PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fragen zur Campa C-Rekord Gruppe



Arm Lancestrong
14.11.2005, 10:33
Ich habe da noch ein paar Fragen zur Campa C-Rekord Gruppe. Ich denke Ihr könnt mir dabei leicht weiter helfen.

1. Als wieviel-fach Gruppe kam die C- Rekord auf den Markt, bzw. wann wurde sie ggf. von 6-fach auf 7-fach, 8-fach aufgerüstet?

2. Hatten die 1. Naben noch Schraubkranzaufnahme, bzw. wann wurde die Kasettennabe eingeführt?

3. Hatten die Kurbeln von Anfang an den integrierten Kurbelabzieher?

4. bis wann und mit welcher Abstufung gab es die gerasterten Rahmenschalthebel?

5. Gab es für die C-Rekord auch noch herkömmliche Felgenbremsen, oder waren es gleich die Delta Bremsen.

6. Wann wurde die C-Rekord abgelöst?

7. Woran erkennt man den Unterschied zwischen einer C-Rekord Kurbel und der nachfolgenden Rekord Kurbel?

Hintergrund: bei e-brech :ybel: werden schnell und gerne Teile gleich als die prestigeträchtige C- Rekord Gruppe angeboten. Selbst ich erkenne in vielen Fällen schon, dass dies falsch ist. Ich denke die Fehlerquote liegt bestimmt bei 50%.

Grüsse und danke Bernd

Marco Gios
14.11.2005, 11:05
2. Hatten die 1. Naben noch Schraubkranzaufnahme, bzw. wann wurde die Kasettennabe eingeführt?

Einige Jahre noch Schraubkranz, gab sogar noch eine 8-fach Schraub-Nabe. Die wurde dann durch die 8-fach Kassetten-Nabe abgelöst - ich glaube, das war 1991.



3. Hatten die Kurbeln von Anfang an den integrierten Kurbelabzieher?

Ja.




4. bis wann und mit welcher Abstufung gab es die gerasterten Rahmenschalthebel?

Den Synchro 2 gibt es heute noch (Brügelmann), sogar bis 10-fach.



5. Gab es für die C-Rekord auch noch herkömmliche Felgenbremsen, oder waren es gleich die Delta Bremsen.

Bin mir nicht sicher aber ich meine, dass die Delta-Bremse erst ein Jahr später kam und zunächst noch die Super-Record Bremse verwendet wurde.

(Auf jeden Fall haben viele Profis die Delta boykottiert und die Super-Record und Chorus genommen.




7. Woran erkennt man den Unterschied zwischen einer C-Rekord Kurbel und der nachfolgenden Rekord Kurbel?

Nachfolger war die noch heute aktuelle Record-Alu-Kurbel, die ja wesentlich schlanker u. ohne integrierten Abzieher ist. Die C-Record bestach durch ihr flächiges Design.

Klassik-Renner
14.11.2005, 12:01
2. Hatten die 1. Naben noch Schraubkranzaufnahme, bzw. wann wurde die Kasettennabe eingeführt?Die Schraubkranznaben waren bis 1990 aktuell. Danach kamen die Kassettennaben.


5. Gab es für die C-Rekord auch noch herkömmliche Felgenbremsen, oder waren es gleich die Delta Bremsen. Die Bremswirkung der ersten Deltas war wohl so miserabel, dass Campa die alten Super Record-Bremsen reaktiviert und in die C-Record-Gruppe integriert hat. Diese Notlösung bekam einen kobaltblauen "Stein" in der zentralen Mutter spendiert und hieß deshalb "Cobalto Bremse". So sieht die Cobalto-Bremse aus:
http://cgi.ebay.de/Campagnolo-Cobalto-Brakes-Very-rare_W0QQitemZ7194538619QQcategoryZ85103QQssPageNa meZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem


6. Wann wurde die C-Rekord abgelöst?Es war ein schleichender Übergang (und kein "Big Bang", an dem eine komplett neue Gruppe das Licht der Welt erblickte):
a) 1991 kam die neue Schaltungsgeneration mit Schrägparallelogramm
b) Zur selben Zeit kamen die Kassettennaben
c) 1992 kamen die Ergopower-Hebel und ersetzten die Unterrohr-Hebel
d) 1994 kamen die Dual-Pivot-Bremsen und schickten die Deltas in Rente
e) 1995 kamen die neue Kurbelgarnitur im "Low Profile Design" und das Patroneninnenlager


7. Woran erkennt man den Unterschied zwischen einer C-Rekord Kurbel und der nachfolgenden Rekord Kurbel?C-Record: Gerade Kurbel und 111 mm breites Innenlager (Konuslager)
Record ab 1995: Gekröpfte Low Profile-Kurbel und 102 mm breites Lager (Patronenlager)

Marco Gios
14.11.2005, 12:08
C-Record: Gerade Kurbel und 111 mm breites Innenlager (Konuslager)
Jein: Auch in der C-Record gab es schon ein 111 mm Patronen-Lager. Hatte ich selbst anno 1994 zusammen mit meiner C-Record-Kurbel gekauft. Einführungsjahr weiß ich nicht genau, aber das Patronen-Lager war auf jeden Fall schon im 1993er Katalog abgebildet.

Klassik-Renner
14.11.2005, 12:32
Jein: Auch in der C-Record gab es schon ein 111 mm Patronen-Lager.Richtig. Im Prinzip...

...doch welcher echte Klassik-Fan wird seine C-Record-Kurbeln ohne klassisches Konuslager fahren wollen? ;)

Marco Gios
14.11.2005, 12:35
Scheibenkleister - hätte ich mich jetzt nur nicht als Patronen-Fahrer geoutet! :heulend:

Arm Lancestrong
14.11.2005, 12:40
Danke, das ist ja sehr aufschlussreich,
Habt ihr auch eine Antwort auf meine 1. Frage, als wieviel-fach die C-Record Gruppe auf den Markt kam und wann die entsprechenden Aufrüstungen erfolgten? Oder konnte man immer wählen ob man 6-fach oder 7 bzw. 8-fach haben möchte?
Bei ebay werden nämlich mitunter auch C-Record Naben mit 6- fach Schraubkranz angeboten.

Grüsse Bernd

Marco Gios
14.11.2005, 13:05
Die 8-fach Naben von 1990 waren ja mit 130er Einbauweite, die alten 7-fach mit 126 mm - evtl. konnten da sowohl 6-als auch 7-fach Kränze drauf? Immerhin kam die C-Record 1985 auf den Markt, war 7-fach da schon weit verbreitet?

Klassik-Renner
14.11.2005, 13:08
Ich denke, dass die erste C-Record-Gruppe Mitte der 80er als 6-fach-Gruppe auf den Markt kam (vielleicht auch 7-fach, aber keinesfalls 8-fach).

Du solltest lieber nach der Einbaubreite der Hinterradnabe fragen: 126 mm (7-fach) oder 130 mm (8-fach)?

Aber keine Sorge: Ich habe schon erfolgreich aus einer 126 mm Hinterradnabe eine 130 mm Version gemacht. Einfach auf der Zahnkranzseite zusätzliche Spacer (bzw. einen breiteren) einsetzen und auf der Gegenseite einen schmaleren verwenden, dann passt die Nabe auf jeden Fall für 8-fach.

bimboo
14.11.2005, 13:57
5, 6, 7 fach ist bei Schraubkranznaben im Prinzip mit der gleichen Nabe möglich, nur die aufgeschraubten Zahnkränze unterscheiden sich. Daher gab es bei den Schraubkranznaben kein 6 oder 7 fach.

Es gab auch 8-fach Schraubkränze, die passten aber nicht mehr ohne Achsverlängerung

Arm Lancestrong
14.11.2005, 14:45
Ich denke, dass die erste C-Record-Gruppe Mitte der 80er als 6-fach-Gruppe auf den Markt kam (vielleicht auch 7-fach, aber keinesfalls 8-fach).

Du solltest lieber nach der Einbaubreite der Hinterradnabe fragen: 126 mm (7-fach) oder 130 mm (8-fach)?

Aber keine Sorge: Ich habe schon erfolgreich aus einer 126 mm Hinterradnabe eine 130 mm Version gemacht. Einfach auf der Zahnkranzseite zusätzliche Spacer (bzw. einen breiteren) einsetzen und auf der Gegenseite einen schmaleren verwenden, dann passt die Nabe auf jeden Fall für 8-fach.

Ja, ich habe für meinen Colnago Rahmen mit einer Einbaubreite von 130 mm hinten, einen passenden C- Record Naben Laufradsatz für Kasettennaben bekommen. Die passende 8-fach Kasette habe ich auch schon. Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dieser Entscheidung, den Rahmen weitestgehend mit C-Record Teilen (Chorus und Athena ist auch dabei) aus Ende 80/ Anfang 90 aufzubauen. Da ist die Versorgung mit Verschleissteilen doch um einiges besser.

Klassik-Renner
14.11.2005, 14:51
Bernd, eine gute Wahl! Diese Komponenten fahre ich auch und bin sehr zufrieden damit.

Die Kassettennabe hat definitiv 130 mm Einbraubreite (falls es keine MTB-Nabe sein sollte - die hätte 135 mm ;) ). Sollte also alles passen.

Arm Lancestrong
14.11.2005, 14:56
Bernd, eine gute Wahl! Diese Komponenten fahre ich auch und bin sehr zufrieden damit.

Die Kassettennabe hat definitiv 130 mm Einbraubreite (falls es keine MTB-Nabe sein sollte - die hätte 135 mm ;) ). Sollte also alles passen.

Wenn es fertig ist, werde ich es mal posten. Dauert aber noch 'ne Weile

Klassik-Renner
15.11.2005, 11:28
1. Als wieviel-fach Gruppe kam die C- Rekord auf den Markt, bzw. wann wurde sie ggf. von 6-fach auf 7-fach, 8-fach aufgerüstet?Diese Frage können wir nun auch beantworten. Diesem Rad sei Dank: http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7196963602

Offensichtlich ist das Rad Baujahr 1985 mit einer der ersten C-Record-Gruppen überhaupt - und einer 6-fach Schaltung.

Marco Gios
15.11.2005, 11:52
Sieh mal guck: Ich wusste gar nicht, dass es die vordere C-Record - Nabe auch mal als Hochflansch gab.

Ist zwar alles sehr aufwändig gemacht, aber so richtig das Herz hüpfen lässt das Rad nicht.

Arm Lancestrong
15.11.2005, 12:20
Sieh mal guck: Ich wusste gar nicht, dass es die vordere C-Record - Nabe auch mal als Hochflansch gab.

Ist zwar alles sehr aufwändig gemacht, aber so richtig das Herz hüpfen lässt das Rad nicht.

Ich finde schon, dass es eben nicht durch Protzigkeit besticht, sondern durch schlichte Elegance und understatement. Dabei ist es bis ins Detail perfekt und konsequent durchgearbeitet.

Ich finde es einfach traumhaft gelungen. :Applaus:

Marco Gios
15.11.2005, 12:38
Wahrscheinlich stört mich das "negative" Farbschema: Ohne die celeste-farbenen Zubehörteile, dafür mich einem celeste-farbenen Rahmen würde ich es mögen.

martl
15.11.2005, 13:03
Sieh mal guck: Ich wusste gar nicht, dass es die vordere C-Record - Nabe auch mal als Hochflansch gab.

Oooooh, C-Record Delta Hochflansch, schönstes Nabe von Welt und alle Zeit :)

http://www.tourgalerie.de/pics/record/PICT0010.jpg

craze
15.11.2005, 13:11
Oooooh, C-Record Delta Hochflansch, schönstes Nabe von Welt und alle Zeit :)

http://www.tourgalerie.de/pics/record/PICT0010.jpg
Jaaaaaaaaaa!!! :Applaus:

Seppo
16.11.2005, 10:07
Oooooh, C-Record Delta Hochflansch, schönstes Nabe von Welt und alle Zeit :)

http://www.tourgalerie.de/pics/record/PICT0010.jpg


Schoen, ja!
Doch extrem bruchanfaellig.... :mad:

martl
16.11.2005, 10:24
Schoen, ja!
Doch extrem bruchanfaellig.... :mad:
Ich weiß, da kursieren Fotos von Flanschbrüchen. Aber war das wirklich so häufig? Die Nabe wurde/wird auch auf der Bahn gefahren.

Vlabein
16.11.2005, 10:28
in den 5stars von eurem foto kann man sich ja gar nicht spiegeln :ä

also die optik ist wohl wirklich unschlagbar...

martl
16.11.2005, 10:45
in den 5stars von eurem foto kann man sich ja gar nicht spiegeln :ä

Die hat auch ein wildbewegtes Leben hinter sich. Lief zeitweise bei mir im MTB (Jehova!) :p

Vlabein
16.11.2005, 11:00

Seppo
16.11.2005, 11:07
Ich weiß, da kursieren Fotos von Flanschbrüchen. Aber war das wirklich so häufig? Die Nabe wurde/wird auch auf der Bahn gefahren.

Weiss von zwei gebrochenen Flanschen (Vorderrad) und einer gebrochenen Hinterradachse.
Doch letzteres war bei Campa Schraubkranznaben nichts ungewoehnliches...
Trotzdem: Noch immer eine der schoensten Naben.
Doch da waren auch noch: Mavic, Suntour Suberbe, Maxicar, Sachs New Success...

kogafreund
16.11.2005, 11:12
Könnt ihr damit bitte mal aufhören ?
Da kommen einem ja die Tränen.
Und ich Idiot habe meine C-Record Hochflanschnaben billig bei ebay verramscht.
Ich könnte mich dafür heute noch ohrfeigen.
Trotz regelmäßiger Beanspruchung hatte ich übrigens keine Flanschausrisse -
und das bei 28 - Loch hinten und 78 kg Fahrergewicht !
Beim Einspeichen habe ich allerdings auch Messingscheiben (die eigentlich VA - Scheiben hätten sein sollen) verwendet.

Gruß

koga

Marco Gios
16.11.2005, 11:20
Die Nabe wurde/wird auch auf der Bahn gefahren.
Da entfallen aber Belastungen durch Schlaglöcher etc., und wenn das Rad dann noch "artgerecht" aufgebaut wurde, sollte das kein Thema sein.

martl
16.11.2005, 11:43
Da entfallen aber Belastungen durch Schlaglöcher etc., und wenn das Rad dann noch "artgerecht" aufgebaut wurde, sollte das kein Thema sein.
Hm, Bahnkomponenten werden generell stärker ausgeführt als Straßenkomponenten. Ich nehme daher an, dass die Belastungen, Speichenspannung etc, dort höher sind.

SF_
16.11.2005, 21:40
Weiss von zwei gebrochenen Flanschen (Vorderrad) und einer gebrochenen Hinterradachse.
Doch letzteres war bei Campa Schraubkranznaben nichts ungewoehnliches...
Trotzdem: Noch immer eine der schoensten Naben.
Doch da waren auch noch: Mavic, Suntour Suberbe, Maxicar, Sachs New Success...

Da muß ich jetzt doch einmal einschreiten. Ich fahre seit ca. 23 Jahren Campa-Hochflanschnaben mit 5-fach Schraubkranz (Gran-Sport > 100.000 km, viel weniger mit Record und C) und habe noch keinen einzigen Nabenbruch damit erlebt.
Bedenkt man meine rustikale Fahrweise (Treppen, z. T. viel Gepäck, Waldwege, früher auch quer durch den Wald, Springen von Mauern, Ganzjahreseinsatz usw.) und mein Gewicht von 67 kg bis 80 kg kann man wohl kaum von Störanfälligkeit sprechen.
Übrigens: mir ist schon eine Sachs-Nabe auf einem ziemlich guten Ackerweg gebrochen und meiner Frau ist im letzten Jahr eine Shimano-Nabe gebrochen.