PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diebstahlschutz



7Times
26.02.2006, 15:23
:computeru Ich rede hier nicht vom besten Sontagsbike, aber wie schützt ihr euer 2.Rad oder die "besere" Stadtschlampe?

Hier mal ein paar Stichwörter:

Abus
Kryptonite
Gewicht
Pitlock
Preis




:jumpingfi

Carazow
26.02.2006, 15:38
kryptonite fahgettaboutit

schwer lang sicher

hartmut :D

ps. preis irgendwas um die 100euros bei ibäh

7Times
26.02.2006, 16:06
letztens wurde einem hier im forum ne 105 bremse abgeschraubt.

muss ich jetzt alles ablabeln und pink anmalen damits niemand klaut?

Carazow
26.02.2006, 17:37
letztens wurde einem hier im forum ne 105 bremse abgeschraubt. [...]

welcher dussel macht sich denn die mühe und klaut eine shimano 105 bremse?

hartmut :D

da ist aber das hier so oft bemühte plv (preis-leistungs-verhältnis) extrem schlecht... :Applaus:

Oimrausch
26.02.2006, 17:49
sorry, etwas offtopic, zumindest semi. was treibt ihr, wenn ihr schnell mal euren sonntagrenner vor der eisdiele parkt? schnell rein zum luigi, einen cappo bestellen und gleich wieder raus. so habe ich vor 10 jahren meinen traumrenner verloren, ihn aber glücklicherweise 3 monate später wiederbekommen. 20 sekunden waren schon zuviel. vorher hab ich das hunderte male gemacht, speziell weil das auch noch ein biker treff war, wo das alle so machen. ich mach seither folgendes: einstellschraube der vorderbremse zuschrauben, bis sie kneift, helm übers vorderrad hängen, riemen ein paar mal rumwickeln und zuklicken, schnellspanner öffnen. das sollte insgesamt für ausreichend zeitgewinn bzw. überraschungsmomente sorgen bis man selber da ist, um ungebetene am losfahren zu hindern. ok, es gibt auch (leichte) schlösser, aber ich lasse mein sonntagsbike ja nicht irgendwo stehen, sondern entferne mich lediglich geringfügig davon im blickbereich (jedenfall meistens). was macht ihr in so einem fall? gruß!

Grimster
26.02.2006, 17:53
http://www.rennrad-news.de/fotos/data/503/Bild_013.jpg

Netzmeister
26.02.2006, 17:57
http://www.rennrad-news.de/fotos/data/503/Bild_013.jpg
Den frisst meine Katze zum Frühstück!

7Times
26.02.2006, 18:07
Als ich bei der Bahn mal ein Fahrradticket kaufen wollte, meinte der Typ... Fahrräder bitte draußen abstellen....

:eek: ich bin fast aus den latschen gekippt

7Times
26.02.2006, 18:10
Bei Lidl hat mir jemand ne Achsmutter vom Trekkingbike (10jahre) abgeschraubt und netterweise noch so ne alte Mutter draufgeschraubt...

Ich häng demnächst ein Schild dran: KEIN Ersatzteillager

Milkiwei
26.02.2006, 21:13
Hallo Oimrausch!

Um mal das Rad für einen Cappu kurz abzustellen oder im Sommer im Biergarten auf Distanz, aber in Blickkontakt zu parken, nehm ich mir den "Safeman" mit.
Das ist ein Kabelschloß, dessen 70 cm langes Kabel zu einer Spirale in einem Gehäuse aufrollbar ist. Mit einem Durchmesser von 7,5 cm paßt es locker in die Trikottasche.
Ist natürlich nicht bolzenschneiderbeständig, aber es schützt vorm Wegtragen bzw. schnell draufschwingen, wenn man seinem Renner mal gerade den Rücken zu dreht.

Gruß
Milkiwei

Seppo
26.02.2006, 21:20
Habe mir ein Buegelschloss von www.abus.de zugelegt.

Habe mir das zweitteuerste gekauft, wie bei meinen Komponenten (Ultegra) ;)

diddlmaedchen
26.02.2006, 21:25
Die Renner laß ich nicht aus den Augen und habe daher auch nie ein Schloss dabei...das Stadtbike bekommt ein 10 Jahre altes Bügelschloss + Spiralkabel für den Sattel...

siggi
26.02.2006, 21:31
In meiner Familie wurden 4 Stadträder (gute MTB) gestohlen.
Habe mir danach ein paar Gedanken gemacht und einen Schloss Prototyp gebaut. Leider war das Ding so brutal, dass ich von einem Einsatz absehen musste.
Der Schlossbügel bestand aus einem 15mm Hochdruckrohr welches mit 200bar Amoniak gefüllt war.
Hab das Ding in der Werkstatt getestet indem ich es in eine Maschinensäge eingespannt habe und dann aus sicherer Entfernung beobachtet habe was passiert.
Die Wirkung war brutal. Zuerst ein ohrenbetäubender Pfeifton und dann konnte man sich einige Minuten der Säge nicht mehr auf 20m nähern.
Ich stellte mir dann vor, Jemand will mein Rad in einer belebten Fussgängerzone klauen???? und mit Al-Qaida wollte ich nun doch nicht in Verbindung gebracht werden.

T-Mulrooney
26.02.2006, 22:18
Als ich bei der Bahn mal ein Fahrradticket kaufen wollte, meinte der Typ... Fahrräder bitte draußen abstellen....

:eek: ich bin fast aus den latschen gekippt

Du beachtest die höfflichen Bahnmitarbeiter?

Smile
26.02.2006, 22:53
... einstellschraube der vorderbremse zuschrauben, bis sie kneift, helm übers vorderrad hängen, riemen ein paar mal rumwickeln und zuklicken, schnellspanner öffnen. das sollte insgesamt für ausreichend zeitgewinn bzw. überraschungsmomente sorgen bis man selber da ist, um ungebetene am losfahren zu hindern. ok, es gibt auch (leichte) schlösser, aber ich lasse mein sonntagsbike ja nicht irgendwo stehen, sondern entferne mich lediglich geringfügig davon im blickbereich (jedenfall meistens). was macht ihr in so einem fall? gruß!

Kette vom Kettenblatt runterschmeissen. Derjenige, der sich schnell mal drauf schwingt, tritt ins Leere ;)

7Times
26.02.2006, 23:40
Du beachtest die höfflichen Bahnmitarbeiter?

natürlich nicht, der konnte wohl ein rr nicht von einem baumarktrad unterscheiden...

Veloce
26.02.2006, 23:56
Ich sicher meinen guten Zullo Stadtrenner mit nem lausigen Abus Spiralschloß tagsüber . Nachts steht`s im abgeschlossenen Hausflur . Die beiden Fondriest lass ich ganz einfach nicht unbeobachtet stehen .

Oimrausch
27.02.2006, 16:36
Kette vom Kettenblatt runterschmeissen. Derjenige, der sich schnell mal drauf schwingt, tritt ins Leere ;)

keine schlechte idee, schmälert aber den eisdielenfaktor gewaltig :D ! gruß

@milkiwei: das schloss hab ich auch, zum unbeobachteten abstellen ist es mir nicht gut genug und zum kurzen tresentrip sollten meine blockademaßnahmen ganz gut funzen. gruß!

EarlyBird
27.02.2006, 16:46
Von Abus gibt es auch so ein Schloss wie den safeman - finde ich genial, passt ins Trikot und verhindert die schnelle Mitnahme - vollends wenn man zu zweit unterwegs ist und die Räder noch aneinander schließen kann. Das wird einfach zu unhandlich... da lassen sich die Beine ganz entspannt ausstrecken.

Laurant
27.02.2006, 17:34
Für den Kurzstopp an der Eisdiele/beim Bäcker hab ich zwei Varianten:

Beim Stadtrad ne fixe Hinterradnabe - Wer nicht damit rechnet legt sich hin...

Bei allen anderen ein strammes dickes Gummiband am Unterlenker. Damit kann ich mit nem Bremsbügel eine Handbremse improvisieren - Hilft auch beim Transport in der S- Bahn