PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : syntace f99 vs ritchey wcs



ViennaCalling
14.12.2005, 17:03
hallo allerseits,

hat jemand von euch eine ahnung ob es zwischen den beiden vorbauten einen großen unterschied gibt? gewichtsmäßig sind sie ja ca. gleich nur is der syntace a eckerl teurer

danke lg nach deutschland :quaeldich

black
14.12.2005, 18:29
hallo allerseits,

hat jemand von euch eine ahnung ob es zwischen den beiden vorbauten einen großen unterschied gibt? gewichtsmäßig sind sie ja ca. gleich nur is der syntace a eckerl teurer

danke lg nach deutschland :quaeldich

Unterschied:

Wenn man sich einen alten gebrauchten (=billigen) F99 kauft und ihn zersägt, bekommt man von Syntace einen neuen geschenkt. ;)
Ritchey lacht dich mit solch einem Anliegen sicher aus. :ä

Komet79
14.12.2005, 18:52
Der Ritchey WCS ist wesentlich weicher im handling (Wiegetritt).
Ich hab ihn an meinem MTB. Ich würde behaupten der Lenker macht an den Lenkerenden 1 cm hoch und runter im Wiegetritt.
Der F99 fühlt sich dagegen steif wie ein Kantholz an.
Das ist ne reine Geschmacksache.
Beide sind top.

mfg
Komet

Kind der Sonne
15.12.2005, 17:40
Der F99 und der Ritchey WCS Vorbau

sind technisch absolut identisch.

Viele Grüsse




hallo allerseits,

hat jemand von euch eine ahnung ob es zwischen den beiden vorbauten einen großen unterschied gibt? gewichtsmäßig sind sie ja ca. gleich nur is der syntace a eckerl teurer

danke lg nach deutschland :quaeldich

Joey
15.12.2005, 17:44
Der F99 fühlt sich dagegen steif wie ein Kantholz an.

Jahrelang Titanvorbauten gefahren? Kenne den F99 zwar nur in 135 mm, aber dazu muss ich sagen: Steif ist was anderes...

Grüße,
Joey

Crossfahrer1
15.12.2005, 17:44
Der F99 und der Ritchey WCS Vorbau

sind technisch absolut identisch.

Viele Grüsse


Diese Behauptung ist Plasphemie :D

Freakazoid
15.12.2005, 17:46
Diese Behauptung ist Plasphemie :D

Aber hallo! Selbst wenn, in Sachen Optik ist der WCS unterlegen, aber voll!

Bobbel
15.12.2005, 17:59
Der Ritchey WCS ist wesentlich weicher im handling (Wiegetritt).
Ich hab ihn an meinem MTB. Ich würde behaupten der Lenker macht an den Lenkerenden 1 cm hoch und runter im Wiegetritt.
Der F99 fühlt sich dagegen steif wie ein Kantholz an.
Das ist ne reine Geschmacksache.
Beide sind top.

mfg
Komet

bei mir isses genau anders rum - ich habe beide an Rennrädern verbaut.

mrspinergy
15.12.2005, 18:09
Na wer etwas Action braucht,sollte sich den WCS kaufen, der bricht schonmal öfters :quaeldich,und zwar ohne einen neuen einfach so zu bekommen

;)

mrspinergy
15.12.2005, 18:15
Na die liegen in Herrenberg. Außerdem denke ich hatte Crossfahrer1 schon Probleme damit wenn ich mich recht erinnere :rolleyes:

mrspinergy
15.12.2005, 18:22
Würden mich interessieren! Wo sind die denn geknackt?


Na die ich kenne, haben an der Klemmung ein Problem gehabt. Direkt am Gabelschaft kenne ich noch nicht.

Bin früher mal ITM Millenium gefahren. 2x in den Himmel geschrottet. Jetzt fahre ich Megaforce 260 der hält echt korrekt

messenger
15.12.2005, 19:18
Naja, im Forum werden wohl um die 10.000 Räder gefahren.
Kann mich an genau 3 gebrochene Vorbauten entsinnen:

ein f99 an der Schaftklemmung, je ein 3tttforge und Tune(?) mit Deckelbruch. Und auch da weiß man nicht, inwieweit Montagefehler ne Rolle spielen.

Scheint mir also kein Generalproblem zu sein.

Hörensagen-Horrorgeschichten ohne Bilder oder Schriftwechsel mit Hersteller halte ich für ziemlich wertlos.

Gruß mess.

Bobbel
15.12.2005, 19:56
Na wer etwas Action braucht,sollte sich den WCS kaufen, der bricht schonmal öfters :quaeldich,und zwar ohne einen neuen einfach so zu bekommen

;)

wie schön - mir brach ein F 99 - einer aus der Serie, die jetzt vom Rückruf betroffen ist.

Algera
15.12.2005, 20:19
"Bis heute ist uns kein Unfall mit ernsten Folgen berichtet worden."




Im Klartext heißt das: Es hat Unfälle gegeben. Die haben aber keine ernsten Folgen (was immer man darunter verstehen will) gehabt. Soweit bekannt ist. :oke:

Bobbel
15.12.2005, 20:25
Ich geh mal davon aus, dass das glaubhaft ist und schau mir dann den Syntace Rückruf an, wo mit keinem Wort auf bereits gebrochene F 99 eingegangen wird, sondern es heißt:
"Wir haben ein neues Prüfverfahren entwickelt und dabei festgestellt, dass bei einigen Exemplaren der ersten Produktionsserien des Force 99 Vorbaus nach längerem Gebrauch Risse entstehen können."

"Bis heute ist uns kein Unfall mit ernsten Folgen berichtet worden."

Schöne Formulierung, gabs dann Unfälle oder gabs weder Unfälle noch ernste Folge? Wischiwaschi.

Ich denke, bei allem unter 140-150 g sind bei starker Nutzung Zweifel angebracht.

von einem Unfall war bei mir nicht die Rede !!

Auf der Eurobike im September unterhielt ich mich mit dem Jo Klieber: der Riss an meinem F 99 war nicht der einzige!

Bei meinem ersten F 99 war auch noch ein anderes Drehmoment angegeben: 8 Nm !! Jetzt sind es 5 oder 6 - weiß es auswendig nicht genau ......

Kind der Sonne
16.12.2005, 00:24
Diese Behauptung ist Plasphemie :D

Auch wenn ich jetzt wegen StGB §166 dran komme. Weder Syntace noch Ritchey haben eine eigene Fabrik um Vorbauten zu produzieren. Die Firma die die Vorbauten herstellt heisst Kalloy und steht in Taiwan. Und bis auf ein paar optische Details sind der F99 und Ritchey WCS absolut identisch.

Gute Nacht

paulix
16.12.2005, 08:01
.... Und bis auf ein paar optische Details sind der F99 und Ritchey WCS absolut identisch.

Gute Nacht
Ja gute Nacht und träum schön weiter :D

Toni
16.12.2005, 08:39
...Und bis auf ein paar optische Details sind der F99 und Ritchey WCS absolut identisch.

Gute Nacht

Bis auf ein paar optische Details sind RR und MTB auch absolut identisch. ;)

Kind der Sonne
16.12.2005, 10:20
Bis auf ein paar optische Details sind RR und MTB auch absolut identisch. ;)

Tja, die Wirklichkeit ist hart. :D

Toni
16.12.2005, 10:22
Tja, die Wirklichkeit ist hart. :D

Ja! Für einige auf jeden Fall. ;)

Bobbel
16.12.2005, 14:45
Auch wenn ich jetzt wegen StGB §166 dran komme. Weder Syntace noch Ritchey haben eine eigene Fabrik um Vorbauten zu produzieren. Die Firma die die Vorbauten herstellt heisst Kalloy und steht in Taiwan. Und bis auf ein paar optische Details sind der F99 und Ritchey WCS absolut identisch.

Gute Nacht

HÄH ?????

- schon mal den "Klemmschlitz" am Gabelschaft verglichen? 1 x gerade, beim WCS: schräg.

- schon mal die seitlichen "Löcher" des F 99 am WCS entdeckt?

- betrachte doch mal die 2 Klemmschrauben am Schaft und die 4 am Lenker und teile uns hier mit, ob Dir nix auffällt?

Immer noch der selben Meinung?

Kopfschüttel ........... :ü :ü :ü

Toni
16.12.2005, 17:48
Hey, mit absolut identisch meint er, daß man bei beiden einen Lenker dranschrauben kann. :knipoog:

Kind der Sonne
16.12.2005, 20:01
Für mich sind das genau die Details die den F99 vom WCS unterscheiden. Der Rohling ist immer der Gleiche. Und ob der schlitz jetzt grade oder schräg ist mach wohl kaum einen Unterschied. Laut Ritchey soll schräg die Carbonfasern schonen. Und auch das Gewicht ist immer identisch. Und beide kommen immer von Kalloy in Taiwan. Ich weiss garnicht warum Ihr euch so aufregt??? Zuviel bezahlt?? Ich benutze F99 sowie WCS und bin sehr zufrieden. Was ich bei ITM nicht war.

Viele Grüsse

HÄH ?????

- schon mal den "Klemmschlitz" am Gabelschaft verglichen? 1 x gerade, beim WCS: schräg.

- schon mal die seitlichen "Löcher" des F 99 am WCS entdeckt?

- betrachte doch mal die 2 Klemmschrauben am Schaft und die 4 am Lenker und teile uns hier mit, ob Dir nix auffällt?

Immer noch der selben Meinung?

Kopfschüttel ........... :ü :ü :ü

medias
16.12.2005, 21:35
Tune haste vergessen,der Rest :rolleyes:

Kind der Sonne
17.12.2005, 05:59
Thomson produziert selber in seiner eigenen Fabrik und ist nicht nur eine Werbeagentur mit Reklamationsabteilung. Ich selber habe eine Masterpeice. Das ist wirklich Qualität.

Wenn ich bei einer Fragerunde antworten müßte, welche Vorbau kommt nicht von Kalloy, würde ich nur bei Thomson ankreuzen und sonst aussteigen. :biggrin:

wildspitze
18.12.2005, 06:56
Noch einmal zurück zur Ausgangsfrage, nämlich Vorbauten Syntace F99 vs Ritchey WCS. :)

Nicht zu verachten sind auch die Gewichtsunterschiede.

Links: Syntace F99, 120mm, 26,0er Klemmung, 84/6° (aus 06/04, noch nicht zersägt ;) )
Rechts: Ritchey WCS, 120mm, 25,8er Klemmung, 73/17°

Die von Ritchey veröffentlichten Gewichtsangaben sind reichlich getürkt.

Gruß
wildspitze

http://mitglied.lycos.de/wildspitze/foto/SyntaceVsWCS.jpg

Bobbel
18.12.2005, 07:16
Noch einmal zurück zur Ausgangsfrage, nämlich Vorbauten Syntace F99 vs Ritchey WCS. :)

Nicht zu verachten sind auch die Gewichtsunterschiede.

Links: Syntace F99, 120mm, 26,0er Klemmung, 84/6° (aus 06/04, noch nicht zersägt ;) )
Rechts: Ritchey WCS, 120mm, 25,8er Klemmung, 73/17°

Die von Ritchey veröffentlichten Gewichtsangaben sind reichlich getürkt.

Gruß
wildspitze

http://mitglied.lycos.de/wildspitze/foto/SyntaceVsWCS.jpg

Hallo Experte,

es ist ein alter Hut, dass der "gerade" Vorbau von Ritchey nicht der leichteste ist - schau Dir mal meinen 6° an - fällt Dir was auf :D :D

Ritchey wohlgemerkt mit Stahlschrauben!

http://photoalbum.powershot.de/fotos/36/58//29f428e2b847467085f58b73b71ca2ad.jpg

wildspitze
18.12.2005, 07:46
Hallo Experte,

es ist ein alter Hut, dass der "gerade" Vorbau von Ritchey nicht der leichteste ist - schau Dir mal meinen 6° an - fällt Dir was auf :D :D


z.B., dass deine Waage von Richtey gesponsert wird. :D

Mehr als 30g Differenz zwischen 6° und 17° bei gleicher Länge sind arg heftig. Kann das sonst noch jemand bestätigen?

Btw, ich habe noch eine Richtey Pro MTB Vorbau (120mm, 17°, 25,4er Klemmung), der wiegt knapp 160g.

Gruß
wildspitze

wildspitze
18.12.2005, 07:57
147 g ist aber eine andere Welt als 114 g. Nicht dass das ein umgelabelter Ritchey Comp ist oder einer das Neujahrs-Bleigiessen vorgezogen hat :biggrin:

Etwas heller:

Danke für die Bildkorrektur, habe ich gleich mal auf den Server hochgeladen.

Gruß
wildspitze

Bobbel
18.12.2005, 08:16
z.B., dass deine Waage von Richtey gesponsert wird. :D

Mehr als 30g Differenz zwischen 6° und 17° bei gleicher Länge sind arg heftig. Kann das sonst noch jemand bestätigen?

Btw, ich habe noch eine Richtey Pro MTB Vorbau (120mm, 17°, 25,4er Klemmung), der wiegt knapp 160g.

Gruß
wildspitze

das kann Dir jeder bestätigen, der einen aktuellen 6° mal gewogen hat.

Meinst Du mein Bild ist ein Fake? Oder traust Du meiner Waage nicht?

Schau mal hier: http://weightweenies.starbike.com/listings.php

craze
18.12.2005, 16:11
...
Rechts: Ritchey WCS, 120mm, 25,8er Klemmung, 73/17°


http://mitglied.lycos.de/wildspitze/foto/SyntaceVsWCS.jpg
Schaut Euch mal das Klemmteil des angeblichen WCS Vorbaus an, das ist ein Teil. Beim echten WCS sind das zwei schmale "Riemen"! Entweder, die Klemmung ist vom Pro oder der -17° Vornbau wird so geliefert, was die Gewichtsunterschiede erklären würde.

Fireball
18.12.2005, 20:54
Schaut Euch mal das Klemmteil des angeblichen WCS Vorbaus an, das ist ein Teil. Beim echten WCS sind das zwei schmale "Riemen"! Entweder, die Klemmung ist vom Pro oder der -17° Vornbau wird so geliefert, was die Gewichtsunterschiede erklären würde.

die getrennten "einzelnen" teile (wie beim f99) sind nur beim wcs os...der "normale" hat ne massive klemmplatte. so zu sehen auf den bildern der ritchey seite.

messenger
18.12.2005, 21:36
Kann ich nicht bestätigen: 25,8mm/120mm/6grad 2004gekauft

http://www.rennrad-news.de/fotos/data/500/236bassozer-front.jpg

Gruß mess.

Freakazoid
18.12.2005, 21:39
Hammer geiles Bild!

rat
18.12.2005, 21:45
Die WCS mit dem durchgehenden Klemmstück sind älteren Semesters, die mit der zweigeteilten die neueren - und die sind einfach leichter geworden. Ist doch klar oder, die Alten unter uns sind ja auch die Schwereren! :D

Ich lauf jetzt schon mal :4bicycle:

fatbiker
18.12.2005, 22:00
das war auch im letzten lenker vorbautest des MB-magaszines der fall.
der carbonlenker hat gehalten(topteil) aber beim ritchey wcs vorbau ist die klemmung gebrochen.

@messenger: ultrageiles radl, schöner lack

Freakazoid
18.12.2005, 23:17
- Du bremst wie "Il pirata", nämlich vorne mit dem rechten Hebel! :Applaus:

Wie sonst (und sagt jetzt bitte nicht mit links)? Handelt es sich um einen insider den ich nicht verstehe?

Vectorr
18.12.2005, 23:19
Wie sonst (und sagt jetzt bitte nicht mit links)? Handelt es sich um einen insider den ich nicht verstehe?

98% bremsen vorne(Vorderrad) mit dem linken Hebel, noch nicht aufgefallen?

Freakazoid
18.12.2005, 23:21
Oh, alles klar.

messenger
19.12.2005, 00:50
@messenger:

Sehr schönes Rad!

Trotz Metallschaft an der Gabel einen Spacer oberhalb des Vorbaus?
Oder möchtest Du den Vorbau noch in der Höhe verstellen können?

Gaaaaaanz kleine Kritik: ;)
- Vorbau gegen 3T tauschen
- andere Pedale!!
- Lenkerband am Abschluß oben etwas länger zum Vorbauauge hin wickeln, der "Knick" im Lenker liegt jetzt frei
- Zuggegenhalter aus Metall verwenden

Sehr stilecht italienisch:
- Du bremst wie "Il pirata", nämlich vorne mit dem rechten Hebel! :Applaus:

Fotos sind ja bei der Jungfernfahrt entstanden.

- Zuganschläge sind inzwischen aus Alu
- ist 1 Zoll Carbonschaft (allerdings mit ausgefütterten 1,1/8 Spacern!, damit der Übergang weniger sprunghaft ist), das silberne ist der Bund von der Reduzierhülse, der darüberliegende Spacer inzwischen weg.
- Lenkerbandabschluß ist mittlerweise auch sauber verlegt.
- Pedale und Vorbau find ich ok., kommen nur aus dem falschen Land...

Gruß mess.
-

rat
19.12.2005, 09:50
Sehr stilecht italienisch:
- Du bremst wie "Il pirata", nämlich vorne mit dem rechten Hebel! :Applaus:

Ich behaupte jetzt einfach mal, daß 99,5% aller italienischen RR-Fahrer mit dem linken Hebel vorne Bremsen. Nur weil das der Patani macht ist das noch lange nicht stilecht italienisch (oder ist koksen damit auch stilecht ital.?). Bevor sich die Zweiradindustrie mal zwischendurch dafür aussprach, die Vorderradbremse bei Fahrrädern genauso wie bei Motorrädern, nämlich mit dem rechten Hebel, zu bedienen, hat praktisch keiner diese Variante genutzt.

Mobi
19.12.2005, 14:40
Danilo di Luca bremst auch so. Wahrscheinlich würde ich sofort auf der Klappe liegen. Sollte aber wohl sogar mal DIN-Norm werden.

craze
19.12.2005, 14:43
Sollte aber wohl sogar mal DIN-Norm werden.
Ist es!

Ein Freund von mir hat sich seine räder auch so umgebaut um mit der re. Hand vorne zu bremsen. Er sagt, daß er sonnst beim Wechsel vom Mopped durcheinander käme.

Fahre selbst sehr viel Mopped, habe aber nie Probleme gehabt, am Mopped ist vorne rechts, am Radl links. Geschieht bei mir unterbewußt.

black
19.12.2005, 22:57
Wäre es für Rechtshänder nicht sinnvoll (Dosierung und Kraft), vorn mit rechts zu bremsen? Warum ist es genau andersherum?

Fireball
19.12.2005, 23:10
Kann ich nicht bestätigen: 25,8mm/120mm/6grad 2004gekauft

http://www.rennrad-news.de/fotos/data/500/236bassozer-front.jpg

Gruß mess.

hm, ich hab mal ans gute im menschen geglaubt und mich an die homepage gehalten :Angel:
sag mal: wie bekommt man solche bilder hin :eek: is ja abartig gut...

Ziller
19.12.2005, 23:19
Wäre es für Rechtshänder nicht sinnvoll (Dosierung und Kraft), vorn mit rechts zu bremsen? Warum ist es genau andersherum?


...weil Kraft, Dosierung, Rechtshänder, Linkshänder und sonstwas völlig schnuppe sind: bei ner Schreckbremsung langst du rein und liegst auf der Fresse, wenn du die vordere Bremse erwischst, während es hinten blockiert.
Beim Motorrad lernt man: "Vorne dosiert, hinten blockiert", um ohne ABS schnellstmöglichst zum Stehen zu kommen, ohne auf die Schnute zu fliegen.
Bei allen Zweiradfahrzeugen auf der ganzen Welt, unabhängig von Rechts- oder Linksverkehr ist die vordere Bremse mit der rechten Hand betätigt, und auch in der DIN 19210 war es so festgeschrieben (ob und was mit der linken Hand oder der hinteren Bremse ist, stand da nicht, das ist mittlerweile aber dem Diktat aus Japan angepasst und kann auch vorne mit der linken Hand gehen), bis sich irgendwelche Nasen unter fadenscheinigen Argumenten (Zugverlegung harmonischer, blablabla,...) am Mountainbike angefangen haben, das andersrum zu machen.
Iss mir aber komplett egal;- ich machs wie am Motorrad: vorne rechts und Ende, und wenn ich irgendwann der Einzige damit bin!

craze
20.12.2005, 08:10
sag mal: wie bekommt man solche bilder hin :eek: is ja abartig gut...
Scharf stellen und in vernünftigem Licht fotografieren wäre schon mal eine Maßnahme, die 60 % der Bilder hier verbessern würde. Und, alte Fotografenregel, näher ran ans Objekt!