PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xentis Umbau auf fixe Nabe



NoWin
07.11.2005, 09:30
Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, ein bestehendes Xentis Hinterrad auch auf der Bahn zu verwenden, d.h. ein Ritzel und kein Freilauf !

Bei meiner Suche bin ich zwar auf den Fixxer von surely gekommen, der nutzt mir aber nichts, da dieser nur auf Shimano Naben verwendet werden kann - Xentis und auch DT-Swiss bieten leider keine Lösung an !

Es soll aber kein endgültiger Umbau sein, sondern immer nur temporär für die Bahnsaison und im Frühjahr wieder als LRS für Zeitfahren seine Verwendung finden - so, was fällt euch dazu ein ???

rider
07.11.2005, 09:35
Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, ein bestehendes Xentis Hinterrad auch auf der Bahn zu verwenden, d.h. ein Ritzel und kein Freilauf !

Bei meiner Suche bin ich zwar auf den Fixxer von surely gekommen, der nutzt mir aber nichts, da dieser nur auf Shimano Naben verwendet werden kann - Xentis und auch DT-Swiss bieten leider keine Lösung an !

Es soll aber kein endgültiger Umbau sein, sondern immer nur temporär für die Bahnsaison und im Frühjahr wieder als LRS für Zeitfahren seine Verwendung finden - so, was fällt euch dazu ein ???
Zweiten Xentis-Leerlaufkörper kaufen; diesen "zuschweissen", also die Leerlaufwirkung blockieren.

Aber da hast du dann doch noch das Problem, dass die Achse links und rechts 5 mm zu breit ist und überhaupt: das ist doch bestenfalls eine lustige Bastelarbeit. Ernsthaft würde ich mir das nicht antun wollen. Da würde ich mir lieber ein gebrauchtes Shamal-Hinterrad oder etwas anderes besorgen, das ich für relativ wenig Geld kriegen und das auch eine gute Aerodynamik bieten würde.

Dann bleiben dir mühsame Bastlereien erspart, die Kosten sind möglicherweise auch nicht viel höher und du kannst das Teil auch "unter dem Jahr" benutzen, also heute Bahn und morgen Strassenzeitfahren, ohne am Leerlauf und an der Achse rumzubasteln.

NoWin
07.11.2005, 09:43
Die Umschrauberei würde mich nicht stören .... Achse muß raus, das ist klar und auch kein Problem - Scheibe kaufen wäre das einfachste, will ich mir aber nicht leisten, denn die Zipp kostet rund 1.300,-- könnte dann aber mit einem bei Zipp erhältlichen Kit laufend umgebaut werden (so wie ich es hier möchte)