PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reflektor Osram Decostar IRC oder Philips Masterline?



pinguin
09.11.2005, 22:00
Servus,

wer kennt sich mit den Top-Produkten im Spiegelreflektorbereich aus?

Die IRC z.B. wird beworben, dass entweder Helligkeit erheblich besser ist als bei den normalen Reflektoren bzw. andersrum weniger Leistung nötig ist.

Was an den Teilen ist das Entscheidende? Die Qualität des Reflektors oder die darin verbaute Birne?

Bringt mir der IRC oder Masterline Reflektor einen Vorteil, wenn ich ihn mit einer anderen Lichtquelle kombiniere?

Danke
p.

Joey
09.11.2005, 23:26
Hi,

IRC="Infrared Coating"
ES="Energy Saver"

Ganz einfach ausgedrückt: Bei beiden Techniken wird ein Teil der Wärme, die sonst verpufft, zur Erhöhung der Lichtausbeute genutzt. Mehr Licht bei gleicher Eingangsleistung. Das Entscheidende ist die Birne. Hat die Mirage nicht ein ähnliches Konzept? Den Reflektor für eines Deiner Gemetzel zu verwenden (ich kann schon hören, wie Du den Dremel anwirfst), nützt nichts.

Wenn man eine 12 V / 14.4 V - Versorgung hat, bringen beide Versionen einen Haufen. 20 W IRC/Masterline ES entspricht fast 30 W Normal-Halo. Mit Überspannung betrieben sind die Teile so gut, dass man eigentlich nichts anderes braucht.

Grüße,
Joey

pinguin
10.11.2005, 07:58
Danke dir für die Info! :)

Dann bleibt der Dremel aus und ich bin zufrieden mit dem Lämpchen, so wie es jetzt ist. Dachte nur, ob nicht noch bessere Reflektoren auf dem Markt sind.

ciao
p.

Snoopy
10.11.2005, 08:02
Da ich ja auch im 12V Bereich mit Eigenbaulampen experimentiere
interessiert mich das Thema natürlich auch :)
Wo bekomme ich denn solche Halo-Strahler und wie lautet die genaue Bezeichnung ?

Snoopy

pinguin
10.11.2005, 08:09
Keine Ahnung, muss mich ja jetzt nicht drum kümmern... :D

meikel
10.11.2005, 08:33
Hallo!

Wo bekomme ich denn solche Halo-Strahler und wie lautet die genaue Bezeichnung ?
die Bezeichnung findest du hier:
http://catalog.myosram.com/

Katalog -> Lampen für Allgemeinbeleuchtung -> Halogen-Glühlampen -> Niedervolt Lampen -> Glasreflektor- / Kaltlichtspiegellampen -> DECOSTAR IRC; Energy Saver - Sockel: GU5,3

Am besten geh in einen guten Elektroladen. Falls nicht vorrätig, können die die Teile für dich bestellen.

pinguin
10.11.2005, 09:26
Was ist das denn für ein Leuchtmittel? :eek:

http://www.leuchtmittel-online.com -> PHILIPS-Leuchtmittel -> Halogenlampen -> Niedervolt -> PHILIPS-Aluline Pro Ø 38mm/58mm

http://www.leuchtmittel-online.com/media/13401953.jpg

Kann man damit was anfangen?

Sind Fassungen dafür einzeln erhältlich?

p.

pjotr
10.11.2005, 10:21
Habe mir mal die Produktinfos auf der Philips HP angeschaut :

Philips (http://www.prismaecat.lighting.philips.com/LightSite/Whirlwind.aspx?eca=LEPPLG&cpf=DEEPDE&stg=ACT&lan=DE+&ecu=LMP|PHL|EP&cnt_key=HALU3756|PHL&t=1&tree=0&scr_md=1111&leftnav=1_1_1_2_1_8&nav=Null&loc=Null)

Wenn man was in 6 Volt sucht wäre das wohl einen Versuch Wert.
(In 12 Volt würde ich allerdings die Masterline ES oder (IMHO noch besser) Osram IRC vorziehen) Wenn ich mich nicht völlig irre ist der Bajonettsockel im Automobilbau bei Kennzeichenleuchten usw. üblich. Wo es die Sockel einzeln gibt weiß ich nicht so genau, ggf. könnte man sich aber eine Kennzeichenleuchte beim Schrott besorgen.

reinhard
10.11.2005, 10:41
Hat die Mirage nicht ein ähnliches Konzept?
Hallo Joey,

Die Welt rätselt immer noch, wie die enorme Helligkeit der 10-Watt-MirageX zustande kommt.

Sigma schweigt sich dazu ja aus.

Da ich insgesamt sieben Stück davon in unterschiedlichen Kombinationen nutze, wüßte ich natürlich auch gern, wie diese Helligkeit bei nur 10 Watt Verbrauch zustande kommt.

Hier der Stand meiner Überlegungen/Nachforschungen:

(1)
Der extrem enge Abstrahlwinkel von nur 8 oder 10 Grad sorgt zusammen mit einer hohen Beschichtungsgüte für einen wesentlich helleren Eindruck, als dies z.B. bei 24 Grad der Fall wäre.
(2)
Im IBC-Forum äußerte Joerky neulich einmal die Vermutung, daß es überhaupt keine 6-Volt-Strahler sind, sondern z.B. 5,5 Volt Strahler, die mit Überspannung betrieben werden und deshalb so hell sind/wirken.

Joerky ist zwar als Mirage-Hasser bekannt und seine Postings zu diesem Thema fielen in der Vergangenheit nicht unbedingt durch übertriebene Objektivität auf.

In diesem Fall könnte er aber genau richtig liegen.

Dies würde nämlich auch erklären, warum Sigma sich zu diesem Thema so lautstark ausschweigt. Überspannung bedeutet nun einmal auch zwangsläufig "kürzere Lebensdauer", und damit wirbt niemand gern.

Umgekehrt wäre es höchst erstaunlich, wenn ein Anbieter wie Sigma bei Philips maßgeschneiderte IRC-artige Strahler produzieren läßt, und dies in seiner gesamten Werbung und Produktkommunikation mit keinem Wort erwähnt.

Soweit mein Beitrag zur Gerüchteküche.

MfG
Reinhard

P.S.
Deine Leuchtenvergleichsfotos haben mein 6-Volt-Weltbild stark erschüttert und ich habe schon angefangen, meine ersten Akkupacks zu 12V-Paketen zusammenzuschnüren ...

Joey
10.11.2005, 11:03
@ reinhard

Klingt interessant. Betreiben manche die Mirage nicht sogar mit zwei LiIon-Zellen? Das wären dann in der Spitze 8.4 V. Müsste für eine 5.5 V Birne hart an der Verdampfungsgrenze liegen, aber, wenn sie bei 6 V schon so auffallend gut ist, ganz schön hell machen?! Oder zwei Mirage in Reihe an 14.4 V. Das sollte besser sein als eine einzelne 20 W IRC/Masterline. Ist natürlich teurer und eine Lampe mehr. Steht und fällt mit der Lebensdauer bzw. Preis und Verfügbarkeit von Ersatzbirnen...

Wieso 6 V Weltbild ins Wanken gebracht? Sowas war doch gar nicht im Vergleich dabei. Keine Praxiserfahrung, ob 10 W an 12 V / 14.4 V wirklich heller sind als 10 W an 6 V / 7.2 V. Interessant wäre dafür z.B. ein Vergleich von #6/#7 bei mir und einer Mirage.

Grüße,
Joey

pinguin
10.11.2005, 11:13
Ich würde schon glauben, dass 10 Watt an 12 Volt heller sind als 10 Watt an 6 Volt.

Wenn meine 6 Volt Akku-Armada den Bach runter gegangen ist, dann dürfte bis dahin soviel Zeit vergangen sein, dass es wieder neue Lichttechnik gibt und das Basteln mit anderer Spannung wieder interessant wird.

Ich habe mir die Tage überlegt, die X mit 7,2 Volt anzusteuern. Da die beiden X, die ich habe, fest verdrahtet sind und ich einigen Aufwand hätte, das wieder aufzudröseln, lasse ich es lieber mal - vor allem unter dem Hinblick der versteckten Überspannung im Original.

Habe die Tage versehentlich mein 5,2 Volt / 0,85 A Birnchen an 7,2 Volt angeschlossen. Das war ruck-zuck erledigt, das Experiment... :D

Mit einer X Lichtquelle will ich das gar nicht ausprobieren, glaube ich... :ü Viel zu selten, das Zeugs.

pinguin
10.11.2005, 11:21
Jepp, 6 Volt wäre interessant. Die 15 Watt Version. Ich denke, ich schaue mir das mal näher an. Fassung braucht's eigentlich gar nicht, da löte ich die Litzen einfach dran und fertig. Erst mal auftreiben das Zeug... :D

Und ich wollte doch nimmer basteln in diesem Winter. Ein Elend... :quaeldich


Habe mir mal die Produktinfos auf der Philips HP angeschaut :

Philips (http://www.prismaecat.lighting.philips.com/LightSite/Whirlwind.aspx?eca=LEPPLG&cpf=DEEPDE&stg=ACT&lan=DE+&ecu=LMP|PHL|EP&cnt_key=HALU3756|PHL&t=1&tree=0&scr_md=1111&leftnav=1_1_1_2_1_8&nav=Null&loc=Null)

Wenn man was in 6 Volt sucht wäre das wohl einen Versuch Wert.
(In 12 Volt würde ich allerdings die Masterline ES oder (IMHO noch besser) Osram IRC vorziehen) Wenn ich mich nicht völlig irre ist der Bajonettsockel im Automobilbau bei Kennzeichenleuchten usw. üblich. Wo es die Sockel einzeln gibt weiß ich nicht so genau, ggf. könnte man sich aber eine Kennzeichenleuchte beim Schrott besorgen.

reinhard
10.11.2005, 11:25
Wieso 6 V Weltbild ins Wanken gebracht? Sowas war doch gar nicht im Vergleich dabei.

Nein, das nicht.

Aber wenn man allabendlich mit drei MirageX unterwegs ist und sich dabei schon wie der absolute Leuchtenking auf der Strecke fühlt, dann kommt man beim Anblick Deiner Fotos :eek: doch ins Grübeln, ob man sich nicht lieber zwei Stück von Deiner Nummer 9 gönnen sollte, um die Nacht endgültig zum Tage zu machen.:cool:

P.S.

Deine Nummer 6 sieht auch höchst interessant aus - enormes Licht aus 10 Watt.

Joey
10.11.2005, 11:31
...ob man sich nicht lieber zwei Stück von Deiner Nummer 9 gönnen sollte, um die Nacht endgültig zum Tage zu machen. Mit einer ist es auch schon recht hell. :D


Deine Nummer 6 sieht auch höchst interessant aus - enormes Licht aus 10 Watt. Ja, die BLV-Strahler sind wirklich ordentliche Qualität, hinten alubeschichtet, dadurch kann man sich die Panscherei mit der Silberbronze sparen. Den Rest erledigt die Überspannung. Sowas müsste es halt noch in 8°-12° geben, dann könnte man für 7 auch einen fertigen Strahler nehmen.

Grüße,
Joey

Nachtrag: Quervergleiche und Rückschlüsse sind bei solchen Lampentests immer mit Vorsicht zu genießen. Das wirkt bei jeder Serie anders und erst recht anders als in Natura. Wirklich miteinander vergleichbar sind eigentlich nur Fotos aus einer Testreihe.

reinhard
10.11.2005, 11:55
Quervergleiche und Rückschlüsse sind bei solchen Lampentests immer mit Vorsicht zu genießen.

Ist schon klar. Ich hatte auch nicht vor, meine 3fach-Mirage stante pede zu verschrotten, Weltbilderschütterung hin oder her.

Aber Deine Fotos hatten trotzdem schon einen ganz konkreten Effekt: ich habe meine Bastelarbeit an einer fast fertigen 6-Volt-Joggingleuchte eingestellt.

Stattdessen werde ich eine 12-Volt-Rarität verbauen, die seit einem Jahr ungenutzt ganz hinten im Regal liegt: eine Philips Masterline 20 Watt mit Medium-Strahlwinkel (24 Grad oder so, wird wohl seit einigen Jahren nicht mehr produziert).

Mein Weg in die 12-Volt-Welt beginnt also fußläufig, aber ich denke, im Lauf der Zeit werde ich auch da noch mehr Tempo aufbauen... :6bike2:

pinguin
27.11.2005, 20:50
Der IRC-Reflektor bringt auch ohne sein Originalleuchtmittel eine Verbesserung. Kombination mit 5,2 Volt / 0,85 A Lämpchen -> noch weißeres Licht, bessere Reichweite, aber auch stärkere Bündelung.

p.