PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterlegung eines Tachosensors



EPO
14.10.2005, 20:59
Hallo Leute,
Ich habe heute versucht einen neuen Tache an mein Rad zu bauen. Es handelt sich um einen Ciclomaster 208. Das Problem ist der Sensor. Er ragt nicht weit genug in Richtung Laufrad. Dadurch muss ich den Magneten
( Mavic ) so stark auf der Speiche Richtung Gabel drehen, das der Sensor nur minimal
( weniger als 1/4 der Magnetgröße ) den Magneten passiert. Ich kann den Magneten auch nur im Bereich des obereren bzw. unteren Teils der Speiche befestigen, da es sich um Ksyrium Laufräder mit Messerspeichen handelt. Auch wird der Sensor mit 2 Kabelbindern an der Gabel befestigt. Dies ist eine rutschige Sache, da das Gehäuse des Sensors aus Plastik und die Gabel aus Carbon ist. Der Tacho flunst aufgrund der geringen Abnahmefläche des Magneten nur sehr zögerlich ( mit Aussetzern ). Wie kann ich den Sensor am besten hinterlegen, damit ich den Magneten fast parallel zum Sensor befestigen kann ??? :confused:

Ich hoffe, Ihr habt die Beschreibung eines Laien verstanden ? :eek:

Gruss EPO

Blackout
14.10.2005, 21:14
Vllt bin ich nur zu dumm aber ich hab das problem nicht ganz verstanden, bzw. bin mir nicht sicher ob ich es richtig verstanden habe...

Ist das problem das der sensor zu weit von der speiche weg ist? Und du ihn nun mit was auch immer unterlegen willst damit er näher drann ist?

Ich kenne jetzt dein model nicht, aber (mal ganz blöd gefragt) kann man ihn nicht einfach näher drann drehen? Bei meinem ist das nähmlich so... sonst doch mal fotos...

MfG Blackout