PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pedale



selva
04.11.2005, 11:38
Hallo Leute,
benötige demnächst Pedale für meinen Renner ,wollte eure Meinung dazu,Ratschläge.Preis-Leistung soll stimmen,Erfahrungen,shimano oder look

cone-A
04.11.2005, 11:41
Klickpedale sind gut.

Suchfunktion?

Gruß cone-A

selva
04.11.2005, 11:47
Klickpedale sind gut.

Suchfunktion?

Gruß cone-A
Grosse Hilfe...

Mike Stryder
04.11.2005, 11:52
ich würde (wenn es zum rad passt), die schwarzen shimanos pdr-540 (heißen die glaube ich) nehmen.

die wurden auch in der vorletzten tour ausgabe getestet.

sind klickpedale.

ich habe die dinger und bin damit voll zufrieden. topp preisleistungsverhältinis,
seht guter stand im pedal und einstellbare auslösehärte.

was will man mehr ???

Marco Gios
04.11.2005, 12:01
Preis-Leistung soll stimmen
Time RXE!

drjones
04.11.2005, 12:04
Schau doch mal bei bikecomponents (http://www.bike-components.de/catalog/product_info.php?cPath=279_115&products_id=9219&osCsid=8fe899c6e9f6b5d0641c4027fdef6a10) nach, da gibts die Ultegra-Pedale für äußerst günstige 49,99€

Jule
04.11.2005, 12:06
Grosse Hilfe... Ja was. Was hast du erwartet. Es gibt Pedale in Hülle und Fülle. Am Besten du schaust mal, was es so für Systeme gibt und guggst was du bevorzugen würdest ;) Selbst bei Shimano gibt es zig Pedal-Sorten. Da gibt es keine Patent-Lösung, da entscheidet jeder individuell. Fängt ja schon beim Fahrverhalten an: Willst du nur Sport fahren, oder auch mal schnell wohin? Dann tun es wohl Halbe-Halbe-Pedalen. Willst du mit den Schuhen auch mal laufen oder nur auf dem Rad sitzen - es gibt zig Pedalplatten. Usw...

selva
04.11.2005, 12:10
Ja was. Was hast du erwartet. Es gibt Pedale in Hülle und Fülle. Am Besten du schaust mal, was es so für Systeme gibt und guggst was du bevorzugen würdest ;) Selbst bei Shimano gibt es zig Pedal-Sorten. Da gibt es keine Patent-Lösung, da entscheidet jeder individuell. Fängt ja schon beim Fahrverhalten an: Willst du nur Sport fahren, oder auch mal schnell wohin? Dann tun es wohl Halbe-Halbe-Pedalen. Willst du mit den Schuhen auch mal laufen oder nur auf dem Rad sitzen - es gibt zig Pedalplatten. Usw...
Stimmt hab mich etwas wahge ausgedrückt... :ü

Tourmentor
04.11.2005, 12:14
Ich empfehle Dir die Look Kéo Carbon mit Titan-Achse. Die sind schön leicht und anzusehen und von der Funktion her vollkommen ausreichend.

Sgt. Hartman
04.11.2005, 12:23
Ich empfehle Dir die Look Kéo Carbon mit Titan-Achse. Die sind schön leicht und anzusehen und von der Funktion her vollkommen ausreichend.

Als nOOb vielleicht nicht gerade der Einstieg von oben. CrMo reicht auch, die paar g kann ich auch woanders sparen. Der Geldbeutel dankts.

Litening2004
04.11.2005, 12:27
Look KEO Carbon. Wenns günstiger sein soll, gibts die KEO jetzt auch als Klassik.

Vorteile: Niedrige Bauhöhe, leicht, leichter Einstieg und Ausstieg, hohe Standfestigkeit.

Den viel zitierte Nachteil des hohen Plattenverschleiß kann ich nicht nachvollziehen. Meinen Platten habe ich jetzt den ganzen Sommer drauf (ca. 6.000 Km) und die funzen noch. Und 10,-- € einmal im Jahr, na gut, ist noch verschmerzbar.

Sgt. Hartman
04.11.2005, 12:35
@Litening2004

Ja, Verschleiss ist moderat. Ich gebe meinen noch etwa 1500-2000 km,
wären dann insgesamt so 5000 km.

Plattenverschleiss macht sich zumindest bisher nicht beim Ein- und Ausstieg bemerkbar.
Meine SPD-R540 haben da schon eher gemuckt (unplanmässiges Auslösen).

Hochpass
04.11.2005, 12:47
Will ich das hier mal für eine Zwischenfrage missbrauchen.
Wie ist das mit der Auslösehärte bei SPD-SL
Ansteigend von
PD-R 540
PD 6610
PD 7800?
Oder ist die bei allen gleich?

JoBo
04.11.2005, 12:56
Will ich das hier mal für eine Zwischenfrage missbrauchen.
Wie ist das mit der Auslösehärte bei SPD-SL
Ansteigend von
PD-R 540
PD 6610
PD 7800?
Oder ist die bei allen gleich?


Die ist einstellbar....bei allen drei!!!

Mike Stryder
04.11.2005, 13:22
[QUOTE=Sgt. Meine SPD-R540 haben da schon eher gemuckt (unplanmässiges Auslösen).[/QUOTE]

.....das Problem hatte ich noch nicht......wird hoffentlich auch nicht kommen *g*

Eder Franz
04.11.2005, 13:27
Auslösehärte hat doch nix mit der Qualität zu tun :confused: , die ist wie schon erwähnt natürlich einstellbar
Ich selbst kenn sie nicht, aber die Crank Brothers scheinen recht interessant zu sein. Ich fahr SPD mit dem neuen Rennradpedal PD-A520 mit 330 gr. So kann ich wenigstens gemütlich gehen...

Sgt. Hartman
04.11.2005, 13:37
@Mike Stryder

Ist mir kurz nach dem losfahren (leichter Antritt) passiert, war aber noch abzufangen. Eventuell war ich nicht richtig eingerastet, war etwas tückisch trotz Klick-Response.

Im Sprintantritt unter Vollast könnte das problematischer werden.

turlau
04.11.2005, 14:59
Time REX
Stahlachse; Körper aus Komposit-Material; Bioperformance; Ausstiegswinkel: 15°!

RXS: eine neue Generation von Straßen-Pedalen, die ein rekordverdächtiges Verhältnis zwischen Trittfläche und Gewicht, eine Einstellung der Elastizität und eine zum Gehen geeignete Fußplatte in einem Modell anbietet, die gleichzeitig mit allen Schuhmarken kompatibel ist.

S.E.T.: Sensor Elasticity Tuner -> einstellbare Elastizität in der Bewegungsfreiheit.

Bioperformance: Bewegungsfreiheit ± 5°, seitliche Bewegungsfreiheit 2,5 mm

Der Q-Factor: die Möglichkeit, den seitlichen Versatz des Pedals zu verändern und somit seinen Fuß seitlich um 2,5 mm in Bezug auf die Kurbel zu verschieben.

Gewicht: 261 g/Paar

Fahren wie die Profis - Profipedal zum Einstiegspreis!! Das für ca. 50 €

gruss

Sgt. Hartman
04.11.2005, 15:39
Fahren wie die Profis - Profipedal zum Einstiegspreis!! Das für ca. 50 €


Und deine Provision ? :D
Hmm, genau die gleichen/ähnlichen Features stehen in den Werbetext bei den meisten Pedalen auch mit dabei, nur mit anderem Namen halt.

Sorry, konnts mir nicht verkeifen... ;)

Matt Kirby
04.11.2005, 15:52
stand auch vor kurzem davor mein erstes rennrad zu bestücken -> habe look keo classic genommen -> kam/komme gut mit zu recht und bin auch anfänger

ferd
04.11.2005, 19:31
ich würde (wenn es zum rad passt), die schwarzen shimanos pdr-540 (heißen die glaube ich) nehmen.



gibts auch in silber. bei bike-components

@selva:

no besser sein de va da Ultegra.....

rentiert sich zi beschtelln bei ins do sein de dinger schweineteuer :D

Senner
04.11.2005, 20:13
Mein Fazit:
Shimano - Renn-Pedal PD-R540 -> SL System
Habe bisher nur Erfahrungen mit Shimano Pedalsystemen.
Fahre das obengenannte Pedal - System seit ca 2 Jahren und bin zufrieden, hatte vorher ein SPD-R Rennradpedal. Das Einklicken war für mich deutlich schwieriger und der Stand auf dem Pedal schlechter. Auch das Laufen auf den Schuhplatten ist besser.

showdown
04.11.2005, 23:51
Alternativ: MTB-Pedale.

Wer seinen Renner erst mal 5 Etagen runtertragen muß, bevor´s losgeht, weiß Schuhe mit ordentlich gehbaren Sohlen im eher glatten Treppenhaus zu schätzen. Und nicht nur da.

Dazu spart man sich die doppelte Schuh-Ausrüstung, wenn man Straße und Gelände fährt. Und man hat beidseitig eine Bindung.

Nachteil, hmm kratz kratz, na gut, sieht halt nicht puristisch aus und ist +/- 100g schwerer.

Neulich bei Borni im Angebot geschossen: 2 Paar Shimano M 540 à € 28,- (incl. Reflektoren). Funzen tiptop :Applaus:

Melvin
05.11.2005, 07:42
Weil hier die Keos immer wieder in den Himmel gelobt werden....

Ich fahre die jetzt seit Januar, davor war ich mit den Look PP 396 unterwegs (sind jetzt am Winterrad montiert).

Zum Thema Plattenverschleiß will ich jetzt net viel sagen, weil ich bis jetzt immer nur Look gefahren bin, und keinen Vergleich zu anderen Pedalsystemen hab, aber 6000 km (wie hier einige angeben haben) trau ich mir mit einem Satz Platten net zu.

Zum anderen.... was den Stand im Pedal angeht, schneiden im subjektiven Vergleich die PP 396 wesentlich besser ab als die Keos, bei denen ich im Wiegetritt an steilen Passagen, beim Wegfahren und bei Zwischensprints immer das Gefühl hab, seitlich aus dem Pedal zu kippen. Vielleicht bessert sich das, wenn man anstelle der roten Platten die grauen verwendet, aber das kann ich erst beurteilen, wenn im Frühjahr neue Platten zu montieren sind... vlt. probier ichs dann einmal mit den grauen.

Aber im Eneffekt würde ich persönlich - wenn man das Gewicht außer Acht läßt - eher die "alten" PP 396 bevorzugen.

TobyZiegler
05.11.2005, 12:54
Ich fand die normalen SPD Platten vom Einstieg her fummlig. Ich hab es nur selten hinbekommen ohne kleinen Hakler. Das dürfte bei mir am fehlenden "Gefühl" im Fuß liegen, da bin ich wohl eher Grobmotoriker :Bluesbrot

Seit ich Look fahre ist das gar kein Problem mehr, super definiertes Einklicken und der Stand im Pedal ist auch subjektiv viel besser. Werde dieses MTB Frickelzeugs nicht mehr unter meine Sohle lassen :rolleyes:

OCLV
05.11.2005, 13:55
Alternativ: MTB-Pedale.

Wer seinen Renner erst mal 5 Etagen runtertragen muß, bevor´s losgeht, weiß Schuhe mit ordentlich gehbaren Sohlen im eher glatten Treppenhaus zu schätzen. Und nicht nur da.

Dazu spart man sich die doppelte Schuh-Ausrüstung, wenn man Straße und Gelände fährt. Und man hat beidseitig eine Bindung.

Nachteil, hmm kratz kratz, na gut, sieht halt nicht puristisch aus und ist +/- 100g schwerer.

Neulich bei Borni im Angebot geschossen: 2 Paar Shimano M 540 à € 28,- (incl. Reflektoren). Funzen tiptop :Applaus:


Was soll das denn? Also ich wohne auch im 4. Stock und wenn ich radeln gehe, dann gehe ich immer mit Hausschuhen runter (so'ne Latschen zum reinrutschen halt). Die Radschuhe in der Hand. Dann kommt das Rad aus dem Keller wird vor der Haustür abgestellt, Radschuhe angezogen, Hausschuhe in den Breifkasten und los gehts! Damit macht man sich nicht die teuren Radschuhe kapput, kann nicht ausrutschen und bequemer ists auch. Wenn man dann wieder zurück kommt, geht alles rückwärts: Hausschuhe raus, Radschuhe ausziehen, Hausschuhe anziehen ;)

Ich weiß ja nicht wie ihr das so immer macht aber so finde ich ists die beste Variante.

Gruß Thomas

Sgt. Hartman
05.11.2005, 14:34
Was soll das denn? Also ich wohne auch im 4. Stock und wenn ich radeln gehe, dann gehe ich immer mit Hausschuhen runter (so'ne Latschen zum reinrutschen halt). Die Radschuhe in der Hand. Dann kommt das Rad aus dem Keller wird vor der Haustür abgestellt, Radschuhe angezogen, Hausschuhe in den Breifkasten und los gehts! Damit macht man sich nicht die teuren Radschuhe kapput, kann nicht ausrutschen und bequemer ists auch. Wenn man dann wieder zurück kommt, geht alles rückwärts: Hausschuhe raus, Radschuhe ausziehen, Hausschuhe anziehen ;)

Gruß Thomas

Trägst du Balettschuhe als Hausschuhe oder ist der Briefkasten so gross ? :D

showdown
05.11.2005, 18:40
... Dann kommt das Rad aus dem Keller ... Glückwunsch zu einem hinreichend großen und vor Nachbarn sicheren Keller ! Hätt ich auch gern ... :ü

Aber von den individuellen Verhältnissen der Aufbewahrung vom Rad mal abgesehen, wie gesagt:

Pedal an sich schon preiswerter

2 Bindungen (d.h. Pedal hält länger & Reflektoren f. "Nachtschicht" möglich, waren bei den 540 sogar schon dabei)

keine doppelte Schuhausrüstung nötig (oder möchte man z.B. allein die NW Gore Celsius für +/- € 140,- gleich 2x kaufen ;) ?)

und grad in die M 540 kommt man spitze rein/raus. Die flutschen richtig :)

Dann darf das auch mal 150g Mehrgewicht kosten. :)

Hochpass
07.11.2005, 08:54
Auslösehärte hat doch nix mit der Qualität zu tun :confused: , die ist wie schon erwähnt natürlich einstellbar

Hat Auslösehärte nix mit Qualität zu tun?

Tatsächlich. Das war es auch schon bei SPD und SPD-R. Nur meine SPD Pedalen sind runter. Ich habe die maximale Auslösehärte eingestellt und das ist mir fast zu wenig.

Da ich mit 197cm nicht der leichteste bin hätte ich auch etwas mehr Halt. Da ich mal gelesen habe das Profis die Pedalen auch fester am Schuh haben ist die Idee gar nicht so abwegig, dass die Auslösehärte mit dem Preis steigt?
Was nützt mir das wenn ich bei allen die gleiche Auslösekraft einstellen kann, bei der 540 aber den Maximalwert einstellen muss?
Oder willst du sagen alle Pedale haben die gleiche Mechanik mit gleicher Feder?

chicken
07.11.2005, 09:01
ich würde auch die PD-R540 empfehlen, sofern man nicht einen 7 kilo renner hat und aufs Gewicht schauen muss ;)

Funktion ist gut, die Lagerung ist nicht der große Hit (Thema Langelebigkeit).

Aber für die 29 € bekommt man nichts vergleichbares, alleine wenn man den Preis für die Platten anschaut...

DerKnecht
07.11.2005, 21:59
Hallo,
ich bin auch auf der Suche nach vernünftigen Pedalen, die ruhig in der Preisklasse um die 100 Euro sein dürfen. Leider bin ich mit diesen ganzen Systemen noch nicht so vertraut. Bei Look weiß ich nur das man ja sich irgendwie rausdrehen muss um davon loszukommen. Kann das bei einem Sturz nicht schnell mal in die Hose gehen und man hängt fest???

Die Pedale sollten außerdem ziemlich leicht sein und man sollte wie gesagt leicht rauskommen. Zudem wäre es ganz nett wenn man den einen oder anderen km auch mal mit Straßenschuhen fahren könnte (ist aber nicht zwingend notwendig)

OCLV
07.11.2005, 22:23
Trägst du Balettschuhe als Hausschuhe oder ist der Briefkasten so gross ? :D

Ne, sind so Latschen, die hinten einen 2 cm Keilabsatz haben. Vorne ist alles mit angerauhtem Leder überzogen. Der Breifkasten ist ca. 7 cm hoch und etwas DIN A4 groß


@showdown: dann nimmt doch dein Rad mit runter. Also zuerst die Schuhe und die Flasche. Dann holste das Rad, stellst es irgendwo gegen, während du dir die Schuhe anziehst und die Latschen in den Breifkasten tust. Gut gehts auch mit Flip-Flops, dann muss man die Socken aber auch unten anzeihen.

Gruß Thomas