PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leichtbau! Wahsinn oder wenn, wie?



Frodo
03.10.2002, 16:09
Was macht Ihr, um Eure Räder leicht und stabil zu halten?
Was ist noch ok für den Alltag?
Und wo hört für Euch der Spaß am Leichtbau auf?


oder



Stahlrahmen und konventionelle Teile und trotzdem die meisten versägen?

Glandon
03.10.2002, 17:38
"Und wo hört für Euch der Spaß am Leichtbau auf?"

Ganz einfach! Der Spaß hört für mich da auf, wenn man an seinem Rad 30g leichtere Tretkurbeln für XXX € anbaut, und sich dafür abends als Ausgleich selbst erstmal einen Schweinsbraten mit Sauerkraut in die ohnehin schon dicke Wampe schiebt.
Da könnt ich zu viel kriegen! Wenn mir einer begnet mit seinem neuen Trek 5900 mit Dura-Ace schieß-mich-tot; aber der Bauch hängt bis aufs Oberrohr....

Naja also vom praktischen Nutzen her, halte ich vom Leichtbau nicht unbedingt so viel. Ist vielleicht eher ne psychische Sache.

Aber wer meint jegliche Rekorde nach unten brechen zu müssen. Bitteschön!

m.k.

Frodo
03.10.2002, 17:43
um Rekorde, oder. Aber föngt nicht jeder beim Kauf von Komponenten an darüber nachzudenken, was was wiegt.
Und nen 8 Kg Renner fährt sich doch sicher besser als einer mit
10,5 Kg.

Aber was kommt unterhalb der 8 Kg?


F.

Boris
03.10.2002, 17:49
Original geschrieben von Manu Katché
Wenn mir einer begnet mit seinem neuen Trek 5900 mit Dura-Ace schieß-mich-tot; aber der Bauch hängt bis aufs Oberrohr....


:D


naja also ich kann mir so ein schnick schnack nicht leisten, ich hab in den letzten Monaten fast 6 kilo abgenohmen(wiege jetzt 69), und es hat nix gekostet, um nur ein Bruchteil dieser 6 kilo an meinem Renner abzuspecken müßte ich wahrscheinlich hunderte wenn nicht gar tausende von Euros für instabile Teile ausgeben...nein danke...

magus
03.10.2002, 18:24
Original geschrieben von Manu Katché
"Und wo hört für Euch der Spaß am Leichtbau auf?"

Ganz einfach! Der Spaß hört für mich da auf, wenn man an seinem Rad 30g leichtere Tretkurbeln für XXX € anbaut, und sich dafür abends als Ausgleich selbst erstmal einen Schweinsbraten mit Sauerkraut in die ohnehin schon dicke Wampe schiebt.
Da könnt ich zu viel kriegen! Wenn mir einer begnet mit seinem neuen Trek 5900 mit Dura-Ace schieß-mich-tot; aber der Bauch hängt bis aufs Oberrohr....

Naja also vom praktischen Nutzen her, halte ich vom Leichtbau nicht unbedingt so viel. Ist vielleicht eher ne psychische Sache.

Aber wer meint jegliche Rekorde nach unten brechen zu müssen. Bitteschön!

m.k.

Genau da fängt der Spass für mich an! Gersten hab ich mir die Stiletto von Storck bestellt, bin noch am überlegen ob ich die Campa Cabon holen soll. Ein leichtes Rad macht Spass!
Gleich gibts Rinderfilet in Peffersosse mit Kartoffelbrei. Danach mit ner Tafel Schokolade vor den Fernseher. Geiler Schlemmerabend wird das.
Aussehen wie ein Hungerhacken? Nein danke.

magus

Windfänger
03.10.2002, 19:05
Und hier ist die Tuning Liste (bitte fortführen), was man Dank Teiletuning zusätzlich in der Woche spachteln kann:

Alu-Nippel: ein Kasten Bier
Carbon Sattel: einen BigMac von McDoof
Carbon Sattelstütze: große Portion Pommes Schranke
Löcher in den Kettenröllchen: doppelte Portion Gyros
Hollow-Tech Kurbeln: Doppelwopper vom WürgerKönig
Kettenblätter aus Carbon: Kasten Cola
Ritzel aus Titan: Lecker Streußelkuchen (drei Stück)
Ritzel aus Aluminium: dazu noch Schlagsahne
Tune-Naben: Tafel Schokolade
Carbon Lenker: Lecker Eisbein
Carbon Gabel: große Portion Eis mit Schlagsahne und Schokostreuseln
Carbon Vorbau: Tiramisu mit Nachschlag
Löcher in den Socken: Tüte Chips

So, mehr süßes und fettiges Zeuch fällt mir gerade nciht ein...

Glandon
03.10.2002, 21:08
Genau da fängt der Spass für mich an! Gersten hab ich mir die Stiletto von Storck bestellt, bin noch am überlegen ob ich die Campa Cabon holen soll. Ein leichtes Rad macht Spass!
Gleich gibts Rinderfilet in Peffersosse mit Kartoffelbrei. Danach mit ner Tafel Schokolade vor den Fernseher. Geiler Schlemmerabend wird das.
Aussehen wie ein Hungerhacken? Nein danke.


Hey! Um Gotteswillen! Ich bin nun der letzte der sich sportgerecht ernährt! Hab heute schon über eine Flasche Cola drin, dazu ne Tüte Chips. Heute Mittag gab's Gyros. Also nicht, dass du glaubst, ich sei ein Ernährungs-Fanatiker!

Mein Artikel zielte nur gegen Leute, die ihren miesen 6 Minuten 30 am Lieblingsberg darauf schieben, dass ihr Rad 300g zu schwer ist. Anstatt den Blick mal senkrecht nach unten zum Bäuchlein zu richten. Verstehst du was ich meine?

Ab einem gewissen Grad ist Leichtbau im ambitionierten Hobbysport einfach nur sinnlos. Da kommts drauf an, wie du reintrittst. Hol dir mal einen gutem U23er, oder einen Junior. Der macht auch auf einem Trekkingrad Hackfleisch aus dir. (Sorry, wenn du einer bist)

Leute! Ihr seid keinen Furz sportlicher, nur weil eure Ziege 6,8 Kilo wiegt!
m.k.

day
03.10.2002, 21:19
Original geschrieben von Manu Katché

Leute! Ihr seid keinen Furz sportlicher, nur weil eure Ziege 6,8 Kilo wiegt!
m.k.


hehe.... das is bei allen sportarten mittlerweile schon so ;((


laufen ist zu "nordic-walking" (mit stöcken laufen)geworden zum beispiel...


skifahren - jeder idiot hat race-carving-ski ... sobald er im gelände is steht er wie der letzte idiot auf den brettln....

usw.

wotan71
05.10.2002, 09:05
dieser ganze leichtbau-welle,vor allen dingen die carbon hysterie,kommt doch lediglich den herstellern solcher teile zugute.
diese ganze industrie lebt doch schließlich von den freizeit-und hobbyfahrern.
für profis macht das ja noch halbwegs sinn bei ca.40000 km im jahr,aber für die meisten hobbyfahrer ist das doch nur pose.
wie oft sehe ich dicke,alte männer auf 5000E bikes mit einer wahnsinnigen geschwindigkeit von ca.16 kmh durch die gegend zockeln.
viele profis würden auch mit einem 1200E bike ein rennen gewinnen,den die milch machts...
im mb-bereich ist es ähnlich,da fahren leute mit ihren 5000E fullys
gemütlich auf der strasse oder auf gut ausgebauten waldwegen,richtig hardcore....na ja,den hersteller hats glücklich gemacht....

Kai Pirinha
05.10.2002, 16:21
Ganz deiner Meinung ,Wotan, es kommt immer darauf an wer auf einem Fahrrad xyz sitzt, und nicht wer das leichteste Rad hat.
Diese Fettwampen auf RENN-rädern bei den RTF oder sonstigen Veranstaltungen gehen einem schon ziemlich auf den KEKS!!!!!40er Runde und dann mit den genauso fetten Vereinskollegen von "Staubwolke soundso" ein lecker Bierchen(Kohlehydratspeicher wieder auffüllen) reinschütten---------DAS SIND WAHRE SPORTLER



Euer sportlicher Leiter KAI
:D

blackwater
05.10.2002, 18:09
Ein freundliches "Hallo" allen intoleranten Forumsteilnehmern
die meinen sie seien "sportlicher", nur weil sie ein paar Pfunde
weniger auf den Rippen haben!
Der "Sportsgeist" sollte auch eine gewisse Toleranz gegen
Andere beinhalten! Ist vielleicht ein bisschen Neid dabei, wenn sich manche abfällig über "Mitradler" auslassen die viel Geld in Carbon etc. stecken, um etwas Besonderes unter ihrem Hintern zu fahren? Ich will hier nicht Sinn oder Unsinn von Carbon am RR beurteilen, aber es hat auch für mich eine sehr interessante Optik.
Ab einen gewissen Alter hat man eben oft etwas mehr Geld übrig,
meistens weniger Zeit zum Trainieren, dafür oft etwas mehr "Speck" auf der Hüfte.
Wenn ich mir einen Porsche leiste bewege ich mich ja auch nicht immer am Limit - und es macht trotzdem Spaß einen zu fahren.
Was ich damit eigentlich sagen wollte - etwas mehr Toleranz gegen Andere wäre oft angebracht!
(Ich habe übrigens keine "Wampe")

Beste Grüße
blackwater

Düsenjäger
05.10.2002, 18:24
Also mein Ranzen hängt zwar noch nicht auf dem Oberrohr, aber ich muß zugeben, daß ich so einer bin, bei dem das Verhältnis Bike-Gewicht - Körpergewicht nicht paßt. 7,2 zu 85(bei 180cm).
Allerdings habe ich mir mein Rad selber zusammengestellt und auch zusammengebaut und dabei aufs Gewicht geachtet.
Und das hat, abgesehen von der Knete, richtig Spaß gemacht.
Sollte ich mir jetzt vielleicht nen kleinen Anhänger dranhängen, damit das Verhältnis wieder stimmt?
Abnehmen wäre sicher sinnvoller.

Kai Pirinha
05.10.2002, 18:35
[QUOTE]Original geschrieben von blackwater
[B]Ein freundliches "Hallo" allen intoleranten Forumsteilnehmern
die meinen sie seien "sportlicher", nur weil sie ein paar Pfunde
weniger auf den Rippen haben!
Der "Sportsgeist" sollte auch eine gewisse Toleranz gegen
Andere beinhalten! Ist vielleicht ein bisschen Neid dabei, wenn sich manche abfällig über "Mitradler" auslassen die viel Geld in Carbon etc. stecken, um etwas Besonderes unter ihrem Hintern zu fahren? Ich will hier nicht Sinn oder Unsinn von Carbon am RR beurteilen, aber es hat auch für mich eine sehr interessante Optik.
Ab einen gewissen Alter hat man eben oft etwas mehr Geld übrig,
meistens weniger Zeit zum Trainieren, dafür oft etwas mehr "Speck" auf der Hüfte.
Wenn ich mir einen Porsche leiste bewege ich mich ja auch nicht immer am Limit - und es macht trotzdem Spaß einen zu fahren.
Was ich damit eigentlich sagen wollte - etwas mehr Toleranz gegen Andere wäre oft angebracht!
(Ich habe übrigens keine "Wampe")

Ich persönlich bin auch ein älteres Semester-nur so nebenbei