PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennt sich jemand mit Reifendruck aus?



Bütikoffer
09.02.2006, 15:14
Es geht um kein Rennrad sondern um ein Tourenrad (für mich ist das ein Damenrad) was sich meine Mutter gekauft hat. Sie fährt damit immer so ungefähr 8 KM zu Ihrer Schwester und die Wege sind entweder Fahrradwege mit vielen Unebenheiten durch Baumwurzeln oder echte geplasterte Straßen. Teilweise sind das geplasterste abgefahrene Waldwege. Mit ner schönen U-Form in der Fahrbanddecke. Mitte hoch und recht und links durch die PKW Reifen tiefer abgefahren.

Wie gesagt das Rad ist neu und die von Fahrradshop haben den Luftdruck eingestellt.

Meine Muter beschwert sich jetzt das sie wirklich jede Fahrbahnunebenheit spürt und vor allen Dingen Probleme mit den geplasterten Wegen hat. Sie sagt, dort hat sie spürbaren Mehraufwand an Kraft und vor allen Dingen kommt das Hinterrad (durch die Rillen zwischen den Plastersteinen) aus der Spur.

Ich bin die Strecke mal eben zur Probe abgefahren und hab ungefähr das gleiche Festgestellt. Der Unterschied zwischen Asphalt und geplasterten Weg ist deutlich in den Beinen zu spüren. Bei einer geplasterten Abfahrt hatte ich Angst von der Straße abzukommen und in den Straßengraben zu fliegen, derartig kommt das Rad ins schlingern. Vor allem das Hinterrad. Meine Mutter wiegt 60 kg, ich 80.

Ok, ich bin jetzt auf Spurensuche gewesen, bevor ich im Radshp vorstellig werde.

Luftdruck Vorderrad ist 2,65 bar.
Luftdruck Hinterrad ist 2,75 bar.

Vom Fingerdruck her sind die Reifen ziemlich hart aufgefüllt.

Ich hab dann versucht zu lesen was auf dem Reifen steht, was schwierig ist weil so ein reflektierender Leuchtstreifen an der Schlauchseite aufgeklebt ist.

Entziffern konnte ich:

Preassure 50 - 75 PS 3,5 - 5.3 (folgende Wort unleserlich) 356 -530 (folgende Wort unleserlich).

Bei der Reifengröße entziffere ich

322 700 x 00

Vor der 00 mag noch was stehen, läßt sich aber nicht erkennen.

Wenn jetzt 3,5 -5.3 bar sein soll, dann ist zuwenig Luft im Reifen. Die Reifen sind aber voll, meinem Gefühl nach. Habe aber noch nie ein Damenrad aufgepumpt. Meine Rennradeifen sind im ähnlichen bereich und das bei doppeltem Druck. 5,3 bar wäre ja wie Beton.

Ich meine das mag ja sein und ich kann den Luftdruck gerne mal hochjagen. Aber kann das sein? Ich kann mir nicht vorstellen das die im Radshop Idioten sind.

Casi
09.02.2006, 15:29
ich pumpe tourenraeder immer mit 4bar auf - hart genug zum rollen, nicht zu hart fuer komfort
kleiner 3bar finde ich etwas wenig.

StressKind
09.02.2006, 15:33
mit vier bar liegste richtig denke ich. das 50 bis 70 sind psi (pounds per square inch...), nebenbei bemerkt eine total bescheuerte einheit.

marvin
09.02.2006, 15:38
Leider hast Du die Reifengrösse nicht korrekt ablesen können - ohne Angabe der Reifengrösse ist eine Druckempfehlung schwierig.

Aus Deinen Angaben kann ich aber davon ausgehen, dass es sich um 28" (700x..) Reifen handelt. Und wenn es ein "Trekking" oder "Damen" Rad ist, dann werden wohl Reifen mit mindestens 32 bis maximal 47mm Breite montiert sein.
In jedem Fall sind die angegebenen Drücke (2 Komma irgendwas) zu niedrig. Für die 32er Breite würde ich 5bar empfehlen und für die 47er Breite 4,5bar.

marvin
09.02.2006, 15:42
Luftdruck Vorderrad ist 2,65 bar.
Luftdruck Hinterrad ist 2,75 bar.

Vom Fingerdruck her sind die Reifen ziemlich hart aufgefüllt.

Ich zweifele entweder an Deinem Finger oder an Deinem Manometer. 2,65 bar kann sich eigentlich nicht "ziemlich hart" anfühlen - wie hast Du das gemessen ?

Der Rheinländer
09.02.2006, 15:47
Deine Pumpe zeigt den Druck falsch an. 2.7x bar fühlen sich nicht hart an.

Schnibrö
09.02.2006, 15:52
50 - 75 PSI 3,5 - 5.3 BAR

1BAR~14,5PSI.

Druck per Gefühl schätzen ist so eine Sache. Vertrau der Pumpe und mach 4,5 bar drauf :)

Thomasch
09.02.2006, 15:59
Deine Pumpe zeigt den Druck falsch an. 2.7x bar fühlen sich nicht hart an.

Wenn ich mein MTB (fat albert 2,35 zoll) mit 2.5 bar befülle ist der schon richtig hart und auf Pflaster nicht wirklich schön zu fahren... Fahre meist mit 1,8-2,0. Keine Ahnung, wie das bei nem Tourenrad aussieht :kweetnie:

Bütikoffer
11.02.2006, 12:15
Danke für die Infos.

Der Radhändler war so freundlich und hat das Tourenrad meiner Mutter getauscht.

Ich habs bis 5 bar aufgepumpt. Das ist dann ein Fahrgefühl wie mit einem 9 bar aufgepumpten Rennrad. Für den Alltag völlig untauglich. Frage mich warum so etwas überhaupt verkauft wird. Damit könnte man keinen Feldweg fahren.

K,-
11.02.2006, 13:18
Luftdruck Vorderrad ist 2,65 bar.
Luftdruck Hinterrad ist 2,75 bar.

Entziffern konnte ich:

Preassure 50 - 75 PS 3,5 - 5.3 (folgende Wort unleserlich) 356 -530 (folgende Wort unleserlich).

Bei der Reifengröße entziffere ich

322 700 x 00

2,65/75 sind eindeutig zu wenig. Bei solchen Druck besteht die Gefahr eines Durchschlags, d.h. die felge schlägt bis zum Boden durch und produziert dabei ein Loch im Schlauch bzw. 2, die dann auf den Namen Sankebite hören.
Die Einheit ist dann PSI wenn da 50-70 steht= 3,5-5,3 bar(atü).
356-530? keine Ahnung
322 700x00 sollte heissen 622/700- und dann eine 2stellige Zahl, die für die Reifenbreite steht (ETRTO-Norm). Irgendwas zwischen 32 und 47 ist wahrscheinlich.