PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Frage zu älteren Zonda Laufrädern (1996)



Herr Sondermann
25.02.2006, 16:22
Habe im Anhang mal ein Bild meiner Aus-Drei-Mach-Eins-Diamant-Wintermühle eingestellt.
Nachdem es letztens den Thread zu den Shamal Laufrädern gab, kamen Fragen / Zweifel in mir auf:
- Die Shamal LR sehen den Zondas an meinem Rad ja ziemlich ähnlich. Haben die LRS was miteinander zu tun / ist es gar ein Hersteller?
- Werde das Rad in Zukunft nur noch als Stadtschlampe und als Rad für die Fahrt zur Arbeit nutzen. Sind die Zondas dafür "zu schade"? Ich meine damit, ob es sich lohnt, diese LR zu schonen, falls ich mal irgendein klassischeres Rad aufbauen möchte? Campas aktuelle Zonda Laufräder sind ja nicht eben die teuersten. Vermute daher eigentlich, dass mein Satz auch nichts wirklich besonderes ist, oder?
-Sind die älteren Campa Zonda als relativ "weiche" LR bekannt? Im Wiegetritt schleifen die Flanken an den Bremsbelägen. Ist das normal?
Danke für die Aufklärung
Grüße
Frank

Biker-Jens
25.02.2006, 16:54
Beide Laufräder kommen aus den haus von Campagnolo. Die Zondas ist leichter als die Shamals. Zonde VR 880 g Zonda HR 1190 g Shamal VR 940 g Shamal HR 1240 g Shamal HR Titan 1150 g. Ich glaube die größten unterschiede light in der Nabentechnik und Felgenhöhe. Die Felgenhöhe Zonda ist etwa 2/3 der Shamal. Du kannst ruhig die Zondas im Stadtverkehr brauchen. Wie lange die halten (16 Speichen) weiß ich nicht. Etwas Besonderes finde ich nicht die Zondas. Damals war die Rangordnung so: Bora, Shamal, Vento, Zonda., Scirocco. Neue Ventos kostet nicht so viel und wofür wolltest du eventuell die Zondas schonen? Vielleicht solltest du die Speichen nachzentrieren den besonders weich glaube ich nicht die Zondas ist.