PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Rad-neue Sitzposition?



bat2.1
24.02.2006, 08:13
Hallo,
ich habe bei meinem neuen Renner eine etwas andere Sitzposition. Die Sattelhöhe ist genau gleich, aber der Abstand Sattelspitze zu Tretlagermitte hat sich um ca. 1 cm nach vorne verändert (ergo bei meinem alten Renner war der Abstand Spitze-Tertlager ~1cm größer). Hört sich vielleicht nlöd an, aber jetzt traue ich mich nicht richtig, damit loszulegen, aus Angst, daß irgendwas (z.B. die Sehnen/Bänder/Muskeln/Knie) das nicht wegstecken. Wie siehts denn bei euch mit sowas aus?

1K13
24.02.2006, 08:16
Hallo,
ich habe bei meinem neuen Renner eine etwas andere Sitzposition. Die Sattelhöhe ist genau gleich, aber der Abstand Sattelspitze zu Tretlagermitte hat sich um ca. 1 cm nach vorne verändert (ergo bei meinem alten Renner war der Abstand Spitze-Tertlager ~1cm größer). Hört sich vielleicht nlöd an, aber jetzt traue ich mich nicht richtig, damit loszulegen, aus Angst, daß irgendwas (z.B. die Sehnen/Bänder/Muskeln/Knie) das nicht wegstecken. Wie siehts denn bei euch mit sowas aus?

kannst du den sattel nicht etwas zurückschieben? dann solltest du keine probleme haben... ich habe auch wegen 1 cm sonst keine probleme.

bat2.1
24.02.2006, 08:48
kannst du den sattel nicht etwas zurückschieben? dann solltest du keine probleme haben... ich habe auch wegen 1 cm sonst keine probleme.
Hi, ich habe den SLR TT und der steht schon maxinal zurück (Da ist eine max.-Markierung). Das neue Sitzroht ist vom Winkel her steiler als das alte.
Also Probleme hast du dadurch keine bekommen?

vitti
24.02.2006, 09:11
Hi, ich habe den SLR TT und der steht schon maxinal zurück (Da ist eine max.-Markierung). Das neue Sitzroht ist vom Winkel her steiler als das alte.
Also Probleme hast du dadurch keine bekommen?

Hi, ich hab den SLR TT auch über die max.Markierung geschoben, bis kurz vor den Knick. Hat bis jetzt wunderbar gehalten, ca. 7000km. Nur wenns bricht wird Selle Italia wahrscheinlich keine Garantie übernehmen.

bat2.1
24.02.2006, 09:14
Hi, ich hab den SLR TT auch über die max.Markierung geschoben, bis kurz vor den Knick. Hat bis jetzt wunderbar gehalten, ca. 7000km. Nur wenns bricht wird Selle Italia wahrscheinlich keine Garantie übernehmen.
Stimmt, genau das sagte mir der Händler auch. Also laß ich das auch besser. Nicht bloß wegen der Garantie, sondern wegen der Sicherheit, was?

Dirk U.
24.02.2006, 09:20
Ist deine Sattelstütze gerade oder schräg? Wenn gerade hast du ja noch die Möglichkeit dir eine Schräge zu besorgen. Das bringt dir sicher den fehlenden Zentimeter. Aber davon mal abgesehen - Versuch macht klug! Erst mal testen ob es auch ohne geht. Was soll den schon passieren? Deine Sehnen sind widerstandsfähiger als du glaubst. Wenn es nach der ersten Fahrt irgendwo zwickt, kannst du immer noch handeln.

bat2.1
24.02.2006, 09:36
Ist deine Sattelstütze gerade oder schräg? Wenn gerade hast du ja noch die Möglichkeit dir eine Schräge zu besorgen. Das bringt dir sicher den fehlenden Zentimeter. Aber davon mal abgesehen - Versuch macht klug! Erst mal testen ob es auch ohne geht. Was soll den schon passieren? Deine Sehnen sind widerstandsfähiger als du glaubst. Wenn es nach der ersten Fahrt irgendwo zwickt, kannst du immer noch handeln.
Es ist eine WCS Stütze.

Dirk U.
24.02.2006, 09:49
Na dann halt testen wie es geht. Um dir Bänder, Sehnen oder die Menisken zu verletzen must du schon ordentlich Gas geben. Im Normalfall machen die das alles mit was du auf dem Rad machst. Und sollten sie doch meckern, ist immer noch Zeit zu handeln.

bat2.1
24.02.2006, 10:17
OK, ich probiers am WE mal. Ich schätze mal, ordentlich vorher dehnen ist nicht verkehrt.

Klassik-Renner
24.02.2006, 10:32
Ich nutze 3 Rennräder parallel zu einander: 1 modernes Rennrad und 2 Stahl-Klassiker. Meine Erfahrung ist dabei wie folgt:

a) Die Position des Sattels relativ zum Tretlager ist nicht kriegsentscheidend. Wenn die Sattelhöhe stimmt, dann merke ich 1 cm vor oder zurück überhaupt nicht. Insofern schätze ich die Verletzungsgefahr bei Dir gleich null ein.

b) Für ein angenehmes "gewohntes" Fahrgefühl müssen Sattelspitze und Lenker auf allen Rädern im gleichen Abstand zueinander stehen: Dies bedeutet für Dich, dass Du horizontalen und vertikalen Abstand von Sattel zu Lenker auf Deinem neuen Rad so regulieren solltest, wie Du es vom alten gewohnt bist.

Befolgst Du den bei b) genannten Tipp, wird sich auf Deinem neuen bestimmt schnell ein Fahrgefühl einstellen, das Dir sehr bekannt vorkommt.

bat2.1
24.02.2006, 12:25
Ich nutze 3 Rennräder parallel zu einander: 1 modernes Rennrad und 2 Stahl-Klassiker. Meine Erfahrung ist dabei wie folgt:

a) Die Position des Sattels relativ zum Tretlager ist nicht kriegsentscheidend. Wenn die Sattelhöhe stimmt, dann merke ich 1 cm vor oder zurück überhaupt nicht. Insofern schätze ich die Verletzungsgefahr bei Dir gleich null ein.

b) Für ein angenehmes "gewohntes" Fahrgefühl müssen Sattelspitze und Lenker auf allen Rädern im gleichen Abstand zueinander stehen: Dies bedeutet für Dich, dass Du horizontalen und vertikalen Abstand von Sattel zu Lenker auf Deinem neuen Rad so regulieren solltest, wie Du es vom alten gewohnt bist.

Befolgst Du den bei b) genannten Tipp, wird sich auf Deinem neuen bestimmt schnell ein Fahrgefühl einstellen, das Dir sehr bekannt vorkommt.

Danke für die Tipps.
:)