PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Federgabel einstellen



Esco
12.10.2005, 22:32
servus,

ich, der aussschliesslich rennraeder faehrt kennt sich mit der materie natuerlich ned so aus. :)

ich hab' hier ne rock shox indy c. die ist nu zu weich. ich wuerd sie gern haerter stellen. ist das moeglich, und wenn ja wie? einfach die 2 raendelschrauben etwas reindrehen oder muss ich dann den aussensechskant drunter ran?

Esco

Fireball
12.10.2005, 22:42
elastomere/federn tauschen

Esco
12.10.2005, 23:10
ne andere moeglichkeit gibts nicht?

Esco

Tristero
12.10.2005, 23:14
servus,

ich, der aussschliesslich rennraeder faehrt kennt sich mit der materie natuerlich ned so aus. :)

ich hab' hier ne rock shox indy c. die ist nu zu weich. ich wuerd sie gern haerter stellen. ist das moeglich, und wenn ja wie? einfach die 2 raendelschrauben etwas reindrehen oder muss ich dann den aussensechskant drunter ran?

Esco

Die Rändelschrauben regulieren die Vorspannung der Federn. Ein bißchen was läßt sich damit machen. Kost nichts, also zuerst ausprobieren. Reindrehen, um die Spannung zu erhöhen, is ja klar.
Wenn das nicht reicht (was wahrscheinlich ist), mußt Du die (bzw. eine der) Federn tauschen. Der Sechskant dürfte die Gabel zusammenhalten. Also einfach aufschrauben, Gabel auseinandernehmen, und schon kannst Du die Feder(n) wechseln. Am besten auf der HP schauen, welche Kombination (es gibt meist drei Federhärtegrade und, falls Dir das oben noch nicht klar geworden sein sollte, Du brauchst nicht gleiche Federn in beiden Holmen, vielmehr ist vorgesehen, auch mit unterschiedlichen Kombinationen noch feinere Abstimmungen zu realisieren) Du in Abhängigket von Gewicht und Einsatzzweck benötigst.

P.S.: Die Elastomere sollen die Dämpfung sein, sind aber bei diesen Gabeln de facto der Anschlagschutz. Da würd ich nichts machen, lohnt m.E. nicht.

Thomasch
13.10.2005, 00:46
Zum Verstellen der Federhärte wie schon oben gesagt einfach die Verstellschrauben nach rechts drehen (wird dann härter). Falls das nicht ausreicht, einfach die Federn ausbauen (dafür dann die Aussensechskant vorsichtig lösen, ist bei Indy C m.E. aus Plaste) und irgendwelche stabilen Stopfen (evnt. 1cm Höhe) in die Standrohre stecken, auf denen dann die Federn aufsitzen. So erhöht sich die Spannung um einiges. Ist natürlich alles andere als professionell, aber für ein knapp zehn Jahre altes Gabelmodell ohne jegliche Dämpfung eine effektive Lösung, härtere Federn sind original sicher fast nicht mehr zu bekommen und wenn dann bestimmt unverhältnismäßig teuer...
Thomas.

Fireball
13.10.2005, 22:45
irgendwelche federn hab ich noch hier, ein neues glaube reset kit. muss mal im keller graben. härtegrad weiß ich nicht, aber ich geh bei interesse mal gerne wühlen.

lelebebbel
13.10.2005, 23:01
Für die Gabeln bekommt man zumindest neu unter Garantie keine neuen Federn oder sonstigen Teile mehr.

Auch würden die Kosten einer solchen Aktion den Wert dieser Gabel (20€?) um ein vielfaches übersteigen.

goldstar
14.10.2005, 01:44
Also, wegen Ersatzteilen usw., weiß ich nicht ob man die noch bekommt....

Ich kann nur sagen das es für meine Answer Manitou 3 (Baujahr ca. 1995-1997 oder so....), beim Deutschland-Vertrieb immernoch Ersatzteile gibt.

Vielleicht mal auf die Homepage von Rock-Shox (DeutschlandVertretung), ggf. mal einfach nach fragen, vielleicht gibt da auch noch eine Bedienungsanleitung....

gruß

messenger
14.10.2005, 07:58
Durch Erhöhung der Vorspannung wird doch die Federhärte nicht verändert (Verhältnis Kraft - Federweg). Lediglich Negativfederweg (wieviel ist die Gabel schon beim Aufsitzen durch das Körpergewicht eingefedert) und somit das Ansprechverhalten ändern sich.

Hülfe wohl nur das Austauschen der Federn, haben mal um die50,-DM gekostet. Lohnt wohl kaum...

Gruß mess.