PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FSA Gossamer Mega Exo Zwischenring?



Cippoli
25.02.2006, 21:40
Hi Community,

Hab an meinen Renner die FSA Gossamer Mega Exo Kurbel verbaut. Ich möchte nun wissen, ob beim Mega Exo Innenlager ein Zwischenring links oder rechts hingehört. Mir ist aufgefallen das der Umwerfer nicht weit genug nach links springt, wenn ich versuche auf das kleine Ritzel zu schalten. So nun hab ich mich gefragt, ob da nicht ein Zwischenring hin muss um die rechte Kurbel ein kleines wenig nach außen hin zu drücken. Bei meinen MTB mit XT Hollotech II Innenlager sind auch Zwischenringe verbaut, deswegen auch meine Vermutung mit den Zwischenring.

Ach ja, und noch was: Ist das Mega Exo Innenlager indentisch mit dem Hollotech II Innenlager von Shimano?

Vielen für eure Hilfe! :)

Widda
25.02.2006, 22:11
Hi Community,

Ach ja, und noch was: Ist das Mega Exo Innenlager indentisch mit dem Hollotech II Innenlager von Shimano?

Vielen für eure Hilfe! :)

Ja!

Cippoli
25.02.2006, 22:18
Ja!

Welches ist denn dann besser? Gibt es da Unterschiede von der Qualität oder Funktionalität?

i-flow
26.02.2006, 07:02
Hi Cippoli,

Also, nur der Deutlichkeit halber: Identisch ist die falsche Wortwahl, sonst koennte man ja auch nicht zwischen besser und weniger gut unterscheiden. Was Du meinst, ist kompatibel, und dass sie das seien, wurde schon berichtet ;)
Dazu (Thema Qualitaet) kann ich leider nix sagen, da muesste sich mal einer melden der 18 Mm im Jahr (hab ich zwar 2005 geschafft, hat sich bei mir aber auf sieben Schuesseln verteilt :D) auf einem Rad runterreisst und dort Hollowtech / MegaExo drauf hat. Mir ist jetzt grade kein Bericht von kaputtem Innenlager (durch normalen Verschleiss, Montagsteile will ich nicht zaehlen) gelaeufig. So lang gibts das Zeug halt auch noch nicht.

Die Story mit den Zwischenringen: Hab ich hier schonmal geschrieben was es damit auf sich hat. (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=1142404&postcount=22)
Die ganze Hollowtech-Story mit technischem Hintergrund findest Du hier: Montageanleitung in englischer Sprache mit vielen bunten Bildchen :D (http://www.cyclingnews.com/tech/fix/?id=bbt9)

LG .. Wolfi ;) :icon_mrgr

Kadikater
26.02.2006, 10:47
zur halbarkeit der lager kann ich nur sagen unteraller sau! mein erstes mega exo innenlager hielt 4500km und es musste so ca. alle 500-800km lagerspiel korregiert werden. nach einem 3/4 jahr saß dann das linke lager fest. das zweite hat gestern den geist aufgegeben, nach nur 2000km laufleistung. es trat in dieser zeit aber kein lagerspiel auf. diesemal hatte das rechte lager gefressen. habe mal ins innenleben geschaut und was sehe ich da, rotbraune brühe! :mad:
zum glück hatte ich noch eine rechte lagerschale liegen...

Cippoli
26.02.2006, 11:12
Also, nur der Deutlichkeit halber: Identisch ist die falsche Wortwahl, sonst koennte man ja auch nicht zwischen besser und weniger gut unterscheiden. Was Du meinst, ist kompatibel, und dass sie das seien, wurde schon berichtet ;)

Ja genau, kompatibel ist das richtig Wort. Sorry....:ü


Die Story mit den Zwischenringen: Hab ich hier schonmal geschrieben was es damit auf sich hat. (http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=1142404&postcount=22)
Die ganze Hollowtech-Story mit technischem Hintergrund findest Du hier: Montageanleitung in englischer Sprache mit vielen bunten Bildchen :D (http://www.cyclingnews.com/tech/fix/?id=bbt9)


Vielen Dank! Das hat mir schon geholfen. Nur noch mal kurz zusammengefasst: Bei MTB braucht man die Zwischenringe, jedoch nicht beim Rennrad. Sie sind also beim RR nicht nötig! :)

schima
26.02.2006, 11:19
zur halbarkeit der lager kann ich nur sagen unteraller sau! mein erstes mega exo innenlager hielt 4500km und es musste so ca. alle 500-800km lagerspiel korregiert werden. nach einem 3/4 jahr saß dann das linke lager fest. das zweite hat gestern den geist aufgegeben, nach nur 2000km laufleistung. es trat in dieser zeit aber kein lagerspiel auf. diesemal hatte das rechte lager gefressen. habe mal ins innenleben geschaut und was sehe ich da, rotbraune brühe! :mad:
zum glück hatte ich noch eine rechte lagerschale liegen...


probiers doch mit den ultegra oder dura ace lagerschalen, vielleicht sind die haltbarer.

Cippoli
26.02.2006, 11:28
@ Kadikater

Was war das denn für rotbraune Brühe? Abrieb?

Ich werd es mal mit den XT Innenlager probieren, nur mal so zum testen. Außerdem passt die graue Farbe besser zur Optik meines Radls. :D

Kadikater
26.02.2006, 11:31
ne. rost! beim kumpel hatte das linke lager scho nach 50km festgesessen. der wartet schon seit 2 wochen auf ersatz!

Cippoli
26.02.2006, 11:40
ne. rost! beim kumpel hatte das linke lager scho nach 50km festgesessen. der wartet schon seit 2 wochen auf ersatz!

Das darf doch nicht wahr sein! :eek:

Nun ja, das FSA Lager scheint dann wohl nicht das beste zu sein. :rolleyes:

War die Kurbel denn noch in Ordnung? Woher kam denn der Rost?

Mr.Hyde
26.02.2006, 11:41
also mit den DA-schalen habe ich nicht die geringsten probleme, trotz ein paar absoluten unter-wasser-fahrten nach denen ich ordentlich wasser aus dem rahmen kippen konnte, bzw. aus dem sitzrohr beim umdrehem vom rad...

Kadikater
26.02.2006, 11:54
Das darf doch nicht wahr sein! :eek:

Nun ja, das FSA Lager scheint dann wohl nicht das beste zu sein. :rolleyes:

War die Kurbel denn noch in Ordnung? Woher kam denn der Rost?


die kurbel macht keine probleme! leider nur das innenlager! :mad:

i-flow
26.02.2006, 16:26
(...) Nur noch mal kurz zusammengefasst: Bei MTB braucht man die Zwischenringe, jedoch nicht beim Rennrad. Sie sind also beim RR nicht nötig! :)
Genau. Bei MTB gibt es zum einen die am Tretlager mit befestigten Umwerfer. Wenn man keinen solchen hat, muss man rechts eine Scheibe unterlegen. Dann gibts bei MTB auch 73er Tretlagergehaeuse. Hat man ein 68er, braucht man rechts und links je eine Scheibe.
Beim Rennrad gibts weder diesen Typ Umwerfer noch 73er Gehaeuse, also auch keine Scheiben weil alles nur 68 und Umwerfer = Schelle oder Anloet.

i-flow
26.02.2006, 16:31
die kurbel macht keine probleme! leider nur das innenlager! :mad:
:hmm: Tut mir leid fuer Dich.
Ich kannte nur Deine Geschichte vom ersten Innenlager. Das hab ich in meinem Posting #4 mal unter 'Montagsteil' abgebucht. Dass das zweite jetzt auch schon im Eimer ist, ist natuerlich uebel :(
Bei mir kriegts zwar gerne immer mal ein bissl Spiel (OK, sowas nervt auch!) aber ansonsten geht alles (ich hab jetzt wohl so ca. 1000 km damit runter, irgendwann im Herbst '05 montiert, soo arg viel RR fahr ich ja nicht im Winter ... :rolleyes: ).

Cippoli
19.03.2006, 21:51
Nochwas zum Zwischenring:

Meiner Meinung nach gehört auf die rechte Seite (wo die Kettenblätter sind) ein 2,5mm Zwischenring hin.

Begründung:

Mir ist aufgefallen das rechts und links der Abstand zwischen Kurbel und Kettenstrebe nicht identisch ist. Links ist etwas mehr Spiel, d.h. der Abstand vom Kurbelarm zur Kettenstrebe ist größer, als auf der rechten Seite. Habe dann mal nachgemessen und ein 2,5mm Zwischenring sollte die Sache beheben, nur steht in der FSA Explosionszeichnung nix davon. Nun frage ich mich ob das normal ist, was ich aber nicht glauben kann. Bei wen ist das noch so? Und wer weiß Rat? Bin echt ratlos.... :ü

Cippoli
20.03.2006, 11:31
Keiner eine Idee? :(

i-flow
20.03.2006, 14:32
Hallo,

Ich hab jetzt so einen 2.5er Zwischenring verbaut. Allerdings links. Siehe auch hier. (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=66844)
Damit habe ich erstmalig das FSA-Lager spielfrei gekriegt, und festgestellt, dass es jetzt im Eimer ist :mad: Also wird es reklamiert, habs heute frueh eingeschickt.
Damit die Gurke noch/wieder fahrtuechtig ist, habe ich ein DA Innenlager gekauft und eingebaut, auch wieder mit Unterlegscheibe.
Auf der Sachsentournee am WE hab ich aber lieber mein anderes Rad genommen :rolleyes: - Diese Loesung will ich erstmal heimatnah testen ... ;)

LG ... Wolfi :prplbiggr

Cippoli
20.03.2006, 15:51
Links? War der Abstand zur Kettenstrebe bei dir links kleiner? Bei ist es rechts, da macht es wenig Sinn links noch mehr Abstand zu schaffen....? Wenn ich einen Zwischenring einbau dann rechts. Nur Frage ich wieso dein Lager danach kaputtgegangen ist. Liegt das jetzt nur am Zwischenring oder an der Drecksqualität von dem Lager. Außerdem würde mich noch die Kettenlinie interessieren, wenn ich rechts einen 2,5mm Spacer einbaue. Ich frag mich immer noch wieso beim MTB 3 Spacer verwendet werden und beim Rennrad keiner. Da beides ein BSA Gewinde ist mit 68mm Länge. Sehr merkwürdig....vielleicht liegt es an der Kettenlinie. Gibt es da einen Unterschied von MTB zu Rennrad (müsste eigendlich)? Kann es auch sein das der Bolzen von der rechten Kurbel, der durch das Lager gesteckt wird größer ist beim MTB? Denn das und die Kettenlinie sind die einzigen Gründe, die gegen die Spacer beim Rennrad sprechen. Echt verzwickt irgendwie....

i-flow
20.03.2006, 15:58
Also, wieso beim MTB drei Spacer verbaut werden und beim Rennrad keine, hab ich jetzt schon mindestens dreimal gepostet und ich werde das kein viertes mal mehr tun
:read:
Wer es immer noch nicht weiss, hat gewisse Chancen, es nie zu begreifen ... :rolleyes:

Rechts wuerde ich deshalb keinen Spacer einbauen, weil dadurch die Kettenline 'versaut' wird.
Das Lager ist kaputt gegangen, weil man mit der ohne-Spacer-fuer-BSA-Gehaeuse-zu-langen-Welle es nicht spielfrei eingestellt bekommt.

US.
20.03.2006, 17:21
Nun bin ich mal gespannt, ob die gesamte Kurbel mit Lager tatsächlich so ein Dreck ist, oder ob es sich um Montagefehler handelt :D

Eines kann man aber mit Sicherheit sagen: Eine "großartige" Lagerspieleinstellung ist mit der Konstruktion nicht notwendig. Andererseits besteht aber die Gefahr, daß die axiale Einstellung zu stramm vorgenommen wird.

Bis jetzt funzt bei mir alles einwandfrei. Ich hab aber die Kurbel auch nur per Hand spielfrei aufgeschoben. Recht viel mehr ist bei den Radiallagern auch nicht sinnvoll. Diese sind nicht ausgelegt, Axialkräfte aufzunehmen.
Wer diese kleine Plastikschraube anknallt, hat unweigerlich mit verschleißenden Lagern zu tun...

Gruß, Uwe

Cippoli
20.03.2006, 17:32
Also, wieso beim MTB drei Spacer verbaut werden und beim Rennrad keine, hab ich jetzt schon mindestens dreimal gepostet und ich werde das kein viertes mal mehr tun
:read:
Wer es immer noch nicht weiss, hat gewisse Chancen, es nie zu begreifen ... :rolleyes:

Meine Güte, is ja gut. Ich habs schon begriffen. Hab doch selber am MTB das Hollowtech II Lager dran. :ä


Rechts wuerde ich deshalb keinen Spacer einbauen, weil dadurch die Kettenline 'versaut' wird.
Das Lager ist kaputt gegangen, weil man mit der ohne-Spacer-fuer-BSA-Gehaeuse-zu-langen-Welle es nicht spielfrei eingestellt bekommt.

War bei dir der Abstand zwischen Kettenstrebe und Kurbelarm auf beiden Seiten gleich groß? Darum geht es mir ja eigendlich. Und noch um den Unterschied bei MTB und Rennrad bei der Kettenlinie. Deshalb ja auch die Frage mit den 3 Zwischenringen beim MTB. ;)

pinguin
20.03.2006, 20:35
Was sind das für Zwischenringe, welches Material? Woher bekommt man sie? Fahre am Renner ein DA-Lager aus der 9-fach Generation (also BB-7700) und hätte rechts gerne einen oder zwei Millimeter die Kurbel nach aussen gerückt wg. der dann 110% guten Kettenlinie... :D Auf der linken Lagerseite ergäbe sich dadurch kein Problem, da noch etwas Gewinde über dem Konterring raussteht.

Cippoli
20.03.2006, 20:42
Was sind das für Zwischenringe, welches Material?

Sie haben eine breite von 2,5mm und sind bei Shimano aus Plastik. Habe aber schon welche von Race Face gesehen, die aus Aluminium sind.


Woher bekommt man sie?

Normalerweise sollen sie mit in der Originalverpackung der Hollowtech II Kurbeln sein. Wirst aber in guten Radläden auch bekommen, ich hoffe es zumindest.

i-flow
21.03.2006, 08:49
(...) War bei dir der Abstand zwischen Kettenstrebe und Kurbelarm auf beiden Seiten gleich groß? Darum geht es mir ja eigendlich.
Wieso interessiert Dich das so brennend? Welche Bedeutung hat das?
Ich will die rechte Kurbel auf keinen Fall weiter nach rechts gerueckt haben, weil dann das grosse Blatt nur noch mit den zwei, evtl. drei allerkleinsten Ritzeln einigermaszen in Flucht liegt. Da ich bei Kompakt das 50er Blatt aber ueberwiegend fahre, sollte es auch mit den etwas groesseren Ritzeln in Flucht liegen. Deshalb nicht zuweit nach rechts damit.
Bei meinem anderen Rad habe ich eine Kompaktkurbel mit Vierkant. Da hiess es: Passende Welle = 113. Habs mit 110 ausprobiert (hatte ich noch in der Kiste) und das fand ich gut so. Also lieber 110.

Und noch um den Unterschied bei MTB und Rennrad bei der Kettenlinie. Deshalb ja auch die Frage mit den 3 Zwischenringen beim MTB. ;)
Beim MTB gibt es zum einen E-Type-Umwerfer und zum anderen die 73er Tretlagergehaeuse. Durch die Zwischenringe wird jedes MTB auf den Level 'E-Type-Umwerfer und 73er Tretlagergehaeuse' gebracht. Auch wenn es ein 68er Gehaeuse haette und Umwerfer mit Schelle.
Dadurch ergibt sich aber ein aberwitzig hohes Masz bei jenem Abstand, den man als 'Q-Faktor' bezeichnet (wieso das ein Faktor sein soll, weiss ich nicht, das erscheint mir total unlogisch, ein Faktor ist ein Verhaeltnis, hier geht es um eine Laenge ... :confused: ). Das wiederum bringt die MTBler inzwischen ziemlich zum Abkotzen :ybel:
Ich hab mich selber mal auf so ein neues Hollow-II-MTB draufgehockt und fand diese Breitbeinbauweise spontan voellig daneben :mad:
Also: Sei froh, dass es beim Rennrad defaultmaessig keine Zwischenringe gibt! Die Dinger sind 'des Teufels' :prplbiggr

Normalerweise sollen sie mit in der Originalverpackung der Hollowtech II Kurbeln sein
Nein, es sei denn Du kaufst eine MTB-HollowtecII. Bei Rennrad nicht. Siehe unter anderem oben ... :rolleyes:

pinguin
21.03.2006, 09:05
Welche Ringe, die irgendwo an einem Fahrrad verbaut sind, wären evtl. kompatibel mit den hier besprochenen Ringen? Was könnte man da verwenden?

Cippoli
21.03.2006, 11:25
Wieso interessiert Dich das so brennend? Welche Bedeutung hat das? Ich will die rechte Kurbel auf keinen Fall weiter nach rechts gerueckt haben, weil dann das grosse Blatt nur noch mit den zwei, evtl. drei allerkleinsten Ritzeln einigermaszen in Flucht liegt. Da ich bei Kompakt das 50er Blatt aber ueberwiegend fahre, sollte es auch mit den etwas groesseren Ritzeln in Flucht liegen. Deshalb nicht zuweit nach rechts damit.

Ist das denn normal das beim Rennrad die rechte Kurbel näher an der Kettenstrebe ist, als die linke? Finde das merkwürdig, müssen denn nicht beide Kurbelarme den gleichen Abstand haben? Durch diese Ungleichmäßigkeit bin ich halt auf die Zwischenringe aufmerksam geworden. Beim MTB sind ja 2 Ringe rechts und nur 1 links (der Grund dafür ist mir mehr als klar). Beide Kurbelarme haben den gleichen Abstand dadurch zur Kettenstrebe, da rechts ein Ring mehr vorhanden ist als links. Durch ausmessen (beim Rennrad) habe ich dann gemerkt das er Abstand, den ich benötige um die Kurbel gleichmäßig zu bekommen, genau 2,5mm beträgt. Also genau die Breite eines Zwischenrings. Ich möchte nun wissen ob diese Ungleichmäßigkeit der Kurbelarme normal sein soll beim Rennrad, aus welchen Gründen auch immer....


Beim MTB gibt es zum einen E-Type-Umwerfer und zum anderen die 73er Tretlagergehaeuse. Durch die Zwischenringe wird jedes MTB auf den Level 'E-Type-Umwerfer und 73er Tretlagergehaeuse' gebracht. Auch wenn es ein 68er Gehaeuse haette und Umwerfer mit Schelle.
Dadurch ergibt sich aber ein aberwitzig hohes Masz bei jenem Abstand, den man als 'Q-Faktor' bezeichnet (wieso das ein Faktor sein soll, weiss ich nicht, das erscheint mir total unlogisch, ein Faktor ist ein Verhaeltnis, hier geht es um eine Laenge ... :confused: ). Das wiederum bringt die MTBler inzwischen ziemlich zum Abkotzen :ybel:
Ich hab mich selber mal auf so ein neues Hollow-II-MTB draufgehockt und fand diese Breitbeinbauweise spontan voellig daneben :mad:
Also: Sei froh, dass es beim Rennrad defaultmaessig keine Zwischenringe gibt! Die Dinger sind 'des Teufels' :prplbiggr

Ich find das auch nicht so toll bei meinen MTB. Trotzdem danke für deine Mühe. :)


Welche Ringe, die irgendwo an einem Fahrrad verbaut sind, wären evtl. kompatibel mit den hier besprochenen Ringen? Was könnte man da verwenden?

Da passt glaub ich gar nix anderes. Am nähesten kommen da die Spacer vom Gabelschaft, aber erstens sind diese zu breit und zweitens zu klein. :ü

pinguin
21.03.2006, 11:30
Prüfe doch mal die Symmetrie deines Fahrradrahmens. Vielleicht ist der Hinterbau aussermittig?

Cippoli
21.03.2006, 11:34
Prüfe doch mal die Symmetrie deines Fahrradrahmens. Vielleicht ist der Hinterbau aussermittig?

Also soll das so schon mal nicht sein beim Rennrad. OK. Wie gesagt hab ich alles mal ausgemessen und es liegt nicht am Rahmen, sondern an der Kurbel, die links breiter als rechts ist. :ü

i-flow
21.03.2006, 15:23
(...) Finde das merkwürdig, müssen denn nicht beide Kurbelarme den gleichen Abstand haben? (...)
:hmm: Irgendwie ist mir das ehrlich gesagt ziemlich wurscht.
Wichtig ist, dass die Karre faehrt :D :D

Am nähesten kommen da die Spacer vom Gabelschaft, aber erstens sind diese zu breit und zweitens zu klein. :ü
Die Unterlegscheiben von Schaltnaben passen. Und zwar diejenigen, die man auf die Ritzelaufnahme packt, wenn man nur ein Ritzel hat, das keine gekroepfte Aufnahme hat. Solte der Haendler in der Kiste 'Dreigang-Ersatzteile' haben. Ansonsten ist die Scheibe, die ich mir jetzt besorgt habe, 2.5 mm dick und aus Alu. Also offensichtlich extra fuer HollowtecII.

LG ... Wolfi :)

Cippoli
21.03.2006, 15:56
:hmm: Irgendwie ist mir das ehrlich gesagt ziemlich wurscht.
Wichtig ist, dass die Karre faehrt :D :D

Bin da mehr der Perfektionist, bei mir muss das alles symetrisch sein. Beim treten will ich doch auch das beide Beine gleich kurbeln. Zudem ist die Kette noch gefährlich nah an der Kurbel. :D

derflormann
14.11.2006, 20:50
Mann oh Mann, wohin jetzt mit dem Spacer -rechts oder links?
:heulend: :heulend: :heulend:

linsner666
14.11.2006, 20:57
nur 1 spacer dabei? oder gehts ohne?;)

Hochpass
14.11.2006, 21:17
Mann oh Mann, wohin jetzt mit dem Spacer -rechts oder links?
:heulend: :heulend: :heulend:

Meinst du den Metal-Gummiring?
LINKS!!!

derflormann
14.11.2006, 21:47
Meinst du den Metal-Gummiring?
LINKS!!!

Den meine ich, danke.

Hochpass
14.11.2006, 21:55
Den meine ich, danke.

Der ist schon im PDF ;)
Ich vermute du meinst den "rubber shell spacer"
Seite 3, oberste Zeichnung.

Natürlich darst du alles hochholen was du möchtest, darst auch so viele aufmachen wie du möchtest.

schima
14.11.2006, 23:47
Mann oh Mann, wohin jetzt mit dem Spacer -rechts oder links?
:heulend: :heulend: :heulend:

schau dir doch bitte die anleitung an, da ist alles ganz genau beschrieben. die beschreibung ist wenigstens ok, wenn schon die gossamer+megaexo mist ist. btw, wenn du die blauen alu/gummiringe meinst, das sind keine spacer.

derflormann
14.11.2006, 23:57
schau dir doch bitte die anleitung an, da ist alles ganz genau beschrieben. die beschreibung ist wenigstens ok, wenn schon die gossamer+megaexo mist ist. btw, wenn du die blauen alu/gummiringe meinst, das sind keine spacer.

Nein, die blauen meine ich nicht, der Kollege Hochpass -der weiß Bescheid:Applaus:

schima
15.11.2006, 10:19
wo die hingehören ist aber in der anleitung auch ersichtlich.

derflormann
15.11.2006, 10:56
wo die hingehören ist aber in der anleitung auch ersichtlich.

Um diese geht es aber nicht:rolleyes:

schima
15.11.2006, 11:17
ich mein jetzt den rubber shell spacer, der zw tretlageraufnahme und aussenlager kommt.

aber wenn du eh schon alle infos beisammen hast, passts ja.

viel spass mit der megaexo!

Speichennippel
27.02.2007, 09:53
Ich muss diesen Fred nochmal hochholen...

Ich habe mir ein neues Innenlager für die FSA Gossamer Mega Exo schicken lassen. Mir ist klar, dass keine Spacer benötigt werden. Bei dem Lager ist so ein gummierter Metallring dabei, einer nur. Von der Größe her passt er Zwischen Tretlagergehäuse und Lagerschale. Aber warum nur links, wie Hochpass schreibt ? Der Ring soll doch irgendetwas abdichten, ist denn die linke Seite gefährderter ? Was macht der Ring ?

rocco
27.02.2007, 18:17
zur halbarkeit der lager kann ich nur sagen unteraller sau! mein erstes mega exo innenlager hielt 4500km und es musste so ca. alle 500-800km lagerspiel korregiert werden. nach einem 3/4 jahr saß dann das linke lager fest. das zweite hat gestern den geist aufgegeben, nach nur 2000km laufleistung. es trat in dieser zeit aber kein lagerspiel auf. diesemal hatte das rechte lager gefressen. habe mal ins innenleben geschaut und was sehe ich da, rotbraune brühe! :mad:
zum glück hatte ich noch eine rechte lagerschale liegen...

hi

ich hab jetzt (schon) ~6000km mit der slk megaexo runter. die lager sind ok.

beim zerlegen war etwas wasser im tretlager... die welle hatte ich bei der motage mit fett eingeschmiert... dass zumindest ein jahr gehalten hat...

mein problem allerdings...
bei mir ist das lager nicht in der lagerschale geblieben, sonder auf der welle fest... zumindest ist es so fest dass es sich nicht mit handkraft verschiebt...

hat noch jemand das problem, oder ist das nur bei mir? dann kleb ich das nächste mal das lager mit loctite 638 in die lagerschale ein...

jodel123
19.04.2010, 08:22
Auch ich wärm diesen Thread noch einmal auf.
Mein Problem ist, dass das besagte Lager knarzt. Ich hab gestern jetzt mal die Kurbel abmontiert, gesäubert und wieder anmontiert. Jetzt knarzt es schlimmer als vorher. Mir ist aufgefallen, dass auf der Kurbelachse, auf der Seite der Kettenblätter anscheinend so etwas wie ein Dichtungsring/Zwischenring gesessen hat, der Direkt an den Kettenblättern, also Außerhalb des Lagers abgebracht war. Allerdings habe ich beim säubern nur noch irgendein undefinierbares Kunststoffzeugs entfernt, was vielleicht mit viel Phantasie als Zwischenring erkennbar war.
Nun meine Frage... Kommt nach Eurer Kenntnis so ein Zwischenring zwischen Kurbel und Innenlager??? Das würde ich gern wissen, bevor ich ein neues Innenlager einbaue.

Mike Stryder
19.04.2010, 09:35
....kommt dieser gummi-ring (der genau auf dem lager sitzt und sich dann beim einschrauen gegen das tretlager-gehäuse drückt) nicht auf die linke seite ?

meiner hätte nämlich links gesessen (bei einer fsa slk mega exo carbon).

naja, auf jeden fall habe ich ein dura ace innenlager (7800) montiert.

funzt bislang super.

Sorgi
20.04.2010, 11:04
Habe jetzt auch einen 2,5mm Spacer RECHTS installiert, um den Abstand der Kurbelarme wieder zu vereinheitlichen. Gemessen übrigens zum Sitzrohr, um auszuschließen, dass die Kettenstreben asymmetrisch sind. Fährt sich irgendwie auch stabiler als vorher (hatte immer irgendwie wie ein wackliges gefühl) und die Montage des linken Kurbelarms ging diesmal auch viel leichter. Für die Kettenlinie ist es sicher nach nachteilig, aber was solls...

Wofür soll dieser Gummi-ring denn sein?