PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbon-Leichtsattel



garaventa
05.01.2006, 18:21
Hallo liebe Radsportfreunde,

Ich trage mich mit dem Gedanken, mir einen Carbon-Leichtsattel zuzulegen.

In die engere Wahl habe ich sowohl die Modelle von Selle Italia wie SLR Carbon und SLR C64, wie aber auch die Modelle von AX-Lightness gezogen.

Bei den beiden Italienern liegt meines Wissens nach der einzige Unterschied im Sattelgestell, das ist beim SLR Carbon aus Ti und beim C64 aus Carbon. Sitzfläche und Geometrie sind exakt gleich.

Aber bei den Modellen von AX fällt es mir deutlich schwerer, die wichtigen Unterschiede zu erkennen. Gibt es da Empfehlungen bzgl. Sitzpos. Fahrertyp, Gewicht etc. bei Endurance, Apollo, Sprint oder Phönix?

Wenn hier Kameraden mitlesen, die einen der genannten AX oder Selle-Carbonsattel fahren, wäre ich sehr an Informationen und Erfahrungsberichten interessiert.

Wie sieht es mit der Sattelbreite aus? Variiert diese bei den AX Modellen?

Muss ich zwingend auch eine AX-Stütze verwenden, oder ist so ein Sattel auch mit einer Campa Recordstütze fahrbar?

Fragen über Fragen, doch in dieser Preisklasse darf die Entscheidung erst fallen, wenn alle Fragen ausgeräumt sind. ;)


Vielen dank für Eure Mithilfe.

Gruss Garaventa

floh
05.01.2006, 18:34
Bei den beiden Italienern liegt meines Wissens nach der einzige Unterschied im Sattelgestell, das ist beim SLR Carbon aus Ti und beim C64 aus Carbon besteht. Sitzfläche und Geometrie sind exakt gleich.
richtig. wobei der c64 in wirklichkeit 85gramm und der slr carbon ca 100gr wiegen. ich fahr seit oktober den c64 (hatte den slr carbon bestellt und den c64 erhalten. der importeur meinte dann, ich soll ihn behalten, preislich gehe das schon in ordnung :Applaus: )
bin mit dem sattel sehr zufrieden, sitzkomfort ist imho sehr gut, wenn man die slr-form mag.

zum ax kann ich nicht viel sagen, ich hatte mal den sprint probiert, bin aber mit dieser regal-mässigen sitzlehne nicht klargekommen. aber da ist jeder anders...

edit: ach ja, die kanten des c64 sind recht scharf, das sieht man mittleweile auch an den (winter-)hosen

OCLV
05.01.2006, 18:35
Soweit ich weiß ist beim SLR Carbon/C64 nicht nur das Gestell anders sondern auch die Schale. Am besten fragst du mal bei so detaillierten Fragen bei den weightweenies nach. Die haben da echt Ahnung von, besonders "madcow" der hat die Teile wohl jeden Tag in der Hand und kann dir jeden noch so kleinen Unterschied erklären. Was ich so mitbekommen habe ist beim C64 zwischen Ober- und Unterseite der Schale noch ein Schaum, der die Stöße dämpft. Weiterhin sind beim C64 die Kanten noch weiter reingezogen, sodass man sich die Hose nicht so schnell kaputt macht.

Gruß Thomas

OCLV
05.01.2006, 18:38
richtig. wobei der c64 in wirklichkeit 85gramm und der slr carbon ca 100gr wiegen. ich fahr seit oktober den c64 (hatte den slr carbon bestellt und den c64 erhalten. der importeur meinte dann, ich soll ihn behalten, preislich gehe das schon in ordnung :Applaus: )
bin mit dem sattel sehr zufrieden, sitzkomfort ist imho sehr gut, wenn man die slr-form mag.

zum ax kann ich nicht viel sagen, ich hatte mal den sprint probiert, bin aber mit dieser regal-mässigen sitzlehne nicht klargekommen. aber da ist jeder anders...

edit: ach ja, die kanten des c64 sind recht scharf, das sieht man mittleweile auch an den (winter-)hosen

Hattest du vor dem C64 den normalen SLR? Wie kannst du den Komfort, soweit vorhanden, im Vergleich dazu beschreiben? Und ist der doll rutschig?

Tipp für die Kanten: leicht mit Sandpapier anschleifen, dann sollte das besser sein. Nebenbei ist er dann auch noch leichter :D

floh
05.01.2006, 18:38
:hmm: ich hatte eher den eindruck, dass die kanten beim slr carbon weniger scharf sind als beim c64, ich hatte mal beide in der hand. vielleicht ist das aber auch wieder von serie zu serie unterschiedlich?

floh
05.01.2006, 18:41
Hattest du vor dem C64 den normalen SLR? Wie kannst du den Komfort, soweit vorhanden, im Vergleich dazu beschreiben? Und ist der doll rutschig?
ja, bin vorher drei jahre den normalen slr gefahren. der c64 ist schon härter, du musst es fast probieren. wenn er zu den beckenknochen passt, ist er nicht wirklich hart. wobei er schon weniger schwingt als der normale slr.

Tipp für die Kanten: leicht mit Sandpapier anschleifen, dann sollte das besser sein. Nebenbei ist er dann auch noch leichter :D
:eek: na ok, wenn ich dann wieder klarlack drübermach vielleicht. :D

garaventa
05.01.2006, 18:46
Ich habe letztens mal gehört, dass man bei Selle die Hosenproblematik auch erkannt hat und die neuen (wann immer das auch sein soll) Exemplare eine geringfügige Modifikation erfahren haben.

Bei den AX Modellen ist allerdings dieser kritische Kantenbereich immer noch viel weiter eingezogen als bei den SLR´s
Hier besteht meiner Meinung nach keinesfalls die Gefahr sich die Hosen innen aufzuscheuern. Und das bei noch geringerem Gewicht!

Ich finde das darf auch nicht sein, egal ob man nun eine teure ASSOS oder eine NO NAME Hose fährt.

Ich bitte um weitere Stellungnahmen von Euch.

Gruss Garaventa

smarti
05.01.2006, 19:21
schau Dir mal die Infos auf der AX Site an, wenn noch nicht geschehen. Dort sind die verschiedenen Modelle von länge, breite und empfohlener Einsatz beschrieben. http://www.ax-lightness.de/deutsch/produktesttel.htm

marcodoc
05.01.2006, 19:21
Hallo,

ich bin ein italienische rad-freund, wohne in Hamburg und fahre
ein Scott CR1-Team Issue.
Letzte September habe ich mir ein c64 Sattel teuer eingekauft(240Euro),
es wiegt 80gr., sieht toll aus, ist aber extrem umbequem.
Nach ein paar Monate habe ich wieder mein 135g. SLR Sattel eingebaut und möchte jetzt gerne der c64 verkaufen.
VB 150Euro
Wenn jemand interesse hat, kann mich an folgende e-Mail Adresse schreiben:

m.dottorini@emg-hh.com

Ciao a tutti

Nano
05.01.2006, 19:31
Ich kann nur über den Phoenix urteilen und ich bin mit dem Sattel sehr zufrieden. Er ist leicht und federt so schön mit. :D

Ich glaube kaum, dass man eine AX-Stütze verwenden muss. Der passt auch auf andere Modelle.

Tobias
05.01.2006, 19:33
Ich glaube kaum, dass man eine AX-Stütze verwenden muss. Der passt auch auf andere Modelle.


definitiv! guter sattel übrigens ;)

charlys-world
05.01.2006, 19:37
Habe den AX Sprint mit einer Campa Record Carbon Stütze in gebrauch. Super Sattel. Habe vorher den Flite gefahren. Der AX ist aber um einiges besser finde ich. Mit dem SLR kam ich überhaupt nicht zurecht.

Wenn es ein AX Sattel sein soll, einfach den Axel anrufen, der ist nett und berät einen auch.

gruß klaus

felix0r
05.01.2006, 19:50
Hi
ich habe den AX Endurance am Rad. Gefahren bin ich den Sattel erst sehr wenig, aber der erste eindruck ist sehr gut. Für mich hat er eine perfekte sitzform und flext ein wenig mit, was den komfort erhöht. der sattel wiegt 81gramm, ich 68Kg.
AX Endurance für grössere personen, da breiter. ich bin 182cm gross und der sattel ist für mich genau richtig
AX Sprint für kleinere personen, da schmaler
AX Apollo für Zeitfahren (imho) da er ne sehr tiefe rille hat --> ich komm damit nicht klar! ausserdem ist er ähnlich schmal wie der sprint.

wilson
05.01.2006, 21:07
Hallo Walliser
Hast du ein Gedanken an den Aspide Composite verschwendet? für mich einer der bequemsten Sättel die ich je gefahren bin. Aber ich will Dier nix üüfschnure...

floh
05.01.2006, 21:11
Hast du ein Gedanken an den Aspide Composite verschwendet?
gemäss den weenies hat der ziemlich heftige gewichtsschwankungen (streut zwischen 100 und 130 gramm...). da musst du dir deinen fast schon rauswiegen (wenn du den sattel auch wegen des gewichts kaufst!)

ach ja: vielleicht kannst du die antwort ja im dialekt posten, den hör ich so gerne :Applaus: