PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Smolik über Laufräder



nedflanders
12.10.2005, 10:41
Der Gute wird ja oft kontrovers diskutiert, aber Ahnung hat er schon...
Arbeitet wohl derzeit an einem Buch über Zweiradmechanik und hat das Kapitel über Laufräder als pdf schon mal online gestellt: Smolik über LR (http://www.smolik-velotech.de/pdf/laufrad_zweiradbuch.pdf) . Find ich recht informativ.

bißchenrumrolln
12.10.2005, 11:02
der sagt das carbonfelgen besser bremsen, bei nässe sowie bei tockenheit...hört man ncht desöfteren gegenteiliges???

man soll am hinterrad alle 5000km die speichen wechseln?!?!?!?!?!

JKRambo
12.10.2005, 11:35
> bisschenrumrollen

Das Zitat in Deiner Signatur ist von George Best (wegen Quellenangabe)

Netzmeister
12.10.2005, 11:41
der sagt das carbonfelgen besser bremsen, bei nässe sowie bei tockenheit...hört man ncht desöfteren gegenteiliges???

man soll am hinterrad alle 5000km die speichen wechseln?!?!?!?!?!
Smolik ist doch der 2rad-Papst ;)
Paparazi sagt auch Kondome gehören verboten. :D

Danke für den Link zum pdf!

Rs6racer
12.10.2005, 11:54
Ich frag mich, wie man soviel schreiben und doch so wenig sagen kann?

und die Stichhaltigkeit seiner Aussagen ist in etwa so hoch wie die Pannennresistenz eines abgefahrenen Supersonics,...

Smolik wie er leibt und lebt in Bild und Sprache :)

pinguin
12.10.2005, 11:55
der sagt das carbonfelgen besser bremsen, bei nässe sowie bei tockenheit...hört man ncht desöfteren gegenteiliges???

man soll am hinterrad alle 5000km die speichen wechseln?!?!?!?!?!

Ein Kollege mit Bontrager-Carbon-LRS hat bei einer intensiven Regentour sein Rad quasi die Weinbergstrassen herunter getragen. Das war mir Beweis genug, dass das Thema Carbonflanke + zugehöriger Bremsbelag trotzdem nicht sauber funktioniert.

Der will ja auch was verkaufen. Vielleicht Speichen?

Rs6racer
12.10.2005, 12:21
nur ein beispiel:
"Die Zahnkranzseite wird radial(Speichenköpfe innen), die Gegenseite gekreuzt eingelegt.Dadurch bekommt das Hinterrad mehr Seitensteifigkeit."
(Hans Christian Smolik)

Seit wann das denn? also ich fahre nur Räder die auf der andren Seite radial eingespeicht sind....hab auch erst einmal was andres gesehen... dieses HR wurde übrigens satte 65km alt, dann ist erst der flansch gerissen und dann lag der fahrer auf der nase...

also ich fahr sowas net... also, viel spass ihr canyon-leute :)

HeinerFD
12.10.2005, 12:27
Zahnkranzseite radial? Siehe diverse Mavic Ksyrium-Räder oder Shimano.

roadrunner77
12.10.2005, 12:38
nur ein beispiel:
"Die Zahnkranzseite wird radial(Speichenköpfe innen), die Gegenseite gekreuzt eingelegt.Dadurch bekommt das Hinterrad mehr Seitensteifigkeit."
(Hans Christian Smolik)


wenn der so schrecklich viel ahnung hat, warum lassen dann laufräder die seinen namen tragen ne gewisse seitensteifigkeit vermissen? :rolleyes:

rider
12.10.2005, 13:03
nur ein beispiel:
"Die Zahnkranzseite wird radial(Speichenköpfe innen), die Gegenseite gekreuzt eingelegt.Dadurch bekommt das Hinterrad mehr Seitensteifigkeit."
(Hans Christian Smolik)

Seit wann das denn? also ich fahre nur Räder die auf der andren Seite radial eingespeicht sind....hab auch erst einmal was andres gesehen... dieses HR wurde übrigens satte 65km alt, dann ist erst der flansch gerissen und dann lag der fahrer auf der nase...

also ich fahr sowas net... also, viel spass ihr canyon-leute :)
Da kann mir dir nur wünschen, dass du neben dem lesen auch das verstehen lernst. ;)

Zu deiner Frage: Smolik hat sie ja sozusagen direkt darunter beantwortet:
"Voraussetzung: Ausreißsicherer Zahnkranzflansch und ein stabiles Nabenmittelteil, um das Antriebsmoment schadlos auf den Gegenflansch übertragen zu können."

Wenn es mir nicht zu viel Aufwand erzeugen würde, kämst du jetzt in den Genuss einer Merkbefreiung.

Beast
12.10.2005, 14:18
Seit wann das denn? also ich fahre nur Räder die auf der andren Seite radial eingespeicht sind....hab auch erst einmal was andres gesehen... dieses HR wurde übrigens satte 65km alt, dann ist erst der flansch gerissen und dann lag der fahrer auf der nase...

also ich fahr sowas net... also, viel spass ihr canyon-leute :)

Geht absolut top: Omega's (http://www.stefanjess.de/omega/) bzw. Thread zu den Omega's (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=40616&page=1&pp=15&highlight=leitner)

Dazu Smolik:

Hallo Herr Jess,
es handelt sich beim Hinterrad um die Kildemos-Einspeichung. Sie hat den Sinn auf das Zahnkranzseite eine möglichst hohe Seitensteifigkeit zu erzielen - daher dort die Radialeinspeichung mit den Speichenbögen nach außen. Das Antriebsmoment wird von der Gegenseite aufgenommen bei der die Speichen ohnehin weniger steil und daher von Wiegetritten weniger beansprucht werden.

Das Nabenmittelteil muss bei dieser Einspeichart voluminös ausgeführt sein, da es das gesamte Antriebsmoment weiterleiten muss und das ist bei ihren FRM-Naben der Fall.

Ein kritischer Punkt bei der Radialeinspeicheung ist die Sicherheit gegen das Ausreißen des Speichenflansches. Dazu muss noch genügend "Fleisch" oberhalb der Speichenlöcher stehen und auch das ist bei ihren Naben gegeben.

Kompliment an Herrn Leitner, sie haben nicht nur schöne, sondern auch sinnvoll konzipierte und damit auch sichere Laufräder.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Smolik

Der Laufradsatz hat jetzt ca. 4.000km drauf und ist noch wie neu.

Also, erstmal schlau machen, dann schreiben. Smolik ist definitiv DER Laufradguru.