PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Shimano 600 Komplettgruppe 6-fach



Arm Lancestrong
24.10.2005, 16:57
Ist eine Shimano 600 6-fach Komplettgruppe eigentlich für "Klassiker" interessant? Inkl. Innenlager und Steuersatz und Kasette. Ist ja zumindest fast seltener als die doch weit verbreitete Campa Record/ Super Record
Ich habe vor ein Colnago komplett umzurüsten.

drivebyshouter
24.10.2005, 17:08
Ist eine Shimano 600 6-fach Komplettgruppe eigentlich für "Klassiker" interessant?
Ich denke einmal nicht, noch dazu kommt diese Gruppe aus den späten 80gern/frühen 90gern. Selten ist sie auch nicht.

Arm Lancestrong
24.10.2005, 17:11
Ich denke einmal nicht, noch dazu kommt diese Gruppe aus den späten 80gern/frühen 90gern. Selten ist sie auch nicht.
In den späten 80er und frühen 90er Jahren hat Shimano meines Wissens keine 6-fach Gruppen mehr verbaut.
Ich denke schon sie ist eher aus Anfang der 80er Jahre

drivebyshouter
24.10.2005, 17:28
Soweit ich weiß hat Shimano die Ultegra 600 ab 1988 gebaut vorher die 600EX (bitte korrigieren wenn das nicht stimmen sollte) wegen genauerer Datierung der Teile empfehle ich folgende Homepage. http://www.vintage-trek.com/component_dates.htm
g
Drivebyshouter

Cyclo Mob
24.10.2005, 18:45
oder hier vergleichen:

http://www.fa-technik.adfc.de/Hersteller/

die teile dürften ausnehmslos aus der 6400 serie stammen. dementsprechend ab BJ 88

martl
24.10.2005, 18:51
oder hier vergleichen:

http://www.fa-technik.adfc.de/Hersteller/

die teile dürften ausnehmslos aus der 6400 serie stammen. dementsprechend ab BJ 88
Das sind 6400er, denke ich. aber war 6400 nicht schon 7-fach?!

Cyclo Mob
24.10.2005, 18:53
dann wurde halt gemischt,da die schalthebel nicht nach 6400 serie aussehen. die waren nämlich auch dunkelgrau lackiert.

Netzmeister
24.10.2005, 19:23
Ist eine Shimano 600 6-fach Komplettgruppe eigentlich für "Klassiker" interessant? Inkl. Innenlager und Steuersatz und Kasette. Ist ja zumindest fast seltener als die doch weit verbreitete Campa Record/ Super Record
Ich habe vor ein Colnago komplett umzurüsten.
Bis auf den ragmn und die Pedale: so ist mein Winterrad ausgestattet! Aber hinten fahre ich ein Achter-Ritzel. Gekauft und verbaut wurde die Gruppe weit nach 1983 . und zwar im Jahr 1993.

Max46
24.10.2005, 19:44
weil wir schon bei der 600 Ultegra sind, wo gibt es heute noch 7Fach Kassetten (die 6400 Naben, waren doch keine mit Schraub. ? oder :confused: ) die auch was wert sind, also hochwertig mit so Übersetzungen 12-26 oder so
und 7Fach Kettenblätter 39

martl
24.10.2005, 20:03
weil wir schon bei der 600 Ultegra sind, wo gibt es heute noch 7Fach Kassetten (die 6400 Naben, waren doch keine mit Schraub. ? oder :confused:) die auch was wert sind, also hochwertig mit so Übersetzungen 12-26 oder so
und 7Fach Kettenblätter 39
Habe ich dem Brügelmann mal welche abgekauft, ist aber schon 2-3 Jahre her

Max46
20.11.2005, 13:50
so ich habe ja an meinem Mondonico auch eine 6400 Gruppe
nun ich eine 24/15, 15? gab es sowas, es steht auf dem kleinen nicht drauf, habe nachgezählt
egal, ich bekomme mit 39/24 in userer Region zwar noch keine Probleme, aber wen ich dochmal ins Erzgebirge fahren will wird es bestimmt eng
ich würde jetzt gene wissen ob ich die Aufnahme des Schraubkassette an der Nabe mit einem 7-10 Freilaufkörper wechseln kann
ich habe nie zwei Naben mit beiden Sytemen ohne Kassette im Vergleich geshen, daher weis ich eben nicht wie es da an der Nabe im Vergleich aussieht

Akki
20.11.2005, 16:28
Grundsätzlich finde ich eine Shimano 600 sehr geeignet um einen Klassiker aufzubauen. Deine 6400 muß vielleicht noch ein wenig abhängen bevor sie das Zeug zum richtigen Klassiker hat. Aber ich finde die 600er Gruppe aus den ganz frühen 80ern brauchen sich nicht hinter Campagnolo verstecken.

Gruß Axel

martl
20.11.2005, 16:45
Na, na, solchen Japanbarock mit Plastikgehäuse mit Campa (Hehova!!!) zu vergleichen, ist mutig :)

kogafreund
20.11.2005, 17:28
Na, na, solchen Japanbarock mit Plastikgehäuse mit Campa (Hehova!!!) zu vergleichen, ist mutig :)
Ja, das ist sogar sehr mutig.

@ Arm Lancestrong

Die Shimano 600 an Deinem Colnago ist ein ziemlich perfektes Beispiel dafür wie man einen potentiell schönen Rahmen wenigstens optisch downgraden kann.
Mit Verlaub: Schon das Schaltwerk geht gar nicht. Da gehören eher polierte Oberflächen mit edlem Finish (z.B. Campa C-Record) dran. Fahren kann man mit Deinem Rad sicher auch sehr gut. Es sieht - entschuldigung - allerdings so aus, als ob sich beim Zusammenbau mit den noch herumliegenden Teilen jemand Mühe geben wollte. :knipoog:
Wenn wir von einem "Klassiker" reden, paßt da einfach gar nix.

Gruß

koga

Arm Lancestrong
20.11.2005, 18:31
Ja, das ist sogar sehr mutig.

@ Arm Lancestrong

Die Shimano 600 an Deinem Colnago ist ein ziemlich perfektes Beispiel dafür wie man einen potentiell schönen Rahmen wenigstens optisch downgraden kann.
Mit Verlaub: Schon das Schaltwerk geht gar nicht. Da gehören eher polierte Oberflächen mit edlem Finish (z.B. Campa C-Record) dran. Fahren kann man mit Deinem Rad sicher auch sehr gut. Es sieht - entschuldigung - allerdings so aus, als ob sich beim Zusammenbau mit den noch herumliegenden Teilen jemand Mühe geben wollte. :knipoog:
Wenn wir von einem "Klassiker" reden, paßt da einfach gar nix.

Gruß

koga

Keine Angst, der Rahmen ist bereits bereinigt, es sind keine "Japan Barock Teile" mehr dran, die ihn verunzieren.

Ich wollte gerade die Shimano Komponenten bei ebay einstellen.

Vorher wollte ich Dich als bekennenden Japan-Freund nochmal fragen, ob Du die Gruppe komplett haben möchtest? :D Preis VHS :D

Und obwohl ich kein Shimano Freund bin, muss ich doch mal die 6400 er Komponenten loben. Von der Verarbeitung und die Funktion sind sie wirklich tadellos. Zu Zeiten als die 6400 er gebaut wurde war sie ja nicht dieses Massenprodukt wie die Ultegra heuten. Das war damals schon eher die 105er.
Und sie war auch nicht an discount bikes für, nach heutigen Stand 899,- €, verbaut. Das kann man von der heutigen Ultegra wohl eher nicht mehr behaupten.
Grüsse Arm

Tom
20.11.2005, 18:34
...es mag mutig sein, aber nicht unpassend. warum sollte man Japanbarock nicht mit Italo-Barock vergleichen? Ich finde, aus dieser Zeit gibt es durchaus Alternativen zu Campagnolo, sowohl von Sachs/Modolo als auch von Shimano und Suntour. Viele der Räder damals wurde ja auch munter gemischt aufgebaut.

Thommylein



Na, na, solchen Japanbarock mit Plastikgehäuse mit Campa (Hehova!!!) zu vergleichen, ist mutig :)

h1981
20.11.2005, 18:51
...es mag mutig sein, aber nicht unpassend. warum sollte man Japanbarock nicht mit Italo-Barock vergleichen? Ich finde, aus dieser Zeit gibt es durchaus Alternativen zu Campagnolo, sowohl von Sachs/Modolo als auch von Shimano und Suntour. Viele der Räder damals wurde ja auch munter gemischt aufgebaut.

Thommylein

würde das viele, mit sehr viele noch steigern, diese richtige markentreue beim aufbauen hat erst deutlich später eingesetzt, zumindest im südlichen österreich, aber wir sind öfters mal ein wenig später dran.
allerdings habe ich erst letzte woche ein wunderschönes weißrotes bianchi von ende '80 bewundern dürfen, aber auch dort war die 600er, wie oben gezeigt, optisch zu modern für das restliche rad. hätte trotzdem beinahe zugeschlagen, es schlußendlich aufgrund des überzogenen preises von fast € 400.- bleiben lassen und es war auch nicht ganz meine größe.

lg, h

Sahnie
20.11.2005, 19:02
Zu Zeiten als die 6400 er gebaut wurde war sie ja nicht dieses Massenprodukt wie die Ultegra heuten. Das war damals schon eher die 105er.
Und sie war auch nicht an discount bikes für, nach heutigen Stand 899,- €, verbaut. Das kann man von der heutigen Ultegra wohl eher nicht mehr behaupten.
Grüsse Arm


Doch das war damals genau so. Mein erstes Rennrad war ein Condor (Hausmarke von Karstadt) und war ein mit der 600 ex bestückter umgelabelter Alanrahmen für 1000 DM. War Preisleistungskracher laut Tour.

kogafreund
20.11.2005, 19:30
Vorher wollte ich Dich als bekennenden Japan-Freund nochmal fragen, ob Du die Gruppe komplett haben möchtest? :D Preis VHS :D

Danke für das Angebot. Ich habe leider gerade keine Verwendung für die Teile.
Hier liegen schon zuviele begonnene Projekte..... :)

Gruß

koga

Max46
20.11.2005, 19:37
könntet ihr bitte meien Frage beantworten ihr Meister des Barock :kneel:

kogafreund
20.11.2005, 19:55
ich würde jetzt gene wissen ob ich die Aufnahme des Schraubkassette an der Nabe mit einem 7-10 Freilaufkörper wechseln kann
ich habe nie zwei Naben mit beiden Sytemen ohne Kassette im Vergleich geshen, daher weis ich eben nicht wie es da an der Nabe im Vergleich aussieht

Schraubkranznabe ist Schraubkranznabe.
Kassette ist Kassette.
Das sind zwei völlig verschiedene Systeme; da ist nabenmäßig nichts kompatibel.
Es geht nur das eine oder das andere.

Gruß

koga

diddlmaedchen
20.11.2005, 21:43
6fach war bis 87 die New 600 ex - ab 88 die Ultegra 600 7fach (ich denke mal das ist die an dem Colnago).

pfandflasche
23.11.2005, 08:06
also ich finde,dass eine gut gepflegte 600er aus der 6400er-reihe durchaus an einen klassischen stahlrahmen der frühen achtziger passen kann.die bremskörper sehen schon sehr nach campa aus.habe an einem rad eine super record aus 1985 und am winterrenner eine 600er 6400.sicherlich ist die campa mit dem edleren finish versehen-aber shimano muss sich hier wirklich nicht verstecken in der hinsicht.wunderschön gearbeitete entspannvorrichtung und gute verarbeitung.zumal sie auch in der formgebung wohl gnadenlos bei campa abgekupfert haben.lediglich die schriftzüge sind bei campa einfach höherwertig gefräst.sicherlich,an einen edlen rahmen von colnago oder basso mit pornomässigem chrom sollten eigentlich schon campagruppen geschraubt werden-aber wenn nicht verfügbar zu bezahlbaren preisen-why not shimano-wenn aus der epoche stammend?
ausserdem sollten wir die sache vielleicht nicht zu sehr mit den augen eines jurymitgliedes bei einer oldtimershow in pebble beach betrachten-und uns an der 100&igen originalität aufgeilen-sondern vielleicht lieber auf eine harmonische gesamterscheinung achten.natürlich sieht ein alter stahlrahmen mit sti und systemlaufrad und monsterkurbel a la dura ace 2005 nicht gerade dolle aus-wobei es auch hier schon ausnahmen gab.aber deswegen immer nur auf das seltene und teure schielen ist meiner meinung nach auch nicht der beste weg.

Tri Freak
28.11.2005, 18:46
aber warum die ganze Diskussion über das Alter. 6 fach war ca. 1980. Da habe ich auch mein Radl gekauft und seitdem bin ich das gefahren. Ein Koga Miyata Roadrunner in Blutwurst rot mit Shimano 600 AX. Damals der absolute Renner. Heute 25 Jahre später, tut er seine Dienste auf der Rolle und macht so locker 3.500 km pro Jahr.
Immer noch in Originalzustand läuft das bike ohne murren. Einfach geil.

Nach draussen kommt mir dieses schnukkelchen nicht mehr.

Tri Freak

kogafreund
28.11.2005, 19:08
aber warum die ganze Diskussion über das Alter. 6 fach war ca. 1980. Da habe ich auch mein Radl gekauft und seitdem bin ich das gefahren. Ein Koga Miyata Roadrunner in Blutwurst rot mit Shimano 600 AX. ...

Naja, eine 600 AX ist aber auch etwas ganz anderes.
Und dann noch an einem alten Koga. ...
Das ist außer Konkurrenz und nicht mit der "normalen" 6400 vergleichbar.
Gibts Bilder von der Blutwurst ?

Gruß

koga

Tri Freak
29.11.2005, 10:29
Naja, eine 600 AX ist aber auch etwas ganz anderes.
Und dann noch an einem alten Koga. ...
Das ist außer Konkurrenz und nicht mit der "normalen" 6400 vergleichbar.
Gibts Bilder von der Blutwurst ?

Gruß

koga

Dann muß ich die nächste Tage mal im Keller und ein paar Photos machen, weil ich zu meine Schande gestehen muss, das ich überhaupt keine Photos von meinem Schnukkelchen habe :eek: :eek:
Demnächst gibt es hier ein paar photos und ich hoffe ich kriege die Zugführung am Kurbelgehäuse drauf weil so bauen sie sie heute nicht mehr.

Tri Freak

martl
29.11.2005, 11:20
Schraubkranznabe ist Schraubkranznabe.
Kassette ist Kassette.
Das sind zwei völlig verschiedene Systeme; da ist nabenmäßig nichts kompatibel.
Es geht nur das eine oder das andere.

Gruß

koga
Es gab natürlic mal einen Schraubkranzrfeilauf von Marchisio, auf den man dann wie bei einer Kassettennabe die Ritzel stecken konnte :D Der war aber wiederum, glaube ich, ausschließlich zu sich selbst kompatibel :)

martl
29.11.2005, 11:24
Um klassisch oder nicht gings hier aber gar nicht. Mein ersts Rennrad war ein von Papi ("illegal" natürlich) "geborgtes" Mittleklasse-Gianni Motta, mit einem 600/DA AX (Bremsen DA lang, rest 600) Mix.
Beim Schaltwerk besteht ein Teil des Gehäuses aus Plastik und ist mir folgerichtig mal irgendwann ordentlich zerbröselt. Die Trümmer können noch besichtigt werden :D Mit Campa wär das nicht passiert ;)


also ich finde,dass eine gut gepflegte 600er aus der 6400er-reihe durchaus an einen klassischen stahlrahmen der frühen achtziger passen kann.die bremskörper sehen schon sehr nach campa aus.habe an einem rad eine super record aus 1985 und am winterrenner eine 600er 6400.sicherlich ist die campa mit dem edleren finish versehen-aber shimano muss sich hier wirklich nicht verstecken in der hinsicht.wunderschön gearbeitete entspannvorrichtung und gute verarbeitung.zumal sie auch in der formgebung wohl gnadenlos bei campa abgekupfert haben.lediglich die schriftzüge sind bei campa einfach höherwertig gefräst.sicherlich,an einen edlen rahmen von colnago oder basso mit pornomässigem chrom sollten eigentlich schon campagruppen geschraubt werden-aber wenn nicht verfügbar zu bezahlbaren preisen-why not shimano-wenn aus der epoche stammend?
ausserdem sollten wir die sache vielleicht nicht zu sehr mit den augen eines jurymitgliedes bei einer oldtimershow in pebble beach betrachten-und uns an der 100&igen originalität aufgeilen-sondern vielleicht lieber auf eine harmonische gesamterscheinung achten.natürlich sieht ein alter stahlrahmen mit sti und systemlaufrad und monsterkurbel a la dura ace 2005 nicht gerade dolle aus-wobei es auch hier schon ausnahmen gab.aber deswegen immer nur auf das seltene und teure schielen ist meiner meinung nach auch nicht der beste weg.

Tom
29.11.2005, 11:35
Ich möchte hier nochmal kurz auf meinen Vorschlag verweisen: Solange das Zeug von Shimano (mehr oder weniger) poliert ist, geht es bei mir als klassisch durch. Sobald die Sachen grau werden, wird's kritisch. Mir gefällt die 6400er Serie schon gut, und sie ist sicher mit die günstigste Möglichkeit, einen haltbaren und funktionierenden Klassiker zu fahren.

Thommylein

craze
29.11.2005, 11:48
Servus,

stimme ich zu. Die lackierte Ultegra verschandelt jedes Rad, schön zu sehen am Rad von Max.

sebseb
10.12.2008, 12:01
nun ja, ich würde zumindest gerne einen älteren 600er Steuersatz gerne erwerben...vielleicht möchte sich ja noch jemand davon trennen....

101.20
10.12.2008, 17:04
nun ja, ich würde zumindest gerne einen älteren 600er Steuersatz gerne erwerben...vielleicht möchte sich ja noch jemand davon trennen....

Diesen gezackten(sag ich mal so:))? Habe ich noch mit franz. Gewinde.

ReneHerse
10.12.2008, 22:26
Ist eine Shimano 600 6-fach Komplettgruppe eigentlich für "Klassiker" interessant?

Nein.

drexl
10.12.2008, 22:46
könntet ihr bitte meien Frage beantworten ihr Meister des Barock :kneel:

Ja logo, um hier mal konstruktiv zu wirken: Diese 600er Naben sind Kasettennaben und man kann den Kasettenkörper gegen die Nachfolgegenerationen mit 7fach oder 8-9fach vielleicht auch 10 fach (habe ich noch nicht probiert) tauschen. Dazu Achse ausbauen und mit einem 10 Inbus die Hohlschraube lösen die den Körper hält. Dann kann man den neuen, breiteren Körper einbauen. Die alten 6-fach Körper verfügen ja nur über eine Aussengewinde auf den das kleinste Ritzel geschraubt wird um das Zahnkrnazpaket zu fixieren. Zum Lösen braucht man zwei Kettenpeitschen. Die späteren 7 oder 8-9fach Körper haben dann auch eine Innengewinde für den Abschlußring den wir ja alle kennen.

Und jetzt zur 600er Gruppe: Schaltung Kurbel und Bremsen hatte ich an meinem ersten Rennrad 1984, waren damals echte und günstige aber wertige Alternativen zu Campa. Von daher passen dies ersten 600 EX new Teile schon auch an unsere Klassiker. Die lackierten Versionen sind da anders zu beurteilen, sind nicht mehr sexy. Ich hab erst mal für einen Freund ein solche frühe 600er an einem Vetta Chromovelato verbaut und das passt ganz gut vom Look. War aber auch dewegen gewählt weil er nicht so viel Geld für Campa ausgeben wollte und diese Teile halt momentan nicht hoch gehandelt werden. Die Qualität ist aber über jeden Zweifel erhaben.

chill33hh
10.12.2008, 23:03
Nein.

Dochdoch- zum Beispiel wenn sie daran original ist.

Arm Lancestrong
10.12.2008, 23:46
Wer hat denn da in der Mottenkiste gewühlt?

Der thread ist ja so alt, der ist schon fast nicht mehr wahr.

streuselkuchen
11.01.2009, 21:06
Also für alle die hier im Thread geschrieben haben, dass sich die Shimano 600 nicht für einen Klassiker eignet bzw. nichts hermacht, sei gesagt, dass sie völlig falsch liegen oder haben in Sachen Estethik nicht den Sinn für das Wesentliche ;-)

Dann schaut mal hier... ein absoluter Traum von 1984 :

http://www.speedbicycles.ch/171/win_001.html

hate_your_enemy
11.01.2009, 21:53
schließe mich deiner Meinung an — treibe die Preise auf ibai damit auch noch etwas in die Höhe ...

die 600EX und die 600AX sind wohl sehr schick — hab die 600AX an meinem kürzlich erstandenen Koga und finde die spitze. Aerodynamik rules. Ich glaub diese Aero-Idee kommt von meinem ach sooooo heißgeliebten weißen-Rollkragen-Aerodynamikgenie Lutz. Trotzdem find ich die super, eben vielleicht, weil se nicht so aussieht wie vom Lutz.

dann gibts noch diese arabesque, die auch sehr schick ist — die Hebel haben eine Qualität und eine Optik, an die (finde ich) die Campa-Hebel bei weitem nicht rankommen. Da liegen übrigens noch NOS-Hebel bei meinem Händler ... bei Interesse :D

Das Schaltwerk schaut auch super aus.

Die lackierte 600er sieht auch super aus, man muss sie nur mit dem richtigen Rahmen kombinieren. Dazu funktioniert die auch absolut einwandfrei, und die Kurbel ist mit einer der schicksten der 80er/90er Jahre.
Obwohl mir diese dunkleren 9-fach Kettenblätter daran wesentlich besser gefallen als die originalen.

Bonanzero
12.01.2009, 10:00
Mal ganz realistisch betrachtet, hat der Lutz die Aerodynamik ja nicht erfunden. Also dürfen sie auch andere benutzen.
Wer genau die ax gestaltet hat, ist mir nicht bekannt, aber nach Lutz siehze nich aus.
Die 600 Ultegra ist leider etwas gemischt gestaltet: Naben und Kurbel sind schon und eines Klassikers würdig, Bremsen und Schaltung leider nicht.
Zur Goldpfeil habe ich die Vermutung, dass hier damals (1984) die neue 600 EX kam und die alte in Form der Goldpfeil-105er weitergebaut wurde. Aber das ist nur so mein Eindruck, ich kann das nicht nachprüfen, weil mir der direkte Vergleich fehlt. Was meint die Expertenkommission dazu?

diwa
12.01.2009, 20:38
Also mein Pinarello (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=141760&highlight=Klassiker+des+Monats) ist auch Shimano 600er Komplett.
Inzwischen sogar mit den passenden Hakenpedalen ;-)

Ciao

Dirk

101.20
12.01.2009, 20:50
Also mein Pinarello (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=141760&highlight=Klassiker+des+Monats) ist auch Shimano 600er Komplett.
Inzwischen sogar mit den passenden Hakenpedalen ;-)

Ciao

Dirk

:drinken2: