PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speichenmagnet "erschöpft"?



october
09.10.2005, 12:14
Hallo
habe einen VDO CYC 08 - mit dem Mageneten der dabei geht, läuft alles problemlos.
Für meinen zweiten LRS (Citec) habe ich einen zweiten Magneten gekauft wg. Messerspeichen. Das ging auch den ganzen Sommer lang gut, nur jetzt geht es nicht mehr. Habe alle Distanzen ausprobiert, bis der Magente fast an den Sensor aufschlägt, kein Erfolg. --> Kann es sein, daß der Magnet (wenn es denn einer ist (?)) nicht mehr funktioniert?
Könnte ja einfach einen neuen kaufen und probieren, will aber interessehalber mal wissen, was hier los ist.

jeder Tipp hilft

october

Fabian
09.10.2005, 12:17
Das hört sich sehr nach schwacher Senderbatterie an...

salzstange
09.10.2005, 12:18
Der Magnet dürfte wohl kaum kaputt zu kriegen sein :)
Guck mal, ob der Empfänger sauber ist.

Cubeteam
09.10.2005, 12:36
würde gern mal nen Magnet sehen, der Leer ist :Applaus:

kogafreund
09.10.2005, 13:22
Woher nehmt Ihr eigentlich Euer Wissen, ein Magnet bliebe immer ein solcher ?
Das ist nämlich falsch (Wer in Physik nicht aufgepaßt hat: einfach mal ein bißchen googeln: Entmagnetisierung). Die Fehlerquelle ist hier aber wahrscheinlich eher nicht der Magnet.

Gruß

koga

Cubeteam
09.10.2005, 13:38
das ist schon klar, aber bis der Leer ist, wird es schon ein weilchen dauern ;)

kogafreund
09.10.2005, 13:57
das ist schon klar, aber bis der Leer ist, wird es schon ein weilchen dauern ;)

Kommt drauf an: Einer meiner Ausbilder hat mal erzählt, daß man ein Polrad bereits durch bloßes Fallenlassen entmagnetisieren kann.

Gruß

koga

die_Luftpumpe
09.10.2005, 14:03
so ist es. magneten verlieren beim aufschlag durch zb fallenlassen ihre wirkung.

coparni
09.10.2005, 14:33
Kann ich nur bestätigen. Meine Mavic-Magneten sind alle innerhalb eines Jahres so schwach geworden, dass ich den Sensor auf unter 1mm stellen musste. Magnet ausgetauscht und es war alles wieder normal.

october
09.10.2005, 15:19
thx, wer wohl einfach mal tauschen müssen.
Apropos der Idee oben, die Senderbatterie (??, da ist nur eine drin, in der Uhr), sei zu schwach: das kann IMO eben nicht sein, weil es mit dem anderen Mag. eben tadellos geht.

october

holle
10.10.2005, 10:42
Hallo
habe einen VDO CYC 08 - mit dem Mageneten der dabei geht, läuft alles problemlos.
Für meinen zweiten LRS (Citec) habe ich einen zweiten Magneten gekauft wg. Messerspeichen. Das ging auch den ganzen Sommer lang gut, nur jetzt geht es nicht mehr. Habe alle Distanzen ausprobiert, bis der Magente fast an den Sensor aufschlägt, kein Erfolg. --> Kann es sein, daß der Magnet (wenn es denn einer ist (?)) nicht mehr funktioniert?
Könnte ja einfach einen neuen kaufen und probieren, will aber interessehalber mal wissen, was hier los ist.

jeder Tipp hilft

october
hallo,
habe genau das gleiche problem. hatte mir auch so nen kleinen magnet zum aufkleben bei ebay gekauft. im ersten jahr top-jetzt geht nichts mehr. liegt bei mir nicht an leeren batterien oder falschem abstand zum sensor.
dachte schon ich werd nicht mehr- konnte mir das auch nicht erklären :(

paulix
10.10.2005, 10:48
... hatte mir auch so nen kleinen magnet zum aufkleben bei ebay gekauft. im ersten jahr top-jetzt geht nichts mehr. ...(
Bei welchem Shop/Verkäufer hattest du gekauft?

kampfgnom
10.10.2005, 10:49
Ich sollte mal in der Firma ein paar Haltemagneten mit Schweißpunkten sichern....
Hatten anschließend den Magnetismus eines Brotes :Applaus:

Elwoody
10.10.2005, 10:54
Man kann doch einen entmagnetisierten Magneten auch wieder magnetisieren, oder habe ich im Physikunterricht nicht aufgepasst? Soweit ich mich erinnere, muss man einfach einen anderen starken Magneten dranhalten.

kampfgnom
10.10.2005, 11:03
Wenn Du einen passenden Elektromagneten zu Hause hast, um einen Neodymmagneten zu magnetisieren, sag Bescheid. Meines Wissens müsstest Du dafür auf ca. 1,5 Tesla kommen...

EDITH sagt:
Du könntest den Alten SM einfach mit zur nächsten CT nehmen, die liegen in dem Bereich...

holle
10.10.2005, 11:08
Bei welchem Shop/Verkäufer hattest du gekauft?
hast ne pm.

Doerg
10.10.2005, 11:10
Das passiert. Musste auch schon Magneten austauschen, weil diese zu schwach geworden waren.

Elwoody
10.10.2005, 12:28
Wenn Du einen passenden Elektromagneten zu Hause hast, um einen Neodymmagneten zu magnetisieren, sag Bescheid. Meines Wissens müsstest Du dafür auf ca. 1,5 Tesla kommen...


Klar, so was gehört ja wohl zur Grundausstattung jedes durchschnittlichen Haushalts, oder? :ü

kampfgnom
10.10.2005, 12:56
Klar, so was gehört ja wohl zur Grundausstattung jedes durchschnittlichen Haushalts, oder? :ü

Wenn die böse Schwiegermutter im Haus wohnt und die einen Herzschrittmacher hat, gehört sowas unters Bett ;) :devileek:

goflo
11.10.2005, 07:48
Kommt drauf an: Einer meiner Ausbilder hat mal erzählt, daß man ein Polrad bereits durch bloßes Fallenlassen entmagnetisieren kann.

Gruß

koga

Jo, und es gab bei irgend einem Tachomodell das Problem, dass dieses "Entfernen des Antidiebstahlstreifens" (weiß leider nicht wie ich das besser ausdrücken könnte und weiß auch nicht welches System es war, so es denn mehrere geben sollte) dem Magneten so hart zugesetzt hat, dass das System dann oft nicht mehr funktionierte.
Der Gedanke, dass der Magnet aus irgend einem Grund nicht mehr stark genug ist, ist meiner Meinung nach weniger lächerlich als viele zu glauben scheinen.