PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Konus-Einstellung



Toskanafan
26.03.2003, 10:32
Hallo,

Eine Frage an die "Schrauber".
Beim Einstellen des Konus vom Hinterrad (Scott-???-Nabe) ist es mir nicht gelungen, das HR-Achslager spielfrei und gleichzeitig leichtgängig einzustellen.
1) Ist es möglich, dass das Lager (nach ca. 500km) verschlissen ist oder lag ein Defekt im Neuzustand vor?
2) Wieviel Winkelgrade beträgt bei Euren Komponenten der "Spielraum" zwischen locker und schwergängig?
3) Gibt es irgendwelche Literaturstellen, in denen Hinweise zum Reibungswiderstand von verschiedenen Naben zu finden sind?
4) Wie testest Ihr die Konus-Einstellung bei Euren Laurädern (VR bzw. HR im Montageständer in Drehung versetzen und warten bis Stillstand)?
5) Kann man anhand der in 4. genannten Zeit überhaupt auf den Widerstand bei Belastung zurückschliessen?
Fragen über Fragen ???

--------------------------------------
Gelobt sei - was schnell macht
--------------------------------------

Ciao
Thomas

sensole
26.03.2003, 10:57
Hier meine nicht sehr technische Antwort:

Mit Gefühl!

Zuerst ziehe ich leicht an bis zu schwergängig und löse dann leicht wieder. Je nach Qualität der Räder (Einspeichung) kann ich an der Felge ein leichtes Spiel des Radlagers fühlen. Aber alles in einem ganz engen Bereich (vielleicht 5 oder 10 Grad). Tendiere eher für zuwenig Spiel als für zuviel Spiel, ist aber bei mir eher eine Erfahrungssache und nicht technisch.

Bei "billigen" also qualitative schlechten Lagern kann einem die Einstellerei zum Wahnsinn treiben.

Oder, und das wäre dann ganz schlecht für Dich: Die Lagerschalen haben sich im Nabengehäuse gelöst (sofern es sich um eine solche Konstruktion handelt).

bimboo
26.03.2003, 11:11
Ich stelle die Lager so ein, dass die Achse sich bei ausgebautem Hinterrad gaaaaanz leicht drehen lässt. Wenn das Hinterrad im Rahmen eingespannt wird wird die Achse etwas gestaucht, daher gaaaanz leicht.

kickstart
26.03.2003, 11:28
In der neuen TOUR gibt es übrigens in der Werkstatt-Rubrik ne Erläuterung zum Thema...

Veloce
31.03.2003, 12:23
Hallo Toskanafan,
hast du dir die Konen der Nabe mal
angesehen. Oft werden maschinell
gebaute Laufräder ( Regelfall bei Neu-
rädern ) mit zu geringem Lagerspiel
ausgeliefert . Der Verschleiß ,besonderst
hinten auf der Antriebsseite, ist dann
absehbar.