PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zipp 404 vs. Xentis Mark 1 vs. Vuelta Carbon Pro



VoikaZ
18.02.2006, 18:47
Hallo,

ich hoffe, ich werde nicht gleich gelyncht, oder gesteinigt, weil ich schon wieder nen Laufrad-Tread aufgemacht habe :ü Ich habe natürlich die Suchfunktion benutzt, bin aber leider nicht zu einer wahren Erkenntnis gekommen :heulend:
Ich will mir ja in der nächsten Zeit neue Laufräder zulegen und kann mich jetzt einfach nicht entscheiden, was ich nehmen soll :(
Zur Auswahl wären jetzt mal die Vuelta carbon Pro die Xentis Mark 1, oder Zipp 404.

Medias lobt die Vueltas (wenn dann Schlauchreifenversion) ja sehr, ich glaube es ihm ja auch, das die Laufräder nicht schlecht sind, was mich allerdings stört, das es sie in Deutschland ja nicht bei wirklich vielen Händlern gibt, das heißt, wenn mal ein Garantiefall wäre, müßte ich die Teile immer durch die Gegend schicken. Zudem habe ich bis jetzt leider nur Medias gefunden, der schon Erfahrungsberichte dazu abgeben kann, mich würden schon mehr Meinungen interessieren.

Über Zipp (wenn dann Schlauchreifenversion) wird ja des öfteren gesagt, das es mit den Naben Probleme geben kann, das sich die Speichen bei gerne mal lockern und von gebrochenen Felgen habe ich leider auch schon paarmal gelesen.

Wären noch die Xentis Mark 1 (weiß nicht, ob Schlauch, oder Draht), über die ich jetzt eigentlich nicht wirklich was Schlechtes gefunden habe, ok, beim Design scheiden sich die Meinungen, mir persönlich gefallen sie allerdings schon.

Was würdet Ihr mir denn jetzt empfehlen? Ich würde die Laufräder eigentlich gerne zum trainireren und für ein paar Jedermannrennen benutzen und wenn möglich nur bei gutem Wetter. Zudem würde ich die Laufräder bevorzugt im flachen, bis leicht welligen Terain benutzen. Wegen meinem Gewicht, ich bin im Moment noch etwas über 80 Kg, zum Saisonbeginn will ich aber schon drunter sein :Angel:
Vielen Dank schon mal für eure Tips, Empfehlungen und Ratschläge :)

Volker

Edit: Und bitte keine Diskusionen, wegen Sinn und Unsinn von Schlauchreifen ;)

Mr.Hyde
18.02.2006, 18:54
also zipps sind ja schon coole laufräder, aber ich glaube bei deinem gewicht solltest du da schon ein paar mehr speichen verbauen, damit das steif wird, wobei natürlich der aero-effekt ein wenig eingeschränkt würde.

medias
18.02.2006, 19:17
Xentis haben keine UCI Zulassung für Strassenrennen.Bei jedem Paar Vuelta sind Ersatzspeichen für hinten und vorne dabei,ersetzen kann das jeder Mechaniker.
Mehr kann ich nicht beitragen.

Kadikater
18.02.2006, 19:19
ich würde dir die vueltas ans herz legen. muss ja nicht jeder mit xentis und zipp durch die lande rollen. bei den vueltas liegen ja auch ersatzspeichen bei, habe ich zumindest gehört. vom preis sind die auch sehr attraktiv!

VoikaZ
18.02.2006, 19:24
Hallo,

vielen Dank schon mal für die Antworten. Stimmt schon, preismäßig sind die Vueltas schon mal allererste Sahne :)
Das mit den Xentis und der UCI-Zulassung würde mich presönlich nicht stören, bin wie schon gesagt eigentlich nur Hobbymäßig unterwegs.
@Mr. Hyde: Wieviel Speichen würdest Du denn vorschlagen? Steifigkeit geht natürlich vor Aero ;)

Volker

Mr.Hyde
18.02.2006, 19:30
@Mr. Hyde: Wieviel Speichen würdest Du denn vorschlagen? Steifigkeit geht natürlich vor Aero ;)

Volker

direkt vorsclagen kann ich da nix, dazu kene ich zipps nicht gut genug. aber ich kennen einen U19er, vom druck her kann ich den ganz gut einschätzen, weil immer ähnlich schnell wie ich, der bringt es fertig seine standard-zipps (18/24 haben die glaube ich) an den bremsbelägen (zugegebenermaßen eng angestellt) schleifen zu lassen. also für 65kg und rennen geht die normale einspeichung schon, sicher auch noch für 70kg, aber bei deutlich mehr gewicht oder bumms in den beinen würde ich vllt. vorn 2 und hinten 4 speichen mehr verbauen.

medias
18.02.2006, 19:33
Ich fahre ja Zipp und Vuelta,das ist wie Tag und Nacht was die Steifigkeit betrifft.

VoikaZ
18.02.2006, 19:46
Ich fahre ja Zipp und Vuelta,das ist wie Tag und Nacht was die Steifigkeit betrifft.

Zugunsten der Vueltas, oder? Hm, spricht quasi wieder gegen die Zipps :ü
Und wie sieht es steifigkeitsmäßig mit den Xentis aus?

Volker

Mr.Hyde
18.02.2006, 19:57
Und wie sieht es steifigkeitsmäßig mit den Xentis aus?

Volker

steht auf der xentis-website. ist jetzt nicht ultrasteif, aber ich würde sagen es reicht, jedenfalls sind die werte wenn ich nicht irre in etwa ksyrium-sl-niveau, die haben mir gereicht was die steifigkeit angeht.

VoikaZ
18.02.2006, 20:27
steht auf der xentis-website. ist jetzt nicht ultrasteif, aber ich würde sagen es reicht, jedenfalls sind die werte wenn ich nicht irre in etwa ksyrium-sl-niveau, die haben mir gereicht was die steifigkeit angeht.

Hm, also ich hatte die schwarzen Ksyrium Sl auch schon mal und die waren mir eigntlich immer steif genug.Jedenfalls habe ich sie nie zum Schleifen gebracht, oder so.
Ich glaube, die Zipp´s fallen dann schon mal weg, dann wären noch die Vueltas gegen die Xentis. Oh Mann, oh mann, ich kann mich einfach nicht entscheiden :ü :confused:
Stehen eben die Vueltas, die preislich gesehen reizvoller sind und recht steif sein sollen, sich in Deutschland aber leider noch nicht durchgesetzt haben, gegen die Mark 1, die teurer sind, nicht so steif wie die Vueltas, aber dafür bei mehreren Händlern in meiner Nähe erhältlich sind, an die ich mich im Garantiefall, oder wenn Probleme wären wenden könnte.
Auf jeden Fall mal vielen, vielen Dank an Medias und Mr. Hyde für die Tips und Antworten.
Muß trotzdem glaub ich noch, ein oder zwei Nächte darüber schlafen :ü

Volker

Michael_K79
18.02.2006, 20:32
Vielleicht etwas OT, aber was mich interessieren würde:
Welche Schlauchreifen fahrt ihr auf den Carbonrädern und wieviel Druck gebt ihr drauf?

jvpracer
18.02.2006, 20:36
Tach zusammen,

Laufräder- ja bei mir auch immer wieder ein heißes Thema.

Zu folgende Laufrädern die jetzt mehr der weniger hier hin passen kann ich etwas beitragen, weil ich die schon mal hatte oder gefahren bin:

Mavic Cosmic pro: Das waren noch richtig wertige Teile. Aerodynamik super, aber recht träge von der Beschleunigung.
Danach hatte ich die Nucleon: Schon in der Ebene hat man deutlich gemerkt wie leicht die beschleunigt haben.
Dann Xsyrium SSC (03): Gute Beschleunigung, mäßige Aerodynamik

Dann Campagnolo Eurus: Also ich muss schon sagen, für mich der sich mehr so auf Marathon eingeschossen habe, aber auch gerne mal in der Ebene "schnell" fahre sind es die besten Laufräder die ich je hatte. NEIN ich bin kein Campa-Fan, ich fahre Shimano! Aber sowohl mit den Nucleon als auch mit den Eurus hatte ich (toi toi toi) keinen Ausfall. Bei den Cosmic Pro hatte sich mal eine von 16 Speichen gelöst-Spezialschlüssel nicht mit dabei-Ende der Ausfahrt. Mavic Xsyrium -Speichenriss hinten!

Dann habe ich mir so just vor Fun mal einen Corima Aero Wheel-Satz bei Ebay ersteigert: Super Aerodynamik (natürlich ist auch immer ein bisschen Psyche dabei, aber trotzdem hat der Tacho mehr angezeigt-weis der Geier woher die Kräfte kamen ;-)) und super Beschleunigung. Selbst zu den Eurus spürbar besser. NACHTEIL- die Bremsgummi-Wechselei wenn man bei einem Rad die Laufräder wechselt, Schlauchreifen und last but not least ein verdammt mieses Bremsverhalten. Im Herbst bin ich einmal in ein furchtbares Unwetter gekommen. Irgendwann musste ich heim fahren weil's gehagelt hatte und das Nassbremsverhalten war echt unter aller Sau. Wenn ich damit die letzten 3 Jahre beim Ötzi gefahren wäre, hätte ich kaum die ganze Strecke geschafft und mir vorher wahrscheinlich die Pfoten gebrochen. Leider konnte man die EINE und EINZIGE Regenfahrt direkt an der Bremsflanke sehen.

Somit bin auch ich immer noch auf der Suche nach einem aerodynamischen 1000gr Laufradsatz mit dem ich nicht nur die Berge hoch sondern auch hinunter komme;-)

Ach ja Thema Xentis: Die habe ich mir im Sommer bei dieser Ausleih-Aktion mal ausgeliehen. Optisch gefallen sie mir sehr gut. Schon nach den ersten Metern war klar, ab ca.35-40km/h haben die einen sagen wir mal recht netten Sound. Je schneller desto besser. Ich bin an dem Tag 90km durchs Bergische geeiert und war dermaßen platt weil ich dieses "wupp wupp) dauernd hören wollte ;-)- Fazit KEIN Trainingslaufradsatz, da man ständig Anschlag fährt. Ach ja am Berg sind sie deutlich träger als die Eurus!! Gefahren bin ich die Xentis Drahtreifenversion. Da die Schlauchreifen-Version mit Bereifung etwas leichter als die Eurus (Draht) sind dürfte das Problem mit der Trägheit mit der Schlauchreifen-Version in den Griff zu kriegen sein!

Für mich stellt sich nur die Frage sind die Eurus 2006 jetzt aerodynamisch genauso "schlecht" wie die Xsyrium? Das wäre echt schade wegen der paar Gramm Gewichtsersparnis.



Gruß
Jörg

Scandium_Freund
18.02.2006, 20:39
zipp oder vuelta, würde zwar eher zu zipps tendieren (es gibt ja nicht nur die 404)
xentis würd ich nie empfehlen ich weis ja nicht wie ihr das sieht aber ich geb keine 1700€ für ein paar laufräder die keine bessere aerodynamik haben als ein paar ksyrium sl!!!

jvpracer
18.02.2006, 20:49
angeblich wurden die Xentis verkehrt herum getestet!
Ich kann in der Tour Ausgabe keinen Hinweis darüber finden wie herum das Laufrad beim Test eigespannt war. Nur haben die Speichen ein Profil wie eine Tragfläche-und da könnte ich mir schon vorstellen dass die Aerodynamik schon sehr darunter leidet!. Aber wer weis, vielleicht sieht man ja demnächst auch Flugzeuge bei denen das Spitze Flügelprofil in Flugrichtung zeigt und das dicke nach hinten ;-)

ps@cervélo
18.02.2006, 21:18
angeblich wurden die Xentis verkehrt herum getestet!


Blödsinn wenn Du die Tour Redakteure meinst, richtig wenn Du Ulle meinst

Eder Franz
18.02.2006, 22:02
zipp oder vuelta, würde zwar eher zu zipps tendieren (es gibt ja nicht nur die 404)
xentis würd ich nie empfehlen ich weis ja nicht wie ihr das sieht aber ich geb keine 1700€ für ein paar laufräder die keine bessere aerodynamik haben als ein paar ksyrium sl!!!

tut mir leid, das ist bullshit :rolleyes:

wieviel andere Aero-Tests hast du gelesen?

Ich kann dir aus dem Stehgreif 3 nennen, bei denen die Xentis gewonnen haben oder wenigstens auf dem 2ten Platz waren.

Hast du dir mal selbst Gedanken darüber gemacht, wie die Aerodynamikwerte zustande kommen? Auch als nicht-Fachmann kann man einsehen, dass jeder Hochprofil-Laufradsatz und die Xentis erst recht aerodynamischer als ne Ksyrium-Felge sind. Aerodyn. sind Ksyriums so ziemlich das letzte. Da sind meine WHR 550 besser...

@voikaZ:
Nimm dir auf alle Fälle ne Schlauchreifenfelge, wenn dir die Arbeit zum Kleben nicht zu viel ist. Nimm das was dir am besten gefällt. Aerodyn. sind sie alle. Zur Steifigkeit kann ich nur bei den Xentis was sagen: es gibt keine Gewichtsbegrenzung, ich fahr sie mit 15kg mehr als du wiegst.

ich würd mir die Xentis wieder holen, die sind ein Traum. Aber: Schlauchreifenversion wg. Steifigkeit, Gewicht, Rundlauf, Optik

VoikaZ
18.02.2006, 22:11
@voikaZ:
Nimm dir auf alle Fälle ne Schlauchreifenfelge, wenn dir die Arbeit zum Kleben nicht zu viel ist. Nimm das was dir am besten gefällt. Aerodyn. sind sie alle. Zur Steifigkeit kann ich nur bei den Xentis was sagen: es gibt keine Gewichtsbegrenzung, ich fahr sie mit 15kg mehr als du wiegst.

ich würd mir die Xentis wieder holen, die sind ein Traum. Aber: Schlauchreifenversion wg. Steifigkeit, Gewicht, Rundlauf, Optik

Hallo Franz,

danke, für Deine Meinung. Hm, dann muß ich mal schauen, wo man sie zur Zeit günstig herkriegt. Hast Du da evtl. nen Tip für mich? :confused: :ü

Volker

Eder Franz
18.02.2006, 22:12
Hallo Franz,

danke, für Deine Meinung. Hm, dann muß ich mal schauen, wo man sie zur Zeit günstig herkriegt. Hast Du da evtl. nen Tip für mich? :confused: :ü

Volker

Ja, hast pm!

Eder Franz
18.02.2006, 22:25
um dir die Sache etwas leichter zu machen ;)

Ich hatte heute echt mal Zeit zu viel, und hab beschlossen mal meine Xentis zu fotografieren.
Vllt. schaut ja mal einer von Xentis vorbei und zahlt mir für die Schleichwerbung hier nen Hunnie :Applaus:

Nee, ernsthaft: ich find die Teile allein optisch schon traumhaft :D

http://img410.imageshack.us/img410/9632/xentis1klein0lb.jpg

jvpracer
19.02.2006, 11:53
Blödsinn wenn Du die Tour Redakteure meinst, richtig wenn Du Ulle meinst

Habs halt von einem Händler und von irgend nem Verkäufer aus Ebay gehört-vielleicht wollten die ja auch nur verkaufen, kann natürlich sein.

Der Händler hat gesagt dass Xentis die Tour verklagt hat. Wäre ja ein leichtes wenn die Tour Redaktion dazu Stellung nehmen würde!

jörgl
19.02.2006, 12:25
Habs halt von einem Händler und von irgend nem Verkäufer aus Ebay gehört-vielleicht wollten die ja auch nur verkaufen, kann natürlich sein.

Der Händler hat gesagt dass Xentis die Tour verklagt hat. Wäre ja ein leichtes wenn die Tour Redaktion dazu Stellung nehmen würde!

Wenn es wirklich zu einer rechtlichen Auseinandersetzung gekommen ist, dann wird die Tour wie auch die Firma Xentis sich hüten, während eines schwebenden Verfahrens gegenüber Dritten irgendwelche Kommentare v.a. öffentlich abzugeben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Tour ihren Meßaufbau nicht im Vorfeld technisch wie auch juristisch abgeklärt hat.......

Sicher ist, daß ein negativ ausgefallener Test in einer international verbreiteten Zeitung durchaus umsatzschädigend sein kann..... allerdings sprechen auch einige gute Testergebnisse wie auch imageträchtige sportliche Erfolge ja wiederum für die Laufräder........mal abwarten.

Grüße Jörg

Edeldomestik
19.02.2006, 12:37
Poste mal ein Bild von deinem Rad, vll könnte man dann aus optischer Sicht dran gehen und dir sagen, was am besten dran passen würde.

jvpracer
19.02.2006, 12:57
Wenn es wirklich zu einer rechtlichen Auseinandersetzung gekommen ist, dann wird die Tour wie auch die Firma Xentis sich hüten, während eines schwebenden Verfahrens gegenüber Dritten irgendwelche Kommentare v.a. öffentlich abzugeben.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Tour ihren Meßaufbau nicht im Vorfeld technisch wie auch juristisch abgeklärt hat.......

Sicher ist, daß ein negativ ausgefallener Test in einer international verbreiteten Zeitung durchaus umsatzschädigend sein kann..... allerdings sprechen auch einige gute Testergebnisse wie auch imageträchtige sportliche Erfolge ja wiederum für die Laufräder........mal abwarten.

Grüße Jörg


..da hast de allerdings recht, wäre blöd vorher etwas zu schreiben.

Im dem Test haben die Citecs von der Aerodynamik auch nicht so dolle abgeschnitten- und ich erinnere mich noch an das schöne Diagramm (Wattangabe)mit der Citec warb (Vergleich Standard Laufrad vs. Citec 12 Speichen Laufrad).

Letzten Endes muss man ja mal aufm Teppich bleiben- natürlich fahre ich in meiner Haus/Hofstrecke auch mal 50km/h, aber für wie lange ;-) bestimmt keine Stunde, von daher stimmt das Fazit aus dem Tour Test- Kaufe was Dir am besten gefällt;-)



Gruß
Jörg

VoikaZ
19.02.2006, 14:19
Poste mal ein Bild von deinem Rad, vll könnte man dann aus optischer Sicht dran gehen und dir sagen, was am besten dran passen würde.

Hallo, das ist zur Zeit leider etwas schlecht, ist nämlich ziemlich zerlegt und ohne Laufräder, usw.
Ist ein Cube Litening Blackline, mittlerweile aber nicht mehr schwarz, sondern im Dezember weiß gepulvert worden, mit ner Stork Stiletto, Dura Ace 7800, FSA Superlight Kurbel, die restlichen Teile sind eigentlich auch alle schwarz, nur der Sattel und das Lenkerband sind noch weiß (Fizik).
Also optisch würden meiner Meinung nach alle Sätze gut aussehen :D
Bilder gibt´s dann mal, wenn´s komplett fertig ist (hoffentlich bald :heulend: ) ;)

Volker

jvpracer
19.02.2006, 18:25
...huhu, da bin ich wieder, frisch geduscht nach herrlichen 50km Ausfahrt. Das Hühnersüppchen ist auch brav gegessen. Dabei bin ich auf der Xentis-Seite auf eineni Laufradtest gestoßen, bei denen die Xentis "komischer Weise" sehr gut abgeschnitten haben, siehe Link:

http://www.xentis.com/pics/Laufradtest_triathlon41Dezember2005.pdf

Mehr sag ich da mal nicht zu.

jörgl
19.02.2006, 18:30
Das war einer der von mir angedeuteten Tests, bei denen die Xentis gut oder sehr gut abgeschnitten haben........... Wie die unterschiedlichen Testkriterien einzustufen sind, dafür fehlt mir das Hintergrundwissen.

Grüße Jörg, der Xentis am Cyclocrosser fährt und das ist es mit Aerodynamik sowieso vollkommen blunzen.......

medias
19.02.2006, 18:31
Und Komischerweise haben die Vuelta noch besser abgeschnitten.
Mehr sage ich mal nicht dazu.
Vuelta fabriziert Dutzende von LR unter anderen für Colnago,Tioga und noch viele Marken,interessant ist halt einfach dass die vor den sogenannten Aerospezialisten wie Xentis und Co.landen.Halt wohl doch nicht so Spezialisten,wie sie in der Werbung hervorheben.

jörgl
19.02.2006, 18:38
Halt wohl doch nicht so Spezialisten,wie sie in der Werbung hervorheben.

Wenn man die Versprechungen in Werbeanzeigen oder Werbespots generell auf die 'Goldwaage' legen würde, sollte man geschätzte 80% aller deutscher KFZ-Hersteller, was Verarbeitungsqualität ihrer Produkte betrifft, wegen 'Vortäuschen falscher Tatsachen' juristisch belangen können.....

.... anstelle von 'KFZ-Hersteller' kann man sicherlich noch andere Branchen anführen....

schneutze
19.02.2006, 18:42
eine frage darf man die Vuelta eigentlich im Rennen fahren die haben doch nur 12 VR und 16 HR Speichen ich dachte 16 vorne sind Plicht

Mr.Hyde
19.02.2006, 18:43
eine frage darf man die Vuelta eigentlich im Rennen fahren die haben doch nur 12 VR und 16 HR Speichen ich dachte 16 vorne sind Plicht

müssen nur chrashgetestet sein von der uci, da gibts ne liste auf der bdr-seite. vueltas haben wenn ich nicht irre bestanden.

HeinerFD
19.02.2006, 18:44
Die Xentis würde ich nicht nehmen: Die haben zwar bei den Tests auf der Radrennbahn gut abgeschnitten, im Windkanal aber versagt (Tour-Test).

Hingegen waren die Zipps bei beiden Testvarianten gut. Gleiches dürfte mutmaßlich auch für die Vueltas gelten.

Betrachtet man den Preisunterschied zwischen Zipp und Vuelta muss die Entscheidung ganz klar "Vuelta" lauten.

ps@cervélo
19.02.2006, 20:43
Der Händler hat gesagt dass Xentis die Tour verklagt hat.


also zwei Möglichkeiten:

1) Tour hat das Xentis richtig eingebaut, dann stimmen die Werte und das Laufrad hat als drittschlechtestes Laufrad im Test abgeschnitten

2) Tour hat das Laufrad falsch herum eingebaut, dann stimmt die Betriebsanleitung nicht oder es gibt keine. Beide Fälle (falsche oder nicht vorhandenen Betriebsanleitung) sind ein klarer Fall von Mängelrüge. Wenn die Laufräder laufrichtungsgebunden sind, dann hiflt in der Regel schon ein kleiner Aufkleber auf der Felge, oder woher soll der Otto-Normalverbraucher denn wissen wierum er die Laufräder einabuen soll (von Ulles Monteur mal ganz zu schweigen). Also bei meinen Autoreifen ist das zumindest so.

ps@cervélo
19.02.2006, 20:51
[QUOTE=HeinerFD]Die Xentis würde ich nicht nehmen: Die haben zwar bei den Tests auf der Radrennbahn gut abgeschnitten, im Windkanal aber versagt (Tour-Test).
QUOTE]


so und nun nochwas zum Test in der Triathlon:

Egal wie Zipp dort abgeschnitten hat, ist dieser Test der am wenigsten aussagekräftige Test den es je in einer Zeitschrift gegeben hat.

In einer windstillen Halle die Aerodynamik an Laufrädern zu testen und dann noch zu guter letzt einer Scheibe die rote Karte zu geben (als aerodynamisch schlechter als gespeichte Laufräder zu qualifizieren) ist mit der größte Schwachsinn den ein Laufradhersteller je gehört hat. Die dort nachgebildete Situation entspricht nicht zu einem Prozent der Wirklichkeit, sondern zu keinem Prozent.

trifi70
19.02.2006, 20:52
Die Xentis haben Richtungsanzeiger ;) HR läßt sich eh nur in einer Richtung einbauen, VR ist dann wohl klar, oder ?! :rolleyes:

Zum "Test" in der "Triathlon" nur so als Hinweis : der "Test" fand auf der Bahn in Büttgen statt ;) Also mich würde sowas nicht überzeugen oder fährt hier wer Bahn im Rennen ? :rolleyes:

medias
19.02.2006, 20:56
In freier Wildbahn kann man wohl auch nicht testen,oder kannst du sowas.Wäre weltweit hilfreich.So bescheiden sich halt alle Test auf eine Rennbahn.

HeinerFD
19.02.2006, 21:01
[QUOTE=HeinerFD]Die Xentis würde ich nicht nehmen: Die haben zwar bei den Tests auf der Radrennbahn gut abgeschnitten, im Windkanal aber versagt (Tour-Test).
QUOTE]


so und nun nochwas zum Test in der Triathlon:

Egal wie Zipp dort abgeschnitten hat, ist dieser Test der am wenigsten aussagekräftige Test den es je in einer Zeitschrift gegeben hat.

In einer windstillen Halle die Aerodynamik an Laufrädern zu testen und dann noch zu guter letzt einer Scheibe die rote Karte zu geben (als aerodynamisch schlechter als gespeichte Laufräder zu qualifizieren) ist mit der größte Schwachsinn den ein Laufradhersteller je gehört hat. Die dort nachgebildete Situation entspricht nicht zu einem Prozent der Wirklichkeit, sondern zu keinem Prozent.

Würde ich so nicht sagen. Zumindest weiß man jetzt, was in windstiller Umgebung, an einem bestimmten Fahrrad am schnellsten ist.


In freier Wildbahn kann man wohl auch nicht testen,oder kannst du sowas.Wäre weltweit hilfreich.So bescheiden sich halt alle Test auf eine Rennbahn.

SRM-Kurbel, Testrunde, Tag mit annähernd "konstanten" Windbedingungen?

medias
19.02.2006, 21:10
Konstant ist immer problematisch,da es praktisch nie Windstill ist.Interessant wäre es schon.
Bei den Verlieren sind im jeden Test die Versuchsbedingungen falsch,das ist nichts Neues.

HeinerFD
19.02.2006, 21:12
Ich denke JEDER aussichtsreiche Rundfahrer/Zeitfahrer wird Material mit SRM testen. Leider selten aussagekräfig auf Grund von Verträgen. Der teilweise Verzicht auf Scheiben sollte trotzdem zu Denken geben.

edit: Ehrlich gesagt, finde ich es einen sehr schlechten Stil, dass bei der Fragestellung des Threaderöffners (Zipp, Vuelta oder Xentis nehmen?) sich der Importeur von Zipp in gezeigter Art und Weise äußert.

ps@cervélo
19.02.2006, 21:46
edit: Ehrlich gesagt, finde ich es einen sehr schlechten Stil, dass bei der Fragestellung des Threaderöffners (Zipp, Vuelta oder Xentis nehmen?) sich der Importeur von Zipp in gezeigter Art und Weise äußert.

der Test ist ein Unding und das wissen die Redakteure auch ganz genau. Und genau dies wurde mir auch in einem Telefonat mit der Redaktion bestätigt.

@ Heiner FD:

wir haben in diesem Test hervorragend abgeschnitten, sollten uns also freuen über das tolle Ergebnis! Trotzdem ist er schlicht und ergreifend null aussagekräftig.

was anderes wäre es doch, wenn Zipp letzter gewesen wäre und ich den Test anzweifle. Da stimmst Du mir doch zu, nicht wahr

medias
19.02.2006, 21:54
Wenn ich morgen solches der Redaktion schreibe wird dies sicher wieder dementiert.Wo soll der einsame Leser Halt finden.
Beim Produzenten,der ist naturgemäss Partei,beim Magazin,wieso stellen die einen völlig wertlosen Test ins Magazin.
Fragen über Fragen und keiner hat einen Schimmer wer jetzt die Wahrheit spricht.
Vielleicht am besten ich verkaufe meine Zipps und Vueltas,bleibe bei Campa,die bauen wenigstens die annerkannt beste Qualität was LR betrifft.

Thomasch
19.02.2006, 22:31
Meiner Meinung nach stehen die Xentis optisch auf einer Stufe mit den alten Spinergy Laufrädern, und das will was heissen...
Habe bisher noch kein Rad gesehen, an das diese Carbonklopper wirklich passen bzw. welches mit Laufrädern mit mehr als 12 Speichen nicht um Längern besser aussieht. Die Xentis sind meiner Meinung nach genau die richtigen Laufräder für Goldketchenträger!
Wenn dann auch noch die Aerodynamik strittig ist....

:) :) :)
Nichts für Ungut!

medias
19.02.2006, 22:41
Strittig ist vielleicht etwas stark ausgedrückt,sie sind einfach nicht der Ueberhammer wie sie dargestellt wurden.
Der Ullrich hat ja freie Materialwahl in seinm Vertrag,da hat er halt gesagt für diesen fetten Betrag den die mir da biten,spannen wir doch mal die Xentis ein.
Gratis hat die er sicher nicht die Alpe hochgestemmt.

HeinerFD
19.02.2006, 23:28
der Test ist ein Unding und das wissen die Redakteure auch ganz genau. Und genau dies wurde mir auch in einem Telefonat mit der Redaktion bestätigt.

@ Heiner FD:

wir haben in diesem Test hervorragend abgeschnitten, sollten uns also freuen über das tolle Ergebnis! Trotzdem ist er schlicht und ergreifend null aussagekräftig.

was anderes wäre es doch, wenn Zipp letzter gewesen wäre und ich den Test anzweifle. Da stimmst Du mir doch zu, nicht wahr

Ist vielleicht eher das Problem, dass die anvisierte, zahlungskräftige Kundschaft nach dem Test darauf verzichten wird auch noch zusätzlich eine Scheibe zu kaufen?

Eder Franz
20.02.2006, 10:05
In freier Wildbahn kann man wohl auch nicht testen,oder kannst du sowas.

ja eben.
Wie soll man denn konst. Verhältnisse schaffen, wenn sich ständig Windrichtung und-Geschwindigkeit verändert.
Praxisnäher als in der Triathlon gehts wohl kaum.

rider
20.02.2006, 10:11
Ich glaube eine Erkenntnis dieser Tests ist doch, dass das alles gar nicht so wichtig ist. Die Unterschiede sind zwar da - IIRC bis zu 90 Sekunden gemäss Tour-Test beim Vergleich
- Zeitfahren 40 km
- Geschwindigkeit im Schnitt 40 km/h
- einmal mit Scheibe
- einmal mit 32 Rundspeichen,
aber wenn man etwas realistischer vergleicht (wer fährt schon als Alternativen entweder 32 rund oder dann gleich Scheibe?), dann sind die Unterschiede gemäss Tour bedeutend kleiner. Und wer nun nicht gerade an der Weltspitze oder nahe dran an Zeitfahren teilnimmt, dem kann der restliche, nun nicht mehr so grosse Unterschied egal sein. Denn nur schon kleine Änderungen beim Training (!) oder der Sitzposition werden bedeutend grössere Zeitdifferenzen ergeben.

trifi70
20.02.2006, 12:05
ja eben.
Wie soll man denn konst. Verhältnisse schaffen, wenn sich ständig Windrichtung und-Geschwindigkeit verändert.
Praxisnäher als in der Triathlon gehts wohl kaum.
Praxisnah heißt eben genau : nicht konstante Verhältnisse ;) Man fährt ja nicht nur geradeaus... und dann sind mal Bäume am Straßenrand oder eine Mauer oder sonstige Bebauung. Ich gebe zu, daß sowas sehr schwer zu simulieren ist. Aber ich würde den Test der "Triathlon" keinesfalls überbewerten... Den Tour-"Test" übrigens auch nicht ;) Was Xentis auf der Homepage schreibt, ist allerdings eine Frechheit. Da wiederhole ich mich gerne.

Im Prinzip hat rider hier schon recht : für uns Normalos ist es wohl wirklich nahezu egal. Macht aber Spaß drüber zu philosophieren :D

Pater
20.02.2006, 12:38
hoi

...ich hab die zipp 404
ansich ein geiler laufradsatz, vor allem wenn man auf "lärm" steht :Applaus:
rollt super, sieht gut aus...nur

das hintere laufrad war ziemlich "weich" und hat auch deutliche kanckgeräusche von sich gegeben.
das wurde erst besser, nachdem ich die ganze nabe zerlegt, rundum gefettet habe und die speichen eine viertel umdrehung nachgespannt hab.

seit dem ist die steifigkeit aktzeptabel und die geräusche halten sich in grenzen :)

lg
pater

tobyvanrattler
20.02.2006, 13:17
eigentlich sollte ich ja gar nix dazu schreiben, wenn selbst "Fachkundige" schlicht mit Halbwissen glänzen.

1. Bei den Xentis ist auf dem Vorderrad ein kleiner Aufkleber der die Laufrichtung vorgibt. Beim Hinterrad erübrigt sich das normalerweise :rolleyes:

2. persönliche Erfahrung:
Ich fahre selbst Xentis Mark1 Schlauchreifenversion im Triathlon (Langdistanz) und gelegentlich im Training um ein Gefühl für die Laufräder zu bekommen. Hier stelle ich immer wieder fest das die Xentis schon merklich schneller machen, bei gleichem Kraftaufwand.
Fakt ist wohl auch, das die Laufräder gut sein müssen sonst würden Sie nicht so viele Profis fahren, obwohl Sie eine freie Materialwahl haben. Ein mir bekannter Triathlonprofi hat mir die Xentis vor drei Jahren (ganz am Anfang) bereits empfohlen obwohl er selbst zu diesem Zeitpunkt noch Campa Bora fuhr.

Außerdem fahre ich noch Mavic CC´s, im flachen ganz gut, ganz gute Aerodynamik aber halt schwer.
Ksyriums als Alltags-LR-Satz
und schließlich noch Protons bei Radrennen. Deutlich steifer wie Ksyriums und besser von der Beschleunigung.

Zipps bin ich selbst noch nicht gefahren, allerdings hat sich ein Vereinskollege nen Satz 606 geholt. Den werd ich mir mal näher ansehen ;)

-> traurig finde ich, wie ein paar posts vorher geschrieben, erstmal bei Zipps die Nabe auseinander gebaut werden muß, die Speichen nachgezogen etc.

Das hab ich die letzten 15 Jahre bei keinem meiner Laufräder im ersten Jahr machen müssen!!!