PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 2 Fragen auf einmal...



Mayo-GP
20.01.2006, 16:59
So, um der allgemeinen Verschmutzung des Forums Einhalt zu gebieten, stell ich meine zwei Fragen jetzt in einem Fred :D

1. Welche Speichenanzahl empfehlt ihr für die Zipp 285er-Felgen (sind im 303-LRS verbaut)? Ich wieg 65kg und werd die LR nur in Rennen fahren.
Ich dachte an 20/24 oder 24/28...

2. Wie kürzt man eine Sattelstütze am besten? Meine neue Thomson Masterpiece (Alu) ist mir nämlich zu lang; brauch ich da einen Rohrschneider oder gehts auch mit einer Metallsäge?

Danke schon mal...

notwist
20.01.2006, 17:03
Hase ´n Rohrschneider? Wenn nich dann sägen.
Oder alternativ, du nimmst deinen Laser her.

PAYE
20.01.2006, 17:04
So, um der allgemeinen Verschmutzung des Forums Einhalt zu gebieten, stell ich meine zwei Fragen jetzt in einem Fred :D

1. Welche Speichenanzahl empfehlt ihr für die Zipp 285er-Felgen (sind im 303-LRS verbaut)? Ich wieg 65kg und werd die LR nur in Rennen fahren.
Ich dachte an 20/24 oder 24/28...

2. Wie kürzt man eine Sattelstütze am besten? Meine neue Thomson Masterpiece (Alu) ist mir nämlich zu lang; brauch ich da einen Rohrschneider oder gehts auch mit einer Metallsäge?

Danke schon mal...

Zur zweiten Frage. ich erinnere mich gelesen zu haben (wo nur? tour???), dass Sattelstützen möglichst nicht gerade, sondern schräg abzuschneiden sind. Das längere Stück der Schräge dürfte dann wohl in die Fahrrichtung nach vorne zeigen, um die Abstützung zu erhöhen.
Bei schräger Ablängung scheidet ein Rohrabschneider natürlich aus. Eine Metallsäge leistet hier gute Dienste.

notwist
20.01.2006, 17:05
Zur zweiten Frage. ich erinnere mich gelesen zu haben (wo nur? tour???), dass Sattelstützen möglichst nicht gerade, sondern schräg abzuschneiden sind. Das längere Stück der Schräge dürfte dann wohl in die Fahrrichtung nach vorne zeigen, um die Abstützung zu erhöhen.
Bei schräger Ablängung scheidet ein Rohrabschneider natürlich aus. Eine Metallsäge leistet hier gute Dienste.

Eine Leichtmetallsäge, bitte.
Lasern geht echt schneller!

orca
20.01.2006, 17:07
Zur zweiten Frage. ich erinnere mich gelesen zu haben (wo nur? tour???), dass Sattelstützen möglichst nicht gerade, sondern schräg abzuschneiden sind. Das längere Stück der Schräge dürfte dann wohl in die Fahrrichtung nach vorne zeigen, um die Abstützung zu erhöhen.


...oder erleichtert das nur das Einführen? :krabben:

PAYE
20.01.2006, 17:13
...oder erleichtert das nur das Einführen? :krabben:

Tune macht seine Stützen auch so. Kann mir nicht vorstellen, dass es nur als "Einführ-Hilfe" gedacht ist.

http://www.dmcx.com/pages/IMG/seatpost.jpg

kampfgnom
20.01.2006, 17:26
Der schräge Schnitt erzeugt einen weicheren Spannungsverlauf als ein "Wandstärkenwechsel" auf vollem Umfang....

Wäre es unbedingt erforderlich, müßten auch alle Reduzierhülsen und vor allem, ALLE Sattelstützen schräg geschnitten sein...

PAYE
20.01.2006, 17:26
Eine Leichtmetallsäge, bitte.


Ein bisschen OT, doch interessant:
Ernsthaft: gibt es tatsächlich spezielle Leichtmetall-Sägeblätter?
Eigentlich sägt sich Alu mit einem HSS-Blatt doch problemlos.

Mühsam war es hingegen, mit dem HSS-Blatt einen MTB-Lenker aus Titan zu kürzen! Dem Rohrabschneider wich das Rohr elastisch aus auf Druck, das Sägen war eher ein Gewürge als Gesäge. ;)
Glücklicherweise muss ich Titan ja sonst nicht sägen, sonst hätte sich die Recherche nach einem geeigneten Sägeblatt durchaus gelohnt.
Ob die Flex hier einen besseren Job geleistet hätte?

Orchid
20.01.2006, 17:26
Was wiegt denn die Masterpiece in deiner Gr???

PAYE
20.01.2006, 17:29
Der schräge Schnitt erzeugt einen weicheren Spannungsverlauf als ein "Wandstärkenwechsel" auf vollem Umfang....

Wäre es unbedingt erforderlich, müßten auch alle Reduzierhülsen und vor allem, ALLE Sattelstützen schräg geschnitten sein...

Möglicherweise kann man mit dem schrägen Schnitt die mindestens erforderliche Einstecktiefe an der Vorderseite beibehalten, auf der Rückseite jedoch dann 1-2 cm einsparen aufgrund der ungleichen Belastung der Sattelstütze? Allerdings sollte man dann niemals in die Verlegenheit geraten, die Stütze weiter ausziehen zu müssen ...

kampfgnom
20.01.2006, 17:31
Ja, es gibt extra Sägeblätter für Aluminium.
Die haben einen größeren Schneidwinkel und sind stärker gewellt, um ein Ankleben an der Schnittwand durch hohe Reibung zu vermeiden.

Titan ist ein ganz eigenes Thema.
Da wird in der Zerspanung ein Riesenaufwand betrieben. Titan ist halt unglaublich zäh bei hoher Festigkeit. Das induziert derartige Schwingungen und Punktlasten auf die Schneiden des Werkzeugs, daß normale Fräser nur sehr geringe Standzeiten erreichen. Auch, wenn Titan weniger fest als der Stahl sind, für den die Fräser optimiert wurden...

PAYE
20.01.2006, 17:33
Ja, es gibt extra Sägeblätter für Aluminium.
Die haben einen größeren Schneidwinkel und sind stärker gewellt, um ein Ankleben an der Schnittwand durch hohe Reibung zu vermeiden.

Titan ist ein ganz eigenes Thema.
Da wird in der Zerspanung ein Riesenaufwand betrieben. Titan ist halt unglaublich zäh bei hoher Festigkeit. Das induziert derartige Schwingungen und Punktlasten auf die Schneiden des Werkzeugs, daß normale Fräser nur sehr geringe Standzeiten erreichen. Auch, wenn Titan weniger fest als der Stahl sind, für den die Fräser optimiert wurden...

Danke für die Infos.
Bist du Werkzeugmacher oder anderweitiger Metaller?

Edit:
hat sich fast erledigt:
"Beruf:
fauler Student"
:D :D

1K13
20.01.2006, 17:33
zu 1: weis ich nicht

zu 2: wegen dem gewicht? das bringts nicht so, hab ich auch gemacht... ist aber gut fürs ego ;) Ich habs mit einer eisensäge abgeschnitten und noch dranrumgefeilt und fertig...

Carbonio
20.01.2006, 17:38
So, um der allgemeinen Verschmutzung des Forums Einhalt zu gebieten, stell ich meine zwei Fragen jetzt in einem Fred :D

1. Welche Speichenanzahl empfehlt ihr für die Zipp 285er-Felgen (sind im 303-LRS verbaut)? Ich wieg 65kg und werd die LR nur in Rennen fahren.
Ich dachte an 20/24 oder 24/28...


Hi,

ich würde Dir zu der Variante mit mehr Speichen raten.
Die Felge ist nicht besonders seitenstabil. Bin schon den Olympic Gold Satz gefahren. Je mehr Speichen, desto stabiler ist natürlich das gesamte Laufrad. Gerade im Renneinsatz ist das wichtig.

kampfgnom
20.01.2006, 17:56
Danke für die Infos.
Bist du Werkzeugmacher oder anderweitiger Metaller?

Edit:
hat sich fast erledigt:
"Beruf:
fauler Student"
:D :D

Erste Vermutung trifft trotzdem ;)
Habe gelernt und jetzt gehe ich der Abwechslung halber studieren :ä
(Ich vermisse manchmal die sichtbaren Ergebnisse meiner Arbeit, dann freue ich mich immer auf Samstag, wenn ich in meinem alten Ausbildungsbetrieb Werkzeuge verarzte und umbaue...)

Mayo-GP
20.01.2006, 19:23
zu 1: weis ich nicht

zu 2: wegen dem gewicht? das bringts nicht so, hab ich auch gemacht... ist aber gut fürs ego ;) Ich habs mit einer eisensäge abgeschnitten und noch dranrumgefeilt und fertig...
Naja, so ca. 30g wirds schon bringen :D
Habe die mit 31,6mm x 350mm, wiegt laut Hersteller 193g...
Werde mich jetzt einfach mal nach einer speziellen Alu-Säge umschauen und die Stütze schräg kürzen.
Bleibt die maximale Auszugsweite eigentlich gleich oder hat das was mit x% der Länge zu tun?

PAYE
20.01.2006, 19:25
Naja, so ca. 30g wirds schon bringen :D
Habe die mit 31,6mm x 350mm, wiegt laut Hersteller 193g...
Werde mich jetzt einfach mal nach einer speziellen Alu-Säge umschauen und die Stütze schräg kürzen.
Bleibt die maximale Auszugsweite eigentlich gleich oder hat das was mit x% der Länge zu tun?

Die Max-Markierung ist nach der Kürzung natürlich hinfällig! Soweit ich weiss, muss die Sattelstütze mindestens so tief ins Sitzrohr reichen, dass sie an der Unterkante des Oberrohrs vorbei reicht, um nicht Druck auf die Öffnung des Oberrohrs ins Sitzrohr zu erzeugen.

kampfgnom
20.01.2006, 19:54
Die Alusäge kannst´Dir sparen.
Die Info war nur am Rande, weil danach gefragt wurde.
Ich habe nichtmal in der Firma eine Leichtmetallsäge, da muß ein Standardblatt für alles herhalten...

Aber beim Sägen immer daran denken: In der Ruhe liegt die Kraft. Rubbelst Du so da rüber, wird das Blatt so heiß, daß es ausglüht. Gleiches gilrt für zuviel Druck.

orca
24.01.2006, 10:33
Tune macht seine Stützen auch so. Kann mir nicht vorstellen, dass es nur als "Einführ-Hilfe" gedacht ist.

http://www.dmcx.com/pages/IMG/seatpost.jpg

ich weiss...

kann mir nur einfach nicht so recht vorstellen, dass bei guter Paßgenauigkeit dieser Zipfel tatsächlich eine tragende Rolle bekommt...

...müßte ich ne Stütze absägen, würde ich es wohl auch so tun...