PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa HI-low Hinterradnabe



feldrijder
21.12.2005, 19:16
Wer kann mir etwas über die doch recht seltene Campagnolo Hinterradnabe berichten, bei der auf der Zahnkranzseite ein Hoch...und auf der gegenüberliegenden Seite einen Niedrigflansch verwendet worden ist. Sie müßten eigentlich so um 1982 gebaut worden sein :Applaus:

pfandflasche
21.12.2005, 19:19
hallo-das war meines erachtens,um ein etwaiges neu-oder umspeichen auch ohne demontage der freilauf-/kassetteneinheit durchführen zu können.an sich gut gemeint,hat sich aber in der praxis nicht durchgesetzt,da es wohl zu unvorhersehbaren belastungen der nabenflansche kam,die dann in weiterer folge auch reihenweise ausrissen.

feldrijder
21.12.2005, 19:22
Im Grunde doch eine super Idee...viele High-End Naben von Heute bedienen sich noch immer dieses Prinzips. Wie lange wurde sie gebaut?

pfandflasche
21.12.2005, 19:26
aha-gibt es also doch noch-hier habe ich dann was dazu gelernt.wie lange campa die geschichte baute,weiss ich nicht.mein wissen von dieser nabe ist aus einem buch über radtechnik aus den 70gern-und soweit ich weiss,hat auch damals schon der herr smolik sich darüber verbreitet.

martl
21.12.2005, 19:38
Aus den CR-Archiven:

"Chuck was correct, the '72 German Olympic team did use them.
Hugo Rickert, Dortmund, Germany, Rickert Bicycles, a KoF kinda guy, was =
importing Campagnolo gruppos and components directly. At the time Campy =
didn't need such monstrous quantity orders and a "small" builder could =
swing direct orders.
Hugo came up with the idea '71 - ish and asked Campy to build them for =
him. Campy wanted him to get 500pr. but relented and agreed to 300pr. =
first run.
At the time I was the only shop Rickert did business with outside of =
Germany and we received the first Campy HI-Lo's in the country with our =
Rickert bicycles sometime in '71 to '72. The hubs proved quite popular, =
being used by the German Team and were then made and sold extensively. =
They had a good following in the U.S. and were sold by several =
distributors.
Subsequently, Phil and several others followed suit and made them for =
several years. =20
Hope this helps the Campy Timeline and any CR member that was curious =
about the origen of the HI-LO hubs.
Ted Ernst
Palos Verdes Estates, CA"

feldrijder
22.12.2005, 13:58
Respekt! Coole Story :Applaus:
Bei meinen bisherigen Erkundigungen habe ich inzwischen diese Story auch
schon hier und da mal gehört. Erstaunlich, das seinerzeit diese Version nicht weiterentwickelt worden ist. :6bike2: