PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dura Ace 9-fach weiter fahren oder besser Umstieg auf Ultegra 10-fach?



Rüganer
15.11.2005, 11:46
Hallo

Meine Dura ACE ist etwas betagt (1999) und ich bräuchte neue STI, Bremsen und ein Schaltwerk. Als Ersatzteile habe ich für diese Gruppe noch eine DA Kette und Kasette zu liegen.
(neuen komponenten sollen aus gruppenreinheit auch DA werden, Bremsen würden von der DA 7800 sein)

Nun ist meine Frage, ob sich vielleicht aus technischen und finanziellen Gründen eher der Umstieg auf eine Ultegra 10-fach (komplettgruppe kaufen) lohnt? (die DA Teile könnte man ja bei ebay versteigern)

Oder soll man lieber bei der DA bleiben, weil 9-fach wohl nicht so schnell verschleißt oder bestimmte Lager und Materialien doch besser sind, als die der neuen Ultegra?

Kann man eigentlich die 10-fach Kasette auch auf die DA 7700 Kasettenträger verbauen-was müßte man dabei beachten?

Weiterhin würde mir eventuell die kompaktere Form der 10-fach Hebel entgegen kommen. (weil nicht die größten Hände)

Was meint ihr? Besser bei guter alter Technik bleiben oder den Umstieg auf die neue Gruppe wagen?

klappradl
15.11.2005, 11:50
Hallo

Meine Dura ACE ist etwas betagt (1999) und ich bräuchte neue STI, Bremsen und ein Schaltwerk. Als Ersatzteile habe ich für diese Gruppe noch eine DA Kette und Kasette zu liegen.
(neuen komponenten sollen aus gruppenreinheit auch DA werden, Bremsen würden von der DA 7800 sein)

Nun ist meine Frage, ob sich vielleicht aus technischen und finanziellen Gründen eher der Umstieg auf eine Ultegra 10-fach (komplettgruppe kaufen) lohnt? (die DA Teile könnte man ja bei ebay versteigern)

Oder soll man lieber bei der DA bleiben, weil 9-fach wohl nicht so schnell verschleißt oder bestimmte Lager und Materialien doch besser sind, als die der neuen Ultegra?

Kann man eigentlich die 10-fach Kasette auch auf die DA 7700 Kasettenträger verbauen-was müßte man dabei beachten?

Weiterhin würde mir eventuell die kompaktere Form der 10-fach Hebel entgegen kommen. (weil nicht die größten Hände)

Was meint ihr? Besser bei guter alter Technik bleiben oder den Umstieg auf die neue Gruppe wagen?
Wenn du neue STI brauchst, dann hol die doch 10 Fach Sti, 10 Fach Kette und 10 Fach Ritzel und behältst den Rest.

Rüganer
15.11.2005, 12:06
Wenn du neue STI brauchst, dann hol die doch 10 Fach Sti, 10 Fach Kette und 10 Fach Ritzel und behältst den Rest.

Brauch ich dann nicht noch eine neue Kurbel bzw. Kettenblätter?

Das Schaltwerk soll eh ausgetauscht werden und die Bremsen auch.

Wenn ich dann alle Teile auf DA gebracht habe (möchte gerne gruppenreinheit), dann habe ich fast genauso viel ausgegeben wie für eine komplette neue DA Gruppe, was ich leider nicht kann.

Meine Überlegung sind um die 450€ angesiedelt.

DA 7700 Hebel 220 €
DA 7700 Schaltwerk 65 €
DA 7800 165 €

macht unterm Strich 450€ für die DA Variante von mir


eine komplette neue Ultegra kostet dagegen 400 bis 420€

jonny04
15.11.2005, 12:16
dann kauf dir ne komplette ultegra............den unterschied wirts du nicht merken

Rüganer
15.11.2005, 12:25
dann kauf dir ne komplette ultegra............den unterschied wirts du nicht merken

bloß wie sieht es mit der kompatiblität mit den DA 7700 Naben und der 6600 Kasette aus?

muss man dabei noch etwas beachten?

Marco Gios
15.11.2005, 12:28
Oder soll man lieber bei der DA bleiben, weil 9-fach wohl nicht so schnell verschleißt oder bestimmte Lager und Materialien doch besser sind, als die der neuen Ultegra?

Wieviel km fährst du im Jahr?


bloß wie sieht es mit der kompatiblität mit den DA 7700 Naben und der 6600 Kasette aus?

Gut.


muss man dabei noch etwas beachten?
Nein.

martl
15.11.2005, 12:28
Hallo

Meine Dura ACE ist etwas betagt (1999) und ich bräuchte neue STI, Bremsen und ein Schaltwerk.
Huh? verschleißt das Zeug jetzt schon so schnell? was ist denn hin, und wieviele km sind drauf?

Ich mein ja nur, ich kenne da eine 1994er DA Gruppe, die hat bestimmt jetzt 100000km runter und klickt wie am ersten Tag...

M.

diddlmaedchen
15.11.2005, 12:32
Stimmt - bis auf die STI kann ich mir nicht vorstellen, was da kaputt gehen soll... ;)

Rüganer
15.11.2005, 12:47
[QUOTE=Marco Gios]Wieviel km fährst du im Jahr?


QUOTE]

Es waren bloß im schnitt 5000 im Jahr.
Allerdings fahre ich bei jedem Wetter (auch im Winter)-so das die Quali der Materialen was die Korossion betrifft sehr gut sein muss.

Es sollen allerdings in den nächsten Jahren an die 10000 werden pro Jahr.

Die Schalthebel sind halt nicht mehr so knackig.
Gerade den 9-fach muss ich alle 1000 km mal die Schraube unter dem DA Emblem nachstellen damit der Gangwechsel vom 21 auf das 19 (23-11 Kasette) erfolgt.
ist sie eingestellt (man brauch sie nur minimal fester oder loser drehen) funktioniert wieder gut. Optisch ist der Hebel nicht mehr so doll.

Beim Schaltwerk ist das Gewinde der Zugbefestigung ausgerissen. Ich habe mir ne Lösung mit Schraube und Mutter ausgedacht. Funktioniert auch seit 1 Jahr-sieht aber nicht toll aus.

Die Bremsen sind schon ausgeleiert und die kleinen inbussmadenschrauben (wofür die auch immer sind) lassen sich nicht mehr drehen.

Rüganer
15.11.2005, 12:53
Hat jemand, der auch viel schaltet (bei jeder kleinen Anstiegsveränderung) schon mehr als 20000 km mit den Teilen absolviert ohne Performanceverlust.

Oder gibt dort genauso probleme wie mit den 9-fach STI?

Bitte gebt eure km Leistung mit den Hebeln an

varenga
15.11.2005, 13:09
Also ich kann nur Gutes von beiden Gruppen sagen...

Am besten folgendermaßen: STI tauschen( 10-fach Dura Ace), Kette ( 10-fach), Cassette 10-fach (Ultegra),
Rest behalten.

Also im Klartext: 220 Euro für die STI, Kette 22 Euro, Cassette 10-fach Ultegra 50 Euro. Sind dann 300 Euro.

Es gibt ansonsten keinerlei Kompatibilitätsprobleme mit der Neunfach-Gruppe: Kurbel, Schaltwerk, Umwerfer, alles kein Problem, weiß ich aus eigener Erfahrung.

Und es lohnt sich nichtl, wegen 40 Gramm gleich das Doppelte für eine Dura-Ace-Cassette auszugeben.

Auch die Naben machen keinerlei Probleme, da ja die 10-fach Cassetten problemlos auf die 8/9-fach Naben passen. Mit Ausnahme der 10-fach Laufräder von Shimano selbst (Dura Ace 7800 bzw. Ultegra 10-fach (?)) kann man die 10-fach Ritzel auf jeder Nabe fahren.

Deshalb: Bloß nicht alles umrüsten !!!

Gruß

Varenga

Rüganer
15.11.2005, 13:20
Also ich kann nur Gutes von beiden Gruppen sagen...

Am besten folgendermaßen: STI tauschen( 10-fach Dura Ace), Kette ( 10-fach), Cassette 10-fach (Ultegra),
Rest behalten.

Also im Klartext: 220 Euro für die STI, Kette 22 Euro, Cassette 10-fach Ultegra 50 Euro. Sind dann 300 Euro.

Es gibt ansonsten keinerlei Kompatibilitätsprobleme mit der Neunfach-Gruppe: Kurbel, Schaltwerk, Umwerfer, alles kein Problem, weiß ich aus eigener Erfahrung.

Und es lohnt sich nichtl, wegen 40 Gramm gleich das Doppelte für eine Dura-Ace-Cassette auszugeben.

Auch die Naben machen keinerlei Probleme, da ja die 10-fach Cassetten problemlos auf die 8/9-fach Naben passen. Mit Ausnahme der 10-fach Laufräder von Shimano selbst (Dura Ace 7800 bzw. Ultegra 10-fach (?)) kann man die 10-fach Ritzel auf jeder Nabe fahren.

Deshalb: Bloß nicht alles umrüsten !!!

Gruß

Varenga

Es geht mir beim TECHNISCHEN Fortschritt nicht darum unbedingt 10-fach fahren zu wollen, sondern darum ob z.B. die Komponenten besser schalten bzw. zuverlässiger sind.

Außerdem wie gesagt möchte ich eh das schaltwerk und die Bremsen wechseln und dann wäre ich schon mi deinem Vorschlag bei mehr als 500 €.

Gibt es technisch Unterschiede bei den Kurbeln 9-fach und 10-fach bezüglich Abstand der Kettenblätter und der Dicke der Kettenblätter?

Marco Gios
15.11.2005, 13:32
Na, unbedingt brauchen tust du eine DA mit der km-Leistung nicht. Vor einigen Jahren gab es mal einen interessanten Tour-Test über die Wintertauglichkeit von Komponenten, also Wasser- und Streusalz-Beschuss und ähnliches. Interessanterweise stellte sich dabei heraus, dass die hochwertigeren Alu-Legierungen von DA & Record darauf empfindlicher reagierten als die Legierungen der einfacheren Gruppen. Insofern muss man allen Gruppen ein Mindestmaß an Pflege zukommen lassen, also sowohl Lagern als auch den Oberflächen.
Es wird hier zwar immer gern von der besseren Haltbarkeit der Ultegra gegenüber der 105 und der DA gegenüber der Ultegra gesprochen (analog bei Campa), aber ich erinnere nicht wirklich, dass dies hier durch zahlreiche ausgeleierte Schaltwerke, Bremsen, Naben etc. auch mal belegt wurde. Einzig an den Schalthebeln entsteht offenbar nennenswerter Verschleiß, der sich je nach Hersteller leichter oder schwieriger beheben lässt.

cluso
15.11.2005, 13:35
Es geht mir beim TECHNISCHEN Fortschritt nicht darum unbedingt 10-fach fahren zu wollen, sondern darum ob z.B. die Komponenten besser schalten bzw. zuverlässiger sind.

Außerdem wie gesagt möchte ich eh das schaltwerk und die Bremsen wechseln und dann wäre ich schon mi deinem Vorschlag bei mehr als 500 €.

Gibt es technisch Unterschiede bei den Kurbeln 9-fach und 10-fach bezüglich Abstand der Kettenblätter und der Dicke der Kettenblätter?


Ich denke, die Zuverlässigkeit ist ist bei der "alten" 9fach höher als bei der Zehnfach. Was besser schalten betrifft: Ich frag mich ob man die Verbesserungen seit der 8fach überhaupt spürt. Die olle 74er war ja schon sehr gut.

Bei den Kettenblättern würde ich mir keinen Kopf machen, funktioniert.

Gruß

cluso <-- der bald von 8fach auf 9fach upgradet :)

Rüganer
15.11.2005, 14:01
Na, unbedingt brauchen tust du eine DA mit der km-Leistung nicht. Vor einigen Jahren gab es mal einen interessanten Tour-Test über die Wintertauglichkeit von Komponenten, also Wasser- und Streusalz-Beschuss und ähnliches. Interessanterweise stellte sich dabei heraus, dass die hochwertigeren Alu-Legierungen von DA & Record darauf empfindlicher reagierten als die Legierungen der einfacheren Gruppen. Insofern muss man allen Gruppen ein Mindestmaß an Pflege zukommen lassen, also sowohl Lagern als auch den Oberflächen.
Es wird hier zwar immer gern von der besseren Haltbarkeit der Ultegra gegenüber der 105 und der DA gegenüber der Ultegra gesprochen (analog bei Campa), aber ich erinnere nicht wirklich, dass dies hier durch zahlreiche ausgeleierte Schaltwerke, Bremsen, Naben etc. auch mal belegt wurde. Einzig an den Schalthebeln entsteht offenbar nennenswerter Verschleiß, der sich je nach Hersteller leichter oder schwieriger beheben lässt.

STI-wo lassen sich die Probleme den einfach und günstig beheben (braucht bei der Nennung nicht bei Shimano bleiben )?

Ich habe meinen rechten STI mal für 20€ reparieren lassen-allerdings hatte es gerade 3000 km gedauert bis ich selbst wieder nachstellen mußte (alle 1000km nun).

Marco Gios
15.11.2005, 14:05
Ähem - ich habe es extra diplomatisch verpackt um nicht wieder eine Shimano vs. Campa-Diskussion loszutreten, aber wo du so direkt nachfragst: "schwieriger" galt den STI´s, "leichter" ist ausschließlich den Ergos vorbehalten! (i.d.R. sind´s da nur ausgeleiterte Federn)

Rüganer
15.11.2005, 14:19
Ähem - ich habe es extra diplomatisch verpackt um nicht wieder eine Shimano vs. Campa-Diskussion loszutreten, aber wo du so direkt nachfragst: "schwieriger" galt den STI´s, "leichter" ist ausschließlich den Ergos vorbehalten! (i.d.R. sind´s da nur ausgeleiterte Federn)

ich weiß bloss, das bei meinem STI wohl die Feder dran schuld war und das die Reparatur wohl nicht so einfach war-insofern kann ich von Schwierigkeiten berichten.

Leider komme ich mit den Campas nicht gut zurecht.

Rüganer
15.11.2005, 16:11
Wie sieht es eigentlich mit der Reparaturfähigkeit der neuen 10-fach Gruppen aus.
Hat Shimano vielleicht etwas getan, um eine eventuelle, doch hoffentlich nicht so oft nötige Reparatur zu erleichtern?

craze
15.11.2005, 16:13
Wie sieht es eigentlich mit der Reparaturfähigkeit der neuen 10-fach Gruppen aus.
Hat Shimano vielleicht etwas getan, um eine eventuelle, doch hoffentlich nicht so oft nötige Reparatur zu erleichtern?
nein!

Rüganer
15.11.2005, 16:20
nein!


Ich zweifele nicht an deinem Nein. Mich interessieren die Hintergründe bzw Informationen mit denen du diese Aussage getroffen hast.

craze
15.11.2005, 16:45
Was soll sich denn an einer nicht bzw. kaum vorhandenen Reparaturfähigkeit verbessern, wenn das identische System genommen wird und nur um eine Schaltstufe aufgestockt wird?

Im Übrigen finde ich, daß der Schaltkomfort gegenüber der 9-fach Schaltung deutlich zugenommen hat, das liegt an dem bogenförmigen Schwenkweg der neuen STIs.

Bevor ich mein Rad mit !0-f DA ausgestattet habe, bin ich 9-f und 10-f, jeweils DA und Ultegra gefahren. Im direkten Vergleich ist der Unterschied beeindruckend, insbesondere auch zwischen 10-f Ultegra und DA. Die DA schaltet tatsächlich definierter und trotzdem geschmeidiger als die Ultegra. Inwieweit man diesen Unterschied dann beim täglichen Fahren empfindet, wenn man nicht mehr den direkten Vergleich hat, steht auf einem anderen Blatt.

Andererseits ist es halt geil das Top-Modell zu fahren :D

Rüganer
15.11.2005, 17:10
Andererseits ist es halt geil das Top-Modell zu fahren :D



wem sagst du das-wenn ich die Kohle hätte, wäre die neue Dura Ace Pflicht

Nur ist bei mir halt nur das Geld für eine neue Ultegra bzw. das Erneuern meiner vorhandenen Komponenten der Dura Ace-9-fach da.

Vielleicht wäre es aus finazieller Hinsicht sinnvoll die neue Ultegra zu nehmen und die Dura Ace Teile bei Ebay zu versteigern?

sik
15.11.2005, 21:11
Was ich nicht ganz verstehe ist, warum Deine DA nach so wenig km so heruntergekommen ist?!

Habe die 2004-er Version 3/9-fach. Die zweite Saison ist jetzt vorbei und das Rad hat jetzt gute 20 Tkm drauf. Sieht noch aus wie neu und fährt sich auch so. Nur am Kurbelarm hat sich etwas am Schriftzug abgescheuert. Und nein, ich fahre nicht nur spazieren. Bei Schlechtwetter fahre ich mit einem alten RR.

SIK

Rüganer
15.11.2005, 22:19
Was ich nicht ganz verstehe ist, warum Deine DA nach so wenig km so heruntergekommen ist?!



SIK

Ich weiß es auch nicht-vielleicht liegt es daran, dass die Gruppe schon sehr viel Winter miterlebt hat.

Rüganer
15.11.2005, 22:22
Hallo!

Ich würde die Campa Centaur kaufen :D

Wenn es unbedingt Shimano sein soll:

Ich würde dann die Ultegra komplett kaufen. Dann hast Du Ruhe!
Wenn bei der "aufgerüsteten" Dura Ace wieder etwas zu tauschen ist, wird es wieder teuer. Bei der Ultegra gibt es günstigeren Ersatz.

Außerdem finde ich den 10fach STI nicht passend (zu massig) zu der älteren, filigranen 9-fach Kurbel.

Der Preis für die 10-fach Ultegra als Gruppe ist wirklich günstig, da würde ich zuschlagen.

Gruß,
Christian

Das ist auch eine gute Überlegung-denn sollte mal was kaputt gehen, dann kostet es meist nur halb so viel wie bei der DA.

ADE du schöne Dura Ace :heulend:

Rüganer
15.11.2005, 22:32
Ich wollte mich bei euch für eure kompetenten Antworten bedanken!

Ich denke ich werde wohl den Schritt zu Ultegra aus Kostengründen machen.
Wenn mal wieder bessere Zeiten kommen-dann ist je ein Rad mit einer DuraAce fällig und einer Record um den Unterschied zwischen japanischen Hightech und klassischen Hightech in wahrsten Sinne des Wortes zu erfahren. :rolleyes: