PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Karbonteile Pflegen?



pezzey
09.10.2005, 17:39
wie pflegt man unlackierte Karbonteile, wie z.B. Karbonflaschenhalter. Die schauen mit der Zeit immer grauer aus. Hab es mal mit Silikonspray - also Gummipflegemittel - probiert, war aber nicht so toll.

Beast
09.10.2005, 19:27
wie pflegt man unlackierte Karbonteile, wie z.B. Karbonflaschenhalter. Die schauen mit der Zeit immer grauer aus. Hab es mal mit Silikonspray - also Gummipflegemittel - probiert, war aber nicht so toll.

unlackierte Karbonteile??? :confused:

Nie gehört dass so was verbaut wird. Wenn die aber tatsächlich nicht lackiert sind würde ich das schnellstens nachholen.

Erst 360er, dann 500er, dann 800er Schleifpapier. Anschliessend den Lack und gut ist.

poki
09.10.2005, 19:40
unlackierte Karbonteile??? :confused: ....
Ich glaube, daß pezzey meint, daß die nicht bunt sind, sondern carbon-farben.

Beast
09.10.2005, 19:53
Ich glaube, daß pezzey meint, daß die nicht bunt sind, sondern carbon-farben.

Ok... Wäre 'ne Erklärung.

Aber wieso werden die bei ihm grau??? :confused:

Meine Gabel sieht so aus und die ist drei Jahre alt:
http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=26442

kampfgnom
09.10.2005, 19:58
Klar, eine Lackschicht bietet zusätzlichen Schutz ist aber nicht zwingend erforderlich. Viele Sattelstützen sind roh (poliert).
Nachteil unlackierter CfK-Teile ist die etwas rauhe Oberfläche, die sich, ähnlich Eloxal, mit Schmutz zusetzt und daher "grau" wird.
Für Eloxal gibt es da spezielle Reiniger, welche die Oberfläche mit Bienenwachs versiegeln, ob es ähnliches auch für CfK gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
Ich würde es mit Sprühwachs versuchen.
Dank der enthaltenen Lösungsmittel spült das Spray sehr gut und das Wachs bietet einen guten Schutz vor neuem Schmutz.

paulipirat
09.10.2005, 20:03
Meine Gabel sieht so aus und die ist drei Jahre alt:
http://forum.tour-magazin.de/attachment.php?attachmentid=26442
nee, nee, nee: die läuft vor dreck ja schon blau an...! :stop:

Beast
09.10.2005, 20:07
nee, nee, nee: die läuft vor dreck ja schon blau an...! :stop:

Was erlaubt er sich??? :eek:

Aber sei getröstet. Rahmen und Gabel werden gerade für die Neulackierung vorbereitet und zeigen z.Zt. ihre blanken Carbon-Matten. Alles von Hand abschleifen, Sauarbeit das...

doubleSlash
09.10.2005, 20:11
was hälst du von Versiegelungswachs ? Wenn du nicht das billigste verwendest kannst du Carbonteile auf hochglanz polieren und gut konservieren.
Allerdings frage ich mich wo du unlackierte Teile verwendest ?

paulipirat
09.10.2005, 20:26
Was erlaubt er sich??? :eek:

Aber sei getröstet. Rahmen und Gabel werden gerade für die Neulackierung vorbereitet und zeigen z.Zt. ihre blanken Carbon-Matten. Alles von Hand abschleifen, Sauarbeit das...
:respekt: :toppiejop :kniel: :rockgitaa :jaaaaaa: :coolfeest

Nano
09.10.2005, 22:41
Ich habe noch nie unlackierte Carbonsachen gesehen, also ich meine jetzt im Radbereich, dafür auf der Arbeit genügend. :D

Der Lack dient vielerorts als Füller, um die kleinen Poren zu schliessen. Diese werden verursacht durch nicht genügenden Druck oder Harzfluss. Abschleifen wäre noch eine Möglichkeit, aber eine ziemliche Sauerei.

kampfgnom
10.10.2005, 10:23
Im Kanusport sind viele Teile zwar gefillert, aber ohne Decklack, um den es hier zu gehen scheint.
So z.B. Wettkampfpaddel oder schonmal ganze Boote.
Bei den Paddeln spart man so an bewegter Masse, bei Booten geht es eher um die Minimierung der Arbeitszeit bei Reperaturen, da man nicht erst großflächig Lack entfernen muß.

Habe vor zwei Monaten so eine billige Promax-Stütze für einen Freund besorgt, die war auch roh.