PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage an die "fixed" Fahrer



joeb
19.11.2005, 22:38
Bei meinem Singlespeeder hat es nun leider das hintere Laufrad erwischt und ich brauche ein neues. So hat sich das ganze rumgebaue an dem Antrieb leider nicht gelohnt, vom Lerneffekt mal abgesehen...
Wenn nun schon ein neues LR fällig ist, überlege ich eben gerade ob ich nicht gleich ein "richtiges" SSP-Laufrad mit starrem Antrieb nehme. Nur bin ich so noch nicht gefahren. Mit der Eingewöhnungszeit und dem Bremsen mach' ich mir gar nicht so große Sorgen... aber was ist eigentlich wenn man so mal einen etwas längeren oder steileren Berg (oder beides) runterfährt? Kann man das irgendwie ertreten bzw. erbremsen, oder tritt man sich dann schier zu tode?
Wo komme ich übrigens am besten an ein komplettes LR... möglichst nicht über 150,-??? Gibts da überhaupt was?
Danke schonmal

pinguin
19.11.2005, 23:07
Was du kaufen sollst? Keine Ahnung, kenne mich da nicht aus...

Bergabfahren. Du hast Bremse(n) am Rad. Also bremse damit, wenn es lang steil bergab geht.

Meine persönlichen Werte: 35 bis 40 km/h Dauergeschwindigkeit bergab sind für mich in Ordnung. Maximum über ein kurzes, aber gescheit steiles Stück war 60 km/h (180 Umdrehungen). Das hat mir keinen wirklichen Spaß gemacht.

Letzte Woche bin ich zwei km mit 14% Gefälle abgefahren und habe versucht, nur mit dem Kontern die Geschwindigkeit zu kontrollieren. Muß klar sagen, dafür reicht meine Kontertechnik bzw. Kraft noch nicht aus. Am Ende musste ich doch mal herzhaft in die Bremsen greifen, um eine rechtwinklige Strassenführung zu schaffen, ohne in die Hauswand zu krachen... :ü

Aber das wird schon, habe auch erst einige hundert km Erfahrung damit. Bergauf liebe ich das Starrfahren dafür sehr... :D

joeb
20.11.2005, 00:24
Wie ist es eigentlich beim Kurvenfahren? Bei Bahnrahmen ist ja die Kurbel etwas höher soweit ich weiss. Kommt man da mit einem "normalen" RR-Rahmen einigermaßen rum... oder steigt man bei jeder Kurve (unfreiwillig) ab???

Tom
20.11.2005, 03:23
Also mit Absteigen habe ich bisher überhaupt keine Probleme. Wer schon ein Weilchen Rennrad fährt, weiß ja in etwa, mit welcher Geschwindigkeit er eine Kurve durchtreten kann. Etwas mehr Pedalabrieb hab ich beim Starrläufer allerdings schon ;). Bremse übrigens auch bergab, aber schon immer.

Thommylein

pinguin
20.11.2005, 08:40
Wie ist es eigentlich beim Kurvenfahren? Bei Bahnrahmen ist ja die Kurbel etwas höher soweit ich weiss. Kommt man da mit einem "normalen" RR-Rahmen einigermaßen rum... oder steigt man bei jeder Kurve (unfreiwillig) ab???

Fahre einen Standardrahmen (265 mm Tretlagerhöhe) mit doppelseitigen MTB-Pedalen und bin bisher noch nie aufgesetzt. Ich glaube, ein gutes Stück Angst vorm Aufsetzen kannste einfach ausblenden, da geht einfach mehr, als man sich zutraut. Auf Überlandfahrt sowieso, knifflig wird es vielleicht mal in der Stadt bei engen Kurven usw.

joeb
20.11.2005, 17:55
Hört sich ja dann alles passend, wunderbar und gut an. Na dann werd' ich mich mal um ein neues und starres LR bemühen und schonmal die Anlötteile am Rahmen wegsägen ;-))