PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alles Müller oder...



K,-
22.02.2006, 14:00
.

Vetta
22.02.2006, 14:22
Das ist aber nicht von dir ;)

Klick (http://www.bravopunkworld.de/mueller/mueller_milch.html)

Tom
22.02.2006, 14:51
...und sonderlich neu ist es auch nicht.
Dennoch sollte man aus Fragen der Korrektheit und auch des Stils Zitate als solche kenntlichmachen ;)

Thommylein

Amboss
22.02.2006, 14:51
Is aber trotzdem gut :)

K,-
22.02.2006, 14:54
Das ist aber nicht von dir ;)

Klick (http://www.bravopunkworld.de/mueller/mueller_milch.html)
Sorry,das wollte ich damit auch nicht gesagt haben. Ich dachte, durch den Maus-Stil wäre das offensichtlich. Ob deine Quelle der Ursprung ist, weiß ich auch nicht. Ich habe den Text per E-mail bekommen.

Powder
23.02.2006, 21:20
Der Müller ! Das ist kein gewöhnlicher !!!

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html

Achtung 9 Seiten Bericht ,sehr interessant

Vetta
23.02.2006, 22:21
Der Müller ! Das ist kein gewöhnlicher !!!

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html

Achtung 9 Seiten Bericht ,sehr interessant

Der ist echt ein Beispiel für die deutsche Wirtschaftsmentalität:

Hat Kohlen ohne Ende, aber um Erbschaftssteuern zu vermeiden wandert er in die Schweiz aus :mad:

Vel.X
23.02.2006, 22:31
Ab sofort drinke ich nie mehr Müllermilch!
Was für ein Schm*****zer dieser Hr. Mü.
Ab jetzt ist Milram angesagt!!!

K,-
24.02.2006, 11:59
Der Müller ! Das ist kein gewöhnlicher !!!

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html

Achtung 9 Seiten Bericht ,sehr interessant
Das scheint mir ja ein Froop/Fruchtalarm zu sein.

K,-
24.02.2006, 12:01
Ab sofort drinke ich nie mehr Müllermilch!
Was für ein Schm*****zer dieser Hr. Mü.
Ab jetzt ist Milram angesagt!!!
Das Problem ist, dass diese Firma hier nur stellvertretend für viele steht. Diese Praxis ist schon weiter verbreitet, als in diesem Beispiel klar wird.

JakobUllrich
24.02.2006, 12:46
richtig, ist mittlerweile usus in deutschen unternehmerkreisen, das fehlende geld holt sich der staat dann von den normalen arbeitnehmern ...

poki
26.02.2006, 13:00
Hätte ich gar nicht gedacht, daß der Typ so ein K***brocken ist.
Aber ich hab das Zeug noch nie gekauft, zu teuer... :ä

K,-
26.02.2006, 17:45
...weil sehr viel Werbung.

DanRacer
26.02.2006, 22:30
...weil sehr viel Werbung.
...und die will bezahlt sein.

notwist
26.02.2006, 23:08
Ghoert auch Weihenstephan und Co dabei.
Der Theo hat´s faustdick!

Soll man das auch meiden?

Joghurt - Mogul (http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html)

K,-
27.02.2006, 12:24
Joghurt - Mogul (http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html)
Guckst du?

http://www.manager-magazin.de/magazin/artikel/0,2828,346791,00.html

espresso
27.02.2006, 12:47
...und die will bezahlt sein.

Wenn wir uns mal bei mir zum Radeln treffen können wir ja beim Müller-Stammwerk bei Aretsried vorbeiradeln, ist ja gleich ums Eck und schaut auch toll aus, so eine große Fabrik mit einem kleinen Dorf dran... :rolleyes:

Olly
27.02.2006, 12:49
Wenn wir uns mal bei mir zum Radeln treffen können wir ja beim Müller-Stammwerk bei Aretsried vorbeiradeln, ist ja gleich ums Eck und schaut auch toll aus, so eine große Fabrik mit einem kleinen Dorf dran... :rolleyes:
Passt aber auf! Den Müllerschen Speditionen (Culina=Müller), gehen die Fahrer aus! Die schnappen sich jeden, der nicht schnell genug am Werk vorbei kommt!! :D

notwist
27.02.2006, 19:42
Guckst du?
Ich gucke :)

K,-
28.02.2006, 07:24
Ich gucke :)
Guuuut!

pinguin
28.02.2006, 08:22
Wo guggt ihr hin?

gruen
28.02.2006, 11:35
guggugg

K,-
28.02.2006, 15:28
Wo guggt ihr hin?
Auffe Seite!

faggin10
01.03.2006, 17:14
herr müller? von REPs kauf ich nix!
faggin10

K,-
01.03.2006, 17:23
Ist das so?

faggin10
01.03.2006, 17:43
Um die Anfälligkeit heutiger Unternehmer auf rechtsradikale Tendenzen möglichst unauffällig zu testen, bediente sich das Münchner Zeitgeist-Magazin Wiener einer List. Die Redaktion spiegelte die Gründung eines "Freundeskreises deutscher Republikaner" vor und bat Wirtschaftskreise in mehr als 200 Bettelbriefen um Wahlspenden.

Die meisten Adressaten lehnten brüsk ab. "Sofort einen Termin", so der Wiener, bekamen die falschen Rep-Freunde bei Theo Müller, 49, Inhaber einer schwäbischen Großmolkerei ("Müllermilch"), der als Werbepartner der deutschen Fußball-Nationalelf und als Sponsor von Boris Becker bekanntgeworden ist.

Nach Darstellung von Wiener-Redakteur Michael Konitzer ließ der erfolgreiche Firmenchef im Gespräch mit ihm, dem angeblichen Rep-Werber, einen Haufen reaktionärer Sprüche ab - Beispiel: "Wer keine Leistung bringt, soll auch kein Geld kriegen." Müller hat die vom Wiener gedruckten Zitate inzwischen bestritten. Zum Thema Wahlspenden habe Müller, so Konitzer, zwei Bedingungen gestellt: Er wolle keine Nazis aushalten, und die Republikaner müßten zu Koalitionen bereit sein, "sonst gehen am Ende die CDU und die SPD zusammen".

Theo Müller hat den Wiener-Bericht "als "absoluten Quatsch" zurückgewiesen. Er habe, so Müller zum SPIEGEL, "nie die Absicht gehabt, denen etwas zu spenden", sondern sei "als CSU-Mitglied" nur neugierig gewesen, "was die wollen". Ein Bündnis mit den Reps würde er "nur befürworten, wenn die koalitionsfähig wären".
QUELLE: spiegel v. 23.10.89 seite 73-75

na gut nehme alles zurück! :Angel:
faggin10

K,-
01.03.2006, 18:08
Danke!

Beezle
02.03.2006, 09:06
Wenn wir uns mal bei mir zum Radeln treffen können wir ja beim Müller-Stammwerk bei Aretsried vorbeiradeln, ist ja gleich ums Eck und schaut auch toll aus, so eine große Fabrik mit einem kleinen Dorf dran... :rolleyes:

Da stoß ich doch dann glatt dazu. :D Liegt bei meinen Runden in die Stauden eh aufm Weg.

Aber noch mal zum Boykott von Müller Milch. Alles hat zwei Seiten, so auch diese.

Warum ich hier in der Region Müller Milch boykottieren sollte, nur weil der genau wie so viele andere Firmen den Verdrängungswettbewerb verinnerlicht hat, leuchtet mir nicht wirklich ein.
Bei mir im Dorf gibt es allein vier Bauern, die ihre Milch bei Müller abgeben. Viele Bauern in der Region sind darauf angewiesen. Manche bestreiten ihren Lebensunterhalt als Vollerwerbslandwirte ausschließlich durch Milchwirtschaft. Es gibt hier eigentlich neben Müller Milch nur noch Zott. Meine Nachbarn könnten mehrere Lieder davon singen, was der Preisverfall in den letzten Jahren so an Umsatzeinbußen eingebracht hat.

Der eigentliche Aufruf, wenn wir schon von Molkereien reden, sollte an all diejenigen gehen, die ihre Molkereiprodukte beim Discounter beziehen. Das kann nicht mehr lange gut gehen. (Nur das da keine Unklarheiten aufkommen, ich beziehe meine Milch von Gegenüber.)

Und wenn wir schon von Verschwendung von Fördergeldern oder Vernichtung von Arbeitsplätzen reden, was ist mit z.B. Elektrolux? Oder GM, oder, oder, oder......