PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ultegra vs. Centaur: "Da ist guter Rat teuer" ???



Mike Stryder
27.10.2005, 21:38
Erstmal vorweg:

Ich möchte keinen Glaubenskrieg !!! (....wie langweilig....*g*)

Vielmehr eine Fachkundige Information. Ich habe es auch schon über die Suchfunktion versucht. Bin da aber nicht so richtig fündig geworden.

Für meinen neuen Renner stehen die oben genannten Gruppen zur Auswahl. die ´05 Ultegra oder halt die Centaur von Campa.

Von der Ergonomie der Griffe würde ich mit beiden klar kommen. Wobei bei den Shimanos man mehr möglichkeiten der Griffposition hat, da sie größer sind. Wenn ich mich da nicht irre (was die Griffpositionen angeht).

Vom optischen Aspekt liegt Campa natürlich weit vorne.

Die Ritzelkassette der Uletra knackt ziemlich laut und nervig rum (wenn man im Leerlauf fährt). Bei der Campa weiß ich nicht so genau.

Mir ist aber die Verarbeitung insegesamt wichtig. Welche schaltet "leichter", "flüssiger" ??? Hält länger usw. ???

Auf all soche Fragen hätte ich gerne ein paar Fachkundige Antworten !!!

Vielen Dank im Voraus und Gruß aus Hamburg.

John Frusciante
27.10.2005, 21:40
Erstmal vorweg:

Ich möchte keinen Glaubenskrieg !!! (....wie langweilig....*g*)

Vielmehr eine Fachkundige Information. Ich habe es auch schon über die Suchfunktion versucht. Bin da aber nicht so richtig fündig geworden.

Für meinen neuen Renner stehen die oben genannten Gruppen zur Auswahl. die ´05 Ultegra oder halt die Centaur von Campa.

Von der Ergonomie der Griffe würde ich mit beiden klar kommen. Wobei bei den Shimanos man mehr möglichkeiten der Griffposition hat, da sie größer sind. Wenn ich mich da nicht irre (was die Griffpositionen angeht).

Vom optischen Aspekt liegt Campa natürlich weit vorne.

Die Ritzelkassette der Uletra knackt ziemlich laut und nervig rum (wenn man im Leerlauf fährt). Bei der Campa weiß ich nicht so genau.

Mir ist aber die Verarbeitung insegesamt wichtig. Welche schaltet "leichter", "flüssiger" ??? Hält länger usw. ???

Auf all soche Fragen hätte ich gerne ein paar Fachkundige Antworten !!!

Vielen Dank im Voraus und Gruß aus Hamburg.

campa is schrott

ritzeldompteur
27.10.2005, 21:45
campa is schrott


dazu hier gleich der erste satz :rolleyes:
http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=987157&postcount=1

Pride-Protz
27.10.2005, 21:52
Ich fahre die Centaur an meinem Winterrad und bin damit sehr zufrieden. Grundsolide und keinen Grund zur Klage gehabt. Optisch - wie du schon sagtest - durch die Ergos dem Shimanozeugs voraus.
ABER: Seit ich die aktuelle Dura-Ace (gehe davon aus, dass der Unterschied zur neuen Ultegra nicht so riesig ist) fahre, bin ich ganz andere Qualität gewohnt. Schaltet wesentlich weicher und (für mich) irgendwie direkter. Ein Riesenunterschied - wobei dir Campafetischisten sagen werden, dass gerade das "knackige" Schalten so toll sei! ;)
Ach, noch was: Die Ultegrakassette ist es nicht, die da im Leerlauf "rumknackt", sondern der Freilauf der verbauten Laufräder!

Rodigan
27.10.2005, 21:59
Wenn ich mich so an einschlägige Tests erinnere (auch hier in Tour, Heft 12/03) kam Shimano bei der Funktion immer ein wenig besser weg als Campagnolo. Das heißt leichtere Schaltvorgänge, vor allem beim Umwerfer, bessere Bremsen.

Aber inzwischen dürfte die Qualität insgesamt bei beiden Herstellern auf einem Niveau liegen, wo eher der Geschmack, oder doch die Glaubensfrage eine Rolle spielt.
Genauso "einfach" wäre die Frage zu beantworten, ob BMW oder Mercedes bessere Autos baut.

Mich würde der seitliche Hebel bei Campa wahrscheinlich stören, da ich mich in 20 Jahren inzwischen an Shimano und die Position der Schalthebel gewöhnt habe. Beim Wechsel auf Campa würde ich wahrscheinlich erst mal ins leere greifen. In so fern spielt wahrscheinlich eher eine Rolle woran man sich im Laufe der Jahre gewöhnt hat.
Also letzendlich doch eine Glaubensfrage!? ;)

Gruß
Rodigan

Mike Stryder
27.10.2005, 22:01
Ach, noch was: Die Ultegrakassette ist es nicht, die da im Leerlauf "rumknackt", sondern der Freilauf der verbauten Laufräder!

....das ist natürlich ein argument !!! bzw. mal eine gute antwort :Applaus:

Mike Stryder
27.10.2005, 22:05
........hmmm.........

:confused:

gibts große unterschiede bei den griffen ??? vom handling ???

ergonomie-technisch gesehen.

Pride-Protz
27.10.2005, 22:08
........hmmm.........

:confused:

gibts große unterschiede bei den griffen ??? vom handling ???

ergonomie-technisch gesehen.
Das kannst nur du entscheiden - jede Hand ist anders. Ich finde die Shimano-STIs gerade bei sehr langen Fahrten wesentlich bequemer, da sie mir einfach mehr Griffpositionen bieten.
Wenn du das Schalthandling meinst: reine Gewohnheitssache! Nimmt sich meiner Meinung nach im Endeffekt nichts!

Green Turismo
27.10.2005, 22:11
Shimagnolo Centegra wäre sicher eine Variante für Dich.

Probiers doch einfach aus und nimm, was Dir besser gefällt. Bin dieses Jahr von Ultegra auf Centaur umgestiegen und werde auch bei Campa bleiben. Grund: beides Funktioniert super, aber Campa gefällt mir persönlich einfach besser.

tschö

Rodigan
27.10.2005, 22:13
........hmmm.........

:confused:

gibts große unterschiede bei den griffen ??? vom handling ???

ergonomie-technisch gesehen.

Bei Campa liegt der Entspannmechanismus der Bremsen im Griff, bei Shimano in der Bremse.

Vielleicht passiert es manchen Leuten bei Campa dann nicht mit offenen Bremsen zu fahren, wie man das bei Leuten die Shimano fahren häufig beobachtet. Manche nehmen den Entspannmechanismus bei Shimano auch um den Abstand der Bremse zur Felge einzustellen. Die haben's dann gar nicht verstanden.

Die neuen Shimanos haben auf Grund der Größe wohl die besseren Griffmöglichkeiten.
Allerdings fand (und finde immer noch) ich die Größe gegenüber den alten Griffen schon gewöhnungsbedürftig. Ich hab mir letztes Jahr, obwohl schon die neue Dura Ace auf dem Markt war noch die alten griffe geholt, weil mir die neuen einfach zu klobig waren. Inzwischen hat man sich an den Anblick ja schon ein wenig gewöhnt.

Rodigan

Chev Chelios
27.10.2005, 22:32
........hmmm.........

:confused:

gibts große unterschiede bei den griffen ??? vom handling ???

ergonomie-technisch gesehen.
Ich find Shimano generell schöner als Campa,was auch größtenteils an den Griffen liegt.Man kann sich bei Shimano auch ma auf die Griffe legen(Zeitfahren) wo es bei Campa wahrscheinlich Probleme beim Greifen gibt.Auch das Schalten find ich persönlich einfacher!

Litening2004
27.10.2005, 22:32
Fahre an meinen RR derzeit eine Record, eine Centaur und eine ältere 105.

Bin voll von Campa überzeugt :Applaus: und muss sagen, dass die Verschleißteile (Kette, Kassette) deutlich länger halten, als bei Shimano, aber auch teurer sind.

Beim Schaltverhalten sagt mir die Campa mehr zu. Ist halt definierter aber auch etwas härter als Shimano.

Bowie Net
27.10.2005, 23:14
Ich würd mir nie ein Shimanoteil ans Rad schrauben, aus Prinzip schon nicht. Shimano versucht auf übelste Art kleinere Hersteller mit Ihren dauernd wechselnden Normen z.B. Dual Control usw. in den Ruin zu treiben. Shimano - Nein Danke. Ausserdem sind die Ergos technisch den STIs auf Grund des weniger komplexeren und weniger Störanfälligen Innenlebens weit überlegen und Wäscheleinen hab ich im Keller und nicht am Rad. :D

Bowie Net
27.10.2005, 23:16
Die Frage müßte heißen: Welche Teile soll ich von Shimano und welche von Campagnolo nehmen. Dieses Denken in Gruppen und Herstellern ist zwar Industrie und Händler konform, trägt aber nicht zur Optimierung eines Rennrads bei.
Bis auf die Kurbeln ist bei Campa alles besser und die kannst du von FSA, FRM o.ä. nehmen. Da brauchst kein Shimanoteil. :6bike2:

Bowie Net
27.10.2005, 23:29
Die Italiener waren damals auch unsere Verbündeten... und Amerikaner sind immer gewesen :D

Seppo
28.10.2005, 05:28
Der Grund warum ich von Campa auf Shimano umgestiegen bin, ist folgender:

Die Gruppen sind untereinander kompatibel. Geht mir an meinem vier Jahre altem Rad das Schaltwerk (Ultegra) zu Bruch, kaufe ich das naechst guenstigste (105).
In der Autobranche nennt man das angeblich "zeitwerte Reperatur".

Laut meinem Haendler geht dies bei Campa nicht mehr so leicht wie frueher....
Ausserdem blicke ich bei den Campa Gruppen nicht mehr durch, weil man sie einfach viel zu selten beim Haendler oder auf der Strasse sieht.

Ersatzteilbeschaffung Shimano: Hervorragend.
Wie sie bei Campa ist, kann ich dir leider nicht sagen.

lede69
28.10.2005, 07:41
Ersatzteilbeschaffung Shimano: Hervorragend.
Wie sie bei Campa ist, kann ich dir leider nicht sagen.
Also das ist mit Internet überhaupt kein Problem. Brügelmann, Bike24.net und Bicycle-Components, dann kriegst Du alle Teile innerhalb von 3-5 Tagen.
Und der Rest ist Geschmacksache, und über Geschmack kann man nicht streiten. Entweder man hat ihn, oder






















man fährt Shimano. :D :D :D

R2000
28.10.2005, 08:05
Ich bin dieses Jahr von Ultegra 3x9 auf Centaur 3x10 umgestiegen. Kann nur positives berichten. Umwerfer funktioniert bei Campa besser. Bremsen sind auf gleichen Niveau, wobei die Centaur Bremsen schon seit längerem die ausrichtbaren Bremsschuhe hatten. Die Ultegra hat das erst seit der 10fach Gruppe. Mit den Ergos hatte ich auch nie Probleme, obwohl ich jahrelang Shimano gefahren bin. Heute würde ich die Ergos nie mehr hergeben. Finde es auch sehr praktisch gleich mehrere Gänge miteinander schalten zu können.
Mit Campa sieht das Rad einfach schöner aus. Vor allem die "Wäscheleinen" am Lenker verschwinden. :Applaus:

Vlabein
28.10.2005, 08:13
........hmmm.........

:confused:

gibts große unterschiede bei den griffen ??? vom handling ???

ergonomie-technisch gesehen.

Ich fahre beides und wenn ich vom Campaergo mal wieder auf die Shimano´s umsteige (Radwechsel) landet der rechte kleine Finger schon mal in der Luft.
Bei Campa kann man in der Oberlenkerhaltung mit dem kleinen Finger hochschalten und bei Shimano muss man dafür halt umgreifen.

Ich denke aber man gewöhnt sich an beides sehr schnell. Derzeit würde ich persönlich wohl mal zur neuen Ultegra (10fach) greifen - aber ich habe auch noch immer ein anderes Rad für´s Auge ;)

Marco Gios
28.10.2005, 09:01
Laut meinem Haendler geht dies bei Campa nicht mehr so leicht wie frueher....

Wenn er mit "früher" die 70er Jahre meint, dann hat er Recht. Ansonsten vermute ich, dass er einfach keinen Bock hat bei mehr als einem Großhändler einzukaufen.

Zur Ausgangsfrage:

Mir ist aber die Verarbeitung insegesamt wichtig. Welche schaltet "leichter", "flüssiger" ??? Hält länger usw. ???

Schalt"sicherheit" ist bei beiden gleich hoch, bei Shimano sind die Betätigungskräfte geringer und leiser. Leiser weil die Hebel keinen Laut von sich geben und die Schaltweichen bei Shimano noch besser auch Geräuscharmut getrimmt sind.
Verarbeitung ist bei beiden sehr gut. Campa-Freiläufe sind übrigens auch nicht zu überhören, die Naben sind aber bei Centaur der Hammer, bis auf die fehlende Abschmieröffnung und etwas weniger Politur baugleich mit der Record. Der Rest ist jeweils etwa Patt, nur die Tretlager schneiden bei der Steifigkeit im Testlabor schlechter ab. Auf der Straße kann man mit veralteten Vierkanttretlagern aber sogar noch ein >250km langes Rennen im Spurt gewinnen und Weltmeister werden.

paulipirat
28.10.2005, 09:16
ich fahre die centaur jetzt seit über 1,5 jahren:
keine beschwerden, alles bestens.

und sieht natürlich schicker aus als die shimano.

@Poldi@
28.10.2005, 10:04
Wenn ich mich so an einschlägige Tests erinnere (auch hier in Tour, Heft 12/03) kam Shimano bei der Funktion immer ein wenig besser weg als Campagnolo. Das heißt leichtere Schaltvorgänge, vor allem beim Umwerfer, bessere Bremsen.

Aber inzwischen dürfte die Qualität insgesamt bei beiden Herstellern auf einem Niveau liegen, wo eher der Geschmack, oder doch die Glaubensfrage eine Rolle spielt.
Genauso "einfach" wäre die Frage zu beantworten, ob BMW oder Mercedes bessere Autos baut.

Mich würde der seitliche Hebel bei Campa wahrscheinlich stören, da ich mich in 20 Jahren inzwischen an Shimano und die Position der Schalthebel gewöhnt habe. Beim Wechsel auf Campa würde ich wahrscheinlich erst mal ins leere greifen. In so fern spielt wahrscheinlich eher eine Rolle woran man sich im Laufe der Jahre gewöhnt hat.
Also letzendlich doch eine Glaubensfrage!? ;)

Gruß
Rodigan

Das war der beste Beitrag hier, alles andere ist Wischiwaschi.

OlliBolli
28.10.2005, 10:17
[...]Bremsen sind auf gleichen Niveau, wobei die Centaur Bremsen schon seit längerem die ausrichtbaren Bremsschuhe hatten.

Centaur hatte immer schon die ausrichtbaren Bremsschuhe - denn von Daytona "übernommen"...


Die Ultegra hat das erst seit der 10fach Gruppe. Mit den Ergos hatte ich auch nie Probleme, obwohl ich jahrelang Shimano gefahren bin. Heute würde ich die Ergos nie mehr hergeben. Finde es auch sehr praktisch gleich mehrere Gänge miteinander schalten zu können.
Mit Campa sieht das Rad einfach schöner aus. Vor allem die "Wäscheleinen" am Lenker verschwinden. :Applaus:

Da kann ich dir nur zustimmen!


Gruß Olaf

OlliBolli
28.10.2005, 10:21
[...]
Ausserdem blicke ich bei den Campa Gruppen nicht mehr durch, weil man sie einfach viel zu selten beim Haendler oder auf der Strasse sieht.


Eben das ist noch ein weiterer Grund Campa zu fahren - weil es eben nicht jeder am Rad hat... :ä

Daddy yo yo
28.10.2005, 10:22
Und der Rest ist Geschmacksache, und über Geschmack kann man nicht streiten. Entweder man hat ihn, oder man fährt Shimano.
:Applaus: :Applaus: :Applaus:

ne, im ernst: is ne reine glaubensfrage - genauso wie: die einen mögen schwarze räder, die anderen eben nicht. basta!

geh doch mal zu deinem händler, und fahr beide probe (was natürlich voraussetzt, dass er campa hat, ultegra hat er wohl sicher). ich hab mich vor einigen jahren rein wegen der optik für campa record entschieden, und bereue es keine sekunde!

egal, wofür du dich entscheidest, rein funktionell kannst du keinen fehler machen.

keep on rollin'!
daddy yo yo

arrakis
28.10.2005, 10:25
Der Grund warum ich von Campa auf Shimano umgestiegen bin, ist folgender:

Die Gruppen sind untereinander kompatibel. Geht mir an meinem vier Jahre altem Rad das Schaltwerk (Ultegra) zu Bruch, kaufe ich das naechst guenstigste (105).
In der Autobranche nennt man das angeblich "zeitwerte Reperatur".

Laut meinem Haendler geht dies bei Campa nicht mehr so leicht wie frueher....
Ausserdem blicke ich bei den Campa Gruppen nicht mehr durch, weil man sie einfach viel zu selten beim Haendler oder auf der Strasse sieht.

Ersatzteilbeschaffung Shimano: Hervorragend.
Wie sie bei Campa ist, kann ich dir leider nicht sagen.
Da würde ich aber glatt mal das Gegenteil behaupten, bei der Kompatibilität siehts bei Campa weit besser aus. Alleine die Extrawürste, die Shimano ganz gerne mal bei der DA macht gehen gar nicht. Bei Campa kann man im Prinzip fast alles mixen.

sskopnik
28.10.2005, 10:33
Fahre Ultegra 10-fach und gelegentlich noch DA 9-fach. Der Wechsel von 9- auf 10-fach STI-Hebeln ist mir garnicht so aufgefallen, aber wenn man dann mal wieder zurückwechselt und die alten DA-Hebel anfasst merkt man den Unterschied: Die neuen 10-fach STI sind um Welten ergonomischer!

Kadikater
28.10.2005, 10:41
Da würde ich aber glatt mal das Gegenteil behaupten, bei der Kompatibilität siehts bei Campa weit besser aus. Alleine die Extrawürste, die Shimano ganz gerne mal bei der DA macht gehen gar nicht. Bei Campa kann man im Prinzip fast alles mixen.

vergessen darf man auch nicht, dass es für die ergos unterschiedlich rasterscheiben gibt! da kann man aus seinen 98iger ergos einen 10 fach machen.
davon abgesehen ist bei campa eine reparatur der ergos möglich bei shimano schwer bis unmöglich.

Mike Stryder
28.10.2005, 11:53
........probe bin ich beide schon gefahren.

ist aber halt schwierig, da man im laden ein paar runden dreht und dann nach zehn minuten fertig ist.

interessant wäre zu wissen, wie sich die hände anfühlen, wenn man 80 km damit gefahren ist (mit den beiden gruppen).

aber ihr habt schon gute tipps gegeben. ich denke, dass ich zu campa tendiere.

das manko was ich immer sehe, ist natürlich auch der preis.

bei canyon z.b. bekomme ich ein rad mit campa centaur ausstattung für 1499 euro. das mit ultegra kostet aber nur 1199 euro.

auf dem ersten blick nicht der derbe unterschied...............aber 200 "ehs" sind 200 "ehs" !!!

craze
28.10.2005, 11:56
........

bei canyon z.b. bekomme ich ein rad mit campa centaur ausstattung für 1499 euro. das mit ultegra kostet aber nur 1199 euro.

auf dem ersten blick nicht der derbe unterschied...............aber 200 "ehs" sind 200 "ehs" !!!
Vor allem wenns 300 sind :D :ä

Marco Gios
28.10.2005, 11:56
auf dem ersten blick nicht der derbe unterschied...............aber 200 "ehs" sind 200 "ehs" !!!
...und auf den 2. Blick sind 200 "ehs" manchmal sogar 300 "ehs"!!!!

craze
28.10.2005, 11:57
...und auf den 2. Blick sind 200 "ehs" manchmal sogar 300 "ehs"!!!!
Erster! :ä

Marco Gios
28.10.2005, 11:58
Erster! :ä
Aber nur, weil ich mehr Text habe! ;)

Vlabein
28.10.2005, 12:32
........probe bin ich beide schon gefahren.

ist aber halt schwierig, da man im laden ein paar runden dreht und dann nach zehn minuten fertig ist.

interessant wäre zu wissen, wie sich die hände anfühlen, wenn man 80 km damit gefahren ist (mit den beiden gruppen).

aber ihr habt schon gute tipps gegeben. ich denke, dass ich zu campa tendiere.

das manko was ich immer sehe, ist natürlich auch der preis.

bei canyon z.b. bekomme ich ein rad mit campa centaur ausstattung für 1499 euro. das mit ultegra kostet aber nur 1199 euro.

auf dem ersten blick nicht der derbe unterschied...............aber 200 "ehs" sind 200 "ehs" !!!

Du willst doch nicht wirklich ein C...... mit der Campa nehmen?
Ich dachte Du achtest auch auf die Optik - isch geh am Stock... :eek:

craze
28.10.2005, 12:34
Aber nur, weil ich mehr Text habe! ;)
Pfff, eine Minute Unterschied! In der Zeit hättest Du ja "Krieg und Frieden" abschreiben können :ä

maxe
28.10.2005, 12:35
[QUOTE=Mike Stryder
bei canyon z.b. bekomme ich ein rad mit campa centaur ausstattung für 1499 euro. das mit ultegra kostet aber nur 1199 euro.
[/QUOTE]

Hi,

dann ist entweder der Rest des Camparades besser oder Canyon betreibt eine komische Preispolitik.
Die Gruppen kosten einzeln im Netz jeweils um die 500,-. Selbst wenn man höhre Rabatte bei Shimano vermutet, kommen da sicher keine 300,- Differenz raus.
Such mal ein bischen, und Du findest Centaurräder für vergleichbare Preise.

Max

derfürseinbianchimitcentaurnur1100örebezahlthat

craze
28.10.2005, 12:36
Vielleicht hat das Camparad auch deutlich bessere Laufräder.

Marco Gios
28.10.2005, 12:38
Pfff, eine Minute Unterschied! In der Zeit hättest Du ja "Krieg und Frieden" abschreiben können :ä
Nee nee, Antwort innerhalb der gleichen Minute - außerdem kennst du meine bescheidene Tipp-Technik nicht, ich habe bestimmt schon 5 Minuten vor dir angefangen zu tippen.

Marco Gios
28.10.2005, 12:43
Vielleicht hat das Camparad auch deutlich bessere Laufräder.Hab mal geguckt: Sieht bis auf den leichteren Vorbau gleich aus, allerdings verbaut C..... zu allem Überfluss die graue Centaur - und spätestens dass ist dann das endgültige Killerargument gegen ein C.....!

Vlabein
28.10.2005, 12:45
Obwohl zu dem Vollchrom C.... aus Stahl hätte das ja wieder was :D

maxe
28.10.2005, 12:56
Hab mal geguckt: Sieht bis auf den leichteren Vorbau gleich aus, allerdings verbaut C..... zu allem Überfluss die graue Centaur - und spätestens dass ist dann das endgültige Killerargument gegen ein C.....!

Hi,

Hab auch mal geguckt:

Das Rad mit Centaur: eloxiert statt Pulver/Klarlack, Smolik reaction pro statt Smolik Sprint, besserer Sattel, besserer Vorbau.

Die graue Centaur ist allerdings ein optischer Griff ins Klo.

Gruß,

Max

paulipirat
28.10.2005, 12:58
Hi,
Die graue Centaur ist allerdings ein optischer Griff ins Klo.

vorsicht, sportsfreund.

Vlabein
28.10.2005, 13:07
beim piraten passt es vielleicht aber an einem C..... :eek:

Mike Stryder
28.10.2005, 13:07
........klarer fall von "fusel dusel"

natürlich 300 euronen.

ist halt schwierig:

zeitgleiches arbeiten hier im büro und bei tour im forum rumlesen !!!

das mit den anderen komponeten habe ich jetzt auch gesehen. da war ich auf dem ersten blick ein bsichen vorschnell.

wie sieht es mit dem campa renner von f.a.t. aus ??? (cycles 4 u) den gibt es für 1049 euro.

Vlabein
28.10.2005, 13:08
nimm so ein C50 und du bist auf der sicheren seite :D

Jock
28.10.2005, 13:28
b.o.c. hat rad mit centaur für schlappe 1.000 euro

http://www.boc24.de/epages/bicycles.storefront/43620a140036c8872719c240efa20677/Product/View/124466?CatID=350000920&ProdPerPage=20


wenn die optik nur nicht wäre....

Marco Gios
28.10.2005, 13:38
ist halt schwierig:
zeitgleiches arbeiten hier im büro und bei tour im forum rumlesen !!!

Setzte Prioritäten und stelle die Arbeit ein!



wie sieht es mit dem campa renner von f.a.t. aus ??? (cycles 4 u) den gibt es für 1049 euro.
Der Rahmen weckt natürlich keine überschäumenden Emotionen, die Ausstattung ist aber soweit ok, da ohne No-Name-Teile. Die Ventos sind natürlich nicht der absolute Hit, da ließe sich mit den Centaur-Naben etwas Besseres zusammenbauen. Würde ich aber auf jeden Fall dem BOC vorziehen.

Mike Stryder
28.10.2005, 14:33
jupp. boc kommt nicht in frage. das teil ist auch gleich 1,5 kg schwerer.

ich habe mir auch mal einen katalog von canyon geordert.............wenn der nur mal ankommen würde.

aber ich muss mal sehen. evtl. nehme ich das von f.a.t. aber frag nach anderen laufrädern.

105 KG am Berg
28.10.2005, 15:02
Ich fahre ein Canyon und das wurde sogar nach nur 8 Wochen geliefert.Als ich es dann auspackte, war mir die "kurze Lieferzeit" klar.
Es hat eine 3-Fach Kurbel (ist also nicht das bestellte Rad mit 2-Fach).
Aber da man eher ein Ferngespräch in die Mongolei auf die Beine stellt,als den Kontakt zu einem Cabyon-Mitarbeiter und ich außerdem das Rad dann erst zum Saisonende bekommen hätte, hab ich es behalten.
Das solltest Du auch beim Kauf von Canyon-Rädern bedenken!

Mr.Hyde
28.10.2005, 15:11
die ultegra schaltet richtig gut, was man von campa nicht immer behaupten kann, allein daher wäre die entscheidung schon klar :D

müsing-jarifa
28.10.2005, 15:55
die ultegra schaltet richtig gut, was man von campa nicht immer behaupten kann, allein daher wäre die entscheidung schon klar :D

Da spricht einer, der es noch nicht ausprobiert hat! :4bicycle:

Mr.Hyde
28.10.2005, 15:57
Da spricht einer, der es noch nicht ausprobiert hat! :4bicycle:

doch, ich kenne 105 9-fach, ultegra 10-fach, dura-ace 10-fach und die aktuelle chorus vom fahren her. und die campa ist doch deutlich mieser zum schalten als die 10-fach shimano-gruppen.

müsing-jarifa
28.10.2005, 16:14
doch, ich kenne 105 9-fach, ultegra 10-fach, dura-ace 10-fach und die aktuelle chorus vom fahren her. und die campa ist doch deutlich mieser zum schalten als die 10-fach shimano-gruppen.

Ich hatte nach einem Unfall, von meinem freundlichen Händler ein Testrad mit 10fach Ultegra für die Zeit der Regulierung, die zeigte aber keinerlei Vorzüge gegenüber 10fach Campa. Das eine ist halt weicher, das andere knackiger - eben Geschmackssache, aber deswegen nicht besser.
Werde deswegen aber jetzt keinen Streit vom Zaun brechen, so ist es nun mal hinnieden, die Geschmäcker sind verschieden.

maxe
28.10.2005, 16:26
b.o.c. hat rad mit centaur für schlappe 1.000 euro

http://www.boc24.de/epages/bicycles.storefront/43620a140036c8872719c240efa20677/Product/View/124466?CatID=350000920&ProdPerPage=20


wenn die optik nur nicht wäre....
Bei http://www.bike-petry.de
gibt es für unter 1000,- sogar eins mit Campa Chorus. Mit Centaur kostet es 789,-.
Der Rest ist dann halt eher preiswert...

Kadauz
28.10.2005, 16:28
Wenn man bei Shimano vergisst, die Bremse zu "schliessen" kann das lebensgefährlich sein -> schlechtere bis gar keine Bremswirkung mehr!


Naja, wo hast den das gelesen? Ich bin mal nach ner Reifenpanne im Rennen ca 30km (und es war hügelig) mit einer offenen Vorderbremse gefahren (****** Hektik). Hab mich nur gewundert, warum der Bremszug länger war. Bremseigenschaft war die gleiche.

der_stephan
28.10.2005, 17:14
Bei http://www.bike-petry.de
gibt es für unter 1000,- sogar eins mit Campa Chorus. Mit Centaur kostet es 789,-.
Der Rest ist dann halt eher preiswert...


Kann man sich eigentlich nicht vorstellen, wenn man sieht, dass die Chorus alleine über 1000 € kosten soll!!!

maxe
28.10.2005, 17:25
Kann man sich eigentlich nicht vorstellen, wenn man sieht, dass die Chorus alleine über 1000 € kosten soll!!!

Hi,

womöglich sollte der mal seine Sonderangebote updaten. Stammen wohl noch vom letzten Winter. Immerhin ist die angebotene Chorus für 1049 ja die aktuelle inklusive Naben.
Müsste man halt mal anrufen. Jedenfalls weiss ich von einem hier, daß er sich dort im Frühjahr ein Sonderangebotsrad gekauft hat und sowohl mit Abwicklung als auch Rad selbst sehr zufrieden war.

Gruß,

Max

Torpedo 3 Gang
28.10.2005, 18:13
Ich hatte nach einem Unfall, von meinem freundlichen Händler ein Testrad mit 10fach Ultegra für die Zeit der Regulierung, die zeigte aber keinerlei Vorzüge gegenüber 10fach Campa. Das eine ist halt weicher, das andere knackiger - eben Geschmackssache, aber deswegen nicht besser.
Werde deswegen aber jetzt keinen Streit vom Zaun brechen, so ist es nun mal hinnieden, die Geschmäcker sind verschieden.

Was die Schalteigenschaften angeht, weich contra knackig, bin ich deiner Meinung, habe aber einen Radsportkollegen, der fährt Campa Chorus. Der einzige bei gemeinsamen Ausfahrten, der Probleme mit der Schaltung hat ist..., der Kollege mit der Campa. Entweder die Kette fällt mal vom Blatt, oder, wenn die Gelegenheit da ist, fummelt er mit einem kleinen Schraubendreher an seiner Schaltung rum "Muss nur richtig justiert werden" kommt dann immer. Ich weiß nicht, überzeugen tut mich das nicht, obwohl ich eigentlich für alles offen bin.

Centurio
28.10.2005, 18:34
Was die Schalteigenschaften angeht, weich contra knackig, bin ich deiner Meinung, habe aber einen Radsportkollegen, der fährt Campa Chorus. Der einzige bei gemeinsamen Ausfahrten, der Probleme mit der Schaltung hat ist..., der Kollege mit der Campa. Entweder die Kette fällt mal vom Blatt, oder, wenn die Gelegenheit da ist, fummelt er mit einem kleinen Schraubendreher an seiner Schaltung rum "Muss nur richtig justiert werden" kommt dann immer. Ich weiß nicht, überzeugen tut mich das nicht, obwohl ich eigentlich für alles offen bin.

Ja genau so ist das!

Ich kannte auch mal jemanden, der hat erzählt, das er mal gehört hat, jemandem wäre zu Ohren gekommen, er hätte ein Gerücht gehört, das Campa schlecht schaltet... :D

Toller Fred hier... :Applaus: :Applaus: :Applaus:

ritzeldompteur
28.10.2005, 18:46
Wenn ich mich so an einschlägige Tests erinnere (auch hier in Tour, Heft 12/03) kam Shimano bei der Funktion immer ein wenig besser weg als Campagnolo. Das heißt leichtere Schaltvorgänge, vor allem beim Umwerfer, bessere Bremsen.



die tour würd ich da nicht zu rate ziehen.
die sind sehr shimanolastig eingenordet ;)

medias
28.10.2005, 18:49
Was ich aber Heute gesehen habe ist, dass die Verarbeitung in Sachen Politur und Elox,im Vergleich zu früher doch sehr nach gelassen hat.Die Rückseite der Kurbel hinab bis Centauer ist praktisch nicht mehr gross poliert.

Marco Gios
28.10.2005, 20:09
"Muss nur richtig justiert werden"
Genauso ist es. Vielleicht sollte er mal jemanden fragen, der sich mit Fahrrädern auskennt. Einmal ordentlich montiert und eingestellt und man hat lange Zeit Ruhe - auch bei Fahren und Schalten.

jörgl
28.10.2005, 22:22
Wie schon einige Male vorher bemerkt, ist es eigentlich nur eine Frage der persönlichen Vorliebe. Der meines Erachtens wirkich deutliche Unterschied zwischen Shimano und Campagnolo liegt in der Ergonomie der Schalt/Bremshebel.
Die Shimano-STI (ich rede hier von den 10-fach-Versionen) liegen super in der Hand, das Schaltgefühl ist seidenweich (vom Empfinden her wie ein Automatkgetriebe) und auf lange Strecken treten (zumindest bei mir) keine Ermüdungserscheinungen auf. Der Griff auf dem (allerdings potthäßlichen....im wahrsten Sinne des Wortes....sehen aus wie die Stirn eines Pottwales ) Höcker ist äußerst angenehm. In dieser Position ist auch die Hebelmechanik von Shimano viel einfacher zu bedienen.

Bei Campagnolo hat man ein komplett anderes Gefühl. Die Gänge schalten sich wesentlich 'knackiger' und man kann mehrere Gänge auf einmal schalten (wobei mir die 'Rapidfire'-Philosophie von Shimano eher liegt).
Die Griffe sind bei weitem nicht so komfortabel und die Haptik der Carbonhebel ist geschmackssache. Die Campa-Ergopower spielen ihre Vorteile ganz klar in der Unterlenkerposition aus (benutze ich zwar weniger, dann v.a. aber auf schnellen Abfahrten). Durch den starren Bremshebel liegen die Griffe satter und v.a. sicherer in der Hand und der Daumen kommt perfekt an die innenliegende Ratsche heran. Außerdem hat die Umwerfermechanik im Vergleich zu Shimano mehr Rastermöglichkeiten, so daß sich der Umwerfer besser positionieren läßt. Ich finde, daß die Ergopower auch wesentlich eleganter aussehen.

Wer es eher komfortabel mag bzw. den Lenker oben bzw. auf den Griffen gerne packt, wird eher mit Shimano glücklich. Wer gerne und häufig die Unterlenkerpostion fährt ist mit Campagnolo besser bedient. Wer eine unauffällige, fast perfekte Schaltperformance sucht, greift zu Shimano. Freunde des 'puren', deutlich spür- und hörbaren Schaltgefühls fahren mit Campa besser. Ich kann für mich keinen Favoriten aus technischer Sicht erkennen. Auch die Frage der 'Unterhaltskosten' kann ich nicht ausgiebig beantworten. Bei mir ist bisher weder bei Shimano noch Campagnolo außer Verschleißteilen etwas außerplanmäßig kaputt gegangen.

Was für mich eindeutig gegen Campagnolo spricht, ist der zunehmende Anteil von Carbon. Mir gefällt das gar nicht. Technisch mag es Vorteile bringen, aber optisch finde ich diesen Mix aus Alu und Plastik innerhalb eines Bauteiles einfach häßlich.
Entweder komplett Carbon, also alles schwarz, oder komplett Alu. Die einzige Campagnolo-Gruppe, die für mich daher in Frage käme, ist die silberne Centauer.
Daher bleibe ich bei meiner fast perfekten und unerreicht komfortablen 2004er 10-fach Shimano Dura-Ace und meiner unerreicht schönen und erzsoliden 1994er 8-fach Campagnolo Record.

Grüße Jörg


Zitat aus 'Campa gegen Shimano'

Kadauz
29.10.2005, 13:42
Das habe ich nicht gelesen, sondern ausprobiert.
Leider hast Du vergessen, zu sagen, welche Bremse Du fährst.

Ultegra 03

Eder Franz
29.10.2005, 14:30
Naja, wo hast den das gelesen? Ich bin mal nach ner Reifenpanne im Rennen ca 30km (und es war hügelig) mit einer offenen Vorderbremse gefahren (****** Hektik). Hab mich nur gewundert, warum der Bremszug länger war. Bremseigenschaft war die gleiche.
:oke: stimmt, was soll da lebensgefährlich sein?

Mike Stryder
30.10.2005, 08:57
wie sieht es denn aber mit dem "horn" bei den griffen aus.

bei schimano reitest du ja richtig auf einem buckelwahl (...wier hier schon mal gesagt wurde...)

bei campa hast nur diesen kleinen wulst am griff. rutscht man da nicht drüber wenn man super lange fährt und große hände hat ???

klärt mich mal bitte auf !!!

Merlin
30.10.2005, 09:16
Ich habe da auch noch eine Frage bezüglich Schaltverhalten.
Bei Shlimano ist es ja so, das beim Schalten auf kleinere Ritzel der Schaltvorgang erst ausgelöst wird, wenn der Schalthebel lossgelassen wird.
Beim Schalten auf grössere Ritzel hingegen wird der Schaltvorgang direkt beim
Betätigen des Hebels ausgelöst.
Wie schaltet Campagnolo?

John Frusciante
30.10.2005, 09:23
Ich habe da auch noch eine Frage bezüglich Schaltverhalten.
Bei Shlimano ist es ja so, das beim Schalten auf kleinere Ritzel der Schaltvorgang erst ausgelöst wird, wenn der Schalthebel lossgelassen wird.
Beim Schalten auf grössere Ritzel hingegen wird der Schaltvorgang direkt beim
Betätigen des Hebels ausgelöst.
Wie schaltet Campagnolo?
direkt

rider
30.10.2005, 09:31
wie sieht es denn aber mit dem "horn" bei den griffen aus.

bei schimano reitest du ja richtig auf einem buckelwahl (...wier hier schon mal gesagt wurde...)

bei campa hast nur diesen kleinen wulst am griff. rutscht man da nicht drüber wenn man super lange fährt und große hände hat ???

klärt mich mal bitte auf !!!
Campagnolo kann man mit Wurstfingern nicht fahren, oder so.

CNR

Mike Stryder
30.10.2005, 09:40
dann würde ich meine finger wohl als wurstfinger bezeichnen ???

aber vielleicht nehme ich an den händen ja noch ein paar gramm ab...

ha, ha, ha !!!

Grimster
30.10.2005, 09:40
wie sieht es denn aber mit dem "horn" bei den griffen aus.

bei schimano reitest du ja richtig auf einem buckelwahl (...wier hier schon mal gesagt wurde...)

bei campa hast nur diesen kleinen wulst am griff. rutscht man da nicht drüber wenn man super lange fährt und große hände hat ???

klärt mich mal bitte auf !!!

Die Ergos sehen nicht nur deutlich besser aus bzw. um genau zu sein - die Ergos sehe sehr gut aus, während die STIs ein optischer Anschlag sind, sondern lassen sich auch sehr gut greifen.
Ich habe große Hände und komme mit den Ergos sehr gut klar. Insgesamt finde ich es angenehmer als mit STIs, wobei ich mit diesen auch keine Probleme habe (zumindest keine funnktionellen). :rolleyes:

Mike Stryder
30.10.2005, 09:43
Die Ergos sehen nicht nur deutlich besser aus bzw. um genau zu sein - die Ergos sehe sehr gut aus, während die STIs ein optischer Anschlag sind, sondern lassen sich auch sehr gut greifen.
Ich habe große Hände und komme mit den Ergos sehr gut klar. Insgesamt finde ich es angenehmer als mit STIs, wobei ich mit diesen auch keine Probleme habe (zumindest keine funnktionellen). :rolleyes:



drücken die finger (handflächen) nach längeren fahrten bei dir ??? bzw. bist du schon mal über den kleinen wulst gerutscht ???

ich meine, kann das überhaupt passieren ???

Pride-Protz
30.10.2005, 09:49
Die Ergos sehen nicht nur deutlich besser aus bzw. um genau zu sein - die Ergos sehe sehr gut aus, während die STIs ein optischer Anschlag sind, sondern lassen sich auch sehr gut greifen.
Ich habe große Hände und komme mit den Ergos sehr gut klar. Insgesamt finde ich es angenehmer als mit STIs, wobei ich mit diesen auch keine Probleme habe (zumindest keine funnktionellen). :rolleyes:

Ich hab' auch große Hände und bei mir ist es genau umgekehrt!

Daher @ Mike Stryder: Nur längere Testfahrten bringen was! Die Tipps sind sicherlich alle gut gemeint - ich bezweifele aber, dass dir damit wirklich geholfen werden kann.

Rüberrutschen kannst du bei den Ergos eigentlich nicht. Die kleinen Höcker führen bei mir aber bei langer Benutzung zu unangenehmem Druckstellen.

Grimster
30.10.2005, 09:52
drücken die finger (handflächen) nach längeren fahrten bei dir ??? bzw. bist du schon mal über den kleinen wulst gerutscht ???

ich meine, kann das überhaupt passieren ???

Ich fahre ohne Handschuhe und da drückt nichts. Wer über die Griffe rutscht sollte sich vielleicht mal fragen, ob er nicht irgendwas falsch macht. Den Druck beim radfahren sollte man nicht mit den Armen ausüben. :ü

Mike Stryder
30.10.2005, 09:58
Daher @ Mike Stryder: Nur längere Testfahrten bringen was! Die Tipps sind sicherlich alle gut gemeint - ich bezweifele aber, dass dir damit wirklich geholfen werden kann.

.....das ist es. nur kann man leider nirgendwo eine "lange" probefahrt machen...........abgesehen man kauft einen neuwagen ;)

Pride-Protz
30.10.2005, 10:07
.....das ist es. nur kann man leider nirgendwo eine "lange" probefahrt machen...........abgesehen man kauft einen neuwagen ;)
Kennst du keine Leute, die dir ihre RR mal leihen würden? Sonst vielleicht irgendwo mieten...?

rider
30.10.2005, 10:08
dann würde ich meine finger wohl als wurstfinger bezeichnen ???

aber vielleicht nehme ich an den händen ja noch ein paar gramm ab...

ha, ha, ha !!!
Gut, dass du Humor hast. Natürlich kann man mit nahezu aller Art Hände mit nahezu allen im Handel angebotenen Griffen fahren. Auch hier zeigen sehr kleine und sehr grosse, weibliche und männliche Profis, die wohl äusserst unterschiedlich grosse Hände haben, dass sowohl mit STI als auch mit Ergos gebremst und geschaltet werden kann, unabhängig von der Tatzengrösse.

Mike Stryder
30.10.2005, 10:13
doch, aber ich bin bislang nur shimano gefahren. einmal 105 (wobei die für mich nicht in frage kommt) und auch einmal die ultegra.

war schon angenhem damit zu fahren. also keine nenneswerten probleme oder so.

aber wenn man sich für eins entscheidet, denkt man auch immer an das andere: hättest du mal lieber schimano gekauft..............oder: hättest mal lieber zu campa gegriffen.

würde es nur das eine oder das andere geben, müsste man sich nicht entscheiden.............das wäre schön *g*

ich glaub ich werfe eine münze.

Eder Franz
30.10.2005, 10:19
doch, aber ich bin bislang nur shimano gefahren. einmal 105 (wobei die für mich nicht in frage kommt) und auch einmal die ultegra.

war schon angenhem damit zu fahren. also keine nenneswerten probleme oder so.

aber wenn man sich für eins entscheidet, denkt man auch immer an das andere: hättest du mal lieber schimano gekauft..............oder: hättest mal lieber zu campa gegriffen.

würde es nur das eine oder das andere geben, müsste man sich nicht entscheiden.............das wäre schön *g*

ich glaub ich werfe eine münze.

Ich halte fast alles hier in diesem Thread für Gefasel. Funktionieren tut beides, das beweisen auch die Profis. Die Siege werden mit Record und DA gleichermaßen eingefahren. An die Ergonomie kann man sich letzlich auch gewöhnen. Es ist eine Frage der Optik, des Prestiges, der Überzeugung, des subjektiven Empfindens... eben eine Art Religion, sonst nix. Über Funktionen zu diskutieren ist müsig

ArminQ
31.10.2005, 21:17
Moin,

obwohl ich an beiden Rennrädern Shimpanso 8fach fahre, muss ich mal eine Lanze für Campa brechen. Die Verlegung der Bowdenzüge! Bei Campa kann ich ohne Probleme eine Lenkertasche montieren. Die Schimano-Schaltungbowdenzüze scheuern an der Tasche so nach und nach durch. Natürlich, es gibt ja die Nokon-Züge. Die kommen bei mir jedoch nicht ans Rad.
Auch wenn ich mit Schimano ansonsten zufrieden bin, am Langstrecken- u.Alltagsrad wird daher der 105/DA-Mix in absehbarer Zeit durch eine Chorus ersetzt. Rein technisch verspreche ich mir da keine Vor- oder Nachteile. Bei Touren in Gruppen, ist mir nie eine der beiden Marken negativ aufgefallen. Die 7400er 8fach Dura-Ace am Sonntagsrenner bleibt jedoch unangetastet :-)

Viele Grüße
Armin

shutupandride
31.10.2005, 21:44
doch, aber ich bin bislang nur shimano gefahren. einmal 105 (wobei die für mich nicht in frage kommt) und auch einmal die ultegra.

war schon angenhem damit zu fahren. also keine nenneswerten probleme oder so.

aber wenn man sich für eins entscheidet, denkt man auch immer an das andere: hättest du mal lieber schimano gekauft..............oder: hättest mal lieber zu campa gegriffen.

würde es nur das eine oder das andere geben, müsste man sich nicht entscheiden.............das wäre schön *g*

ich glaub ich werfe eine münze.


NEEIINNN!!!, keine Münze! :D

Vor einem halben Jahr stand ich vor dem gleichen Problem, hab mich dann aus dem Bauch für Campa entschieden und es nicht bereut. Wie das so ist: Vor schwerwiegenden Entscheidungen mal in sich hören, den sachlichen Verstand mal abschalten, Emotion walten lassen, dann kommt meistens das Richtige dabei raus.
In diesem, meinem Fall und vielleicht auch deinem:
Campa= Emotion
Shimano=Funktion

Wer will schon purer Sachlichkeit den Vortritt geben?

Wenn du mal in Japan warst, weist du, was Sachlichkeit ist und genau das verkörpert Shimano: Perfekt, aber ohne Ecken und Kanten

beste Grüsse

Bowie Net
31.10.2005, 22:49
NEEIINNN!!!, keine Münze! :D

Vor einem halben Jahr stand ich vor dem gleichen Problem, hab mich dann aus dem Bauch für Campa entschieden und es nicht bereut. Wie das so ist: Vor schwerwiegenden Entscheidungen mal in sich hören, den sachlichen Verstand mal abschalten, Emotion walten lassen, dann kommt meistens das Richtige dabei raus.
In diesem, meinem Fall und vielleicht auch deinem:
Campa= Emotion
Shimano=Funktion

Wer will schon purer Sachlichkeit den Vortritt geben?

Wenn du mal in Japan warst, weist du, was Sachlichkeit ist und genau das verkörpert Shimano: Perfekt, aber ohne Ecken und Kanten

beste Grüsse
Campa: Funktion und Emotion
Schimano:

Kadauz
31.10.2005, 23:27
Campa: Funktion und Emotion
Schimano:

hust.....

Wonko
01.11.2005, 01:19
Campa: Funktion und Emotion
Schimano:

Shimano: perfekte Funktion, edles Finish
Schlampagnolo: beschert hochemotionale Momente, wenn die Schaltung mal wieder nicht sauber funktioniert. Der tolle Carbon-Look trifft voll den Geschmack eines jeden Opel-Manta-Schraubers. Erste Wahl für Lenkertaschenfahrer.






















Ich komme langsam auf den Geschmack. :D

Mike Stryder
01.11.2005, 07:59
.........und die "wäscheleinen" jede hausfrau !!!

medias
01.11.2005, 08:08
Wäscheleinen klar,dafür definitiv schöner verarbeitet,oder seid ihr blind.
Fahre Beides.Campa muss sich gegenüber Shimano in Acht nehmen was die Politur der Teile betrifft.

RITZELFRESSER
01.11.2005, 11:20
"Shimano versucht auf übelste Art kleinere Hersteller mit Ihren dauernd wechselnden Normen z.B. Dual Control usw. in den Ruin zu treiben. Shimano - Nein Danke." ???

Solche Aussagen sind rein spekulativ und unsachlich. Ich finde das Schalten bei Shimano besser, die Schaltvorgänge sind flüssiger und präziser. Ansonsten
sind Centaur und Ultegra beide gleichauf!

Gruß R.

ttr-wotan
01.11.2005, 11:32
Ich finde das Schalten bei Shimano besser, die Schaltvorgänge sind flüssiger und präziser.


Anders rum !

Seppo
01.11.2005, 12:08
Wie waere es wenn du einfach wartest, bis SRAM seine Gruppe auf den Markt bringt. :Bluesbrot

Kadauz
01.11.2005, 12:41
Wie waere es wenn du einfach wartest, bis SRAM seine Gruppe auf den Markt bringt. :Bluesbrot
Genau, dann können wir die schlecht reden. :Applaus:

Pride-Protz
01.11.2005, 15:41
Das sehe ich anders. Lege mal eine Centaur und Ultegra-Schaltung nebeneinander. Da sieht die Ultegra aus, als wäre sie aus Plastik.
habe ich getan.
campa hat die oberflächenbehandlung bei den mittelklassegruppen vernachlässigt (z.b. kurbelrückseite centaur). bei shimano alles perfekt. von der dura-ace mal ganz zu schweigen!

Bowie Net
01.11.2005, 16:18
"Shimano versucht auf übelste Art kleinere Hersteller mit Ihren dauernd wechselnden Normen z.B. Dual Control usw. in den Ruin zu treiben. Shimano - Nein Danke." ???

Solche Aussagen sind rein spekulativ und unsachlich. Ich finde das Schalten bei Shimano besser, die Schaltvorgänge sind flüssiger und präziser. Ansonsten
sind Centaur und Ultegra beide gleichauf!

Gruß R.
das ist nicht spekulativ, sondern eine Tatsache, ausserdem hat Rapidfire eine bessere Schaltergonomie als DC, sagen sogar die eingefleischtesten Shimanojünger :Angel:

Bowie Net
01.11.2005, 16:19
Das sehe ich anders. Lege mal eine Centaur und Ultegra-Schaltung nebeneinander. Da sieht die Ultegra aus, als wäre sie aus Plastik.
Richtig ;)

medias
01.11.2005, 16:41
Schaut mal ne Record Kurbel von hinten an,anschlissend könnt ihr mit ner Dura Kurbel das gleiche tun.
Nicht erschrecken,traurige Wahrheit.

Bowie Net
01.11.2005, 17:40
Ich bekomm ja schon das Kotzen, wenn ich die Dura Ace Kurbel von vorne sehe.... :D

medias
01.11.2005, 17:43
Wir sprechen von der Politur.
OT Wahrscheinlich bin etwa das 10-fache von dir an Campa Kurbeln gefahren.
Also bitte Fakten und kein Feierabend Geschwätz.

Chev Chelios
01.11.2005, 17:44
Ich bekomm ja schon das Kotzen, wenn ich die Dura Ace Kurbel von vorne sehe.... :D
Hat aber die besseren Werte :ä !!! Und das is ja auch wichtig!

Bowie Net
01.11.2005, 17:50
Hat aber die besseren Werte :ä !!! Und das is ja auch wichtig!

Entschuldigung, hätte ich jetzt glatt vergessen, daß die DA 20g leichter ist und natürlich "merkbar" steifer ist :heulend:

medias
01.11.2005, 17:58
Wenigsten bite lernfähig,gibt Extrapunkte Ende Jahr. :D

der alte ron
01.11.2005, 18:03
Hey Strider !
Es ist leider eine Glaubensfrage - und zwar für dich !

Beim aufzählen der (in meinen Augen geringen) Vor- und Nachteile kommt es irgendwann auf Gleichstand .

Aus technischer Sicht funktionieren beide sehr gut , der eine etwas weicher , der andere etwas sportlicher - beide gleich exakt und schnell ... Gleichstand !

Shimanos Monopolismus hin Campas Preisverarsche her - beides marktwirtschaftliche Unternehmen - auch auf der Ideoligieschiene herrscht ... Gleichstand !

Optik , Geschmakssache und da wir ja über Geschmack anderer nicht streiten ... Gleichstand !

Ich finde beide Griffe angemehm , wobei der Bremshebel von Sh. von oben etwas besser zu erreichen sind und die Auslöserasterung etwas weicher ist , aber auch hier spielt sich alles auf sehr hohem Niveau ab - für mich ... Gleichstand .

Wenn ICH vor deiner Entscheidung stehen würde , da wäre Campa meine Wahl . Nicht weil die besser sind , oder mehr "emotione" bieten , sondern weil sie mir etwas besser gefallen .
Andererseits stört mich bei Ultegra wirklich nur die Kurbel .
Mit anderer Kurbel ... Gleichstand :) ... wäre ich auch in akuter Entscheidungsnot .
Hoffe geholfen zu haben :D ...

Nikolay

Mike Stryder
01.11.2005, 18:52
Hey Strider !
Es ist leider eine Glaubensfrage - und zwar für dich !

Beim aufzählen der (in meinen Augen geringen) Vor- und Nachteile kommt es irgendwann auf Gleichstand .

Aus technischer Sicht funktionieren beide sehr gut , der eine etwas weicher , der andere etwas sportlicher - beide gleich exakt und schnell ... Gleichstand !

Shimanos Monopolismus hin Campas Preisverarsche her - beides marktwirtschaftliche Unternehmen - auch auf der Ideoligieschiene herrscht ... Gleichstand !

Optik , Geschmakssache und da wir ja über Geschmack anderer nicht streiten ... Gleichstand !

Ich finde beide Griffe angemehm , wobei der Bremshebel von Sh. von oben etwas besser zu erreichen sind und die Auslöserasterung etwas weicher ist , aber auch hier spielt sich alles auf sehr hohem Niveau ab - für mich ... Gleichstand .

Wenn ICH vor deiner Entscheidung stehen würde , da wäre Campa meine Wahl . Nicht weil die besser sind , oder mehr "emotione" bieten , sondern weil sie mir etwas besser gefallen .
Andererseits stört mich bei Ultegra wirklich nur die Kurbel .
Mit anderer Kurbel ... Gleichstand :) ... wäre ich auch in akuter Entscheidungsnot .
Hoffe geholfen zu haben :D ...

Nikolay


das hast du !!!

ich werde wohl zu campa greifen !!! bin mir zu 80 prozent sicher. noch ein paar nächte drüber schlafen und dann passt das schon.

wenn dann doch alles schei... sein sollte, muss halt die gruppe getauscht werden................wenn schon die politiker die wirtschaft nicht ankurbeln *g*

medias
01.11.2005, 18:58
Es ist eine gute Gruppe,keine Frage.Nur muss man die Campa Jünger manchmal ein wenig vom selbsterträumten Level runterholen. :D

gozilla
01.11.2005, 19:22
Schaut mal ne Record Kurbel von hinten an,anschlissend könnt ihr mit ner Dura Kurbel das gleiche tun.
Nicht erschrecken,traurige Wahrheit.

Off Topic:
Um mal die Record zu nehmen und mit medias fortzufahren...ich fahr deshalb doch ganz gerne die Vielverschmähte Heldenkurbel und mixe (welch Frevel die Hersteller) auch bei den Bremsen sehe ich es nicht ein die teueren Campa Record zu verbauen wenns die Mavic genauso tut...


On topic:
Die Centaur ist bestimmt nicht verkehrt und meiner Meinung auch wertiger als die Ultegra...diese wiederrum funktioniert einfach gut und wenn mann/frau die Opitk und das Schaltgefühl mag wieso nicht...was die Haltbarkeit angeht so möchte ich mal nichts sagen...das wird sich eh nicht viel nehmen.

Gruß G

schimpanso105
01.11.2005, 19:35
Ich halte fast alles hier in diesem Thread für Gefasel. Funktionieren tut beides, das beweisen auch die Profis. Die Siege werden mit Record und DA gleichermaßen eingefahren. An die Ergonomie kann man sich letzlich auch gewöhnen. Es ist eine Frage der Optik, des Prestiges, der Überzeugung, des subjektiven Empfindens... eben eine Art Religion, sonst nix. Über Funktionen zu diskutieren ist müsig

:tekst-top

"Meister" Eder bringt es auf den Punkt. :Applaus:

Fahre nun schon seit Jahren eine 8 Fach Schimpanso 105 und hab mich bisher mit allen Unzulänglichkeiten der Schaltung arrangieren können.
Nun habe ich dieses WE am neuen Bike eine Campa montiert (keine Centaur, Chorus, aber was soll’s) und was soll ich sagen. Schaltet knackig, wie hier schon so oft beschrieben, und ??...... und ??...... nix und!!!

Die neue Campa schaltet natürlich besser als die Schaltung am alten Hobel, aber im Vergleich zu einem Rad eines Kollegen (Ultegra 10 Fach) nicht wesentlich besser....und?? ....nix und!!

Kommt man mit der Schaltung zurecht?? :eek: ist ja eine andere Mechanik?? :eek: sind die zarten Patschehände auf langen Fahrten nicht überfordert, mit den kleineren Ergos?? :eek:

Kann mir ein Lächeln nicht verkneifen :rolleyes:

Ich habe die Campa am Rad montiert weil ich es mir aussuchen konnte, ich die Marke "kultik" finde und die neuen NOKONS mit Campa so schön aussehen. :D

schimpanso105
01.11.2005, 19:42
Schaut mal ne Record Kurbel von hinten an,anschlissend könnt ihr mit ner Dura Kurbel das gleiche tun.
Nicht erschrecken,traurige Wahrheit.

Sorry Medias, aber wenn ich fahre schaue ich mir die Kurbel sehr selten von hinten an. ;)
Es sei denn ich zerlege wieder mal alles in meinem wöchentlichen Putzwahn. Dann könnte es sein, dass mich die edle Rückseite der DA begeistern würde :D

Mike Stryder
01.11.2005, 19:45
:tekst-top

(keine Centaur, Chorus, aber was soll’s)

:D



wie so klingt das bei dir so abwertend ??? die chorus ist doch besser als die centaur !!!

schimpanso105
01.11.2005, 19:53
Sorry, habe mich da wohl etwas unverständlich ausgedrückt.

Natürlich ist Chorus eine Stufe über Centaur (zumindes von dem was man dafür bezahlen darf :D )

Dieser Thread ging aber um den Vergleich Centaur versus Ultegra. Ich wollte mit dieser Randbemerkung nur anmerken, dass ich durch meine Gruppe Chorus nicht "richtig" mitreden kann. Die Unterschiede (Chorus zu Centaur oder 105`er 10 Fach zu Ultegra 10 Fach) finde ich jedoch so marginal, dass ich dies mit "was solls" zum Ausdruck bringen wollte.

Pride-Protz
01.11.2005, 20:30
Bei Shimano alles perfekt. von der dura-ace mal ganz zu schweigen??????

Dann sieh Dir mal das Dura Ace Schaltwerk von links an:
http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=172257&postcount=3

Da sag ich nur :eek: :eek: :eek:

Da sieht das Centaur aber GANZ anders aus! :) :) :)
habe ich irgendwo geschrieben, dass bei shimano "alles perfekt" ist?!?
ich sprach von der oberflächenqualität - und die ist bei der neuen ultegra eindeutig besser als bei der centaur.
btw: fahre centaur und dura-ace!

Mike Stryder
01.11.2005, 20:49
Bei Shimano alles perfekt. von der dura-ace mal ganz zu schweigen??????

Dann sieh Dir mal das Dura Ace Schaltwerk von links an:
http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=172257&postcount=3

Da sag ich nur :eek: :eek: :eek:

Da sieht das Centaur aber GANZ anders aus! :) :) :)



sieht ja fast aus wie plastik fantastik !!!

:heulend: :heulend: :heulend:

joseluis
08.11.2005, 14:35
Ich bin dieses Jahr von Ultegra 3x9 auf Centaur 3x10 umgestiegen. Kann nur positives berichten. Umwerfer funktioniert bei Campa besser. Bremsen sind auf gleichen Niveau, wobei die Centaur Bremsen schon seit längerem die ausrichtbaren Bremsschuhe hatten. Die Ultegra hat das erst seit der 10fach Gruppe .... :Applaus:

Muß so ein Umstieg eigentlich gleich zu 100 % erfolgen ? Ist es möglich, die noch sehr gute Ultegra-Bremse erst mal "mitzunehmen" (auch wenn´s ein Stilbruch ist) ?

R2000
08.11.2005, 15:19
Muß so ein Umstieg eigentlich gleich zu 100 % erfolgen ? Ist es möglich, die noch sehr gute Ultegra-Bremse erst mal "mitzunehmen" (auch wenn´s ein Stilbruch ist) ?

Wurde glaub erst kürzlich diskutiert. Musst mal die Suche benutzen.
Die Ultegra Bremse müsste auch mit den Ergos funktionieren. Das Hebelverhältnis ist evt ein bisschen anders und du kannst die Bremse so an der Bremse selbst und am Ergo entspannen.