PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Helm-Selbstbauprojekt -> gibts hier Hilfe?



jambo
04.11.2005, 10:52
Ein kreatives Hallo in die Runde hier!

Lange dunkle Abende stehen bevor, und Ich bin derzeit dabei meinen ehemaligen alten Budo-Kopfschutz derart kreativ umzubauen, um auf dieser total passenden und angenehm annatomischen Grundlage mir einen wirklich tollen und total individuellen Fahrradhelm zu bauen. Ich möchte das am liebsten mit "Inmolding" machen, habe dazu aber keine große Erfahrung. Ich denke, ich mache zunächstmal eine negative Form meiner Wuschschale aus Gips / Gummimatrix, modelliere die designmäßig aus und belege die Form mit Glasfasermatten in Harz und bringe dann mit ca. 1cm Distanz zu der Form das vorh. Innenfutterteil an. Dann möchte ich den Zwischenraum mit dem neuen Super PU-Bauschaum ausblasen. Nach dem Aushärten könnte man die Form abnhemen und das rausgequollene Schaumzeugs abschneiden, dann das ganze noch schleifen und supergeil mit Mica-FlipFlop lackieren und fertig ist die Laube.

Jetzt meine Frage, hat jemand von Euch schon mal seinen Helm selbstgebaut? und wie sieht es mit der Sicherheit aus, ich meine Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles (siehe Campa), aber einen Helm von der Stange (ähnlich wie Versenderräder) möchte ich nie wieder haben. Individuell gewinnt!

Wie gesagt, falls Erfahrung vorhanden (auch aus vergleichbaren Carbon-Selbstbauprojekten) oder Ideen zur Realisierung vorliegen -> bitte raus damit.

Danke.

mfg Jambo.

hier zur Info die jetzige Grundlage für die Weiterarbeit:

http://img354.imageshack.us/img354/3783/helmbasis6bq.jpg

Vlabein
04.11.2005, 10:56
benutze den mal schön weiter für deine apchagi-übungen und kauf dir einen reduzierten beim händler - ab 40 euro bekommst du da schon was ordentliches ;)

auf die bilder bin ich jedoch trotzdem gespannt :D

bata express
04.11.2005, 11:31
Das ´n Witz, oder?

Crossfahrer1
04.11.2005, 11:37
Du brauchst wirklich ernsthafte Hilfe............. :rolleyes: :D

Highp
04.11.2005, 11:39
Kannst Du das Ergebnis hier am 1. April vorstellen?
Dann wär das schon mal erledigt...

Wilhelmina
04.11.2005, 11:40
:heulend: :heulend: :heulend:


blödes gesülze.

lord helmchen
04.11.2005, 11:44
Wenn Du keine Rennen nach UCI bestreitest, würde ich mit dem weiterfahren. Wenn er doch so gut paßt! :6bike2:

selva
04.11.2005, 11:44
Ein kreatives Hallo in die Runde hier!

Lange dunkle Abende stehen bevor, und Ich bin derzeit dabei meinen ehemaligen alten Budo-Kopfschutz derart kreativ umzubauen, um auf dieser total passenden und angenehm annatomischen Grundlage mir einen wirklich tollen und total individuellen Fahrradhelm zu bauen. Ich möchte das am liebsten mit "Inmolding" machen, habe dazu aber keine große Erfahrung. Ich denke, ich mache zunächstmal eine negative Form meiner Wuschschale aus Gips / Gummimatrix, modelliere die designmäßig aus und belege die Form mit Glasfasermatten in Harz und bringe dann mit ca. 1cm Distanz zu der Form das vorh. Innenfutterteil an. Dann möchte ich den Zwischenraum mit dem neuen Super PU-Bauschaum ausblasen. Nach dem Aushärten könnte man die Form abnhemen und das rausgequollene Schaumzeugs abschneiden, dann das ganze noch schleifen und supergeil mit Mica-FlipFlop lackieren und fertig ist die Laube.

Jetzt meine Frage, hat jemand von Euch schon mal seinen Helm selbstgebaut? und wie sieht es mit der Sicherheit aus, ich meine Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles (siehe Campa), aber einen Helm von der Stange (ähnlich wie Versenderräder) möchte ich nie wieder haben. Individuell gewinnt!

Wie gesagt, falls Erfahrung vorhanden (auch aus vergleichbaren Carbon-Selbstbauprojekten) oder Ideen zur Realisierung vorliegen -> bitte raus damit.

Danke.

mfg Jambo.

hier zur Info die jetzige Grundlage für die Weiterarbeit:

http://img354.imageshack.us/img354/3783/helmbasis6bq.jpg
Werde demnächst meine neuen Pedale aus Ton modellieren und anschliessend im ofen brennen :ä

NakAa
04.11.2005, 11:45
:heulend: :heulend: :heulend:


blödes gesülze.
dito

rychi
04.11.2005, 12:10
Ein kreatives Hallo in die Runde hier!

Lange dunkle Abende stehen bevor, und Ich bin derzeit dabei meinen ehemaligen alten Budo-Kopfschutz derart kreativ umzubauen, um auf dieser total passenden und angenehm annatomischen Grundlage mir einen wirklich tollen und total individuellen Fahrradhelm zu bauen. Ich möchte das am liebsten mit "Inmolding" machen, habe dazu aber keine große Erfahrung. Ich denke, ich mache zunächstmal eine negative Form meiner Wuschschale aus Gips / Gummimatrix, modelliere die designmäßig aus und belege die Form mit Glasfasermatten in Harz und bringe dann mit ca. 1cm Distanz zu der Form das vorh. Innenfutterteil an. Dann möchte ich den Zwischenraum mit dem neuen Super PU-Bauschaum ausblasen. Nach dem Aushärten könnte man die Form abnhemen und das rausgequollene Schaumzeugs abschneiden, dann das ganze noch schleifen und supergeil mit Mica-FlipFlop lackieren und fertig ist die Laube.

Jetzt meine Frage, hat jemand von Euch schon mal seinen Helm selbstgebaut? und wie sieht es mit der Sicherheit aus, ich meine Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles (siehe Campa), aber einen Helm von der Stange (ähnlich wie Versenderräder) möchte ich nie wieder haben. Individuell gewinnt!

Wie gesagt, falls Erfahrung vorhanden (auch aus vergleichbaren Carbon-Selbstbauprojekten) oder Ideen zur Realisierung vorliegen -> bitte raus damit.

Danke.

mfg Jambo.

hier zur Info die jetzige Grundlage für die Weiterarbeit:

http://img354.imageshack.us/img354/3783/helmbasis6bq.jpg
heya,
wozu brauchste n helm? nimm doch deinen budodingsbumms und nimm richtig viel anlauf und renn gegen die wand....
gruß
rychi

Carazow
04.11.2005, 12:23
wie wäre es mit der passenden jacke (fürs wintertraining?):

http://www.klinik-shop.de/oxid.php/sid/d39496c71b6d51e123505feb790cef47/cl/details/cnid/-/anid/5ah765ca730rz2d47.20071402/Original-Posey-Zwangsjacke/

hartmut :ä

Jense
04.11.2005, 12:38
Damit gewinnst du unter Garantie jedes Rennen. Weil sich alle anderen Teilnehmer totlachen werden wie bescheuert das ausschaut.

(Wundere mich immer wieder auf was für beknackte Ideen die Leute so kommen. Haben die nix besseres zu tun?)

jambo
04.11.2005, 12:38
... öööhm, kann es evtl. sein, daß Ihr mein Anliegen nicht ganz ernst nehmt? ich mein ja nur, man könnte nahezu den Eindruck gewinnen. Wieso eigentlich ? Jeder bastelt sich hier irgendwas am Rad oder an sich oder seinem Körper oder an den Klamotten zurecht um besser, schöner, leichter, schneller, individueller und cooler zu sein, warum soll man denn beim Helm plötzlich aufhören mit den Ambitionen? kann ich nicht wirklich verstehen. Ich denke, Ihr scheut nur die Mühe die es kosten wird, dieses tolle Projekt zu finalisieren. Immer nur kaufen kann ja jeder. Selbermachen ist wirklich noch eine Kunst und man hat auch ein viel bessere Beziehung zu den Dingen nachher.

Obacht! ich hoffe bald auch Photos von meinen anderen Individualisierungsprojekten vorzeigen zu können, oder schon mal zumindest die Zeit finde die Projekte hier vorzustellen.

mfg Jambo.

Vlabein
04.11.2005, 12:39
in"toller"antes pack! ;)
lass dich nicht von der idee abbringen - hobby ist hobby und vielleicht geht der TKD-Special-Protect ja mal in Serie und uns Ulle gewinnt damit ein Zeitfahren :eek: :ä

Highp
04.11.2005, 13:03
Ich denke, Ihr scheut nur die Mühe die es kosten wird, dieses tolle Projekt zu finalisieren. Immer nur kaufen kann ja jeder. Selbermachen ist wirklich noch eine Kunst und man hat auch ein viel bessere Beziehung zu den Dingen nachher.


Ich scheue mich nur davor mit nem "Ding" auf dem Kopf rumzufahren, von ich im Ernstfall nicht weiss wie es sich verhält.
Bei meiner Sicherheit hört für mich der Tuning-Spass einfach auf.

Alfri
04.11.2005, 13:25
Ein kreatives Hallo in die Runde hier!

Lange dunkle Abende stehen bevor, und Ich bin derzeit dabei meinen ehemaligen alten Budo-Kopfschutz derart kreativ umzubauen, um auf dieser total passenden und angenehm annatomischen Grundlage mir einen wirklich tollen und total individuellen Fahrradhelm zu bauen. Ich möchte das am liebsten mit "Inmolding" machen, habe dazu aber keine große Erfahrung. Ich denke, ich mache zunächstmal eine negative Form meiner Wuschschale aus Gips / Gummimatrix, modelliere die designmäßig aus und belege die Form mit Glasfasermatten in Harz und bringe dann mit ca. 1cm Distanz zu der Form das vorh. Innenfutterteil an. Dann möchte ich den Zwischenraum mit dem neuen Super PU-Bauschaum ausblasen. Nach dem Aushärten könnte man die Form abnhemen und das rausgequollene Schaumzeugs abschneiden, dann das ganze noch schleifen und supergeil mit Mica-FlipFlop lackieren und fertig ist die Laube.

Jetzt meine Frage, hat jemand von Euch schon mal seinen Helm selbstgebaut? und wie sieht es mit der Sicherheit aus, ich meine Schönheit ist ja bekanntlich nicht alles (siehe Campa), aber einen Helm von der Stange (ähnlich wie Versenderräder) möchte ich nie wieder haben. Individuell gewinnt!

Wie gesagt, falls Erfahrung vorhanden (auch aus vergleichbaren Carbon-Selbstbauprojekten) oder Ideen zur Realisierung vorliegen -> bitte raus damit.

Danke.

mfg Jambo.

hier zur Info die jetzige Grundlage für die Weiterarbeit:

http://img354.imageshack.us/img354/3783/helmbasis6bq.jpg


Hallo Jambo, ich halte deine Idee für ausbaufähig. Solltest einige Prototypen produzieren und einen Proteam anbieten. Das wird eine Werbewirkung!! :Applaus: Gruss Alfri

Wilhelmina
04.11.2005, 13:29
dito


q.e.d., lieber Aa, q.e.d.

NakAa
04.11.2005, 17:10
q.e.d., lieber Aa, q.e.d.

n.a.h., Helm, b.r.a.h.

Mr.Hyde
04.11.2005, 17:24
einen zeitfahrhelm der bis zu kinn runtergezogn ist könntest du damit durchaus bauen, deine ideen sind schon gut, nur der bauschaum... das wird nix, der drückt dir deinen kopfschutz nach belieben nach innen, da passt dann kein kopf mehr rein :ä

ArminQ
04.11.2005, 18:54
Oh danke für diese herrlichen Fred :-)

Hab mich regelrecht geschüttelt vor Lachen, ist schon toll so gutgelaunt in Wochenende zu starten "... und hier die passende Jacke dazu..." einfach herrlich :-)))

LOL
Armin

mini
04.11.2005, 19:11
PUR-Schaum nur als 2-komponentigen, der ist stabiler und härtet auch schneller aus. Muss aber beschichtet werden da PUR nicht UV-Lichbeständig ist.

Ohne Belüftung wirst du den Hitzetod schneller sterben als das Tagesziel naht falls du nicht an einem Trans-Grönland Weihnachtsrennen o.ä. teilnehmen willst.

Ich würde keinen Cent auf die Sicherheit bei einem Sturz wetten. Als designexperiment vielleicht ganz interessant, aber fahren würde ich mit so einem Teil nie, nie, nie.

martl
04.11.2005, 22:28
Endlich mal ein lustiger Helmthread :applaus:

Abgesehen von allen technischen Erwägungen, denke ich mal, unter dem Ding trifft Dich der Hitzschlag.

M.

roadkill
04.11.2005, 22:58
wie wäre es mit der passenden jacke (fürs wintertraining?):

http://www.klinik-shop.de/oxid.php/sid/d39496c71b6d51e123505feb790cef47/cl/details/cnid/-/anid/5ah765ca730rz2d47.20071402/Original-Posey-Zwangsjacke/

hartmut :ä
Boahei, viel zu teuer die Weste, kann man sich sowas nicht selber nähen ?

Bergabfahrer
05.11.2005, 09:20
Boahei, viel zu teuer die Weste, kann man sich sowas nicht selber nähen ?
... und mit Bauschaum ausspritzen? :Applaus: :Applaus:

Beezle
05.11.2005, 09:42
Wenn man sich eine Gummibadekappe aufsetzt, könnte man den Abdruck gleich direkt vom Kopf abnehmen. ;)

Obwohl..................... :rolleyes: Wäre doch eine tolle Idee für einen Einweghelm. Einfach den Bauschaum direkt auf den Kopf sprühen, aushärten lassen und fertig. Man könnte ja noch einen Schal kunstvoll drumrumdrapieren. Kommt bestimmt gut. :D

Spargel
05.11.2005, 09:43
Servus Jambo!

Jetzt gehn ma mal von keinem Scherz aus.

Ich denke, Dir ist eh klar, daß der eigene Helm keinen so optimalen Schutz bieten kann als was ausgetüfteltes Käufliches. Wenn nicht, dann weißt es jetzt. ;)

Ungefähr dasselbe gilt für die Belüftung, da ist's eher noch offensichtlicher, aber das macht ja nix. Bei kaltem Wetter oder Downhills oder für kurze Strecken, wo's mehr um die Show geht (siehe Zeitfahrhelme der Profis) und vor allem, wenn Du nicht am Kopf schwitzt wie ne Sau oder wie ich :D dann spricht ja zunächst mal nichts gravierendes dagegen.

Ich bin mir echt nicht ganz sicher, deshalb die Nachfrage: Habe ich das richtig verstanden, daß Du das Budo-Teil da als optimal passendes Kopfpolster benutzen willst, und einen Zwischenraum zu einer schönen selbstgefertigten Schale mit irgendwas ausschäumen willst? Wenn ja, dann hast Du einen super passenden Helm (Sicherheitsvorteil) mit einem professionellen Schlagschutzpolster, das nicht speziell für Radfahrunfälle vorgesehen ist (potentieller Sicherheitsnachteil - kann trotzdem gut sein, weiß man aber nicht). Ist die Schale "gut rutschend" und hebt der Zwischenschaum einigermaßen, so daß die Schale nicht sofort wegfliegt, dann wird Dein Helm schon einen vernünftigen, wenn auch höchstwahrscheinlich :D nicht optimalen Schutz bieten. Das Lüftungsproblem bleibt aber. :(

Willst Du das Budo-Polster aber nicht nutzen - also nicht außen, sondern innen die Negativform nehmen - und also der Bauschaum das am Kopf anliegende Polster sein, dann ist das was nettes für den Fasching, und ich wünsche immer sturzfreie Fahrt... :ä

ciao Christian

mini
05.11.2005, 09:59
Noch ne Anmerkung von mir:
Helm selber basteln ist ungefähr so wie Sicherheitsgurte selber Häkeln.
:ridder:

kampfgnom
05.11.2005, 11:31
Und wenn Du dieses klobige Ding mit einer Schale überstülpen willst, so daß dazwischen noch Schaum passt, sieht das Ganze dann ungefähr so aus wie ein Fliegenpilz (richtige Lackierung vorausgesetzt).
Übliche Radhelme haben oben eine Schalenstärke von ~30mm, bei Deinem "Tuning"modell dürften es dann etwa 60 sein?

mini
05.11.2005, 12:33
Außerdem wird das Ding dann so schwer das man es nur mit einem Tria-Aufsatz fahren Kann - mit integrierter Kinnstütze :rolleyes:

Dierk
05.11.2005, 12:55
hm, so wie das aussieht wird das Ergebnis von Gewicht und Belüftung eher einem Motorad-Jethelm ähneln als einem Fahrradhelm.

Wenn die Schale technisch korrekt aufgebaut ist und härtet könnte das Ergebnis vom Sicherheitsaspekt her durchaus über einem klass. Fahrradhelm liegen.

Ich würde gleich mehrere davon anfertigen (so 5-6 Stück), dann hast du ein paar Modelle für eine eigene Versuchsreihe. Passende Wassermelonen findest du in der Gemüseabteilung deines Vertrauens, in den "Helm" damit und von 10 m Höhe auf Beton fallen lassen.

Die Melone muß danach unversehrt sein.

Dann mit einem Fahrradhelm den Versuch wiederholen...