PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette bei Nabenschaltung springt ab



Bruno
24.02.2006, 15:52
Hallo,

da ich davon nun wirklich gar keine Ahnung habe, frage ich Euch mal!
Am City-Rad meiner Tochter mit so einer 7-Gang-Drehgriff-Nabenschaltung springt dauernd die Kette ab, seit das Rad beim Händler war (vorher: perfekt). Dieser hatte das Hinterrad raus.
Kann es sein, daß der Herr Schrauber das Hinterrad schief eingesetzt hat oder sowas und deswegen die Katte abspringt? Was andere fällt mir nicht ein. Ritzel sieht o.k. aus, Kette steht ordentlich unter Spannung.

Wißt Ihr was?

Einblatt
24.02.2006, 16:02
Wenn die Kette abspringt, geht sie doch eigentlich nur wieder drauf, wenn du das Hinterrad lockerst, und die Kette wieder auf´s Ritzel legst.
Also mußt du spätestenz nach dem 2. mal abspringen dich selbst fragen, ob da Hinterrad korrekt in den Ausfallenden saß.

Ansonsten wüßte ich nur noch diesen Sprengring, der das Ritzel festhält. Wenn der nicht richtig sitzt eiert das Ritzel aber normalerweise merkt man das beim treten, weil man dann ab und zu in´s leere tritt.

paulix
24.02.2006, 16:07
Jo, an meiner Sittieschlampe hatte/habe ich auch dieses Problem.
Mit der Zeit lockert sich eine bzw. beide Achsmuttern, das Rad ist schief im Rahmen und Kette springt runter.
Übrigens, die Kette darf nicht zu viel Spiel, max. vllt. 2-3 cm haben sonst fliegt sie bei etwas kräftigeren Erschüttungen runter.

klappradl
24.02.2006, 16:07
Wenn die Kette stramm genug sitzt kann sie eigentlich nicht abspringen.
Die Felge muß mittig durch die Kettenstreben laufen, dann ist das Rad gerade eingesetzt.

Bruno
24.02.2006, 16:16
Wenn die Kette abspringt, geht sie doch eigentlich nur wieder drauf, wenn du das Hinterrad lockerst, und die Kette wieder auf´s Ritzel legst.
Also mußt du spätestenz nach dem 2. mal abspringen dich selbst fragen, ob da Hinterrad korrekt in den Ausfallenden saß.

Ansonsten wüßte ich nur noch diesen Sprengring, der das Ritzel festhält. Wenn der nicht richtig sitzt eiert das Ritzel aber normalerweise merkt man das beim treten, weil man dann ab und zu in´s leere tritt.


Hmm, danach muß ich meine Tochter mal fragen, ob sie gelegentlich ins Leere tritt. Und: nö, die Kette ging ohne Lockern des HR drauf, wenn auch "recht" stramm, ich habe nix gelöst (habe vielleicht zu kräftige Finger ;) ).

Aber diese Hinweise nützen doch schonmal was - das werde ich alles prüfen.
Habt lieben Dank!

rantanplan
24.02.2006, 16:21
hatte da auch nie das problem dass ich das rad lockern musste um die kette draufzukriegen, leicht aufs ritzel ziehen und kurbeln --> geht schon irgendwann drauf.
würde in diesem fall auch auf schiefe achse oder sowas tippen, wenn die spannung schon stimmt.

paulix
24.02.2006, 16:21
http://www.mysmilie.de/generator/ablage/95/216.png

i-flow
24.02.2006, 17:33
:hmm: Wenn die Kette ohne Lockern des HR wieder draufgeht, dann reicht IMHO die Kettenspannung nicht aus.
Wenn die Kette anstaendig gespannt ist, fliegt sie gar nicht erst runter, und gesetzt den Fall es gelaenge ihr irgendwie doch, dann ginge sie hinterher garantiert nicht wieder drauf ;)

LG ... Wolfi :D