PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelformen



Moppel
18.02.2006, 19:59
Hallo zusammen,

es geht mal wieder um das beliebte, leidige Problem ... der Sattel.

Nachdem ich ja nun wirklich schon einiges an Sätteln ausprobiert habe, bin ich zu dem vorläufigen Entschluss gelangt, dass meinem Allerwertesten eine eher etwas breitere Sattelform liegt. Laut meiner Definition kämpft die SLR Familie (und damit z.B. auch der spike) in der schmalen Liga. Der Fizik Aliante (momentan Favorit) eher in der breiten Fraktion. Daher meiner Frage: Kennt jemand noch andere Sättel die eher breiter bauen?

Danke !

Gruß Moppel

Esco
18.02.2006, 20:21
specialized bietet, soweit ich das richtig in erinnerung habe, saettel in mehreren breiten an.

Esco

Herr Sondermann
18.02.2006, 20:26
Mein Tip dazu, the one and only: SPECIALIZED AVATAR in 155mm Breite.
Seither ist alles gut. Vorher war es das nur auf den ersten 30km... :ü Und dabei ist der Fizik Arione, den ich zuvor hatte, auch eher breit.
Einziges Manko beim Specialized ist vielleicht die Optik. Passt weder 100%ig zu meinem, noch zu deinem Rad. Aber man sitzt ja drauf und das wirklich gut!
Hätte nicht gedacht, dass die Sattelbreite so viel ausmacht.
Ansonsten gibt´s noch von Selle Italia den Max Flite. Aber der ist auch nicht wirklich schön...
Grüße
Frank

Moppel
18.02.2006, 20:47
Hi,

erst mal Danke für's Feedback. Hab mal ein bisschen auf der Spezi Seite gesurft ... das hört sich wirklich nicht schnell an. Mein Favorit dort ist momentan der Toupe. Aber auch der passt (wie schon korrekt festgestellt wurde) nicht wirklich zu meinem Rad. Oh Gott was wird das geben ... mein Trainingspartner hat ja ein Tarmac an dem ich optisch ja kein gutes Haar lasse und dann komme ich mit einem Spezi Sattel.

Was soll es denn Hauptsache es heist für meinen Allerwertesten NICHT :quaeldich

Gruß Moppel

Eder Franz
18.02.2006, 20:49
Laut meiner Definition kämpft die SLR Familie (und damit z.B. auch der spike) in der schmalen Liga.
Gruß Moppel

Welchen Spike meinst du denn :confused:
Wenn du den Spike Racing Sattel meinst (den aus meiner Signatur): der ist eher breit, d.h. der ist sehr breit

Moppel
18.02.2006, 20:53
meinte die "Softcarbon" Variante von Spike Racing. Hat (ausgemessen) ca. die gleichen Ausmaße wie der für mich inkompatible SLR XP. Daher auch deas selbe Testurteil: "Nicht für meinen A**** geeignet".

Gruß Moppel

Eder Franz
18.02.2006, 21:07
meinte die "Softcarbon" Variante von Spike Racing. Hat (ausgemessen) ca. die gleichen Ausmaße wie der für mich inkompatible SLR XP. Daher auch deas selbe Testurteil: "Nicht für meinen A**** geeignet".

Gruß Moppel

Du musst aber etwas umständlicher messen, als nur die Breite. Es kommt ja auch darauf an, wie stark die Sitzfläche gewölbt ist. Und die ist beim SLR eben stärker gewölbt, wodurch sich die effiziente Sitzfläche verkleinert.

Das ist auch ganz gut in der aktuellen Tour erklärt :Applaus:

Ich hatte mal nen Sattel, der war auch unheimlich breit, aber so stark gewölbt, dass die effektive Sitzfläche deutlich kleiner war als bei nem schmäleren Sattel.

Ich hoffe du verstehst, wie ich das meine :D

Herr Sondermann
18.02.2006, 21:30
Oha! Habe eben mal auf der Fizik homepage geschaut. Der Vitesse ist ein guter Tip, der wäre vielleicht auch für mich bzw. meinen :shakeass: eine Alternative!
Muß mal sehen, wo ich den in Stuttgart kriege.
Merci an Chris O. !

Hydro
19.02.2006, 08:09
Wenn du einen für lange Strecken suchst würde ich dir den Pro Link vonn Selle Italia empfehlen.Ist zwar nicht so leicht aber vom Sitzkomfort wirklich einmalig!!Du brauchst nicht einmal eine Sitzcreme. :gut: :gut:

Grimster
19.02.2006, 08:47
Hallo zusammen,

es geht mal wieder um das beliebte, leidige Problem ... der Sattel.

Nachdem ich ja nun wirklich schon einiges an Sätteln ausprobiert habe, bin ich zu dem vorläufigen Entschluss gelangt, dass meinem Allerwertesten eine eher etwas breitere Sattelform liegt. Laut meiner Definition kämpft die SLR Familie (und damit z.B. auch der spike) in der schmalen Liga. Der Fizik Aliante (momentan Favorit) eher in der breiten Fraktion. Daher meiner Frage: Kennt jemand noch andere Sättel die eher breiter bauen?

Danke !

Gruß Moppel

Also mir hat der SLR auch überhaupt nicht gepasst. Weiß aber nicht, ob es nur die Breite war. Der war mir auch zu flach, bin da nur drauf rumgerutscht.
Ich bevorzuge Sättel, die nach hinten hin etwas ansteigen und zusätzlich senke ich die Spitze etwas ab.
Der Aliante passt mir annähernd perfekt.
Die Specialized sind sich etwas für hartnäckige Fälle, wenn man ausprobieren kann, welche Breite einem am besten passt. Zu viel Gel sollte allerdings nicht drin sein, finde zu weiche Sättel auf Dauer unbequem.

look kg 481
19.02.2006, 09:08
Ja ein leidiges Problem.

Den Specialized hab ich noch nicht probieren können. Hier meine persönlichen Erfahrungen:

Satttel immer horizontal einstellen, weil wenn der Sattel nach vorn gekippt wird, rutscht man immer in diese Richtung, was dann zur Folge hat dass man nicht DA auf dem Sattel sitzt, wo man eigentlich sollte. Oder man muss sich am Lenker "abdrücken", um da zu sitzen wo es sein sollte.

Wenns am Schambein drückt, passt der Sattel nicht.
Diese LochVarianten können da helfen.

Ich bin 10.000 km im letzten Jahr gut mit dem ALIANTE gefahren, der tat auch nach 5 Std nicht weh, aber mit Sitzcreme! :Applaus:

Ich hab nun mal einen C64 probieren können, was mich ins grübeln gebracht hat. Den SLR hatte vorher und bin auf den Aliante umgestiegen weil es eben nach 3 std nimmer ging.

Der C64 passt, vielleicht weil er so bretthart ist, auch gut ud er ist so schön glatt, was ich sehr schätze.
Mal sehen ob ich das Geld ausgeben werde, denn probieren konnte ich ihn nur 10 Minuten, was nicht wirklich viel sagt.

z.Z. habe ich einen PAZZAZ carbonsattel, der winzig aussieht, aber auf den ersten 75km einen guten Eindruck machte ....

Der ist vorn schön schmal, da scheuern die Oberschenkel nicht so an der Sattelnase (bei meinem Alinate kann man vorn das "Aliante" nicht mehr erkennen und die Farbe geht auch schon weg)

Zusammenfassend:

- richtige Einstellung kann einen Sattel passend oder nicht passend machen (kleine Kippungen OK, aber nur im fast nicht sichtbaren Bereich)
- Löcher können bei Schambeinproblemen helfen (ich merk da nix)
- Sitzcreme hilft! (das ist bei meinem Popo nachgewiesen)

Andre.T
19.02.2006, 16:06
Ich bevorzuge auch eher breite Sättel. Folgende hab ich schon getestet:

SKN: Zur zeit wieder mein top Favorit. Sieht auch noch relativ gut aus
Aspide: Etwas zu schmal, von der Form her aber nicht schlecht
Aliante: Zu kurz und sofamäßig. Irgendwie kam ich damit nicht zurecht
Arione: Zu schmal und zu rund.
Vitesse: Fahre ich auf dem MTB. Im Bereich der Oberschenkel ein bisschen breit. Sonst sehr gut (Standardversion)
Pro Link: Weiß ich schon gar nicht mehr :-)
SLR: Passt von der vorm her gar nicht. Auf dem Kamm zu hoch und hinten zu schmal.
SLR XP mit Loch: Das Loch stört in Unterlenkerhaltung da Auflage verschenkt wird.
Signo: Der Kamm ist zu hoch.
Spike Soft Carbon: Recht schmal, flext aber schön.
Spike Carbon: Super Form!!! Leider in Unterlenkerhaltung recht unbequem. Federn tut da auch nichts. Nach 3 Tagen mit 5h Touren auf Malle hab ich letztens wieder aus SKN zurückgerüstet.
Versuch mal den SKN. Bei www.Bike-components.de gibt es den zur Zeit für 12€ !!!

Gruß
Andre

Andre.T
19.02.2006, 21:20
@ Andre T.:

Deine Erfahrungen decken sich weitgehend mit meinen. Auch ich fahre jetzt den SKN, mein Rad ist Deinem auch ziemlich ähnlich (nur mit Campa statt Shimano ;) ). Welche Rahmenhöhe hast Du und welche Überhöhung fährst Du?

Bei mir ist es ein Rex in RH64, Überhöhung 12cm.
Ist das ein Syntace Vorbau?

Gruß,
Christian
Das ist ein 63er Rahmen mit nem 135er F99 Vorbau.
Überhöhung muß ich mal nachmessen. Wurde schon mehrfach danach gefragt :)
Ich schätze mal so 14-15cm.

Gruß
Andre

rolilohse
20.02.2006, 11:20
Hallo,

ich lese gerade mit Interesse diesen Fred. Ich konnte gestern zum ersten Mal mit meinem neuen (gebrauchten) Renner losfahren.

Anscheinend sind leider der Sattel (Flite) und mein Hintern nicht sonderlich kompatibel, ich habe heute noch (leichte) Schmerzen sowohl am Damm als auch an den Sitzknochen - und das fing nach etwa einer Stunde Radfahren an. Weiterhin konnte ich auf dem Flite für mich auch nur eine (halbwegs) bequeme Position finden.

Bei meinem alten Sattel (Rolls) hatte nie Probleme - ich hatte auch mehrere Positionen, auf die ich wechseln konnte. Ich will jetzt aber nicht unbedingt einen Rolls an das neue Rad schrauben, das ruft wahrscheinlich die Styling-Polizei auf den Plan.

Welcher Sattel hat denn eine ähnlich Geometrie (und ist ähnlich gepolstert) wie der Rolls? Auf den ersten Blick scheinen ja der Rolls und der Flite aus zwei verschiedenen Welten zu kommen ...

Danke & Gruss Roland