PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Entscheidungshilfe: Welcher Lenker?



MTH
09.02.2006, 16:27
Hallo

Ich bin ja gerade daran mir ein Rennrad zusammen zu bauen. Nun stelle ich mir die Frage welchen Lenker ich kaufen soll.

Meine Anforderungen sind, möglichst leicht, möglichst billig und eine gute Qualität.

Nun nach dem konsultieren von verschiedenen Shops habe ich diese Lenker einmal in die nähere Auswahl genommen:

ITM Alu Carbon 260g bei 59.95 Euro
Richtey WCS 210g bei 49.95 Euro
3tt Lenker Less 199g bei 54.95 Euro

Was ist von diesen Lenker zu halten? Mir fiel auf das die ganzen Ritchey Lenker sehr preiswert sind zur Konkurrenz wenn man nur das Gewicht berücksichtigt.

Habt ihr noch andere gute Tipps bis 60 Euro oder ein bisschen mehr?

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Grüsse Manuel

robelz
09.02.2006, 16:35
In der Klasse würde ich als erstes (und letztes) mal bei Deda vorbei schauen. Der 215 liegt in der Größenordnung (für 26.0) und der Newton (für 31.8) ist auch nicht viel teurer... Zudem haste die Wahl zwischen 3 verschiedenen Lenkerformen.

paulix
09.02.2006, 16:37
Mein Tipp: Syntace 7075.
(Neben Tune der einzig bruchsichere im Test :D )

Speedmax
09.02.2006, 16:39
Mein Tipp: Syntace 7075.
(Neben Tune der einzig bruchsichere im Test :D )

Ist auch meine erste Wahl in dieser Preiskategorie, hat auf jeden Fall besser abgeschnitten als der WCS.

Vectorr
09.02.2006, 16:45
Mein Tipp: Syntace 7075.
(Neben Tune der einzig bruchsichere im Test :D )

Im letzten Test war doch der Deda 215 ganz vorn, der zudem die beste Biegung hat.

NoWin
09.02.2006, 17:00
Ich würde auch die Wahl des Vorbaus gleich hier einfließen lassen .... ich selber verwende Ritchey Sachen, hab mir aber auch schon Deda, ITM und Bontrager angesehen ... wichtig ist die Lenkerform, die muß zu dir passen, erst danach das Gewicht und der Preis :)

MTH
09.02.2006, 17:08
Ich würde auch die Wahl des Vorbaus gleich hier einfließen lassen .... ich selber verwende Ritchey Sachen, hab mir aber auch schon Deda, ITM und Bontrager angesehen ... wichtig ist die Lenkerform, die muß zu dir passen, erst danach das Gewicht und der Preis :)


Hallo

Welche Typen verwendst du genau? Bist du den damit zufrieden?
Ich mache mir beim günstigen Preis und dem geringen Gewicht sorgen das nicht die nötige Steifigkeit usw. vorhanden ist.

paulix
09.02.2006, 17:11
Der Syntace 7075 ist definitiv steifer als der Ritchey WCS. Selbst erfahren. :)

NoWin
09.02.2006, 17:12
Hallo

Welche Typen verwendst du genau? Bist du den damit zufrieden?
Ich mache mir beim günstigen Preis und dem geringen Gewicht sorgen das nicht die nötige Steifigkeit usw. vorhanden ist.
Ich fahr am Renner einen WCS Lenker und einen Syntace Vorbau F99 und am Crosser detto einen WCS Lenker mit dem Vorbau von Stevens (Eigenmarke) - am Bahnrad einen Ritchey Comp in Oversize (war dabei, wird irgendwann mal ausgetauscht mit Comp Vorbau) - bin sehr zufrieden, no Probs - wiege um die 90 Kilo und gehe speziell beim Crosser nicht unbedingt zimperlich mit dem Material um ;)

Eines muß man aber mögen: die WCS flexen ein wenig, das wußte ich aber auch und wollte ich auch haben, denn speziell beim CycleCross ist ein wenig Dämpfung sehr angenehm

454rulez
09.02.2006, 17:14
vergiss mal das gewicht (die angaben der hersteller sind ausnahmslos geschönt, lobenswerte ausnahme syntace) - passen muss er, das gilt sowohl für die form als auch die breite.

bei deda z.b. gibts 3 formen (anatomic, shallow (enger bogen), deep (weiter bogen)) die sich sehr drastisch unterscheiden
beim gewicht geben sich die dedas auch nicht sehr viel - schau mal bei den weightweenies nach
der 215 z.b. hat real eher 240 gramm, der von der form her absolut identische 310 hingegen ist real mit ca. 280 gramm um einiges leichter als angegeben
wenn dir der geringe gewichtsvorteil den drastischen aufpreis wert ist (215 ca. 50 euro, 310 ca. 19(!) euro)...
ich selber bin vom ritchey pro anatomic (realgewicht bei 46cm 252 gr.) über deda 310 (44cm/281 gr.) nun beim ritchey wcs classic gelandet (44cm/238gr.)
leider gibts die classic-form (identisch mit deda shallow) bei ritchey nur als wcs, sonst hätts für mich auch ein pro getan - um einiges preiswerter und nur ein paar gramm schwerer

NoWin
09.02.2006, 17:14
Der Syntace 7075 ist definitiv steifer als der Ritchey WCS. Selbst erfahren. :)
Das mag stimmen, nein das stimmt, ich hab ja den Syntace dann getauscht, aufgrund der Lenkerform .... ist aber für Sprinter und wirkliche Schwergewichte ein Thema, nicht für Leute die zwischen 70 und 90 Kilo wiegen :)

paulix
09.02.2006, 17:25
@NoWin
Ich wiege so um die 80 kg. Sprinten würde ich das nicht nennen wenn ich mal beschleunige. Deswegen: man muß den Flex beim WCS, speziell im Unterlenkerhaltung schon mögen. Der Syntace ist auch nicht bocksteif, finde aber damit einen guten Kompromis zw. bißchen Komfort und "Lenkverhalten".

[ri:n]
09.02.2006, 17:40
soll der für campa oder shimano sein?

zu campa passen nicht allzuviele lenker. da würde ich deda oder 3ttt bevorzugen. shimano vll den syntace, weiß ich aber nicht genau.

Colnago
09.02.2006, 21:52
ich stehe auch vor der Entscheidung, da ich mir im Frühjahr einen neuen Lenker und evtl. auch einen neuen Vorbau holen will.

Derzeit fahre ich einen Ritchey WCS mit einem Colnago (ITM) Vorbau. (sh. Link unten zur Tour-Gallerie)

Problem:
meine Colnago Star Carbon Gabel hat noch 1". Welcher Vorbau ist heute noch für 1" zu verwenden und zu empfehlen. Interesse hätte ich am Syntace F99 (mit Reduzierhülse) - jedoch erneute Rückrufaktion und nicht mit Reduzierhülse zu empfehlen - oder dem Deda Newton 26,0.
Oversizedlenker sehen am C40 mit 1" Gabel vermutlich nicht so gut aus, wenn es überhaupt vom Vorbau her möglich ist, so dass der Syntace F139 oder Deda Newton 31,8 wohl ausscheiden. Zudem vermute ich mal, dass ich meinen Tacho und/oder Polar KLM-Halter auf einem Oversizedlenker nicht befestigen kann.

Den WCS-Lenker finde ich in Oberlenkerhalterung eigentlich recht angenehm. Zudem ist die Biegung zu den Ergopowern recht angenehm und nicht zu weit (habe einen kurzen Oberkörper). Der Syntace 7075 scheint dort wesentlich 'länger' zu sein. Wie sieht es bei Biegung und Länge beim Deda aus?

In der Unterlenkerhaltung und vor allem bergab, wenn man öfters und länger bremsen muß, gefällt mir jedoch der WCS nicht so. Zudem sieht er recht bescheiden aus.

Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt noch und was könntet ihr mir empfehlen?

Dank im voraus.

Colnago

[ri:n]
09.02.2006, 22:48
dein colnago is ein super beispiel dafür, dass campa und wcs überhaupt nicht geht.

Colnago
09.02.2006, 22:52
@ [ri:n]: zu der Erkenntnis bin ich ja auch gelangt. ;)

[ri:n]
09.02.2006, 23:08
@ [ri:n]: zu der Erkenntnis bin ich ja auch gelangt. ;)

ich weiß, aber der tipp zu deda steht ja schon weiter oben. gruß...

Eder Franz
10.02.2006, 10:15
Ich schließ mich der Mehrheit an:

Deda

was gibts noch:

Oval Concepts - sehr zu empfehlen, da gibts auch günstiges

Profile Design - die haben auch günstige Teile

Spike Racing - die Lenker kenn ich nicht, aber allg. kann ich Spike und deren Qualität nur empfehlen

NoWin
10.02.2006, 10:52
Deswegen: man muß den Flex beim WCS, speziell im Unterlenkerhaltung schon mögen. Der Syntace ist auch nicht bocksteif, finde aber damit einen guten Kompromis zw. bißchen Komfort und "Lenkverhalten".
Hab ich auch so geschrieben, ich mags und mir ist es bewußt ... mir war der Syntace zu rund in Unterlenkerposition

EV3carbon
10.02.2006, 11:28
Hallo

Ich bin ja gerade daran mir ein Rennrad zusammen zu bauen. Nun stelle ich mir die Frage welchen Lenker ich kaufen soll.

Meine Anforderungen sind, möglichst leicht, möglichst billig und eine gute Qualität.

Nun nach dem konsultieren von verschiedenen Shops habe ich diese Lenker einmal in die nähere Auswahl genommen:

ITM Alu Carbon 260g bei 59.95 Euro
Richtey WCS 210g bei 49.95 Euro
3tt Lenker Less 199g bei 54.95 Euro

Was ist von diesen Lenker zu halten? Mir fiel auf das die ganzen Ritchey Lenker sehr preiswert sind zur Konkurrenz wenn man nur das Gewicht berücksichtigt.

Habt ihr noch andere gute Tipps bis 60 Euro oder ein bisschen mehr?

Vielen Dank für eure Mithilfe!

Grüsse Manuel

Nehm doch den FSA RD 200 echte 214 g bei 42 cm Breite und ein Preis UVP von 60 oder 69 €

Orchid
10.02.2006, 12:15
ich stehe auch vor der Entscheidung, da ich mir im Frühjahr einen neuen Lenker und evtl. auch einen neuen Vorbau holen will.

Derzeit fahre ich einen Ritchey WCS mit einem Colnago (ITM) Vorbau. (sh. Link unten zur Tour-Gallerie)

Problem:
meine Colnago Star Carbon Gabel hat noch 1". Welcher Vorbau ist heute noch für 1" zu verwenden und zu empfehlen. Interesse hätte ich am Syntace F99 (mit Reduzierhülse) - jedoch erneute Rückrufaktion und nicht mit Reduzierhülse zu empfehlen - oder dem Deda Newton 26,0.
Oversizedlenker sehen am C40 mit 1" Gabel vermutlich nicht so gut aus, wenn es überhaupt vom Vorbau her möglich ist, so dass der Syntace F139 oder Deda Newton 31,8 wohl ausscheiden. Zudem vermute ich mal, dass ich meinen Tacho und/oder Polar KLM-Halter auf einem Oversizedlenker nicht befestigen kann.

Den WCS-Lenker finde ich in Oberlenkerhalterung eigentlich recht angenehm. Zudem ist die Biegung zu den Ergopowern recht angenehm und nicht zu weit (habe einen kurzen Oberkörper). Der Syntace 7075 scheint dort wesentlich 'länger' zu sein. Wie sieht es bei Biegung und Länge beim Deda aus?

In der Unterlenkerhaltung und vor allem bergab, wenn man öfters und länger bremsen muß, gefällt mir jedoch der WCS nicht so. Zudem sieht er recht bescheiden aus.

Welche Möglichkeiten habe ich überhaupt noch und was könntet ihr mir empfehlen?

Dank im voraus.

Colnago



An das Colnago muss definitiv ein 26er Newton und ein 215erDeda, da geht kein weg daran vorbei!!!

drivebyshouter
10.02.2006, 12:24
Cinelli?!
Bei Vorbauten (26,0) wären möglich:
Neo, Solida, Axis, Groove, Grammo (sofern) noch erhältlich.
Bei Lenkern:
Neo, Solido, b-Groove, Altera
www.cinelli.it/ (http://www.cinelli.it/)
www.cinelli-bikes.de/ (http://www.cinelli-bikes.de/)
g
Drivebyshouter

Colnago
10.02.2006, 14:42
@drivebyshouter: cinelli bin ich auch schon an anderen Rädern gefahren. Der einzige Cinelli-Lenker, der mich momentan interessieren würde, wäre der Ram. Dieser ist aber viel zu teuer und -so glaube ich- nicht für 1" erhätlich.

@orchid: ich glaube auch, dass Deda das Richtige Equipement ist. Passt halt zu meinem Rad.
Aber welche Form ist denn empfehlenswert: deep, anatomic oder shallow??? wie gesagt, ich habe einen recht kurzen Oberkörper und somit auch kurze Arme. Bei der deep-Version könnte mir in Unterlenkerhalterung die Überhöhung zu hoch werden. Knickt man sich bei der shallow-Version beim Bremsen die Handgelenke zu sehr ab?

Wo gibt es diese Komponenten (möglichst beides) noch und möglichst günstig. Die meisten haben entweder die Oversized-Modelle oder aber nur den Lenker. :heulend:

Für den Newton 26 wird ja wohl eine Reduzierhülse für 1" mitgeliefert. Kann man die auch für den Newton 31,8 oder den Alanera SQUADRA CORSE nutzen? Den habe ich nämlich mal bei dem Forumskollegen Blitzdings bei einer RTF gesehen und fand ihn sehr gut.

nedflanders
10.02.2006, 15:11
vergiss mal das gewicht (die angaben der hersteller sind ausnahmslos geschönt, lobenswerte ausnahme syntace) - passen muss er, das gilt sowohl für die form als auch die breite.

bei deda z.b. gibts 3 formen (anatomic, shallow (enger bogen), deep (weiter bogen)) die sich sehr drastisch unterscheiden
beim gewicht geben sich die dedas auch nicht sehr viel - schau mal bei den weightweenies nach
der 215 z.b. hat real eher 240 gramm,

Mein 215 in 42cm hat 216g, das lass ich durchgehen...ist ja noch ein Aufkleber dran.

lenni
14.02.2006, 22:28
Ich würde auch die Wahl des Vorbaus gleich hier einfließen lassen .... ich selber verwende Ritchey Sachen, hab mir aber auch schon Deda, ITM und Bontrager angesehen ... wichtig ist die Lenkerform, die muß zu dir passen, erst danach das Gewicht und der Preis :)

Dem würde ich mal zustimmen. Wenn ich über einen Lenker nachdenke muß
ich auch gleichzeitig mir über den Vorbau gedanken machen........

Mein Favorit ist der Syntace 7075 mit dem F 99 Vorbau. Eine einheit
die wirklich steif ist ( Da kannste auch mal am Horn ziehen...... :Applaus: )

Dazu bevorzuge ich die runden Lenker. Qualität und Gewicht sind absolut
in der Spitzenklasse.......