PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano Triathlonschuh SH-TR02



Rodigan
10.10.2005, 23:00
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung mit dem Triathlonschuh von Shimano?

http://i14.photobucket.com/albums/a329/Rodigan/SH-TR02.jpg

Vielleicht auch zusammen mit SPD Pedalen. Da hier ja eine Adapterplatte notwendig ist, baut diese etwas höher auf als bei den SPD-SL Pedalen.

Interessant wäre die Passform wegen des einen breiten Verschlusses im Vergleich zu anderen Schuhen mit mehreren Riemen. Ist die Passform hierdurch wirklich so gut wie bei Schuhen mit 3 Riemen oder 2 Riemen und einem Ratschenverschluß.

Auch die anderen, höherwertigen Shimano Schuhe haben ja das Problem, dass regulär keine SPD Bohrungen vorgesehen sind.

Da ich an mehreren Rädern SPD Pedale habe möchte ich ungern komplett umrüsten und würde lieber die SPD's weiterfahren.
Alternative wäre natürlich ein anderer Schuh mit SPD Bohrungen, aber da wird die Luft im Rennrad- oder Triathlonbereich langsam dünn, da sich alle Hersteller auf Look oder SPD-SL einschießen.

Gruß
Rodigan

S.L.
10.10.2005, 23:31
moin,

ich fahre diesen schuh und bin sehr zufrieden; allerdings erst, als ich die lasche meinem spann entsprechend mehrmals gekürzt habe. allerdings fahre ich die botten mit campa pedalen, wie es mit den reinen spd cleats aussieht, weiß ich nicht.

sl

trifi70
11.10.2005, 11:27
Wenn ich das recht sehe... bräuchtest Du die Adapterplatte auf SPD und dazu unbedingt die SM-SH70/71 SPD-Platten (sonst kippelts). IMHO keine gute Lösung... denn lieber (im Ausverkauf, z.B. bei ebay) noch einen Schuh kaufen, der die Bohrungen für SPD drin hat... oder einen aus der SH-TO07x oder SH-TO09x Reihe... Habe so einen und bin zufrieden. 2 Laschen pro Schuh im Triathlon schließen müssen is wohl noch ok, oder ? ;) Zumal die untere Lasche (zumindest bei mir) immer geschlossen bleibt :)

T-Mulrooney
11.10.2005, 13:45
Dieser Schuh ist top. Die Sohle ist hammersteif, man hat den Eindruck, dass die gar Kugelsicher wäre. Für Triathlon ist der einfach Verschluß prima, allerdings zum Training, also Intervalle, einbeinig fahren etc. nicht der Bringer, weil in der Zug Phase der Fuß zu wenig Halt im Schuh fest hat.

Als Wettkampfschuh für Kurze top, weil guter Einstieg und hammer steif, aber zum alltäglichen Training doch noch ein anderes Paar. Wer allerdings Lang macht, der kann auch gleich das Rennradmodel kaufen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass max. 30s mehr Wechselzeit ins Gewicht fallen, auch wenn man wie Mecca unter 8h bleibt und man spart sich den extra Trainingsschuh.

Ich fahre übrigens mit Speedplay und kann zu anderen Pedalen nichts sagen.

trifi70
11.10.2005, 13:54
30s Wechselzeit, um die Schuhe anzuziehen :rolleyes: Was bitte machst Du in der Wechselzone :confused:

Warum sollte man guten "Zug" eigentlich im WK nicht brauchen ?

Wer is Mecca ?? Ich kenne Mekka, aber das war was anderes... ;)

Rodigan
11.10.2005, 14:57
Wenn ich das recht sehe... bräuchtest Du die Adapterplatte auf SPD und dazu unbedingt die SM-SH70/71 SPD-Platten (sonst kippelts). IMHO keine gute Lösung... denn lieber (im Ausverkauf, z.B. bei ebay) noch einen Schuh kaufen, der die Bohrungen für SPD drin hat... oder einen aus der SH-TO07x oder SH-TO09x Reihe... Habe so einen und bin zufrieden. 2 Laschen pro Schuh im Triathlon schließen müssen is wohl noch ok, oder ? ;) Zumal die untere Lasche (zumindest bei mir) immer geschlossen bleibt :)

Vorteil am SH-TR02 ist natürlich, dass er keine Zunge hat, die verutschen kann, wenn man die Schuhe am Rad lässt und den Schuh während der Fahrt anzieht.
Wem das schon mal passiert ist, der weiß wovon ich rede. Bei Puls 140, einer Hand am Lenker und der anderen am Schuh kommt wenig Freude auf.

Gut, wer nicht gerade um den Sieg mitfährt wird auch durch einen schnelleren Schuhwechsel nichts rausholen. Aber das Schuh/Pedalproblem stellt sich inzwischen ja bei vielen Schuhen. Ich denke in absehbarer Zeit ist SPD bei Rennradschuhen abgemeldet.

Passen denn die SM-SH70 Cleats überhaupt noch unter die Adapterplatte. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen da ist dann irgendwas zuviel, denn so breit wie die Cleats mit der seitlichen Abstützung sind doch die Adapterplatten gar nicht.

Ich seh mich so langsam schon auf SPD-SL umsteigen. Zu 95% fährt man ja eigentlich mit dem normalen Rad. Zur Not kann man die Pedale ja immer noch umbauen für die 3-4 Wettkämpfe im Jahr. Dann bleiben die SPDs am Fitnessbike und Ergometer.


Dieser Schuh ist top. Die Sohle ist hammersteif, man hat den Eindruck, dass die gar Kugelsicher wäre. Für Triathlon ist der einfach Verschluß prima, allerdings zum Training, also Intervalle, einbeinig fahren etc. nicht der Bringer, weil in der Zug Phase der Fuß zu wenig Halt im Schuh fest hat.
Wie sieht's denn am Berg aus. Wenn du sagst in der Zugphase wäre der Schuh nicht optimal, kann ich mir vorstellen, dass er am Berg auch nicht unbedingt den optimalen Halt gibt.

Gruß
Rodigan

desigual
11.10.2005, 15:22
Da ich an mehreren Rädern SPD Pedale habe möchte ich ungern komplett umrüsten und würde lieber die SPD's weiterfahren.
Alternative wäre natürlich ein anderer Schuh mit SPD Bohrungen, aber da wird die Luft im Rennrad- oder Triathlonbereich langsam dünn, da sich alle Hersteller auf Look oder SPD-SL einschießen.

Gruß
Rodigan

Moin Eisenmann,

nimm doch MTB-Rennschuhe. Da ist direkt ne SPD-Bohrung dran. Das sind quasi die Rennradschuhe mit Stollen dran. Ich persönlich fahre welche von Scott (wenn Du magst kann ich dir nachher Bilders schicken) aber die gibts quasi von allen Herstellern.
Vor allen Dingen kannst du mit denen Schuhen auch mal ein paar Meter sicher laufen was in den Wechselzonen sehr sinnvoll ist.

Gruß Halbeisenmann

trifi70
11.10.2005, 15:24
Vorteil am SH-TR02 ist natürlich, dass er keine Zunge hat, die verutschen kann, wenn man die Schuhe am Rad lässt und den Schuh während der Fahrt anzieht.
Wem das schon mal passiert ist, der weiß wovon ich rede. Bei Puls 140, einer Hand am Lenker und der anderen am Schuh kommt wenig Freude auf.
Ja, die Sache mit der Lasche verkehrt rum... die Carnac wohl "erfunden" hat ?


Ich denke in absehbarer Zeit ist SPD bei Rennradschuhen abgemeldet.
Ja, bereits jetzt ! Allerdings, die SH-TOxx Serie wird weiter angeboten und ist für mich ein guter Kompromiß.


Passen denn die SM-SH70 Cleats überhaupt noch unter die Adapterplatte. Rein gefühlsmäßig würde ich sagen da ist dann irgendwas zuviel, denn so breit wie die Cleats mit der seitlichen Abstützung sind doch die Adapterplatten gar nicht.
Exakt hier sehe ich das Problem. Würde die Kombi deshalb nicht empfehlen...


Ich seh mich so langsam schon auf SPD-SL umsteigen.
Habbich dies Jahr am WK-Rad gemacht... und bin nicht 100% zufrieden. Druckschmerzen am Fuß, zudem Probleme an der Ferse. Da muß ich noch (weiter) mit der Plattenstellung und anderen Schuhen experimentieren... :heulend:

trifi70
11.10.2005, 15:28
Du könntest auch noch versuchen... den alten SH-TR 01 irgendwo aufzutun. Der erlaubt noch die Montage der SM-SH70/71 ohne Adapterplatte direkt auf der Sohle. Ich wußte einen Laden wo es den gibt... finde aber den Link nicht mehr. Vl. kann jemand anders helfen :ü

Rs6racer
11.10.2005, 20:07
ich weiss , wer noch einen tr01 hier stehen hat... :)

der tr01 ist im vergleich zum tr02 genauso gut,jedoch gibt es zwei schuhe an die er nicht rankommt:

zum einen Northwave tribal, aber auch dort hast du das problem, dass nur look-bohrungen vorhanden sind...

zum anderen der weltbeste schuh: Time Iron CX, dort muss allerdings ein adapter drunter, der relativ hoch aufbaut! dieser schuh ist auch nirgends mehr erhältlich!

im triathlonbereich und in verbindung mit spd-r und spd wirst du nichts besseres als tr01 und time finden... sidi t1: nein! Nike t-speed: nein! diadora hat nur 3loch...

sunshine
11.10.2005, 20:19
Ich habe den TR 01 und fahre ihn mit Speedplay.
Finde ich klasse.
In der Tat hat einer der Vorredner aber Recht: Der Halt in den Schuhe ist nicht so wie bei einem mit drei Riemen. Aber dafür ist er auch in Nichts angezogen. Die Schlaufe hinten macht absolut ihren Sinn. Das System ist so, dass die Öffnung weit offen steht, die Lasche bleibt in ihrer Position und man kann so rein schlüpfen. Die Sohle ist oberklasse. Ich finde es gerade gut, wenn der Schuh nicht so hoch auf der Pedale aufgebaut ist, aber vielleicht ist das ja auch Geschmacksache.
Wenn es so ist, wie die Vorredner sagen, dann musst du dich wohl für einen anderen Schuh oder für eine andere Pedale entscheiden....
sunshine

gozilla
11.10.2005, 20:20
So Jungs und Mädels,
muß als abgehalfteter und langsamer (auf jeden Fall mal kein 8h...finish) Eisenmann auch noch meinen Senf dazu geben...

Der Schuhe für sich ist absolut Top!!! Er ist eigentlich zu geil für diese Welt und ich würde und werde ihn auch nicht im Training einsetzen...im Vergleich zu Shimano 3 Riemen Schuhe ist natürlich die "Regulierbarkeit" nicht so gut...wobei einige Jungs kenne denen schon beim SH-R151 die Riemen zu stramm sind...von der Shimano Ratsche wollen wir mal gar nicht reden.

Was die Funktion des Teil angeht kann ich mich nur meinem Vorredner anschließen...wobei meiner Erfahrung nach bei einer kompletten Semisaison...und der Benutzung des gleichen Schuh ab Mitte April der Schuh nach etwa 5-7 KD , 2MD und 2 Ultra eh für die Tonne ist :D :D :heulend:

Gruß G

Ach ja...Shimano Schuhe dieser Güte und Preisklasse machen nur Sinn mit Shimano Pedal also dem SPD-SL , dito bei TIME ...einzige Ausnahme Speedplay

T-Mulrooney
11.10.2005, 21:23
30s Wechselzeit, um die Schuhe anzuziehen :rolleyes: Was bitte machst Du in der Wechselzone :confused:

Warum sollte man guten "Zug" eigentlich im WK nicht brauchen ?

Wer is Mecca ?? Ich kenne Mekka, aber das war was anderes... ;)


An alle Tri-Kurzdistanz-Touristen: Beim Wechsel geht es darum den Anschluß an die Spitze zu halten (nein, d.h. nicht lutschen, sondern auf Schlagsitanz bleiben), also gilt es, nicht in der WZ zu bleiben und die Zuschauer anzulächeln, sondern fix raus, aufs Rad und rein in die Dinger. Dazu ist der Shimano gut, weil breit, gute Schlaufe hinten dran und einfacher Verschluß. Meine Empfehlung

Wer Lang macht, der fährt sein Rennen, viel Raum für Attaken etc ist da nicht, d.h. jegliches Prozent an Kraft sollte in den Tritt. Darum ist ein Schuh mit mehreren Verschlüssen auf der langen eine gute Alternative, weil Kraftübertragung vor schnellem Wechsel steht, auch wenn Lothar Leder mit Shimano Tris unterwegs ist - der wird gesponsert und muß auch danach richten.

Was Mecca betifft: Klug****** nicht so rum, übe die Wechsel hier und da , statt mich der Rechtschreibung aufmerksam zu machen, dann klappt es auch mit schnelleren Wechseln

trifi70
11.10.2005, 22:57
An alle Tri-Kurzdistanz-Touristen: Beim Wechsel geht es darum den Anschluß an die Spitze zu halten (nein, d.h. nicht lutschen, sondern auf Schlagsitanz bleiben), also gilt es, nicht in der WZ zu bleiben und die Zuschauer anzulächeln, sondern fix raus, aufs Rad und rein in die Dinger. Dazu ist der Shimano gut, weil breit, gute Schlaufe hinten dran und einfacher Verschluß. Meine Empfehlung

Wer Lang macht, der fährt sein Rennen, viel Raum für Attaken etc ist da nicht, d.h. jegliches Prozent an Kraft sollte in den Tritt. Darum ist ein Schuh mit mehreren Verschlüssen auf der langen eine gute Alternative, weil Kraftübertragung vor schnellem Wechsel steht, auch wenn Lothar Leder mit Shimano Tris unterwegs ist - der wird gesponsert und muß auch danach richten.

Was Mecca betifft: Klug****** nicht so rum, übe die Wechsel hier und da , statt mich der Rechtschreibung aufmerksam zu machen, dann klappt es auch mit schnelleren Wechseln
LOL :Applaus: Super Einführung hier im Forum würde ich ma sagen :rolleyes:

Ich glaube, ICH muß keine Wechsel üben ;)

Das "Zuschauer anlächeln" überlaß ich denn auch gerne Dir ;)

Wo Du die 30s läßt... ist mir immer noch schleierhaft... :confused:

Warum ich auf der "kurzen" einen Schuh mit weniger Halt (in der Zugphase) akzeptieren sollte... bleibt weiterhin ungeklärt. Für mich gilt : gerade auf "kurz" muß ich viel Kraft aufs Pedal bringen, brauche folglich nen sehr stabilen Schuh mit viel Halt. Auf der "langen" darfs dann auch gerne bequem sein ;)

Wenns um Namen geht, sollte man es mit der Rechtschreibung schon *etwas* genauer nehmen... sonst führts schnell zu Mißverständnissen und Verwechselungen. In Deinem Falle tippe ich sogar eher auf "Laberer" :ä

Aber mach nur weiter so... :ü

T-Mulrooney
11.10.2005, 23:22
LOL :Applaus: Super Einführung hier im Forum würde ich ma sagen :rolleyes:


Wo Du die 30s läßt... ist mir immer noch schleierhaft... :confused:

Warum ich auf der "kurzen" einen Schuh mit weniger Halt (in der Zugphase) akzeptieren sollte... bleibt weiterhin ungeklärt. Für mich gilt : gerade auf "kurz" muß ich viel Kraft aufs Pedal bringen, brauche folglich nen sehr stabilen Schuh mit viel Halt. Auf der "langen" darfs dann auch gerne bequem sein ;)

Aber mach nur weiter so... :ü

Ich sage nur, das ein schneller Wechsel mit den TR02 möglich ist und man leichter dran bleiben kann. Mir ist das psychologisch wichtig bei der Verfolgung dran bleiben zu können oder in windschattenfreigegebenen Rennen an der Gruppe vor und nicht hinter zu bleiben.
Auf der Langen hat man das Problem nicht, weil ich dann ein Rennen für mich fahre und das drumherum interssiert weniger, dran bleiben ist sinnlos, weil ICH zum Schluß dann die Kraft nicht hätte. ICH setze auf der Mittel also dann einen echten Radschuh ein und nehme die EXTRA 30s Wechselzeit für die EXTRA Verschlüsse in Kauf, denn ich habe in der Zugphase mehr Kraft die umgesetzt wird und bei 4+h auf der Mittel und guten 2h aufm Rad, fällt die längere Wechselzeit nicht ins Gewicht, denn 30s Abstände habe ich selten verbucht auf der Langen.
ACHTUNG: IST ABER MEINE MEINUNG, MEINUNGEN ANDERER WERDEN MEINERSEITS AKZEPTIERT

Rodigan
12.10.2005, 00:33
Jungs, lasst die Messer stecken. Es geht doch nur um Schuhe. :respekt:

Aber noch mal zum Thema. Das mit dem einen und den 3 Riemen wäre glaube ich klar. Optimaler Halt: 3 Riemen. Schneller Wechsel: 1 Riemen. Optimales Pedal zu Shimano Schuhen: SPD-SL

Fragt sich jetzt nur welchen Kompromiss man eingehen möchte, wenn man nicht gleich 2 Paar neue Schuhe kaufen will. :heulend: Tja wie immer heutzutage gibt's von allem viel zu viel. Echte Luxussorgen. :D

Hat denn jemand Erfahrung mit dem Pearl Izumi Tri Carbon. Ähnliche Konstruktion wie der TR02 aber wohl noch Bohrungen für SPD
http://i14.photobucket.com/albums/a329/Rodigan/5035_890.jpg

Gruß
Rodigan

trifi70
12.10.2005, 12:27
Hast Du denn mal *versucht* noch den TR01 zu bekommen ? Habe ich das weiter oben falsch verstanden oder hat da nicht jemand eine Quelle angeboten :confused:

Frage in der Börse könnte sich auch lohnen. So einige Händler lesen hier mit ;)

Rs6racer
12.10.2005, 12:32
welche größe brauchste denn?

ein tr01 steht hier noch

Rodigan
17.10.2005, 23:26
Danke für die zwischenzeitlichen Tips.

Hab' inzwischen günstig (90.- €) einen Shimano TR02 bekommen, nachdem ich im Laden Carnac und Pearl Izumi Schuhe anhatte.

Meine Meinung:


Carnac - Schlechte Passform, Ferse rutscht im Schuh, Fuß lässt sich nicht ausreichend fixieren
Pearl Izumi - erstes Tragegefühl wie ein Pantoffel, aber nach Gewöhnung recht nachgiebiebiges Material, das einem keinen festen Halt vermittelt
Shimano - optimale Passform, festes, strammes Tragegefühl


Bei allen drei Schuhen ist die Fixierung im Vorfuß nicht so gut wie bei einem 3-Schnaller. In meinen Augen aber beim Shimano noch am ehesten ausreichend, da die Fixierung im restlichen Fußbereich sehr stramm ist.
Fällt wahrscheinlich auch nur im direkten Vergleich mit Sidi auf, die ja sehr eng geschnitten sind. Wenn man sich daran gewöhnt hat, dass die Zehen etwas mehr Spiel haben, wird man's wahrscheinlich gar nicht mehr merken.

Hatte zum Vergleich noch einen Diadora Athlete Alu (3-Schnaller) an. Passte mir nur in 44, obwohl ich eigentlich 42 habe. Dadurch im ganzen irgendwie zu weit. Bisher einer der schlechtesten Schuhe die ich anhatte.

Jetzt werd ich's mal mit den Shimano versuchen und muss mir allerdings noch ein SPD Pedal zulegen. So kommt jetzt doch der schleichende Umstieg von SPD auf SPD-SL. :heulend:
Ich hoffe nur Shimano fällt nicht nächstes Jahr zur Verkaufsförderung ein neuer Sohlenstandard ein.

Beste Grüße
Rodigan