PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was es nicht alles gibt - eine Kassette aus Carbon!



Einblatt
11.10.2005, 11:20
http://www.sub-4.de/1902269.htm

Ich hatte ja schon mal Carbonritzel gesehen, aber das war für Mtb-Trailer, die wohl aus Reglementsgründen eine Schaltung brauchen. Funktion war da nicht wichtig.

Aber die Kassette oben ist wohl ernst gemeint. :eek:

philischen
11.10.2005, 11:27
Die wollte ich mir grade bestellen, bis ich genauer gelesen hab und gesehen hab, das nicht die ganze kassette 39€ kostet, sondern ein Ritzel. :eek: ;)

drullse
11.10.2005, 11:28
"Weiterer Vorteil ist, daß sich bei diesem System Ketten praktisch nicht abnutzen und fast ewig halten, speziell wenn vorne auch Carbonkettenblätter gefahren werden."

Und wenn auch die Kette aus Carbon ist? :rolleyes:

sevenm
11.10.2005, 11:35
Nicht schlecht, nur 400 € für Verschleissteile, die immerhin 1-2 Monate halten, und dazu dann noch der geringe Kettenverschleiss, zuschlagen sage ich... :2tegen1:

Anton
11.10.2005, 11:36
Und wenn auch die Kette aus Carbon ist? :rolleyes:

dann spart man sich das Putzen, es sei denn man nimmt withe carbon:D

Nano
11.10.2005, 11:38
Ja schon lange gesehen, aber wer zuviel Geld hat, wieso nicht? :D

Es ist eher für Showbikes gedacht.

Light-Bikes
11.10.2005, 11:39
Trotz des geringen Gewichts halten diese Kassetten zwischen 1500 und 2500km,

.....wo? im besenwagen?! :quaeldich :Bluesbrot

Anton
11.10.2005, 11:53
Es ist eher für Showbikes gedacht.

gleiches gilt auch für die Kettenblätter, wie es posh-bikes auch selbst schreibt :rolleyes:

wobei ich Erfahrungsberichte kenne, dass die Kettenblätter sehr lange halten, aber einzelne Zähne ein hartes Schalten unter Last nicht übertrieben lieben:D

Für das kleine Blatt dürfte es problemlos sein, aber kaum Ersparnis bringen, bei den Ritzeln sagen sogar Befürworter von C-Kettenblättern, dass es Quatsch ist.

wer bei den KB auf Nummer sicher gehen will, kann ja die Kombination aus C mit Titan Zähnen nehmen :smileknik :smileknik :smileknik
http://weightweenies.starbike.com/phpBB2/download.php?id=5155

Dukesim
11.10.2005, 12:13
mich würde die kraftübertragung interessieren. ich glaube die teile flexen wie sau.

Anton
11.10.2005, 12:15
mich würde die kraftübertragung interessieren. ich glaube die teile flexen wie sau.

ne, ganz im Gegenteil

Crossfahrer1
11.10.2005, 12:22
Dinge die die Welt nicht braucht...........hier mal wieder zu sehen ;)

Quarkwade
11.10.2005, 12:30
Aber gut daß es so was jetzt gibt - manche Erfahrungen müssen es erst mal einfach gemacht werden bis der Verstand wieder einsetzt!.

( Gebe zu daß ich mir auch schon ein Carbon-KB bestellt habe weil es einfach soo schön zur Kurbel passt) :ä

Minifutzi
11.10.2005, 12:31
Die negative Meinungen überraschen mich denn doch.

Hier gibt es Leute, die für einige Gramm Ersparnis viel Geld auf den Tisch legen und/oder Kopf und Kragen riskieren. Also warum nicht mal so etwas? Nicht, dass ich sie mir kaufen würde, aber die höchste Gefahr besteht wohl nur für die Kronjuwelen, wenn die Zähne wegfliegen. Das ist insgesamt weniger gefährlich als ein brechender Lenker oder abfliegende Bremsflanken?

Viele halten ja Lightweights schon etwas für spinös...

Nano
11.10.2005, 12:36
mich würde die kraftübertragung interessieren. ich glaube die teile flexen wie sau.

Carbon ist steifer als Stahl, dass wollen wir mal nicht vergessen. :D

Anton
11.10.2005, 12:37
Die negative Meinungen überraschen mich denn doch.

Hier gibt es Leute, die für einige Gramm Ersparnis viel Geld auf den Tisch legen und/oder Kopf und Kragen riskieren. Also warum nicht mal so etwas? Nicht, dass ich sie mir kaufen würde, aber die höchste Gefahr besteht wohl nur für die Kronjuwelen, wenn die Zähne wegfliegen. Das ist insgesamt weniger gefährlich als ein brechender Lenker oder abfliegende Bremsflanken?

Viele halten ja Lightweights schon etwas für spinös...

vielleicht kommt es generell darauf an, Gewicht zu sparen ohne unnötiges Risiko einzugehen. Es sei den man baut sich nur ein Showbike, mit 3,7kg oder wie auf der Interbike mit 3,5x

Wenn die C-Ritzel nur 500km halten würden, aber in diesem Zeitraum nicht kaputtgehen würden, wären sie geeignet für Bergzeitfahren oder zwei Bergetappen. Der Preis spielt dann eine sekundäre Rolle, das Gewichtslimit der UCI allerdings nicht:D

greyscale
11.10.2005, 12:40
"Weiterer Vorteil ist, daß sich bei diesem System Ketten praktisch nicht abnutzen und fast ewig halten, speziell wenn vorne auch Carbonkettenblätter gefahren werden."


Da merkt man, dass der Anbieter von Kraftübertragung am Fahrrad nicht für 25 Cent Ahnung hat:eek:.

Die Kette verschleißt natürlich genauso schnell wie mit Metall-Ritzeln:rolleyes:.

g.

Einblatt
11.10.2005, 12:44
Weitere Frage:

Womit schmiere ich eigentlich bei Carbonritzeln und Carbon KB die Kette?

paulix
11.10.2005, 12:45
Weitere Frage:

Womit schmiere ich eigentlich bei Carbonritzeln und Carbon KB die Kette?
Graphit :D

Einblatt
11.10.2005, 13:08
Die Ritzel sind doch, genauso wie LW, bloß für´s training geeignet!
Bei dem Gewicht kann doch gar keine Zentrifugirkraft wirken!

paulix
11.10.2005, 13:12
Die Ritzel sind doch, genauso wie LW, bloß für´s training geeignet!
Bei dem Gewicht kann doch gar keine Zentrifugirkraft wirken!
:banaan: :lupe: :hmm: :party: :slapen2:

moskito
11.10.2005, 13:27
"Trotz des geringen Gewichts halten diese Kassetten zwischen 1500 und 2500km,
je nach Fahrweise und Gewicht."

Welches Gewicht? Das Körpergewicht? Ok, ich bin ja rookie. Was Carbon angeht sowieso. Aber wo bzw. wie wirkt sich das Gewicht des Fahrers abseits der "Fahrweise" auf die Kassette/Ritzel aus (unter der Annahme, dass auch niedriggewichtige ja kraftvoll zubei...äh...zutreten können) ? Außerdem: Wieso sollte ein Carbon-Ritzel die Längung der Kette verhindern? Zumal, wenns auf der anderen Seite im Schnitt eh nur 2000km durchhält? Aufklärung?

Quarkwade
11.10.2005, 13:46
:Applaus: :Applaus: :Applaus:

Marketinggeschwätz identifiziert

JKRambo
11.10.2005, 14:13
Da merkt man, dass der Anbieter von Kraftübertragung am Fahrrad nicht für 25 Cent Ahnung hat:eek:.

Die Kette verschleißt natürlich genauso schnell wie mit Metall-Ritzeln:rolleyes:.

g.

Aber nicht die Carbonkette für € 19 pro Kettenglied.

kampfgnom
11.10.2005, 14:39
...wie wirkt sich das Gewicht des Fahrers abseits der "Fahrweise" auf die Kassette/Ritzel aus ...
Beispiel: Etwas ermüdeter Wiegetritt (-> kein Zug am Lenker):
Fahrer 1 = 90 kg, Kurbel 175mm -> Drehmoment min. 154 Nm
Fahrer 2 = 60 kg, Kurbel 170mm -> Drehmoment min. 100 Nm
(Ja, hier ist auch kein ziehen am rückwärtigen Pedal berücksichtigt, die Verhältnisse blieben aber erhalten).

Glaub mir mal, daß ich einige Leichtbauteile munter zerstören könnte :D
Und ich fürchte, daß Alu- oder CfK-Ritzel da unbedingt zugehören würden...

HCBresson
11.10.2005, 14:39
Carbonfasern haben wohl eine höhere Steifigkeit als Stahl, aber gewichtsbezogen und nicht volumenbezogen!

PLAYLIFE
11.10.2005, 17:13
Das 21-23 und wenns denn montiert ist 25er wäre doch ganz nett aus Carbon. Damit fährt man eh recht wenig und wenn mans mal brauchen sollte, drückt man lieber den Berg aufm 19er hoch um die Ritzel zu schonen :D

messenger
11.10.2005, 18:08
...oder gleich so:

http://www.rennrad-news.de/fotos/data/557/ib_28_05_05.jpg

Gruß mess.

Amboss
11.10.2005, 18:21
so muss das aussehen :D