PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1500gr rahmen non carbon



luftschwimmer
14.10.2005, 10:46
hallo
habt ihr ein paar gute vorschläge für ein paar gute teile ? mein rahmen wiegt im moment ca 1400 - 1500 gramm komme ich trotzdem auf ein leichtes rennrad so unter 7,5kg ? ich bin 192cm gross und wiege 82kg........

Kadikater
14.10.2005, 10:59
hier sind schon mal die laufräder!
http://www.amclassic.com/Wheels_Carbon.html

wiegen nur 1025g laut hersteller!

Crossfahrer1
14.10.2005, 11:02
hier sind schon mal die laufräder!
http://www.amclassic.com/Wheels_Carbon.html

wiegen nur 1025g laut hersteller!



.........und halten bei der Grösse und dem Gewicht wohl gerade mal 4 Wochen......wenn überhaupt ;) :ä :D

martl
14.10.2005, 11:08
.........und halten bei der Grösse und dem Gewicht wohl gerade mal 4 Wochen......wenn überhaupt ;) :ä :D
Mist, das wollte ich schreiben :D

Anton
14.10.2005, 11:11
.........und halten bei der Grösse und dem Gewicht wohl gerade mal 4 Wochen......wenn überhaupt ;) :ä :D

aber immerhin 4 Wochen länger als die geringfügig schwereren Magnesiumfelgen:D

martl
14.10.2005, 11:14
hallo
habt ihr ein paar gute vorschläge für ein paar gute teile ? mein rahmen wiegt im moment ca 1400 - 1500 gramm komme ich trotzdem auf ein leichtes rennrad so unter 7,5kg ? ich bin 192cm gross und wiege 82kg........
Auf 8kg kommst Du. 7,5 wird schwer ohne sündteure Laufräder.
Mein Principis RSL (Rahmengewicht: 1400g) wiegt aufgebaut und alltagstauglich 7,7kg, ohne Meßkurbel und mit Aheadvorbau sind 7,2 oder 7,3 drin.

konkrete Tipps:
der Tipp mit den Laufräden ist schon mal gut, da kann man am meisten herausholen. ordentliche stabile 32-Speicher mit guter Nabe (Tune, Swiss etc.) liegen um die 1500g.
Leichten Sattel, Syntacevorbau und Lenker, Tune- oder Thompsonstütze, DA oder Chorus/Record drauf, leichte Pedale und Flaschenhalter, vernünftige Gabel aus der 350-400g-Kategorie, dann passt das.

gozilla
14.10.2005, 11:29
Auf 8kg kommst Du. 7,5 wird schwer ohne sündteure Laufräder.
Mein Principis RSL (Rahmengewicht: 1400g) wiegt aufgebaut und alltagstauglich 7,7kg, ohne Meßkurbel und mit Aheadvorbau sind 7,2 oder 7,3 drin.

konkrete Tipps:
der Tipp mit den Laufräden ist schon mal gut, da kann man am meisten herausholen. ordentliche stabile 32-Speicher mit guter Nabe (Tune, Swiss etc.) liegen um die 1500g.
Leichten Sattel, Syntacevorbau und Lenker, Tune- oder Thompsonstütze, DA oder Chorus/Record drauf, leichte Pedale und Flaschenhalter, vernünftige Gabel aus der 350-400g-Kategorie, dann passt das.

Moin moin,
nun ich kann da martl als geläuterter Carbonfahrer nur zustimmen...

z.B. ein Kuota Kharma wiegt Rahmen nackt in XXL 1470 bis teilweise über 1500 gr plus eine gescheite Gabel sind wir bei knapp 2Kg incl Steuersatz...und ich sag mal es ist nicht eine besonders gute Idee bei mehr als 90kg einen leichten Carbonrahmen zu fahren...

Mein STORCK Alu wiegt mit Stiletto und Steuersatz genauso viel ist aber um Längen steifer als das Kharma oder ein OCLV oder sowas in der Art...

aktuell bin ich dabei einen CAAD 5 zusammenzubastel...da ist der Rahmen in 63 noch etwas leichter und zusammen mit meiner gekürzten Easton Aero liegen wir da für das Rahmenkit bei 19..gr ...Komplettgewicht mit Record wird noch gepostet wenns fertig ist

Gruß G

Jense
14.10.2005, 11:32
Gehört zwar nicht hier her aber: Woher krieg ich ca. das Gewicht eines Principia Rex Rahmens (Jhg. 2001, RH 56)??

gozilla
14.10.2005, 11:38
Gehört zwar nicht hier her aber: Woher krieg ich ca. das Gewicht eines Principia Rex Rahmens (Jhg. 2001, RH 56)??


Off -topic:

Da wendest Du Dich vertrauensvoll an entweder martl oder www.zedler.de auch besser bekannt als Z-man D.Zedler aus der TOUR ...der fährt /fuhr meines Wissens nach einen REX Pro in dieser Rahmengröße der normale Rex ist da etwa 100-150gr je nach Streuung schwerer...

Gruß G

Anton
14.10.2005, 11:48
z.B. ein Kuota Kharma wiegt Rahmen nackt in XXL 1470 bis teilweise über 1500 gr plus eine gescheite Gabel sind wir bei knapp 2Kg incl Steuersatz...und ich sag mal es ist nicht eine besonders gute Idee bei mehr als 90kg einen leichten Carbonrahmen zu fahren...

Einspruch, bei Serienrahmen gebe ich dir recht, allerdings gibt es sogar in D Hersteller, die einen C-Rahmen der zugleich leicht ist an dein Fahrergewicht anzupassen der leicht und steif ist, allerdings auch teurer als ein Kuota und Co, aber im Preissegment der Fondriest und Time Spitzenmodelle.

Marc Siebert hat letztes Jahr einen Rahmen in RH 64 gebaut, der auch das höhere Fahrergewicht des großen Fahrers bewältigt. Der Rahmen wog meiner Erinnerung nach 1200g.
Gruß
Anton

Quarkwade
14.10.2005, 11:55
Kann bloß sein, daß ihm nachher das Geld für die Anbauteile fehlt - oder was kostet der nackige Spin-Rahmen so?

Als alter Material-Fetischist habe ich übrigens den höchsten Respekt vor der Leistung von Siebert&Co. Echtes Haitech! ;)

tabasco
14.10.2005, 11:55
Ich (193cm) habe gerade ein ähnliches Projekt am Start:

ORBEA Team Euskatel Rahmen, Columbus Starship-Geröhr
Look-Gabel
Truvativ Team Vorbau/Lenker
Truvativ Rouleur Carbonkurbeln
Thomson Stütze
Komplette Campa Record-Gruppe
Ritchey WCS Protocol mit GP 3000-Pneus
SLR XP

....wird ohne Pedale (rechnerisch) um die 7500gr werden.

cluso
14.10.2005, 12:17
Ich (193cm) habe gerade ein ähnliches Projekt am Start:

ORBEA Team Euskatel Rahmen, Columbus Starship-Geröhr
Look-Gabel
Truvativ Team Vorbau/Lenker
Truvativ Rouleur Carbonkurbeln
Thomson Stütze
Komplette Campa Record-Gruppe
Ritchey WCS Protocol mit GP 3000-Pneus
SLR XP

....wird ohne Pedale (rechnerisch) um die 7500gr werden.

Warum ohne Pedale?!
Und das rechnerische kann man ja schon mal knicken. Vermutlich Herstellerangaben?! ;)

Gruß

Anton
14.10.2005, 12:18
Kann bloß sein, daß ihm nachher das Geld für die Anbauteile fehlt - oder was kostet der nackige Spin-Rahmen so?

Als alter Material-Fetischist habe ich übrigens den höchsten Respekt vor der Leistung von Siebert&Co. Echtes Haitech! ;)

wenn dir die angebotene Größe passt kostet der 3680.-€
falls du deine Geo-Daten schickst must du das verhandeln, kostet aber unwesentlich mehr.
Wenn du Massnafertigung willst, dann nimmt er sich für dich den ganzen Tag Zeit und bespricht alles was du haben wilklst und vermisst dich kreuz und quer, das kostetdann 4990.- €

Das Fahrergewicht kannst und solltest du bei allen drei Varianten angeben. Dazu ist meines Wissens kein Aufpreis fällig.

alle Angabe ohne Gewähr
Gruß
Anton

cluso
14.10.2005, 12:20
wenn dir die angebotene Größe passt kostet der 3680.-€
falls du deine Geo-Daten schickst must du das verhandeln, kostet aber unwesentlich mehr.
Wenn du Massnafertigung willst, dann nimmt er sich für dich den ganzen Tag Zeit und bespricht alles was du haben wilklst und vermisst dich kreuz und quer, das kostetdann 4990.- €

Das Fahrergewicht kannst und solltest du bei allen drei Varianten angeben. Dazu ist meines Wissens kein Aufpreis fällig.

alle Angabe ohne Gewähr
Gruß
Anton


Hey, das ist ja ein Schnäppchen. Da schlag ich zu un nehm gleich 2 Stück ;) :D

SPIRITS
14.10.2005, 12:27
Mist, das wollte ich schreiben :D

;) Und ich auch!

-Leichter, konventioneller Laufradsatz mit Tune-Naben & Sapim CX-Ray, allemal leichter als der Mavic-Ksyrium-Kram etc.. (SSL über 1600g...), DT oder Mavic-Felge, Kenda Kaliente Ironcloak(185g), Latex-Schläuche.
-Speedplay x2 Pedale
-Look HSC 5 SL oder THM Scapula
-Syntace F99+Racelite 7075
-Sattelstütze à la Tune + SLR
-Komplette DA o. Record.

Nicht besonders orginell, aber:
Damit sollte das angepeilte Gewicht kein Problem sein.

SPIRITS
14.10.2005, 12:36
Als Beispiel hier meine Teileliste:

Principia Rex E Sx + Gabel & Steuersatz
DA 9x STI, Schaltwerk, UW, Kasette.
Tune LRS (70/160) mit CX-Ray & Ambrosio Crono, Conti Podium
Tune Sattelstütze + Speedneedle
Syntace F99+Racelite 7075
Zero Gravity Ti Bremsen
Stronglight Pulsion CT Compact + IL
Speedplay Zero

Wiegt je nach Digitalwaage zwischen 6,45 u. 6,52 kg

Auch wenn Du ein paar Speiche zusätzlich einplanst, die Titanachsen durch Stahl ersetzt etc... und Deinen schwereren Rahmen in Betracht ziehst:
7 kg sind allemal drin.

holle
14.10.2005, 12:53
hallo,
also mein rad wiegt jetzt komplett 7,78kg (bild in signatur ist schon etwas älter).
mit einer leichteren stütze und zb. einem syntace oder schmolke cockpit und/oder einem leichteren sattel kommst du so etwa in die von dir genannte gewichtsklasse ohne zu fragil zu werden. gibt auch leichtere konventionell lrs bei gleicher stabilität.ist halt alles eine frage des geldbeutels. bei großem geld ist vielleicht noch ne record drin.
gruss H.

p.s.: mein rahmen wiegt so ca. 1400-1450gr

Anton
14.10.2005, 13:00
Hey, das ist ja ein Schnäppchen. Da schlag ich zu un nehm gleich 2 Stück ;) :D

mal im Ernst, ich habe länger überlegt, ich wollte was leichteres, technisch zumindest auf dem aktuellen Stand, blöderweise sollte es auch noch einigermaßen "klassisch" aussehen. Wenn du dann die Preislisten wälzt, von dem was übrig bleibt, Fondriest, wunderschön aber ungefähr so teuer wie der Spin Maßrahmen und um einiges weicher laut Test, Ebenso der Time VXRS, ebenfalls schön und teuer, usw. Der Vorteil beim Spin war, dass ich sämtliche Details wählen kann, sofern technisch nichts dagegen spricht.

Quarkwade
14.10.2005, 13:06
mal im Ernst, ich habe länger überlegt, ich wollte was leichteres, technisch zumindest auf dem aktuellen Stand, blöderweise sollte es auch noch einigermaßen "klassisch" aussehen. Wenn du dann die Preislisten wälzt, von dem was übrig bleibt, Fondriest, wunderschön aber ungefähr so teuer wie der Spin Maßrahmen und um einiges weicher laut Test, Ebenso der Time VXRS, ebenfalls schön und teuer, usw. Der Vorteil beim Spin war, dass ich sämtliche Details wählen kann, sofern technisch nichts dagegen spricht.

Und Litespeed - ich meine nicht vom Preis sondern Qualität/Gewicht.

der Ghisallo oder Vortex ist ja auch nicht so übel... Oder sollte es Plastik sein?

:lupe:

martl
14.10.2005, 13:56
Gehört zwar nicht hier her aber: Woher krieg ich ca. das Gewicht eines Principia Rex Rahmens (Jhg. 2001, RH 56)??
1450g ungefähr.

cluso
14.10.2005, 14:18
mal im Ernst, ich habe länger überlegt, ich wollte was leichteres, technisch zumindest auf dem aktuellen Stand, blöderweise sollte es auch noch einigermaßen "klassisch" aussehen. Wenn du dann die Preislisten wälzt, von dem was übrig bleibt, Fondriest, wunderschön aber ungefähr so teuer wie der Spin Maßrahmen und um einiges weicher laut Test, Ebenso der Time VXRS, ebenfalls schön und teuer, usw. Der Vorteil beim Spin war, dass ich sämtliche Details wählen kann, sofern technisch nichts dagegen spricht.


Geb ich dir Rech. Hab mir die Räder auf der Messe ja sehr genau angeschaut.

Mit diesen Bedingungen ist das Spin das mit Abstand "beste" Produkt.
Vorallem bei top Flexbilität des Herstellers und Made in Germany!
Da sind die Rahmenpreise bei manchem (Groß)serienhersteller hanebüchen kalkuliert. Wieviel kostet das Bayonne und das C50? :rolleyes:

Aber war ja auch nicht ernst gemeint mein Post.

tabasco
14.10.2005, 14:45
Warum ohne Pedale?!
Und das rechnerische kann man ja schon mal knicken. Vermutlich Herstellerangaben?! ;)

Gruß

...ja klar; Herstellerangaben. Pedale-Auswahl ist noch offen, werden wohl die Schneebesen werden. Ich halte Dich auf dem Laufenden... ;)

NakAa
14.10.2005, 15:18
Und Litespeed - ich meine nicht vom Preis sondern Qualität/Gewicht.

der Ghisallo oder Vortex ist ja auch nicht so übel... Oder sollte es Plastik sein?

:lupe:

Die sehen aber wegen des extremen slopings nicht sehr klassisch aus.

Vor allem: wer will schon einen Schäferhund fahren?! :D :D :D

Mfg
NakAa

Nano
14.10.2005, 15:39
Geb ich dir Rech. Hab mir die Räder auf der Messe ja sehr genau angeschaut.

Mit diesen Bedingungen ist das Spin das mit Abstand "beste" Produkt.
Vorallem bei top Flexbilität des Herstellers und Made in Germany!
Da sind die Rahmenpreise bei manchem (Groß)serienhersteller hanebüchen kalkuliert. Wieviel kostet das Bayonne und das C50? :rolleyes:

Aber war ja auch nicht ernst gemeint mein Post.

Das Bayonne Rahmenset kostet 3999 Euro, wobei die 750 gramm in meinen Augen sehr gewagt sind. Es ist zu weit ausgereizt und man sollte schon noch Reserve drin haben.

gozilla
15.10.2005, 07:39
Einspruch, bei Serienrahmen gebe ich dir recht, allerdings gibt es sogar in D Hersteller, die einen C-Rahmen der zugleich leicht ist an dein Fahrergewicht anzupassen der leicht und steif ist, allerdings auch teurer als ein Kuota und Co, aber im Preissegment der Fondriest und Time Spitzenmodelle.

Marc Siebert hat letztes Jahr einen Rahmen in RH 64 gebaut, der auch das höhere Fahrergewicht des großen Fahrers bewältigt. Der Rahmen wog meiner Erinnerung nach 1200g.
Gruß
Anton

Moin moin Anton,
Einspruch angenommen :D :D

Mir ist durchaus bewußt und sehr wohl bekannt, daß es in D eine Hersteller gibt der sehr feine C-Rahmen (auch gerne groß und extrem steif) bauen kann...
wenn meinerEiner dann mal groß ist und sich von diversen anderen RAhmen getrennt hat dann werde ich mir das mit dem SPIN nochmal überlegen :rolleyes:

Gruß G

Manitou
15.10.2005, 07:49
schau dir mal die Seite an! Gewichte stehen dabei!

www.leichte-räder.de (http://www.leichtbau-konfigurator.de/website/new/?cat=5)

Manitou

gozilla
15.10.2005, 08:21
schau dir mal die Seite an! Gewichte stehen dabei!

www.leichte-räder.de (http://www.leichtbau-konfigurator.de/website/new/?cat=5)

Manitou

@Manitou:
Nun ist zwar eine hübsche Seite aber mein Fall sind die Bikes eher weniger...außer das sehr hübsche blaue P :Applaus: :Applaus:

Mein Problem bei der ganzen Leichtbausache ist eben, daß ich eben nicht ganz die Körperstatur und das Gewicht habe ein richtig leichtes Rad zu bauen und auch länger zu fahren...

Wobei a) Rahmen über 60 cm (c-c) zwischen 7 und 8 kg aus Alu gar nicht sooo verkehrt sind und b) jeder das zusammenbauen und fahren soll dass Ihm/Ihr am meisten Spaß bringt

Muß jetzt leider Arbeiten :heulend:
Gruß G