PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HILFE!! Wie kriege ich eine 8 aus meiner Felge



speed-biker
08.10.2005, 14:44
Hallo Rennradkollegen,

ich haben folgendes Problem: Meine 24 Loch Felge (noch nicht eingespeicht) hat eine 8 und ich weiß nicht wie die rauskriegen soll. Ich wollte meinem Händler die Felge zum Einspeichen geben, aber der hat gesagt dass die 8 zu groß wäre und ich die Felge nicht verwenden kann(ca 6mm auf jeder Seite)
Das kann doch wohl nicht sein, oder?

Es gibt doch bestimmt irgendwelche Möglichkeiten die Felge wenigstens so weit zu richten dass man den Rest beim Einspeichen korrigieren kann, was meint Ihr? Eine neue Felge kann ich nicht mehr besorgen, da dieses Modell nicht mehr hergestellt wird. Was kann ich machen um diese Felgen noch zu gebrauchen, gibt es spezielle Methoden, wie man so etwas wieder richten kann?

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Arthur

Tribikedevil
08.10.2005, 15:06
Falsche Abteilung hier, dass gehört in den TTT Bereich ;)
Ansonsten sind 24 Speichen wenig um deine 8 mm Achten rauszuholen.... Ab 6 mm ist glaube ich nichts mehr zu machen. Was sagen die Anderen?

i-flow
08.10.2005, 15:33
Klar gibts Methoden ... solide Schublade nehmen (Werkbank), einen Spalt weit aufmachen, Felge rein, aussen drauflehnen :eek: :eek:
Vorher solltest Du Dir genau ueberlegt haben, wie rum Du biegen musst ... Ausserdem lehne ich jede Verantwortung fuer diese Methode ab!!!!
Es ist zwecklos hinterher zu posten: der bloede wolfi hat das so empfohlen, wenn Deine Felge Matsch ist!! :prplbiggr :prplbiggr
Der Haendler wird das schon richtig beurteilt haben, weil die o.g. Methode wendet der wg. der damit verbundenen Risiken garantiert nicht an. Bei wem warst Du denn, wo Du schon aus ER kommst, werd ich den ja wohl kennen ...

Die o.g. Brachialmethode kannst Du uebrigens in der E-Werk-Fahrradwerkstatt unter fachmaennischer Aufsicht umsetzen, dort gibts auch ein paar solide Schubladen :D :biggrin: - Ich wollte das bei Gelegenheit auch mal mit meiner 28-Loch-Unfallfelge probieren, vielleicht kriegt man die nochmal irgendwie hin ... :9confused

Thunderbolt
08.10.2005, 15:56
Wenn es wirklich was unwiederbringliches ist, würde ich mir eine Vorrichtung machen, um die Felge zu richten.

Hast Du nicht einen guten Werkzeugmacher an der Hand?

Man benötigt:

- eine ebene Platte, notfalls tut es auch ein Fenster oder ein Spiegel. Am besten so eine Granitplatte, wie die Metallleute zum Anreissen oder Messen haben.

- Eine hydraulische Presse. Notfalls tut es auch ein Wagenheber.
Die Autowerkstatt hat so was.

- Entsprechende Aufnahmen. Da man exzentrisch drücken muss, zwei Auflagen und einen Halter. Dürfte für einen Vorrichtungsbauer kein Problem sein. Notfalls vom Schlosser schweissen lassen.

- Viel Geduld und Fingerspitzengefühl. Einspannen, drücken, prüfen.

Der Aufwand ist natürlich in Geld nicht zu zahlen, als Auftrag wären da 200-300 Euro weg wie nix. Aber vielleicht hast Du ja einen guten Kumpel.

Oder gibt es die Felgen doch für 100 Eu bei Ebay?

CU
Ralf

Dierk
08.10.2005, 21:38
Falsche Abteilung hier, dass gehört in den TTT Bereich ;)
Ansonsten sind 24 Speichen wenig um deine 8 mm Achten rauszuholen.... Ab 6 mm ist glaube ich nichts mehr zu machen. Was sagen die Anderen?

Das hängt von der Felge ab. Je steifer, desto schwieriger.

Ich hatte mal eine 36er-Uraltfelge ohne steife Hohlkammer. Beim Umfallen im Stand hat es die untere Hälfte des Hinterrades 30 cm auf eine Seite gerissen (Umklapp-Effekt). Ich habe zwei-dreimal kräftig mit dem Fuß dagegen getreten. Dann konnte ich damit zum Radhändler fahren, hat nur an den Bremsen leicht geschliffen. Ich hab ihn gebeten, die Felge nachzuzentrieren. Er meinte, das würde schwierig, ging dann aber doch. Restschlag 0,5 mm.

Ich hab die Felge allerdings ein Jahr später gewechselt, da ich ein Ritzel mehr wollte und das Shimano-Dingens nicht auf die Uraltfelge gepaßt hat.

EDIT: das Rad war nur mein Stadt-Rennrad. Ich hatte es nicht im Renn- oder Trainingseinsatz.

medias
08.10.2005, 22:18
Mit 24 Speichen wird das vermutlich nie mehr was gscheites.
Eine Felge die mal überzogen wurde,kann man zwar im Zentrierständer manchmal hinkriegen,doch im Gebrauch bleibt sie ein Luder.

Oimrausch
08.10.2005, 23:28
Mit 24 Speichen wird das vermutlich nie mehr was gscheites.
Eine Felge die mal überzogen wurde,kann man zwar im Zentrierständer manchmal hinkriegen,doch im Gebrauch bleibt sie ein Luder.

sehe ich auch so. ich habe am mtb ab und zu solche dicken hunde nachzentriert, z.T. auch komplett neu eingespeicht. zunächst bringt man das zwar hin, hält aber nicht lang, die speichenspannung ist so stark unterschiedlich, dass dir die speichen reißen. mein tip: wech und neu - schade um die arbeit!

Powder
09.10.2005, 00:10
http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/TLex/IllusGR/L2/L2430.jpg

achtung:Nicht ganz ernst gemeint,aber könnte funktionieren.
Man müsste die Felge zwischen zwei Spanplatten legen damit die Auflage der Presse nicht beschädigt wird. Die Felge in die Mitte der Presse und den Rest der Pressfläche mit gleichstarkem Material auslegen damit sich der Pressdruck gleichmäßig verteilt.

Den Pressdruck kann man einstellen,natürlich nicht zu hoch sonst ist die Felge platt :D

speed-biker
09.10.2005, 10:19
Erst mal danke für all die aufschlussreichen Tipps.

@wolfi_z: Ich war in der Fahrrad Kiste in Erlangen, die konnten mir nicht helfen.
Früher hat man doch so was mit ein bischen Feingefühl mit dem Knie ausgebessert, aber das traue ich mich nicht, dafür ist die Wandstärke wohl zu schwach. Aber es müsste doch irgend welche Spezial-Werkzeug für so etwas geben oder? Deutschland ist doch ein Recycling Land :ä
Solch ein ähnliches Gerät wie powder gezeigt hat, gibts doch bestimmt um Felgen zu korrigieren.
Zum Beispiel Systemlaufräder kann man doch auch einschicken, damit der Hersteller diese richtet. Was machen die Hersteller damit, wohl kaum die Schubladen Methode, oder :biggrin:
Ich hab leider keinerlei Erfahrung im Richten von Felgen und bei dieser Felge dürfte das äußerst schwiereig sein, da ich durch die geringe Wandstärke der 280 Gramm Felge sehr vorsichtig sein muss. Aber bevor ich sie wegwerfe will ich nichts unversucht lassen.

martl
09.10.2005, 10:30
Früher hat man doch so was mit ein bischen Feingefühl mit dem Knie ausgebessert, aber das traue ich mich nicht, dafür ist die Wandstärke wohl zu schwach. Aber es müsste doch irgend welche Spezial-Werkzeug für so etwas geben oder? Deutschland ist doch ein Recycling Land :ä

Auch das Welt-allertollste Super-Felgenrichtgerät würde nichts anderes machen als Du mit dem Knie (lieber Hans..), nämlich: zurückbiegen. Entweder ist danach die Felge hin oder nicht. Wenn Du der Kniemethode nicht traust, gibt es keinen Grund, einer anderen Richtmethode zu trauen.


Solch ein ähnliches Gerät wie powder gezeigt hat, gibts doch bestimmt um Felgen zu korrigieren.
Zum Beispiel Systemlaufräder kann man doch auch einschicken, damit der Hersteller diese richtet. Was machen die Hersteller damit, wohl kaum die Schubladen Methode, oder :biggrin:

Du hast einen naiven Glauben an die Menschheit, fast schäme ich mich, dir den zu nehmen :D Was denkst Du, wie in sämtlichen Firmen gepfuscht wird, wenn da gerade kein Kunde zukuckt? eben... Es würde mich überhaupt nicht wundern, wenn sowohl Mavic als auch Campa einen Schubladenspezialisten besitzen :D
Die Existenz von Felgenrichtgeräten ist jedenfalls nicht überliefert.


Ich hab leider keinerlei Erfahrung im Richten von Felgen und bei dieser Felge dürfte das äußerst schwiereig sein, da ich durch die geringe Wandstärke der 280 Gramm Felge sehr vorsichtig sein muss. Aber bevor ich sie wegwerfe will ich nichts unversucht lassen.
Ist das so eine alte Maviv OR7 oder sowas? Die Dinger sollte man mit 2 Fingern geradebiegen können. Sie sind aber auch so fragil, dass es sogar funktionieren könnte, den Schlag beim Zentrieren auszugleichen. Auf regelmäßiges Nachzentrieren solltest Du dich eh einstellen.

Martl

speed-biker
09.10.2005, 13:49
Du hast meinen Glauben an die Menscheit wirklich erschüttert, wenn ich mir vorstelle wie bei Mavic und anderen Firmen Laufräder mit Hilfe von Schubladen oder ähnlichem gerichtet werden, dann sträuben sich mir schon die Nackenhaare :eek:

Aber wenn du sagst dass keine speziellen Gerätschaften zum Geradebiegen von Felgen gibt, dann wird es wohl keine andere Schlussfolgerung geben können, als dass die Hersteller solche Methoden gebrauchen. Wirklich erschreckend :icon_eek:

Aber trotz oder gerade wegen der geringen Wandstärke ist die Felge verdammt elastisch, so dass sie sich jedes mal wieder in den Ursprungszustand zurückverformt:hmm:
ich schau mal ob die Schubladen-Methode was bewirkt.

Thunderbolt
09.10.2005, 19:25
http://www.sign-lang.uni-hamburg.de/TLex/IllusGR/L2/L2430.jpg

achtung:Nicht ganz ernst gemeint,aber könnte funktionieren.
Man müsste die Felge zwischen zwei Spanplatten legen damit die Auflage der Presse nicht beschädigt wird. Die Felge in die Mitte der Presse und den Rest der Pressfläche mit gleichstarkem Material auslegen damit sich der Pressdruck gleichmäßig verteilt.

Den Pressdruck kann man einstellen,natürlich nicht zu hoch sonst ist die Felge platt :D

Gute Idee, funktioniert nur nicht, weil zum Zurückbiegen immer überstreckt werden muss.

Vielleicht ist die Presse etwas oversized. Eine Presse mit manuellem Geberzylinder ist sicher hier praktischer.

So haben wir früher immer die Standrohre (Stahl) von Motorräder gerichtet.

Übers Knie richten ist auch sehr knifflig, weil der Mensch zwar viel Gefühl, aber keinen Tiefenanschlag hat, der die Kraft sofort stoppt.

CU
Ralf

CU
Ralf

speed-biker
09.10.2005, 21:20
das verdammte Ding ist widerspenstiger als ich gedacht hätte. Die Felge federt trotz Schubladen-Methode jedes mal wieder in den Ursprungszustand zurück. Ich frag noch mal einen anderen Händler vielleicht kann der durch Zentrieren doch noch was machen, mal schauen...

twin
09.10.2005, 21:45
Ja, warum nicht...
oder selber einspeichen und sehen, was dabei rauskommt; Du hast ja nichts mehr zu verlieren dabei. Beim Versuch, ohne Speichen die Felge zu richten, muß man bedenken, daß bei Alu der Bereich zwischen (gewollter) plastischer Verformung und Bruch ganz, ganz schmal ist.

Grüßle
twin

speed-biker
10.10.2005, 22:46
Juhuuuuu, Ich habe die 8 fast komplett aus der Felge weggekriegt ohne sie einzuspeichen!!! :banaan: :jump5: :biggrin:
Ich habe mir da so eine Vorrichtung wie auf dem Bild zu sehen gebaut. Durch Metallzwingen habe ich die Felge unter Spannung gebracht und dann mittels Heißluftpistole erhitzt (ca.550 Grad Celsius) unddann wieder entspannt. Das habe ich noch 2 mal wiederholt und nach dem letzten Durchgang war die Felge fast 8er-frei! Den Rest kann man auf jeden Fall surch Einspeichen und Zentrieren richten.

Also siehe siehe da: ES GEHT DOCH!!!!!!!!!!!!!!

Also nie wieder verbogene Felgen wegschmeißen!!!!!!!!!!!!!!!

DuraB
10.10.2005, 23:01
Juhuuuuu, Ich habe die 8 fast komplett aus der Felge weggekriegt ohne sie einzuspeichen!!! :banaan: :jump5: :biggrin:
Ich habe mir da so eine Vorrichtung wie auf dem Bild zu sehen gebaut. Durch Metallzwingen habe ich die Felge unter Spannung gebracht und dann mittels Heißluftpistole erhitzt (ca.550 Grad Celsius) unddann wieder entspannt. Das habe ich noch 2 mal wiederholt und nach dem letzten Durchgang war die Felge fast 8er-frei! Den Rest kann man auf jeden Fall surch Einspeichen und Zentrieren richten.

Also siehe siehe da: ES GEHT DOCH!!!!!!!!!!!!!!

Also nie wieder verbogene Felgen wegschmeißen!!!!!!!!!!!!!!!
Hey dann ist deine Felge ja endlich T6 heat treated....

Thunderbolt
10.10.2005, 23:12
Jugend forscht!

Mit Anwärmen!

Respekt!

Hoffentlich erinnert sich die Felge nicht mal bei -5 Grad an ihren Ursprungszustand :D

CU
Ralf

i-flow
11.10.2005, 09:08
(...) Also nie wieder verbogene Felgen wegschmeißen!!!!!!!!!!!!!!!
Sehr gut, dann werde ich irgendwann mal im Verlaufe des Herbst / Winter bei Dir vorbeikommen und dann richten wir auch meine 28-Loch-Unfall-Mavic :biggrin: - Wo wohnst Du so ungefaehr?

LG ... Wolfi :prplbiggr

P.S.: Dass die Dir in der Fahrradkiste (bzw. gilt fuer jeden anderen Laden genauso) nicht helfen konnten, ist klar, weil das Bruchrisiko kann ein Laden nicht auf sich nehmen. Ich hab ja von 95-99 in der Fahrradkiste gearbeitet, die einzige Felge, die ich dort mit der Schublade gerichtet hatte, war eine Edelstahlfelge von einem Dreigangrad, Edelstahl ist super-zaeh ;)
Ich meinte in meinem Posting auch die E-Werk-Fahrradwerkstatt, dort haettest Du einige Schubladen zur Auswahl gehabt ;) Aber Heissluftfoen ist natuerlich noch besser :biggrin: - Keine Ahnung ob das E-Werk sowas gehabt haette :9confused

speed-biker
11.10.2005, 15:41
Nach den enttäuschenden Aussagen der Fahrradgeschäfte hätte ich selbst fast schon die Hoffnung aufgegeben, aber es hat sich gelohnt eigene Wege zu gehen.
Sollte ich vielleicht eine eigene Fahrradwerkstatt aufmachen :hmm: :D

Also bis jetzt hat sich die Felge jedenfalls nicht wieder in den ursprungszustand zurückverformt, deswegen denke ich das sie das wohl nicht mehr tun wird.

Ich denke dass die Hitze vom Heißluftfön einer der wichtigsten Faktoren war, da ich die Felge davor mehrmals ohne Erwärmung eingespannt habe. Ihr werdet nicht glauben wie stark man so eine Felge verbiegen kann ohne dass sie bricht, echt erstaunlich. Aber trotzdem konnte ich sie dadurch nicht richten, erst als ich auf die Idee gekommen bin einen Heißluftfön zu benützen und die Felge dann im angespanntem Zustand zu erhitzen, hat sich erst was getan. Aber auch erst als ich die höhere Heizstufe gewählt habe, also ca.550 Grad, vorher waren es ca.370 Grad (laut Verpackung).
Ich hatte halt erst Bedenken ob nicht die Beschichtung aufplatzt bei der Hitze, aber die Felge hat die Prozedur ganz schadlos überstanden.

@wolfi_z: ich wohne übrigens im Stadtteil Bruck, du bist natürlich herzlich wilkommen, wenn du eine Felge richten willst ;)

i-flow
11.10.2005, 17:07
(....) Sollte ich vielleicht eine eigene Fahrradwerkstatt aufmachen :hmm: :D (...)
Naja, also das was Du da gemacht hast, wuerde, wenn man es bezahlen muesste (Arbeit!!), das mehrfache einer neuen Felge kosten ... :prplbiggr
Und deswegen macht das auch kein Laden ... Biegen ist zu gefaehrlich, Deine Methode (wenn man Lohnkosten mit reinrechnen muss) viel zu teuer, dagegen ist eine neue Felge relativ billig und sicher, und mit Garantie ... :rolleyes:

speed-biker
11.10.2005, 19:25
hast auch wieder recht... na ja dann lass ich halt das mit der Werkstatt ;)

wenn ich ehrlich sein soll, hätte ich mir sicher auch eine neue Felge gekauft, sofern sie halt noch erhältlich wäre. Aber sowas wir ja leider nicht mehr hergestellt :heulend:

Quarkwade
11.10.2005, 19:47
Trotzdem, Du verdienst den Nobel-preis in der Kategorie bester Nachwuchs-Physiker. Echt hartnäckig! :D

speed-biker
12.10.2005, 17:42
vielen Dank für das Lob, ich nehme den Preis natürlich gerne entgegen :D

Ich hoffe ich kann durch diese Methode wenigstens einige Felgen vor dem Tod retten ;)

i-flow
12.10.2005, 17:50
(...) Ich hoffe ich kann durch diese Methode wenigstens einige Felgen vor dem Tod retten ;)
Sicher, sicher :biggrin:
Vielleicht wird Deine Methode doch noch groessere Verbreitung erlangen, und zwar, wenn die Chinesen auch noch die letzten Rohstoffe verschwendet haben werden ... :9confused ...

speed-biker
14.10.2005, 14:06
Das wollen wir natürlich nicht hoffen, reicht ja schon, dass das Carbon knapp ist, nicht auszudenken wenn es bei Aluminium zu Engpässen kommen würde. Aber dass die Chinesen uns überrollen werden :4bicycle: wird wohl nicht zu vermeiden sein...

InterElmar
14.10.2005, 14:21
Hallo Rennradkollegen,

ich haben folgendes Problem: Meine 24 Loch Felge (noch nicht eingespeicht) hat eine 8 und ich weiß nicht wie die rauskriegen soll. Ich wollte meinem Händler die Felge zum Einspeichen geben, aber der hat gesagt dass die 8 zu groß wäre und ich die Felge nicht verwenden kann(ca 6mm auf jeder Seite)
Das kann doch wohl nicht sein, oder?

Es gibt doch bestimmt irgendwelche Möglichkeiten die Felge wenigstens so weit zu richten dass man den Rest beim Einspeichen korrigieren kann, was meint Ihr? Eine neue Felge kann ich nicht mehr besorgen, da dieses Modell nicht mehr hergestellt wird. Was kann ich machen um diese Felgen noch zu gebrauchen, gibt es spezielle Methoden, wie man so etwas wieder richten kann?

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße,
Arthur

Immer diese Alkis im Forum. Trink einfach nicht so viel, dann siehst du deine Felge auch nicht doppelt!

Prost
:zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd:
:zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd: :zuiperd:

speed-biker
16.10.2005, 12:12
@ InterElmar: Was soll denn dieses geistreiche Kommentar?

InterElmar
17.10.2005, 08:57
@ InterElmar: Was soll denn dieses geistreiche Kommentar?
Wow, jetzt hast du mich schwer beeindruckt :respekt: