PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Bianchi...



Bavarese
22.11.2005, 00:01
Hallo erstmal,

und Grüße an die KLassikergemeinde da draußen. Das Fieber hat mich jetzt auch gepackt, der/die/das Schuldige könnt Ihr unten "bewundern"... Bin bis jetzt nur MTBs gefahren, war da aber auch schon ein Freund der "Klassiker" - auch wenn das bei Bikes schon bis in die Mitte der 90er reicht.

Allerdings hats mich in letzter Zeit gejuckt auch mal Rennrad zu fahren, also musste eins her. Und wie so immer wenn ein Rad angeschafft wird, wird zunächst das Vernunftzentrum im Hirn auf Urlaub geschickt und dann gings los...Nach ein wenig Umschaun hab ich also meine Favoriten gefunden, und da die hübschen Colnagos momentan nicht so meine Kragenweite sind, ist es also ein celestefarbenes Bianchi geworden :Applaus:

Es ist zwar ziemlich klassisch, aber den Kennern hier wirds wohl dennoch auf den Magen schlagen - An noch keinem Rad habe ich einen derart wilden Komponentenmix erlebt, ist wohl ein "best of Restekiste" *gg

Umwerfer Sachs, Hebel Huret, Schaltwerk Shimano Lark 55 (8-Gang), nichtmal Naben und Bremsen passen zusammen :rolleyes: Auch ist es eher kein Topmodell, Ausfaller sind wohl gestanzt etc. Laienmäßig würde Ich es wohl auf die 60er datieren - daß ich nicht weiß ob da überhaupt ein Originalteil dran ist macht die Sache auch nicht einfacher.

Vielleicht könnt Ihr mir ein wenig dazu sagen, zu dem Lark55 habe ich im Netz kaum was (eigtl. nix) gefunden, die zwei "Highlights" sind wohl die Campa-Vordernabe, und ich glaube auch die hintere Bremse ist von Campa - "Universal" steht drauf ??? Vorderbremse und Hebel sind leider Weinmann 500, bremsen tun beide eher naja :rolleyes: (klar wenn mann sonst Canties/Scheibe fährt).

Würd mich freuen wenn jemand hier seinen Senf dazugibt, wie würdet Ihr das Rad "aufmöbeln" ? Ich tendiere definitiv zu Campa, das gehört an nen alten Italiener imo schon dran. Hatte mir vorsorglicherweise schon ein Nuovo Record gesichert - wußte nicht daß der Rahmen nur mit "Achsklemmung" aufwarten kann - :rolleyes:
Auf alle Fälle kommt noch eine hübsche Lederwerkzeugtasche dran :D


MfG, Bavarese.

P.S.: Wie ist denn das mit Tauschen/Suchen/Bieten hier im Forum geregelt ? Konnte keinen entsprechenden Thread finden...

martl
22.11.2005, 00:08
Hm, gestanzte Ausfallenden ist jedenfalls unten im Spektrum ("Club Racer", sagen die Amis). Könnte sogar Originalausstattung sein, kann aber ebensogut sein, dass das das Produkt eines Händlers ist. "Universal" riecht nach Weinmann.
Zu der Zeit war es schon üblich, die Bremsen von anderen Herstellern zu nehmen, weil Campa nur sehr teure im Sortiment hatte. Meine Vicini aus den Siebzigern haben auch Gipiemme-Kurbeln und Weinmann Bremsen zur Campaschaltung.
Nuovo Record ist wahrscheinlich zu gut für den Rahmen, wenns nach Originaltreue geht. Passender wäre Campa Valentino, aber da dürfte Deine Schaltung besser funktionieren :p

Die Schaltung ist eine "Shimano Lark", auch eher unteres Modell. Vollstahl :)
Papa Sheldon meint aber, sie schaltet genial.
Edit: die Lark stammt von anfang der 70er. Der Rahmen sieht mir eher nach Anfang 60er aus - Lackierung, Bremsen. Hat wohl doch mal jemand nacherüstet :)

Bavarese
22.11.2005, 00:35
Mit der Bremse kannst du natürlich recht haben, dachte diesen "Hebelverschluß" mal bei alten Campas gesehen zu haben...aber selbst das müßte ja nix heissen, damals wurde ja schamlos abgekupfert....

Mit der Schaltung hat Papa Sheldon übrigens recht, so wie ich das verstehe ist die im Schaltwerk indexiert ? Erklärt auch warum Ich als "Indexhirni" auf Anhieb recht sauber damit schalten konnte :D

Mal schaun wie ich mit dem Rad weiterverfahre, scheint mir auch ein wenig zu klein zu sein - für 5-10km i.O., wollte aber nächstes Jahr nen Radmarathon damit fahren, und für 100+ wär das zu heftig - bin noch Jung und brauch meine Knie noch. Andererseits habe ich ja jetzt ein überflüssiges Nuovo Record, also wirklich viel fehlt mir nicht mehr für den nächsten Klassikrenner :gettingnu

MfG

Richie392
22.11.2005, 00:54
Hallo Bavarese!

Eigentlich ein nettes Rad, wie ich finde. Bestimmt haltbarer als man denkt. Und warum keine großen Sachen damit fahren? Wichtig ist vor allem die Ergonomie (Sitzposition), die man ja bei Klassikern meist sogar noch leichter ändern kann (Lenkerhöhe) als bei neuen Rädern.
Und ein paar andere Kettenblätter zur Knieschonung sind für lau bei ebay zu bekommen. Ansonsten kann man mit Klassikern genauso fahren wie mit neuen Rädern. Spreche da aus Erfahrung. Kannst ja mal unten bei meinen Diamant Rennrädern schmökern. Die RS '78 und das Reiserad werden regelmäßig bewegt mit großer Freude.
Finde, daß heutzutage das eigentlich Radfahren immer mehr in den Hintergrund rückt und nur noch das coolste Material zählt. Gerade bei den Hobbyfahrern...

Ciao und viel Spaß mit dem Rad,
Richie

h1981
22.11.2005, 01:20
Hallo Bavarese!

Eigentlich ein nettes Rad, wie ich finde. Bestimmt haltbarer als man denkt. Und warum keine großen Sachen damit fahren? Wichtig ist vor allem die Ergonomie (Sitzposition), die man ja bei Klassikern meist sogar noch leichter ändern kann (Lenkerhöhe) als bei neuen Rädern.
Und ein paar andere Kettenblätter zur Knieschonung sind für lau bei ebay zu bekommen. Ansonsten kann man mit Klassikern genauso fahren wie mit neuen Rädern. Spreche da aus Erfahrung. Kannst ja mal unten bei meinen Diamant Rennrädern schmökern. Die RS '78 und das Reiserad werden regelmäßig bewegt mit großer Freude.
Finde, daß heutzutage das eigentlich Radfahren immer mehr in den Hintergrund rückt und nur noch das coolste Material zählt. Gerade bei den Hobbyfahrern...

Ciao und viel Spaß mit dem Rad,
Richie


offtopic: hast du eigentlich bei keirin den bahnrahmen ergattert, hätte den link vom diamant doch nicht posten sollen... :heulend:

ontopic: lass das rad, wie es ist, fahre damit und genieße es: gerade solche wildzusammengeschusterten gurken, üben einen besonderen reiz auf mich aus. und was das berg(-marathon-)fahren angeht, sorgt so ein rad nur bedingt für freude, zumindest wenn man an einem teilnimmt, wo der rest dank kompaktkurbeln (oder viel schmalz in den beinen) in den steigungen leichtfüssig davoneilen.

ich genieße solche räder für tagesausflüge und das hässliche entlein als sommerstadtrad (in graz sind seit heute abend sämtliche strassen zugeeist, war gezwungen, mein stadt-mtb zu schieben; werde mich mal nach spike-reifen umschauen).

lg, h

Bavarese
22.11.2005, 01:25
Hallo Richie!

Erstmal :goodpost: , mein Problem liegt auch weniger an dem Rad an sich, und schon gar nicht an dem Alter desselbigen. Rein gefühlsmäßig bin ich damit auch einen Zacken schneller unterwegs als mit meiner Stadtschlampe (Starr-MTB mit 1.3er Slicks), aber ich fürchte der Rahmen ist halt einfach zu klein.
Die Stütze ist auf den Bilder schon am Anschlag und müsste imo nochmal 5cm hoch, was an so nem Klassiker halt einfach sch.... aussehen würde (wenn es denn überhaupt ginge).
Abgehn tut er auch so ziemlich gut, nur in die Kurven muss man ihn ein wenig prügeln, der Geradeauslauf ist im Vgl. zu meinen sonstigen Rädern gigantisch. Also eher ein Renner für Hobbyfahrer, Profikisten sollen ja richtig scharf sein ?

Mit dem Material hast du sicher recht, am heftigsten fällt mir das bei den Bikezeitungen auf, die ich ab und zu gern mal als "Klolektüre" kaufe - man könnt echt meinen daß sich nur noch potentielle Selbstmörder mit Vorjahresmodellen ins Gelände wagen :D Aber wenn ich dann hier mal in die Berge fahre sind genug Leute noch ohne Federgabel unterwegs *lol

Das mit dem coolsten Material geht mir aber ganz genauso, was denkst denn du warum Ich mir ne Klassikmöhre gekauft hab ? Aus Vernunftgründen vielleicht :D :uitlachen

MfG, Bavarese

Richie392
22.11.2005, 11:30
offtopic: hast du eigentlich bei keirin den bahnrahmen ergattert, hätte den link vom diamant doch nicht posten sollen... :heulend:


Nee, hatte den Rahmen ja schon. Einer reicht... erstmal. :D :D :D Wird wohl ein anderer aus dem Tour-Forum ergattert haben. :eek: :Angel:

@Bavarese:
Na wenn der Rahmen zu klein ist, ist das nix. Wie groß bist du? Ich bin 177cm und habe durchweg 58er Rahmen (so ca. 10 Stück... :D :heulend: ). Aber das ist eben MEINE Rahmenhöhe und da komm ich dann halt mit jedem Rennrad dieser Rahmenhöhe gut zurecht, ob alt oder neu. Ist wirklich sehr wichtig, daß das passt. Und die älteren RR hatten meist einen längeren Radstand und eine etwas andere Geometrie, um mit den damals schlechten Straßen besser fertig zu werden. Heute sind die Geometrien wesentlich agiler (v.a. die italienischen RR).
Und: Eben. Bißchen Trotz und Häme ist da schon manchmal dabei, wenn ich mit meinen alten Möhren rumgurke. Es gibt nichts genugtuenderes, als damit irgendwelche materialversessenen Möchtegern-Profis mit einem 6kg schwereren Diamant Rennrad von 1956 am Berg böse stehen zu lassen. :4bicycle:

Grüße,
Richie

outrage
22.11.2005, 11:55
Wenn so eine alte Möhre nicht gescheit bremst, baue ich erstmal neue Bremsklötze ein. Ich habe mit Fibrax gute Erfahrungen gemacht. Ggf. kann man noch die (Innen- und Aussen-)Züge erneuern. Universal war übrigens eine eigene Firma (http://www.classicrendezvous.com/Italy/Universal/Universal.htm).
Das Shimano Lark Schaltwerk ist der letzte Mist. Hatte ich an meinem Jugendrad, und hat meine tiefe Abneigung gegen Shimano begründet. Schmeiss ihn weg und hol Dir am Flohmarkt ein Simplex.

martl
22.11.2005, 12:04
Ups, Du hst recht. Die Dinger an dem Bianchi sehen denen hier:

http://www.classicrendezvous.com/Italy/Universal/dural_calipers.htm

recht ähnlich, das würde das Alter auf Jahrgang 51-60 legen. Auch das lange hintere Bremsmaß spricht dafür.
Andererseits hatten die Bianchis noch 1964 eine andere Type für den Schriftzug:

http://members.jcom.home.ne.jp/my_bianchi/1964%20specialissima.htm

hmmm....

(Wenn Du Geld brauchst, kannst Du das Rad ja dem Besitzer dieser HP anbieten. Mir scheint, der hat eine chwäche für Celeste... :D)
http://members.jcom.home.ne.jp/my_bianchi/my%20bianchi%20bicycles.htm

Cyclo Mob
22.11.2005, 13:24
so ne möhre hab ich auch noch rumstehen. entschuldigt den ausdruck möhre, denn im gegensatz zu dem oben geposteten ist meines in viel schlechterem zustand.

die aussatattung meines ist ebenfalls sehr gewagt. 600 kurbeln,deore schaltung,surtour schalter,weinmann bremsen und ofmega naben.

kannste mal ein bild von den muffen machen?? würde mich interessieren ob die identisch sind.

Bavarese
22.11.2005, 16:15
Hallo Cyclo Mob,

Ich glaube daß du dasselbe Rad wie Ich hast, ich mach das einfach mal an dem Dekor am Sitzrohr fest, ebenfalls aus "tubi calibrati 1-20" ;) Bilder von den Muffen hab ich trotzdem mal gemacht. Was steht denn auf dem kleinen Decal oben am Sitzrohr, das fehlt bei mir ?
Und das mit der Möhre nehm ich sicher nicht übel, auch meines ist in eher bescheidenem Zustand.

Als Einstiegsdroge aber bestens geeignet :) Werd mal ne längere Stütze organisieren und weitersehen.

@Martl: meine hintere Bremse ist wohl von der Firma, hat aber eine Art "Kniehebelverschluss" zum Öffnen. Gefällt mir gut, sehr praktisch.

@Outrage: Ja, neue Beläge sind sicher nicht verkehrt, aber das Schaltwerk funktioniert für mich recht gut...

Auf jeden Fall schonmal Danke für Eure rege Beteiliung :Applaus:

Cyclo Mob
22.11.2005, 19:54
danke für die bilder.

also meiner hat andere muffen verbaut.graziler und mit einer öffnung mittig.welcher rohrsatz da verbaut ist.... k.A. das babberl fehlt. auf dem kleber am sitzrohr steht "made in itali" oder sowas. jedenfalls hat er noch 120mm einbaumaß am HR.

hab leider nen rahmen immo nicht zur hand,weil ich das rad zerlegt habe,da ich am überlegen bin vorne neue rohre einzulöten. ist etwas heftig gestaucht.freund von mir meinte zwar ich hab nen knall und mir nen neuen bauen, aber ich brings nicht übers herz ihn wegzuschmeissen.

medias
22.11.2005, 20:41
Universal war Produzent von Bremsen,war bevor die Campa Bremse auf den Markt kam,die erste kam ja so um 65.

Max46
22.11.2005, 22:12
:applaus: :toppiejop :eten: :klappen: :rockgitaa :shakeass:

Richie392
22.11.2005, 22:29
:applaus: :toppiejop :eten: :klappen: :rockgitaa :shakeass:


:confused: Soll heißen du findest das Rad einfach geil? Oder wat? :D