PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DuraAce 7800: Züge fetten?



Densi
04.01.2006, 22:57
Hallo,

sollte man die Züge nochmal fetten, bevor sie entgültig in die Hülle kommen?

Danke + Gruß,
Densi

Freakazoid
04.01.2006, 23:10
jo, fett in den hüllen ist nie schlecht. Am besten so viel möglich :Applaus:

Wonko
05.01.2006, 00:16
sollte man die Züge nochmal fetten, bevor sie entgültig in die Hülle kommen? Bei den Schaltzügen würde ich es lassen. Die Dura-Ace-Schaltungen werden mit "SP41"-Zügen ausgeliefert. Die sind bereits mit Silikon-Schmiermittel vorbefüllt und sollen laut Shimano nicht mit anderem Fett behandelt werden:


New SIS-SP41 outer casing
10% reduction in shift effort is achieved with the new SIS-SP41 casing which is fully greased throughout its length with a silicon based grease. (Do not use other grease with SIS-SP41.) Allgemeine Infos zum Thema gibt es zum Beispiel bei Sheldon Brown (http://www.sheldonbrown.com/german/cables.html#lubrication) und hier (http://www.radsport-aktiv.de/technik/technikbericht_372.php) findet sich auch ein Satz dazu:


Bei den heutigen, teflonbeschichteten Schaltungskanälen ist das Fetten der Züge nicht mehr erforderlich. Das Fett verbindet sich mit der Zeit mit Staub und Dreck und verengt dadurch langsam den Kanal. Die Schaltung wird dann schwergängig. Durch die Teflon-Beschichtung dagegen bleibt der Zug dauerhaft leichtgängig und (fast) wartungsfrei.

OCLV
05.01.2006, 14:46
Habe die Schaltzüge auch nie gefettet, denn bei allen Shimano Schaltzügen, die als Set verkauft werden ist am Ende mit der Schrift eine Packung Fett drin. Wenn man sich allerdings Meterware holt, ist dem nicht so.

Bei den Bremszughüllen ist wohl auch kein Fett drin. Habe ich vergessen reinzumachen. Im März, wenn ich neue Züge verlege, werde ich dann einfach mal die Fettpresse an ein Ende ansetzen und die Hülle damit komplett ausfüllen. Dann laufen die noch geschmeidiger (im Moment nicht so wirklich) und haben einen super Korrosionsschutz.

Gruß Thomas