern 100,- Euro betragen.

Gruß Hendrik

EDIT: Aufgrund der Gabel gibt es wohl insgesamt eine kleine Preisanhebung, stimmt. Wobei die Farbigen dann immer noch günstiger werden sollten als ´05.


Also nur mal so zur Info...die Gabel die jetzt drin ist hat wenn Du sie extra geordert hast zum Rahmenkit (quasi im Tausch) im EK 100 Steine Aufpreis gekostet...der VK für die Farbigen Teile ist 1339 Steine also 100 teurer als die Schwarzen...
Ansonsten siehe hier
http://www.kuota.de/downloads/VK-2006-KUOTA-RAHMEN-VK.pdf

Gruß G

Green Turismo
27.09.2005, 20:14
Also nur mal so zur Info...die Gabel die jetzt drin ist hat wenn Du sie extra geordert hast zum Rahmenkit (quasi im Tausch) im EK 100 Steine Aufpreis gekostet...der VK für die Farbigen Teile ist 1339 Steine also 100 teurer als die Schwarzen...
Ansonsten siehe hier
http://www.kuota.de/downloads/VK-2006-KUOTA-RAHMEN-VK.pdf

Gruß G

Aufpreis für das Modell 2006 (also mit der geraden Gabel) effektiv bei Radsport Smit 40,- Euro. Hatte mir das 05er Rahmenkit (schwarz) für 1079,- angeboten. Das 06es Set für 1119,- Euro, macht also nur 40,- Euro Aufpreis. Set in Farbe dann wohl ca. 1219,- Sind natürlich Angebotspreise, aber die sind ja schliesslich das Ausschlaggebende.

Gruß Hendrik

gozilla
27.09.2005, 20:26
Aufpreis für das Modell 2006 (also mit der geraden Gabel) effektiv bei Radsport Smit 40,- Euro. Hatte mir das 05er Rahmenkit (schwarz) für 1079,- angeboten. Das 06es Set für 1119,- Euro, macht also nur 40,- Euro Aufpreis. Set in Farbe dann wohl ca. 1219,- Sind natürlich Angebotspreise, aber die sind ja schliesslich das Ausschlaggebende.

Gruß Hendrik

Hi Hendrik,
Nun was SMIT für Preise bei Kuota macht weiß ich nicht...aber sind sehr angenehme Leute dort...und haben auch viel Erfahrung in der Branche, wobei sie mit manchen Produkten und Marken die sie anbieten nicht immer nur Glück haben :rolleyes:

...es gibt hier auch ein Forumsmitglied das als Händler ebenso Kuota verkauft...vielleicht fragst Du den Mal nach seinem Versandpreis...

..also wenn Du noch dieses Jahr ein Kharma haben möchtest und Du keine große Größe brauchst dann kauf es :Applaus: :Applaus:
Gruß G

lijon2
27.09.2005, 20:30
Tolle Räder :)

Hab noch ne Frage zur Rahmengröße.

Bin 174 cm mit 79 cm Schrittlänge ( relativ kurze Beine)

Soll ich M oder L nehmen?
Ist das eigentlich ein Slooping-Rahmen ?

Gruß

Lijon

Green Turismo
27.09.2005, 20:37
Hi Hendrik,
Nun was SMIT für Preise bei Kuota macht weiß ich nicht...aber sind sehr angenehme Leute dort...und haben auch viel Erfahrung in der Branche, wobei sie mit manchen Produkten und Marken die sie anbieten nicht immer nur Glück haben :rolleyes:

...es gibt hier auch ein Forumsmitglied das als Händler ebenso Kuota verkauft...vielleicht fragst Du den Mal nach seinem Versandpreis...

..also wenn Du noch dieses Jahr ein Kharma haben möchtest und Du keine große Größe brauchst dann kauf es :Applaus: :Applaus:
Gruß G

Hätte es mir auch beinahe bei Smit gekauft, allerdings habe ich mich dann doch für das Isaac Force entschieden. ;)

gozilla
27.09.2005, 20:42
Tolle Räder :)

Hab noch ne Frage zur Rahmengröße.

Bin 174 cm mit 79 cm Schrittlänge ( relativ kurze Beine)

Soll ich M oder L nehmen?
Ist das eigentlich ein Slooping-Rahmen ?

Gruß

Lijon

Nun da ich ja gerade in ähnlicher Sache schon mal gerechnet habe ...folgendes...der L und der M liegen relativ eng beinander...also bei eher sportlicher Position das M und bei mehr Komfort das L...

Gruß G

Manitou
27.09.2005, 21:35
Der Hinterbau wird sich beim Kharma im Laufe der Produktion ändern! Desweiteren bekommt es eine neue Gabe (ähnlich der K32 ). Die Lackierten behalten die K30 (wing)!

http://www.leichtbau-konfigurator.de/files/pics/eb_story/kuota_kharma.jpg

schimpanso105
27.09.2005, 21:39
Hallo, ist evlt. etwas OT aber ich habe leider noch niemanden gefunden der mir bisher weiterhelfen konnte.

Habe mir ebenfalls den Kharma Rahmen besorgt. Ist schon das Modell ohne Umwerfersockel.

Über den Winter möchte ich das Rad aufbauen. Als ich mir den Rahmen näher betrachtet hatte kam mir folgende Frage in den Sinn.
Im Tretlagerbereich ist am Rahmen die obligatorische Kunststoff-Umlenkplatte angebracht. Die Zugführung zum Umwerfer läuft durch den Rahmen im Tretlagerbereich hindurch nach oben. Von der Umlenkplatte aus gesehen muss der Zug (das Stahlseil) jedoch (meiner Ansicht nach) ziemlich stark abgewinkelt werden, um durch das Loch im Rahmen nach oben geführt werden zu können.
Wie ist dies bei den Besitzern des hier angesprochenen Rahmens gelöst?? Ist bei Euch der Zug von der Umlenkplatte ausgehend tatsächlich stark abgewinkelt nach oben verlegt? Habe die Befürchtung, dass das Stahlseil da (durch die Spannung) nach einiger Zeit in den Rahmen , oder die Umlenkplatte, einschneiden kann.

Für Feedback bin ich, wie immer, dankbar.
Gruß vom
schimpanso105

Manitou
27.09.2005, 21:49
was ist das problem mit dem umwerfersockel? find das eigentlich die bessere lösung!!!

manitou

schimpanso105
27.09.2005, 22:03
Tolle Räder :)

Hab noch ne Frage zur Rahmengröße.

Bin 174 cm mit 79 cm Schrittlänge ( relativ kurze Beine)

Soll ich M oder L nehmen?
Ist das eigentlich ein Slooping-Rahmen ?

Gruß

Lijon

Ich bin 176 cm mit 83 cm Schrittlänge und habe mir den Rahmen in Größe L besorgt.

Evtl. hilft Dir das in Deiner Entscheidungsfindung etwas weiter.

schimpanso105
27.09.2005, 22:09
was ist das problem mit dem umwerfersockel? find das eigentlich die bessere lösung!!!

manitou

Angeblich gab es mit dem Umwerfersockel Probleme. Hat sich anscheinend bei einigen Rahmen gelockert!? Habe das hier im Forum irgendwo mal gelesen.

squalo
27.09.2005, 23:07
Hi Hendrik,
Nun was SMIT für Preise bei Kuota macht weiß ich nicht...aber sind sehr angenehme Leute dort...und haben auch viel Erfahrung in der Branche, wobei sie mit manchen Produkten und Marken die sie anbieten nicht immer nur Glück haben :rolleyes:

...es gibt hier auch ein Forumsmitglied das als Händler ebenso Kuota verkauft...vielleicht fragst Du den Mal nach seinem Versandpreis...

..also wenn Du noch dieses Jahr ein Kharma haben möchtest und Du keine große Größe brauchst dann kauf es :Applaus: :Applaus:
Gruß G
...war auch letze Woche bei SMIT wegen nem Kharma. Das 06er in Farbe zB. wird wohl momentan noch schwer zu bekommen sein. Die neue Gabel ist auch beim "Bunten" nun gerade.

Welches Forumsmitglied verkauft denn hier noch Kuota?

Gruß

bigpeda07
28.09.2005, 10:16
Hier werden die Teile derzeit verkauft:
http://search.ebay.de/search/search.dll?from=R40&satitle=kuota

schimpanso105
28.09.2005, 22:16
Hallo, ist evlt. etwas OT aber ich habe leider noch niemanden gefunden der mir bisher weiterhelfen konnte.

Habe mir ebenfalls den Kharma Rahmen besorgt. Ist schon das Modell ohne Umwerfersockel.

Über den Winter möchte ich das Rad aufbauen. Als ich mir den Rahmen näher betrachtet hatte kam mir folgende Frage in den Sinn.
Im Tretlagerbereich ist am Rahmen die obligatorische Kunststoff-Umlenkplatte angebracht. Die Zugführung zum Umwerfer läuft durch den Rahmen im Tretlagerbereich hindurch nach oben. Von der Umlenkplatte aus gesehen muss der Zug (das Stahlseil) jedoch (meiner Ansicht nach) ziemlich stark abgewinkelt werden, um durch das Loch im Rahmen nach oben geführt werden zu können.
Wie ist dies bei den Besitzern des hier angesprochenen Rahmens gelöst?? Ist bei Euch der Zug von der Umlenkplatte ausgehend tatsächlich stark abgewinkelt nach oben verlegt? Habe die Befürchtung, dass das Stahlseil da (durch die Spannung) nach einiger Zeit in den Rahmen , oder die Umlenkplatte, einschneiden kann.

Für Feedback bin ich, wie immer, dankbar.
Gruß vom
schimpanso105

Hmmm....fährt denn hier keiner den Rahmen??? Keiner da, der im Tretlagerbereich die Zugverlegung zum Umwerfer kontollieren, und mir einen Tipp geben könnte???
Muss wohl ein ganz mieser Rahmen sein, den ich mir da eingehandelt habe..... :D

Noize
28.09.2005, 22:44
Hmmm....fährt denn hier keiner den Rahmen??? Keiner da, der im Tretlagerbereich die Zugverlegung zum Umwerfer kontollieren, und mir einen Tipp geben könnte???
Muss wohl ein ganz mieser Rahmen sein, den ich mir da eingehandelt habe..... :D

Ich hab diese Konstruktion auch als ziemlich "komisch" empfunden. Ich hab den Zughalter (das plastikteil, dass die Züge um das Tretlager führt) einfach mal um 180° gedreht, damit ist der Zug für den Umwerfer nicht so stark versetzt, trotzdem schneidet der Zug stark in den Carbonrahmen rein, weil keine Umlenkung da ist. Naja, schaut nicht toll aus, aber die Schalterei funktioniert. An meinem alten Pinarello war das jedenfalls viel schöner gelöst.

Noize

gozilla
29.09.2005, 07:27
Hallo, ist evlt. etwas OT aber ich habe leider noch niemanden gefunden der mir bisher weiterhelfen konnte.

Habe mir ebenfalls den Kharma Rahmen besorgt. Ist schon das Modell ohne Umwerfersockel.

Über den Winter möchte ich das Rad aufbauen. Als ich mir den Rahmen näher betrachtet hatte kam mir folgende Frage in den Sinn.
Im Tretlagerbereich ist am Rahmen die obligatorische Kunststoff-Umlenkplatte angebracht. Die Zugführung zum Umwerfer läuft durch den Rahmen im Tretlagerbereich hindurch nach oben. Von der Umlenkplatte aus gesehen muss der Zug (das Stahlseil) jedoch (meiner Ansicht nach) ziemlich stark abgewinkelt werden, um durch das Loch im Rahmen nach oben geführt werden zu können.
Wie ist dies bei den Besitzern des hier angesprochenen Rahmens gelöst?? Ist bei Euch der Zug von der Umlenkplatte ausgehend tatsächlich stark abgewinkelt nach oben verlegt? Habe die Befürchtung, dass das Stahlseil da (durch die Spannung) nach einiger Zeit in den Rahmen , oder die Umlenkplatte, einschneiden kann.

Für Feedback bin ich, wie immer, dankbar.
Gruß vom
schimpanso105

Moin moin,
nun ich hatte bis jetzt beim Kharma noch keine Schwiegrigkeiten beim Umwerferzug...wobei noch keines ohne Anlöt dabei war.
Aber beim Cervelo Soloist ist das genau die gleich ******* beim Umwerferzug...der Zug läuft zu extrem um das Tretlager und behindert den Umwerfer in seinem Schwenkbereich besonders bei Shimano Werfern...
Gibt meines Erachtens 2 Möglichkeiten:
-klebe noch ein Stück mehr an die Plastikzugführung an die vorhandenen dran damit sie verlängert wird (hatte ich bei meinem Cervelo so gemacht) beim Kharma ist meines Wissen nach eine Blechführung verschraubt ergo alte weg neue dran und schauen daß die Seite des Umwerfers länger ist.
-vorgehen wie bei den 26Zoll Triarennern mit kurzem Hinterbau...an der Umwerferbefestigung eine Unterlegscheibe und eine längere Schraube montieren und so den Umwerfer etwas nach hinten setzen.
Gruß G

schimpanso105
29.09.2005, 08:16
Danke Euch beiden für die Infos!

Ich werde eine Campa Chorus Gruppe verbauen von daher kann ich noch nicht sagen wie sich der Umwerfer bezüglich des Schwenkbereichs verhält, da ich bisher mit schimpanso 105 unterwegs war. :)

Habe mir mittlerweile folgendes überlegt:
Die Umlenkplatte am Tretlager wird umgebaut (wird durch AL-Teil ersetzt) und für die Aufnahme von NOKON -Hülsen vorbereitet. Das Loch im Rahmen werde ich, falls notwendig, etwas aufbohren damit auch dort die NOKON - Hülsen eingesteckt werden können. Somit kann ich von der Umlenkplatte aus zu dem Loch im Rahmen einige Glieder des NOKON Systems einfädeln. Ich erwarte mir dadurch einen etwas besseren Radius für die Zugverlegung. Somit müsste das "abrupte" Abknicken des Zuges nach oben zum Umwerfer gemildert werden, was letztendlich auch ein Einschneiden des Zuges in den Rahmen selbst verhindern sollte.

Gruß
schimpanso105

PS:
Finde es schade das man, an dem ansonsten gut verarbeiteten Rahmen, selber basteln muss um eine saubere Zugführung zu bekommen.

CC Haarmann
29.09.2005, 08:36
@schimpanso

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Wechsel auf Campa - lass nur die Nokons weg, hatte ich für etwa einen Monat an meiner 2005er Chorus Gruppe - riesen Schritt zurück von den orig. Campa Zügen, seit dem Rückbau auf Serienzüge hab ich wieder richtig Spass mit dem Rad.

Gruss
Claude

Kadikater
29.09.2005, 08:59
habe an drei rädern nokons verbaut und letzten monat auch beim kumpel mit campa. funzt alles super. hast du die auch richtig montiert? liegt ja eine sehr gute und ausführliche anleitung dabei!
ja mir ist bekannt in d liest so was kein mensch...

Radlwadl
29.09.2005, 10:13
Ich bin 176 cm mit 83 cm Schrittlänge und habe mir den Rahmen in Größe L besorgt.

Evtl. hilft Dir das in Deiner Entscheidungsfindung etwas weiter.

Hallo Schimpanso105,

bin 179, SChrittlaenge hab ich nicht im Kopf (sorry), und wollt mir Groesse M besorgen. Hab ein Kredo in L gefahren (gleiche Geometrie wie das Kharma), und musste den Sattel _sehr_ weit runter und recht weit vor nehmen, um gut ueber den Pedalen zu sitzen. Das sah dann irgendwie affig aus (aber fuer einen Schimpanso... :) ) . Trotzdem bin ich nun etwas verunsichert...
@Manitou: was soll sich denn am Hinterbau aendern?

Taugt der Steuersatz des Serien Kharmas (ist ein Ritchey Pro insert) nix? Kann man dem beim Serienrad auch aendern lassen?

Mein Plan: Kharme (M) in rot, Campa Chorus 2/10, Zonda LR und die Kuota Kurbeln.

Und nochwas: Bin neu hier und wollte gleich posten, bevor ich mein Profil anleg - das kommt gleich noch.


Kette rechts,
Chris

Manitou
29.09.2005, 10:16
S-Bend und werden aerodynamischer!

Sun Tse
29.09.2005, 10:34
Hey!

Kennt einer im Großraum Wuppertal (Bergisches Land allgemein) einen Händler der Kuota vertreibt?

schimpanso105
29.09.2005, 12:41
Hallo Schimpanso105,

bin 179, SChrittlaenge hab ich nicht im Kopf (sorry), und wollt mir Groesse M besorgen. Hab ein Kredo in L gefahren (gleiche Geometrie wie das Kharma), und musste den Sattel _sehr_ weit runter und recht weit vor nehmen, um gut ueber den Pedalen zu sitzen. Das sah dann irgendwie affig aus (aber fuer einen Schimpanso... :) ) . Trotzdem bin ich nun etwas verunsichert...
@Manitou: was soll sich denn am Hinterbau aendern?

Taugt der Steuersatz des Serien Kharmas (ist ein Ritchey Pro insert) nix? Kann man dem beim Serienrad auch aendern lassen?

Mein Plan: Kharme (M) in rot, Campa Chorus 2/10, Zonda LR und die Kuota Kurbeln.

Und nochwas: Bin neu hier und wollte gleich posten, bevor ich mein Profil anleg - das kommt gleich noch.


Kette rechts,
Chris

@Chris

Momentan fahre ich genau das selbe Rad mit 56`er Rahmen wie es DanRacer in der Tourgalerie vorgestellt hat.
http://www.tourgalerie.de/gallery/displayimage.php?album=search&cat=0&pos=0
Fahre z.Z. mit ca. 6cm Überhöhung (Vorbaulänge ca. 105mm). Das Oberrohr ist bei dem Rad ca. 0,5 cm länger als das des Kharma Rahmens in Größe L.
Auf dem jetzigen Rad komme ich gut zurecht, tendenziell könnte ich mit dem Lenker sogar noch etwas nach unten.
Den Kharma Rahmen habe ich mal über den Bianchi Rahmen gehalten. Am Tretlager und den zwei Radachsen ausgerichtet erscheint das Oberrohr des Kharma Rahmens gegenüber dem des Bianchi abfallend.
Da ich, wie gesagt, mit dem Bianchi gut zurecht komme wird der Khrama Rahmen in L auch passen. Werde beim Kharma wohl etwas mehr Überhöhung machen, was bis ca. 8-9cm technisch möglich sein sollte. Der Vorbau wird aufgrund der Schwerpunktlage gewählt und dürfte sich so um 105 + X mm bewegen.
Wenn Du mit noch mehr Überhöhung fahren willst wäre die Größe M wohl besser für Dich.

Mein Plan für das Kharma sieht momentan so aus:
Rahmen -> Größe L
Gruppe -> Chorus 05 komplett 2x10
LR -> Campa Eurus
Vorbau und Lenker -> von Syntace
Sattel -> noch keine Präferenzen
Züge -> NOKON (wg. Zug zum Umwerfer; habe am MTB auch NOKON montiert und noch nie Probleme damit gehabt)

Gruß
schimpanso

PS:
Im Gegensatz zu dem Tierchen welcher der Namensgeber für mich hier im Forum war habe ich genau umgekehrte Proportionen, was meine Arm und Beinlängen betrifft....und vor allem weit weniger Haare am Body.... :D

PS PS:
An dieser Stelle noch einmal Dank an C40 für seine Beratung :Applaus: , leider hat es mit dem F10 nicht geklappt....

Radlwadl
29.09.2005, 13:17
Jetzt hab ich mich doch arg gewundert, und mir nommel die Geometrieen auf kuota.de angesehen. Holleriti, da waer beinah ein Unglueck passiert :) und ich haette das Kharma in M bestellt... Ich bin das Kredo in XL gefahren und will mir das Kharma in L holen.... Nu is alles klar ;)
Im Gegensatz zu meinem alten Radl, ist das Oberrohr bei Groesse L um 1 cm laenger. Die Sitzposition auf dem XL Kredo war laengenmaessig ok, Ueberhoehung war komfortabel - aber die ist ja beim kleineren Rahmen eh 2cm geringer. Beim Vorbau tendiere ich zu einem 100er.

Bei meinem Plan zum Kharma kristallisieren sich die Zondas als LRS heraus...

Gruesse,
Chris

schimpanso105
29.09.2005, 13:21
Jetzt hab ich mich doch arg gewundert, und mir nommel die Geometrieen auf kuota.de angesehen. Holleriti, da waer beinah ein Unglueck passiert :) und ich haette das Kharma in M bestellt... Ich bin das Kredo in XL gefahren und will mir das Kharma in L holen.... Nu is alles klar ;)


ROFL.....
Gut das wir verglichen haben..... :knipoog:

Radlwadl
29.09.2005, 13:25
Na, ich denk beim Haendler waers schon aufgefallen, aber so ist schon besser :)
Laesst Du eigentlich einen anderen Steuersatz liefern?

Chris

schimpanso105
29.09.2005, 13:30
Anderer Steuersatz.. :hmm: .. der wird schon halten, und wenn nicht bau ich mir einen besseren dran. Wenn ich bedenke was ich mit meiner zukünftigen "Rollenschlampe" und deren Steuersatz so alles angestellt habe sehe ich da momentan kein Problem.

Noize
29.09.2005, 13:55
Danke Euch beiden für die Infos!

Ich werde eine Campa Chorus Gruppe verbauen von daher kann ich noch nicht sagen wie sich der Umwerfer bezüglich des Schwenkbereichs verhält, da ich bisher mit schimpanso 105 unterwegs war. :)


Also ich hab den 2005er Chorus CT Umwerfer mit Schelle dran und Probleme bezüglich der Schaltquali gibt's keine. Bedenklich ist nur, dass der Zug an der Tretlagerunterseite so in den Carbonrahmen reinschneidet ...

schimpanso105
29.09.2005, 15:49
Also ich hab den 2005er Chorus CT Umwerfer mit Schelle dran und Probleme bezüglich der Schaltquali gibt's keine. Bedenklich ist nur, dass der Zug an der Tretlagerunterseite so in den Carbonrahmen reinschneidet ...

Genau so etwas habe ich vermutet. Eigentlich müsste man dann aber die Umwerferschaltung gelegentlich nachstellen, da sich ja die Spannung des Stahlseils reduziert.
Wie dem auch sei, ich versuche mich mal an der Lösung mit dem Nokon System.
Werde berichten wie sich`s verhält....kann aber noch eine Weile dauern bis ich so weit bin, hat keine Eile und alle Teile habe ich noch gar nicht beisammen.

Noize
29.09.2005, 16:02
Genau so etwas habe ich vermutet. Eigentlich müsste man dann aber die Umwerferschaltung gelegentlich nachstellen, da sich ja die Spannung des Stahlseils reduziert.
Wie dem auch sei, ich versuche mich mal an der Lösung mit dem Nokon System.
Werde berichten wie sich`s verhält....kann aber noch eine Weile dauern bis ich so weit bin, hat keine Eile und alle Teile habe ich noch gar nicht beisammen.

Naja...

Langzeiterfahrung hab ich noch keine, weil der Rahmen erst etwa 1.000 km Laufleistung hat. Auf deine Nokon-Erfahrunge nbin ich mal gespannt.

Campagnolo hat eine spezielle neue Kabelführung (http://www.campagnolo.com/groupsets.php?gid=1&cid=15&pid=28) in deren 2006er Neuigkeiten erwähnt. Vielleicht ist das was :(

schimpanso105
29.09.2005, 16:31
Schnellschuß aus der Hüfte:

Wird wohl leider nichts bringen. Das Problem ist der abrupte Wechsel den der Zug unter dem Tretlager nach oben zum Umwerfer macht. Selbst wenn mit dieser Kabelführung das Stahlseil bis zu dem Loch im Rahmen hingeführt wird, wird das Seil in sehr engem Radius, frei -> also ohne Bowdenhülle, nach oben gelenkt. Wegen der notwendigen Spannung zum Betrieb des Umwerfers wirkt das Stahlseil wie eine Säge die sich nach und nach in die Kabelführung und dann in den Rahmen schneidet. Einzig ein größerer Radius verringert die "Sägewirkung" durch das gespannte Stahlseil. Das lässt sich jedoch nur durch eine Zugführung erreichen, was wiederum eine Lösung in der Art wie ich sie andenke bedingt.

Ich möchte wirklich ausdrücklich betonen, dass es nicht in meiner Absicht liegt hier unter den Kuota Kharma Besitzern Panik zu verbreiten. Vielleicht sehe ich das Thema auch etwas zu streng. Wenn meine Lösung funktioniert kann man diese ohne großen Aufwand nachrüsten. Es wäre lediglich notwendig, die Kabelführung durch ein Teil mit einer Aufnahme für z.B. Nokon Hülsen auszutauschen. Dann müsste über das Stahlseil ein kurzes Stück Teflonhülle von Nokon gestülpt werden. Darüber dann die kleinen Hülsen, bis der Umlenkradius nach oben passt. Die zweite Abstützung dieses Zugbereichs geschieht über das Loch im Rahmen selbst. Kann sein, dass im Nachrüstfall ein neues, längeres Stahlsseil benötigt wird wenn das Originale am Umwerfer recht kurz abgelängt wurde, da sich durch den größeren Radius die benötigte Seillänge erhöht.

medias
29.09.2005, 16:37
Die Kuotas sind ja nicht gratis und ihr fährt die mit dem Nachteil,dass ihr die selber zersägt. :rolleyes:
Ich sehe der Kosument ist sehr leidensfähig.

schimpanso105
29.09.2005, 16:40
ROFL....
Klar.....KUOTA baut "Geile Sägen".....deswegen hab ich mir den Rahmen geholt... :D

medias
29.09.2005, 16:50
Jetzt aber Ernsthaft,so geht das doch nicht.
Fehlkonstruktion in diesem Bereich.

gozilla
29.09.2005, 17:05
Anderer Steuersatz.. :hmm: .. der wird schon halten, und wenn nicht bau ich mir einen besseren dran. Wenn ich bedenke was ich mit meiner zukünftigen "Rollenschlampe" und deren Steuersatz so alles angestellt habe sehe ich da momentan kein Problem.

@schimpanso105:
...das mitdem Steuersatz bei den Kharmas ist so eine Sache...ich hab jetzt mittlerweile 3 aufgebaut ( weitere werden folgen) sowie ein Kalibur mit dem FSA Steuersatz und der anderen Gabel.

...ich sag mal wenns ganz dumm läuft und Du den Ritchey nach Plan einbaust und schaust wie lange die Gabel sein muß dann das Ganze wieder raus und die Gabel abgelängt und wieder rein kann es passieren daß Du den Steuersatz nicht mehr fest eingestellt bekommst. Bei Einem der 3 Rahmen war erst Ruhe nachdem die unter Gummilippe raus und ein FSA Expander oben reingebaut wurde. Auch paßt meiner Erfahrung nach als Vorbau entweder der Kuotacarbon oder der Ritchey WCS gut (Tune geht auch noch) den F-99 hab ich auch getestet das funktioniert nicht wirklich.

Gruß G

Ach ja ...was da Löcher bohren in/an Carbonrahmen angeht um Nokons zu montieren würde ich mal den Ball ganz flach halten... :D ;)

schimpanso105
29.09.2005, 18:01
@gozilla

OK.....bin für jeden Vorschlag offen....zu welchem Steuersatz kannst Du eine Empfehlung abgeben?? FSA??

Wieso passen die Vorbauten nicht??? An was liegt es??? Ist der Gabelschaftdurchmesser nicht maßhaltig???

Betreff Löcher in Carbon Bohren:
Das war nur ein Vorschlag, ich muss das erst genauer betrachten. Evtl. muss ja gar nichts gebohrt werden und eine Hülse passt auch so. Sowohl den Rahmen, als auch den Rest des Nokon Materials vom MTB-Aufbau habe ich nicht hier sondern im "gelobten Land" liegen, kann also jetzt nicht gleich "in den Keller laufen" und hier eine hieb und stichfeste Antwort liefern.

Und in diesem Zusammenhang kann es wohl nicht heißen -> Den "Ball" flachhalten, sondern wenn nötig die "Bohrung" flach halten.... :D

@Medias

Ja, kann sein...aber was soll ich jetzt machen?? Der Rahmen ist nun mal da und abgesehen von diesem Thema so weit vollkommen i.O.. Meiner Meinung nach ist die Zugführung in diesem Bereich tatsächlich nicht gut gelöst, das Wort "Fehlkonstruktion" würde ich jetzt nicht gleich in den Mund nehmen, ich würde eher sagen: "unglücklich gestaltet"
Aber das ist nun letztendlich auch kein Beinbruch. Zumindest werde ich dies, für meinen Teil, mit einer kleinen "Bastelei" in den Griff bekommen.

Timberwolf
29.09.2005, 18:16
...den F-99 hab ich auch getestet das funktioniert nicht wirklich.

Gruß G
Das funktioniert bestens :Applaus:

gozilla
29.09.2005, 18:45
Das funktioniert bestens :Applaus:

@Timberwolf:
...nun dann hab ich mich nicht deutlich ausgedrückt oder Du hast nicht richtig gelesen... :rolleyes:

...ich sehe auf dem Bild einen F-99 in Kombination mit dem FSA Steuersatz...
Gruß G

medias
29.09.2005, 18:47
@ Shimpa 105
Ich finde es einfach schade wnn ein Hersteller solche simplen Sachen nicht richtig zu Ende denkt.
Nächstes Jahr heisst es dann an der EB stolz:Kuota verbesserte Zugführung. :rolleyes:

squalo
29.09.2005, 18:51
Da ich auch dabei mir ein Kharma zu holen...
kann mal einer bitte ein, zwei Bilder posten von der Umwerferzug Problematik.
So richtig kann ich's mir noch nicht vorstellen.
Thx.

gozilla
29.09.2005, 18:58
@ Shimpa 105
Ich finde es einfach schade wnn ein Hersteller solche simplen Sachen nicht richtig zu Ende denkt.
Nächstes Jahr heisst es dann an der EB stolz:Kuota verbesserte Zugführung. :rolleyes:


@medias:
Da Du Dich ja in der Radbranche sehr gut auskennst und auch sicher weißt wo die Kuotarahmen u.a. hergestellt werden, kannst Du Dir ja auch sicher vorstellen wer da den Denkfehler gemacht hat...wie gesagt bei den Cervelo ist es meiner Meinung nach so ähnlich...

...dafür kann mann/frau jetzt auch am Kuota den "Umwerferschellentest" nach BMC machen :Applaus: :Applaus: ;)

Gruß G

Noize
29.09.2005, 19:31
Da ich auch dabei mir ein Kharma zu holen...
kann mal einer bitte ein, zwei Bilder posten von der Umwerferzug Problematik.
So richtig kann ich's mir noch nicht vorstellen.
Thx.

Bitte sehr...
.. inklusive original Weinviertler (Gegend nördlich von Wien) Straßendreck.

Timberwolf
29.09.2005, 19:50
Ich glaube fast, ihr habt die Plastikzugführung unter dem Tretlager falsch herum montiert. ;)
Bei mir geht jedenfalls das Plastik bis zum Loch, somit wird da kein Carbon abgenutzt. Der Zug verläuft auch nicht abgeknickt, sondern gerade. Ich sehe dabei überhaupt kein Problem.

Noize
29.09.2005, 19:57
Ich glaube fast, ihr habt die Plastikzugführung unter dem Tretlager falsch herum montiert. ;)
Bei mir geht jedenfalls das Plastik bis zum Loch, somit wird da kein Carbon abgenutzt. Der Zug verläuft auch nicht abgeknickt, sondern gerade. Ich sehe dabei überhaupt kein Problem.

Ich hab die zugführung umgedreht, weil sie "original" montiert das Seil geknickt hätte. An meinem Bild siehst du die bessere der schlechten Möglichkeiten. Mein Rahmen ist übrigens ein 2006er Modell.

Timberwolf
29.09.2005, 20:02
Ich hab die zugführung umgedreht, weil sie "original" montiert das Seil geknickt hätte. An meinem Bild siehst du die bessere der schlechten Möglichkeiten. Mein Rahmen ist übrigens ein 2006er Modell.
Stimmt, bei dir sieht es echt nicht so ganz gesund aus :ä , zum Glück passts bei mir ;) (meiner ist ein 05er)

Kadikater
29.09.2005, 21:02
noize drehe doch mal gedanklich auf deinem foto dei zugführung, sieht es dann nicht genau so aus wie beim timberwolf? :ä

Noize
29.09.2005, 21:16
noize drehe doch mal gedanklich auf deinem foto dei zugführung, sieht es dann nicht genau so aus wie beim timberwolf? :ä

Ursprünglich war der Zughalter ja andersrum drangeschraubt, allerdings hat er dann das Loch abgedeckt..

Kadikater
29.09.2005, 22:13
Ursprünglich war der Zughalter ja andersrum drangeschraubt, allerdings hat er dann das Loch abgedeckt..


und was hält dich davon ab das teil entsprechend zu kürzen? bei mir habe ich halt den innenliner bis zum loch geführt!

schimpanso105
30.09.2005, 08:56
@ Shimpa 105
Ich finde es einfach schade wnn ein Hersteller solche simplen Sachen nicht richtig zu Ende denkt.
Nächstes Jahr heisst es dann an der EB stolz:Kuota verbesserte Zugführung. :rolleyes:

100% Zustimmung meinerseits.

So wie ich die bisherigen geposteten Bilder bewerte ist die ganze Angelegenheit jedoch nicht soooo gravierend, wie ich dies bisher vermutet habe. Wie gesagt möchte ich hier niemanden davon abhalten sich den Rahmen, oder ein Komplettrad, zu kaufen. Ich bin halt etwas penibel, was mein Material betrifft.

@gozilla
Noch mal wegen dem Steuersatz in Verbindung mit Vorbau. Das Thema ist also die Montage des Ritchey, nicht dessen Haltbarkeit -> richtig??

Hmmmm....würde doch gerne den Syntace Vorbau und Lenker verwenden....die Kombination mit FSA Steuersatz (wie bei Timberwolf) müsste also Deiner Meinung nach funktionieren -> richtig??

Zweiradpool
22.11.2005, 23:07
Nun ja Jungs...
neben dem noch nciht lieferbaren K-Factor und den farbigen Kharmas hat sich im Detail am Kalibur auch was geändert...

...das in diesem Fred angesprochene Kharma hat neben dem Schellenumwerfer nun endlich (serienmäßig) eine gerade Gabel (und zwar die einzig wahre für dieses Rad) und auf Wunsch auch einen gescheiten Steuersatz...
...die farbigen Dinger sind die meisten lieferbar nur die großen XXL leider noch nicht :heulend: :heulend:

Ach ja...die Preise haben auch etwas angezogen :eek:
Gruß G

Was hat sich denn am Kalibur verändert im Detail? Wüßte nicht das das Modell 2005 und 2006 Unterschiede aufweist! Außer im Preis zugegeben.
Gruß
Detlef

schimpanso105
27.11.2005, 20:53
Thread nach oben hol!!!

Für die Interessierten:

Habe nun den Kharma Rahmen mit Nokon aufgebaut und die Zugverlegung im Tretlagerbereich modifiziert.

-> Zug kann nun nicht mehr in den Rahmen "sägen"
-> Schaltqualität mit Nokon, wie üblich, sehr gut

Bis dann !!
Schimpanso105