PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OS Lenker+Vorbau oder nicht



AndyO
12.10.2005, 09:53
Hallo,

bin gerade dabei, mir meinen ersten Carbonrenner für nächstes Jahr aufzubauen. Habe mich soweit für alle Anbauteile entschieden, nur bei beim Vorbau und Lenker bin ich noch unschlüssig.
Auf jeden Fall soll beides aus Alu sein (Gewichtseinspaarungen bringt Carbon dabei kaum und preislich ist es natürlich auch attraktiver :) ).

Welche Unterschiede im Fahrverhalten und Komfort bringt mir das ganze in normal oder OS? Bringt die normale Ausführung wirklich etwas an Komfort oder merkt man das eigentlich eher kaum?

Gruß
AndyO

dcb
12.10.2005, 09:59
Bin jetzt beides gefahren und eigentlich bringt OS nur Nachteile. Höheres Gewicht, oftmals teurer in der Anschaffung und Probleme bei der Montage von Pulsmessern oder Tachos. Vorteil von OS? Evtl. die Optik und Steifgkeit, wobei meine F99 / Racelite Kombi ausreichend steif ist.
Bei Carbonlenkern würde ich generell von OS abraten. Gerade die Erklärung dazu auf der Homepage von Schmolke ist absolut einleuchtend.

Gruß

Daniell

paulipirat
12.10.2005, 10:01
Hallo,

bin gerade dabei, mir meinen ersten Carbonrenner für nächstes Jahr aufzubauen. Habe mich soweit für alle Anbauteile entschieden, nur bei beim Vorbau und Lenker bin ich noch unschlüssig.
Auf jeden Fall soll beides aus Alu sein (Gewichtseinspaarungen bringt Carbon dabei kaum und preislich ist es natürlich auch attraktiver :) ).

Welche Unterschiede im Fahrverhalten und Komfort bringt mir das ganze in normal oder OS? Bringt die normale Ausführung wirklich etwas an Komfort oder merkt man das eigentlich eher kaum?

Gruß
AndyO
ich habe von normal zum FSA RD 200 gewechselt. ich bilde mir ein, dass das ganze etwas "stabiler" scheint. wie gesagt: ich bilde es mir ein. was aber keine einbildung ist: das ding greift sich hervorradend und die form kommt mir zumindest sehr entgegen.in sämtlichen fahrpositionen möchte ich den lenker nicht mehr missen. und bezahlbar ist er auch. gleiches gilt für passende FSA vorbauten.

Regengott
12.10.2005, 10:08
Ich findes es ganz angenehm, wenn der Lenker die gröbsten Fahrbahnunebenheiten "wegfedert". Deswegen bin ich kein Freund von OS Teilen in dem Bereich. Meine Ritchey Pro Teile sind ausreichend steif.

Eder Franz
12.10.2005, 10:33
OS nur Nachteile. Höheres Gewicht, oftmals teurer in der Anschaffung
naja, Steifigkeit/Gewicht steigt natürlich, von daher würde ich das Gewicht relativ sehen. Und dass OS absolut gesehen schwerer ist gilt auch nur im Carbon Bereich. Ansonsten ist bei gleicher Steifigkeit ( was ja wohl Vergleichsbasis sein sollte) OS leichter.
Mit dem Preis, das ist ein Witz, es gibt absolut überhaupt keine Preisunterschiede ( bei Alu zumindest ), warum auch???

volvisti1
12.10.2005, 10:34
Bin jetzt 3 jahre lang ritchey wcs vorbau mit itm millenium lenker mit "normal" durchmesser gefahren. da ich selbst 95 kg habe habe ich bei harten antritten in unterlenkerposition schon gespürt, daß sich das ganze etwas bewegt hat, aber jedenfalls unbedenklich. fahre seit heuer einen fsa os vorbau mit fsa k-wing carbon lenker. ich finde die griffposition des lenkers genial, aber komfortgewinn oder einbußen kann ich nicht feststellen. ich glaube, daß es hierbei mehr auf die gabel bzw. die verwendeten laufräder und sehr wesentlich auf den luftdruck in den reifen ankommt.
Davon einmal abgesehen halte ich carbon vorbauten für nonsens, habe noch keinen gesehen, der mich optisch angesprochen hätte und der gewichtsmäßig mit leichten aluvorbauten mithalten hätte können.

Cubeteam
12.10.2005, 12:10
Bin bisher nur normal gefahren, und gestern zum ersten mal OS. Hab ehrlich gesagt keinen Unterschied festellen können.
Von daher würd ich auch eher zu normal raten

AndyO
12.10.2005, 13:27
Danke schon mal für eure Antworten.

ich habe von normal zum FSA RD 200 gewechselt. ich bilde mir ein, dass das ganze etwas "stabiler" scheint. wie gesagt: ich bilde es mir ein. was aber keine einbildung ist: das ding greift sich hervorradend und die form kommt mir zumindest sehr entgegen.in sämtlichen fahrpositionen möchte ich den lenker nicht mehr missen. und bezahlbar ist er auch. gleiches gilt für passende FSA vorbauten.
Den RD 200 hatte ich mir auch ausgeguckt, ist mit knapp 40 Euro auch noch recht günstig. Alternativ den DEDA 215 mit "normalem" Klemmbereich.
Werde das wohl auswürfeln ;)

paulipirat
12.10.2005, 14:08
Danke schon mal für eure Antworten.

Den RD 200 hatte ich mir auch ausgeguckt, ist mit knapp 40 Euro auch noch recht günstig. Alternativ den DEDA 215 mit "normalem" Klemmbereich.
Werde das wohl auswürfeln ;)
voigt und mcewen haben sich den auch ausgesucht :jaaaaaa:

Oimrausch
12.10.2005, 14:28
ich fahre seit jahren OS, nicht aus überzeugung, hat sich eben so ergeben. es auch gibt dort erhebliche unterschiede, z.b. flext die kombi BEV vollcarbon lenker (der von spike) mit ritchey WCS vorbau deutlich mehr als die kombi zipp B2/145 in OS. ich empfinde dabei das bike mit der zipp kombi als komfortabler auf schlechtweg, was ich zum großen teil auf die gabel zurückführe. ich denke, dass der schlechtwegkomfort nicht in erster linie vom lenker/vorbau abhängt.

Nano
12.10.2005, 14:31
Also ich würde jetzt nicht behaupten, das Carbon keine Gewichtsersparnis bringt. Der Schmolke TLO wiegt zwischen 140-150 gramm. Ein vergleichbarer Alulenker gibt es nicht. OS würde ich aus den schon genannten Gründen nicht empfehlen und bei Carbon sowieso nicht.