PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sorglos-LRS fürs Crossen??



jave-mtr
11.10.2005, 11:22
Hallo,
ich brauche mal bitte euren Rat zu einem guten robusten LRS für meinen zukünftigen Crosser.
Anforderungsprofil: ich wiege ca. 66kg und suche einen robusten LRS fürs Crossen und das Wintertraining allgemein. Er soll eben alles mitmachen, ohne daß ich mich großartig drum sorgen muss. Primär wird er fürs Training eingesetzt werden, Rennen werde ich diese Saison noch nicht mitfahren.
Ich habe die Suche zu diesem Thema bereits 'vergewaltigt' und bin bis jetzt zu folgendem Ergebnis gekommen:
Naben: Chorus/Record
Felgen: OpenPro/CXP33 bzw. Reflex
Speichen: DT Comp
Wieviel Speichen sind sinnvoll? Sind 36 bei meinem Gewicht schon overkill oder gilt hier für Haltbarkeit "Je mehr, desto besser" :)?
Ich hatte mich eigentlich schon auf Drahtreifen festgelegt (weil ich sie bis jetzt nur gefahren bin), oder gibt es irgendwelche Supervorteile, die Schlauchreifen unausweichlich machen?
Irgendwelche Vorteile CXP33 zu Open Pro?
Besten Dank, Jan

br4bus
11.10.2005, 15:55
Ich würde 32 Speichen nehmen, das müsste bei deinem Gewicht halten.

Ansonsten sind Schlauchreifen sicher eine schöne Sache und das Fahrgefühl auch wesentlich besser, aber da du die Teile ohnehin nur im Training fährst, kann das speziell durch Platten schnell ein teurer Spaß werden.

CXP 33 oder Open Pro ist wurscht würde ich sagen! Open Pro wäre meine Wahl...

Die Record Nabe finde ich für einen hauptsächlichen Trainingslaufradsatz übertrieben. Chorus oder Centaur würde ich wählen.

rider
11.10.2005, 16:23
Du hast ja im wesentlichen recht. Nur...



Ansonsten sind Schlauchreifen sicher eine schöne Sache und das Fahrgefühl auch wesentlich besser, [...]
...bezüglich dieser Aussage habe ich meine Zweifel. Schon mal an einem Doppelblindtest teilgenommen?

rider,
> 100000 km mit Schlauchreifen und etwas mehr mit "Draht"-Reifen gefahren.

roamer
11.10.2005, 16:43
Ich habe die Suche zu diesem Thema bereits 'vergewaltigt' und bin bis jetzt zu folgendem Ergebnis gekommen:
Naben: Chorus/Record
Felgen: OpenPro/CXP33 bzw. Reflex
Speichen: DT Comp


Wahl der Naben -> eine Preisfrage
Wahl der Felge -> eine Geschmacksfrage
36Loch schadet nicht ;)
Drahtreifen sind (außer vielleicht bei Renneinsätzen) praktischer und preiswerter.

freehaini
11.10.2005, 16:46
Von den CXP33 würd ich eher abraten, falls du doch öfter mal bremsen solltest :D
Ich hatte die am Kurier-RegenundWinterrad, bei den dünnen Felgenwänden sind die in Verbindung mit Dreck und Nässe ganz fix durchgebremst (maximal ein Winter).
Mit den Open hab ich keine Erfahrung, haltbarer sind CXP 21 oder 22, weiß nicht mehr genau welche ich da hatte, scheinbar endlos robust sind die Rigida Nova, sollten ja zum Training reichen.

der alte ron
11.10.2005, 17:02
Mavic Cosmos

proek
11.10.2005, 17:14
...bezüglich dieser Aussage habe ich meine Zweifel. Schon mal an einem Doppelblindtest teilgenommen?


wir reden vom crossen. da schonmal drahtreifen mit <2bar gefahren?

roamer
11.10.2005, 17:30
wir reden vom crossen. da schonmal drahtreifen mit <2bar gefahren?

Klar, die paar Meter zwischen Durchschlag und "von der Felge rutschen" :ä

rider
11.10.2005, 17:42
wir reden vom crossen. da schonmal drahtreifen mit <2bar gefahren?
Nein.

Crossfahrer1
11.10.2005, 20:16
Mein Tip...da ich das z.Zt.selbst fahre bzw."erfahre".....die neuen Mavic Aksium!
Kosten nicht die Welt und sind wirklich richtig gut!
Wiegen zwar ein wenig was, dafür halten sie aber auch :)