PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer von euch fährt Trek?



MB-Wien
28.02.2006, 16:40
Hallo, nachdem hier fast jeder gegen Trek ist würde es mich einmal interssieren wer von euch Trek fährt, und warum hier alle anderen Bikes besser wegkommen als Trekräder. :confused:
:Bluesbrot :qullego:

pirate4ever
28.02.2006, 16:50
ich hatte mal ein trek 2300 (ultegra) und war äußerst zufrieden damit. habe es dann gegen ein wilier izoard eingetauscht - altersbedingt, nicht qualitätsbedingt. die ätzerei gegen trek würde ich nicht ernst nehmen, sind allesamt tadellose bikes.
lg aus wien nach wien

Kingtom
28.02.2006, 16:54
ich habe ein trek 5900er aus dem jahre 2004. absolut genial zu fahren. leicht und steif und angemessen komfortabel. einzig die lackqualität vermag mich nicht zu begeistern. sonst gibt es aber gar nichts zu meckern.

klein QR
28.02.2006, 16:55
ich hab ein klein von 2003, also auch ein treck und bin super zufrieden!!

marvin
28.02.2006, 16:56
ICH ICH ICH !!! Ich fahre TREK und würde mir auch immer wieder eins kaufen.

Keine Ahnung, was einzelne hier gegen Trek haben. Rationale Gründe gibt es jedenfalls nicht dafür.

Da ist zum einen die Lance-Hasser-Fraktion > Die würden nie TREK fahren.

Zum anderen die Campa-Liebhaber > TREK und Campa passt nicht zusammen.

Dann die Amerika-Hasser > O.K. die Politik muss man nicht mögen, aber hier gehts vorrangig um Fahrräder.

Dann gibts noch die grosse Gruppe derer, dies eben lieber etwas individueller haben möchten und "Massenware" a la TREK nicht mögen.


Hm, habe immer noch keinen rationalen Grund gefunden. Aber warten wir mal ab, was die TREK-Hasser vorbringen...

flitzemoppel
28.02.2006, 16:56
muss/darf/kann Kingtom voll und ganz zustimmen.
Ich fahre ein 5900Trek Superlight von 2002.
Technisch super. Aber diese komische Folie die da aufgezogen ist ist sehr empfindlich.

MB-Wien
28.02.2006, 16:57
ich habe ein trek 5900er aus dem jahre 2004. absolut genial zu fahren. leicht und steif und angemessen komfortabel. einzig die lackqualität vermag mich nicht zu begeistern. sonst gibt es aber gar nichts zu meckern.
wow, geiles Rad. Hast es als Komplettbike gkauft oder selber zusammengestellt bis auf deiLaufräder?.

gruß aus wien

Rs6racer
28.02.2006, 16:57
naja, vllt weil diese Firma einigen Leuten auf die Füße getreten ist... Ich erwähne nur Gary Fisher, Gary Klein und Keith Bontrager... damit wären schon mal alle Fans der 90er und vor allem MTBler beleidigt

hinzu absolut unkulant, wenn man überhaupt von Kulanz bei einem neurad sprechen kann (98 hatte ich nach 500km einen Riss im Sattelrohr, wurde nicht anerkannt von Trek), der lack hielt stellenweise keine 1500km strasse (war ein MTB!) und lies sich beim waschen mit dem Finger wegkratzen, nachdem er grün wurde... komischerweise gabs die farbe im nächsten jahr nicht mehr...

ansonsten wars ein toprahmen... den ich gerne gegen ein 92er Attitude tauschte, welches nach 14jahren noch wie eine Speckschwarte glänzt und Risse oder ähnliches nicht kennt...

alles in allem hab ich einen richtigen Hass auf diese Marke und könnte mir vorstellen, dass einige hier ähnliche erfahrungen gemacht haben

MB-Wien
28.02.2006, 16:58
muss/darf/kann Kingtom voll und ganz zustimmen.
Ich fahre ein 5900Trek Superlight von 2002.
Technisch super. Aber diese komische Folie die da aufgezogen ist ist sehr empfindlich.
hallo, welche Folie meinst du?

Vetta
28.02.2006, 16:59
ich hab auch ein Trek 1500 :6bike2:

Kingtom
28.02.2006, 17:00
wow, geiles Rad. Hast es als Komplettbike gkauft oder selber zusammengestellt bis auf deiLaufräder?.

gruß aus wien

ich habs mit der normalen standartausrüstung gekauft und nach und nach einzelne teile ausgetauscht. aktuell liegt hier noch eine zeroG-bremse zur montage. aber so wie's aussieht kommt die dann an ein neues rad ;)

MB-Wien
28.02.2006, 17:00
ich hatte mal ein trek 2300 (ultegra) und war äußerst zufrieden damit. habe es dann gegen ein wilier izoard eingetauscht - altersbedingt, nicht qualitätsbedingt. die ätzerei gegen trek würde ich nicht ernst nehmen, sind allesamt tadellose bikes.
lg aus wien nach wien
Naja habe mir trotz all diesen negativen Komentaren heuer einen Traum erfüllt und mir ein Madone zugelegt.

jambo
28.02.2006, 17:03
es gibt sicher kein einziges vernüftiges Argument gegen TREK-Räder, aber jeder, der auch nur einen funken Anstand, Geschmack und Gefühl hat und über Mitte 30 ist, wird nie eins fahren *grins*.

Frag mich jetzt bitte nicht warum. Das ist irgendwie so ähnlich wie mit Tennissocken in Radschuhen, Slopingverbrechen, Scheibenbremsen, rosa bunten Runkelrädern, Tüten-Rohren an Holzkohlerädern und schwarzen Individualbikes usw. usf.

Naturgesetz halt.

MFG Jambo

Nano
28.02.2006, 17:03
Ich fahre noch ein Madone 5.9 und ein Trek 8000 MTB.

Beides sind super Rahmen und ich war und bin zufrieden.

Lance kommt aus den USA und beides sind Reizthemen und vielfach wird auch nicht objektiv geblieben. Mir wäre es auch egal, wenn ein Radprofi auf dem Rad fahren würde, den ich überhaupt nicht mag. Es geht ja schliesslich um das Rad und nicht um die Person darauf.

Vetta
28.02.2006, 17:04
oh stimmt, ein Trek MTB (830 :hmm: ) hab ich auch...

flitzemoppel
28.02.2006, 17:07
@MB-Wien
bei mir ist der Dekorsatz großflächig als Folie (so ne Art Schrumpfschlauch). Der Rahmen selber scheint nur einfarbig lackiert zu sein. Und diese Folie hat sich bei mir schon bei grßer Hitze and den Auflagepunkten des Hinterbauständers verschoben.

ronkin
28.02.2006, 17:07
habe selbst ein Trek 5200 aus 2002. Hat mich nie im Stich gelassen, ist wirklich top verarbeitet, Probleme mit dem Lack hatte ich nicht. Erinnere mich noch genau, wie beeindruckt ich nach 7 Jahren auf einem Stahlrahmen vom neuen Trek war. Ich konnte erst gar nicht glauben, wie gross der Unterschied im Fahrkomfort zwischen Stahl und Carbon ist.

Aber ja, der Lance hat es halt gefahren und er ist ja auch nicht gerade beliebt hier.................

Machiavelli
28.02.2006, 17:08
Bin zwar alles Andere als Armstrongfan und fahre trotzdem TReK.
Ich habe nichts zu beanstanden.
Bestes Rad von WElt! :Applaus:

flitzemoppel
28.02.2006, 17:10
@jambo
muss dir leider widersprechen. bin fast 38 und würde immer wieder Trek fahren

marvin
28.02.2006, 17:10
@MB-Wien
bei mir ist der Dekorsatz großflächig als Folie (so ne Art Schrumpfschlauch). Der Rahmen selber scheint nur einfarbig lackiert zu sein. Und diese Folie hat sich bei mir schon bei grßer Hitze and den Auflagepunkten des Hinterbauständers verschoben.
Habe ich da "Hinterbauständer" gelesen ? Des geht natürlich garnedddd.

LKG
28.02.2006, 17:11
http://www.chainreactionbicycles.com/topten.htm

Wenn mir jemand sagt, wie man hier Bilder reinkriegt wäre ich dankbar!
Gruß LKG (5200 rulez!)

Mr.Hyde
28.02.2006, 17:13
oh stimmt, ein Trek MTB (830 :hmm: ) hab ich auch...

so eins hatte ich auch mal, gelb, stahl, alivio oder so. federgabel war ruck zuck im eimer, sonst wars für meine damaligen ansprüche ganz in ordnung. gegen trek wird man wie schon gesagt wohl kein rationales argument finden, aber fahren würd ich wahrscheinlich trotzdem keins (wohl weil ich armstrong nicht so sehr mag und der trek fährt, außerdem fand ich die xXx-filme mies :ä)

flitzemoppel
28.02.2006, 17:13
@marvin
jetzt weiss ich das auch. damals war es mir neu, das mein trek das nicht verträgt.

Brunolp12
28.02.2006, 17:14
Moin,

ich fahr seit letzter Saison auch ein Trek (2005er 5.9er aero Rahmen mit 05er Ultegra & Bontrager Race Lite Ausstattung) - bin sehr zufrieden.

Die Forumsmeinung darf man nicht so ernst nehmen, schau einfach in ein anderes Forum und da herrschen sicher schon wieder andere Ansichten vor.

Grüsse
Bruno

MB-Wien
28.02.2006, 17:19
Meiner Meinung nach sind alle Räder im oberen Preissegment +-10% gleichwertig. Die Kaufentschediung wird meistens beeinflußt durch die Radmarke die der nächste Radhändler führt, welche Bikes die Radgruppe fährt mit der man regelmäßig ausfährt, ob einem ein Profi sympathisch ist und wie die Marke sich in der Werbung darstellt.
Meine Entscheidung für Trek ist gefallen weil die Ganze Marke mir zusagt und weil Armstrong 7mal die Tour auf einen Trek bzw einen Bike mit der Aufschrift Trek gefahren ist. Wenn es Armstrong nocht gegeben hätte, hätte ich mir ein Specialized-bike gekauft. :4bicycle:

Vetta
28.02.2006, 17:19
so eins hatte ich auch mal, gelb, stahl, alivio oder so. federgabel war ruck zuck im eimer, sonst wars für meine damaligen ansprüche ganz in ordnung. gegen trek wird man wie schon gesagt wohl kein rationales argument finden, aber fahren würd ich wahrscheinlich trotzdem keins (wohl weil ich armstrong nicht so sehr mag und der trek fährt, außerdem fand ich die xXx-filme mies :ä)

genau sowas. ist aktuell meine Stadtgurke... ;)

marvin
28.02.2006, 17:21
@marvin
jetzt weiss ich das auch. damals war es mir neu, das mein trek das nicht verträgt.
Den Ständer hast Du aber nicht ernsthaft an dem 5900 dran gehabt ??? :eek: :eek: :eek: Das kommt ja gleich nach Anhängerkupplung am 911er. Dafür gehörst Du mit Lackschäden nicht unter 0,5qm bestraft. :D

flitzemoppel
28.02.2006, 17:23
@marvin
ich glaube wir haben uns hier missverstanden.
So ein Hinterbauständer wo das Rennrad zum abstellen eingehangen wird. Nicht ein Ständer der permanent am Hinterbau montiert ist.

Ergo
28.02.2006, 17:31
Hallo
mein erster Thread :4bicycle:
Ich bin letztes Jahr ein Trek gefahren Carbon aus dem Jahr 99.
Bei einen 80 Kilo würde ich nie wieder ein Carbon Rad dieser Marke fahren,
sind einfach im Lenkkopf viel zu weich.
Erst heute war ich im Trekladen weil ich für einen Kumpel ein Rad suche
und mich mal wieder draufgesetzt auf eins .Auch die neuesten Modelle
alle schlabberig im Lenkkopf.
Grüße
Ergo

quäl dich!
28.02.2006, 17:32
ICH ICH ICH !!! Ich fahre TREK und würde mir auch immer wieder eins kaufen.

Keine Ahnung, was einzelne hier gegen Trek haben. Rationale Gründe gibt es jedenfalls nicht dafür.

Da ist zum einen die Lance-Hasser-Fraktion > Die würden nie TREK fahren.

Zum anderen die Campa-Liebhaber > TREK und Campa passt nicht zusammen.

Dann die Amerika-Hasser > O.K. die Politik muss man nicht mögen, aber hier gehts vorrangig um Fahrräder.

Dann gibts noch die grosse Gruppe derer, dies eben lieber etwas individueller haben möchten und "Massenware" a la TREK nicht mögen.


Hm, habe immer noch keinen rationalen Grund gefunden. Aber warten wir mal ab, was die TREK-Hasser vorbringen...


Trek und Campa passen nicht zusammen? :D

Maxe_Muc3
28.02.2006, 17:33
Nicht ein Ständer der permanent am Hinterbau montiert ist.

schade, fand das grade ziemlich stylisch :Applaus:

Vetta
28.02.2006, 17:33
ich hab auch nen Italoamerikaner :D

Politisch gesehen passts auch: Silvio+George... :rolleyes:

marvin
28.02.2006, 17:34
@marvin
ich glaube wir haben uns hier missverstanden.
So ein Hinterbauständer wo das Rennrad zum abstellen eingehangen wird. Nicht ein Ständer der permanent am Hinterbau montiert ist.
Ah !!! Entlastet, Freispruch ! Sonst hätte ich Dir Dein 5900 auch wegnehmen müssen wegen seelischer, ästhetischer und technischer Grausamkeit.

flitzemoppel
28.02.2006, 17:43
Hallo
mein erster Thread :4bicycle:
Ich bin letztes Jahr ein Trek gefahren Carbon aus dem Jahr 99.
Bei einen 80 Kilo würde ich nie wieder ein Carbon Rad dieser Marke fahren,
sind einfach im Lenkkopf viel zu weich.
Erst heute war ich im Trekladen weil ich für einen Kumpel ein Rad suche
und mich mal wieder draufgesetzt auf eins .Auch die neuesten Modelle
alle schlabberig im Lenkkopf.
Grüße
Ergo

So ein Blödsinn sorry.
Mein Spitzengewicht auf dem 5900er waren 97kg.
Damit bin ich auch die 24h Nordschleife Nürburgring gefahren. Inklusive der Fuchsröhre (und Insider wissen was das bedeutet)
Also ich habe auf noch keinem besseren Rahmen gesessen.

Karoo
28.02.2006, 17:48
fahre ein 94'er Trek 9800 Carbon MTB. Bin immer noch super zufrieden mit dem Rahmen und auch mit der Lackqualität. Die meisten Leute können es gar nicht glauben, daß der Rahmen mitlerweile 12 Jahre alt ist! Es wird ja viel kritisches über die Klebeverbindung zwischen Carbonrohr und Carbonmuffe geschrieben, von wegen Rißbildung und so. Ich kann das zum Glück nicht bestätigen.

ferd
28.02.2006, 17:50
Habe ein Trek 1500, super rad, auch der händler ist sehr kompetent, und freundlich!!!

@mb-wien:
glückwunsch zu deinem kauf, madone ist ein tolles rad!

marvin
28.02.2006, 17:51
Bei meinen 80 Kilo würde ich nie wieder ein Carbon Rad dieser Marke fahren, sind einfach im Lenkkopf viel zu weich... ...mich mal wieder draufgesetzt auf eins. Auch die neuesten Modelle alle schlabberig im Lenkkopf
Das ist aber ein ziemlich mutiges Statement. Also ich würde mir das nicht zutrauen, Lenkkopfsteifigkeit nur vom Draufsetzen zu beurteilen. Ich denke mal, Du hast dabei wohl eher die Steifigkeit von Vorbau und Lenker beurteilt.

Nano
28.02.2006, 17:55
Das ist aber ein ziemlich mutiges Statement. Also ich würde mir das nicht zutrauen, Lenkkopfsteifigkeit nur vom Draufsetzen zu beurteilen. Ich denke mal, Du hast dabei wohl eher die Steifigkeit von Vorbau und Lenker beurteilt.

Leute, die so einen Einstand geben, gehören mehr in die Kategorie Troll. :D

roadrunner77
28.02.2006, 19:04
1. naja, vllt weil diese Firma einigen Leuten auf die Füße getreten ist... Ich erwähne nur Gary Fisher, Gary Klein und Keith Bontrager... damit wären schon mal alle Fans der 90er und vor allem MTBler beleidigt

2. in allem hab ich einen richtigen Hass auf diese Marke und könnte mir vorstellen, dass einige hier ähnliche erfahrungen gemacht haben

zu 1, das verstehe ich nicht ganz, man kann da nur den beiden gary´s und den keith den arsch versohlen, die haben ja an trek verkauft und nicht schlecht daran verdient.

zu 2. ich kenne da irgendwie kaum welche[die mit der garantieabwicklung probleme hatten], in bezug auf principia verhält es sich da allerdings anders...da wäre ich vorsichtig, wenn der verkäufer schon das wort garantie erwähnt...

Rs6racer
28.02.2006, 19:13
zu 1, das verstehe ich nicht ganz, man kann da nur den beiden gary´s und den keith den arsch versohlen, die haben ja an trek verkauft und nicht schlecht daran verdient.

zu 2. ich kenne da irgendwie kaum welche[die mit der garantieabwicklung probleme hatten], in bezug auf principia verhält es sich da allerdings anders...da wäre ich vorsichtig, wenn der verkäufer schon das wort garantie erwähnt...

zu 1, der verkauf geht wohl auf das konto der drei, doch das herunterwirtschaften war so im vorfeld nicht ersichtlich und ganz alleine trek-politik!

2. ich kenne mich, mir reicht das :) mein rs6 war seit dem kauf schonmal in DK und ist in topzustand wieder zurückgekommen(wenn auch ohne King)

es ging ja nicht um principia, das der nachfolger meines rs6 entweder ein rs6 sein wird oder ein fabrikat einer andre marke, steht schon fest!

4711
28.02.2006, 19:22
Servus,
ich fahre seit letztes Jahr August ein Madone 5.9 und bin der meinung das es der beste Rahmen ist, den ich in meinen 20 Jahren Rennraderfahrung gefahren bin.

kette rechts!
28.02.2006, 19:36
Als ich im Jahre 2001 im zarten Alter von 11 Jahren mit dem Radfahren anfing, war mein erstes Rennrad ein TREK 1000 mit fast kompletter Sora-Ausstattung :rolleyes: .
Irgenwann hab ich das dann mit 105er Bremsen "getunt".
Hat damals 1400 DM gekostet und war bzw. ist immernoch total geil lackiert, nämlich in den amerikanischen Nationalfarben.
Das Rad ist in RH 43 :ü mit extrem sloping.
Ich bin jetzt mit fast 16 :jump5: 1.75m und nutze das Rad mit fast völlig rausgezogener Sattelstütze für die Rolle.
Hat von der Größe her knapp 3 Jahre den härtesten Rennen standgehalten. :Bluesbrot

Oimrausch
28.02.2006, 20:58
habe vor 2 jahren einem spezi ein 5200 OCLV abgekauft und umgebaut. klasse bike, der lack ist sehr haltbar, irgendwer hat was von mangelnder lenkkopfsteifigkeit gemurmelt, meine 80 kg bewegt der rahmen mit einer easton SL unter allen bedingungen wie auf schienen. und record sieht sogar auf einem USPS bike sehr sexy aus. ich steh eben auf eastwood und moricone .... spaghettiwestern ... ;) gruß!

cone-A
01.03.2006, 08:28
Habe noch das 93er 520 im Keller. Ein Traum von einem Reiserad! Und mit Hinterbauständer! :D Schade, daß der Konzern nur noch sporadisch mit Stahl produziert (die Lemond-Dinger sind irgendwie ein wenig komisch).

Gruß cone-A

BMI
01.03.2006, 08:44
Ich fahre noch ein Madone 5.9 und ein Trek 8000 MTB.

Beides sind super Rahmen und ich war und bin zufrieden.

Es geht ja schliesslich um das Rad und nicht um die Person darauf.
Warum dann kein Canyon, ist doch besser als das R3? ;)

On Topic: Ich finde diese neue Haifischflosse an den Rahmen häßlich, das Rad von Kingtom finde ich gut, der Rahmen ist schön (trotz Lance).

Nano
01.03.2006, 09:24
Warum dann kein Canyon, ist doch besser als das R3? ;)

On Topic: Ich finde diese neue Haifischflosse an den Rahmen häßlich, das Rad von Kingtom finde ich gut, der Rahmen ist schön (trotz Lance).

Nein, soviel besser auch nicht und ein Versandrad möchte ich nicht fahren. :D

Das ist meine Meinung.

Edith sagt, das Cervélo ist um einiges leichter und bringt fast die gleichen Werte. :ä

Daddy yo yo
01.03.2006, 09:35
(...) würde es mich einmal interssieren wer von euch Trek fährt, und warum hier alle anderen Bikes besser wegkommen als Trekräder.seit wann kommt im forum canyon besser weg als trek??? :confused:


Zum anderen die Campa-Liebhaber > TREK und Campa passt nicht zusammen.so ein mist! mann, was mach ich jetzt bloss??? :confused:

ps: meins ist ein oclv 120 von 2002. die original-gabel hab ich gegen eine 150 g leichtere ausgetauscht. ansonsten echt ein treuer hobel! hab bisher nichts negatives zu berichten, auch die lackqualität ist bei mir in ordnung!

wiegoe1205
01.03.2006, 10:07
...
was sindn das für "rest-nokons" da dran? :)
ausser die sattelstütze is das ein echt hammer rad,find die stütze passt ni so,bin irgendwie kein fan von geschwungenen sattelstützen...ne look ergopost oder si würd viell besser passen.ka...geschmackssache.
->
canyon findsch blöd.weiß ni,da würd ich lieber red bull fahren.
und canyon is auch nur so gut weil der bei canyon ein ehemaliger tour-redakteur arbeitet...
->
weiß ni was man gegen die räder von trek haben soll...wennsch das geld hätt würd i mir auch eins kaufen.

MB-Wien
01.03.2006, 10:13
seit wann kommt im forum canyon besser weg als trek??? :confused:

so ein mist! mann, was mach ich jetzt bloss??? :confused:

ps: meins ist ein oclv 120 von 2002. die original-gabel hab ich gegen eine 150 g leichtere ausgetauscht. ansonsten echt ein treuer hobel! hab bisher nichts negatives zu berichten, auch die lackqualität ist bei mir in ordnung!


das Bike sieht echt super aus!!!!!!!!!!!!! :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Karoo
01.03.2006, 10:18
seit wann kommt im forum canyon besser weg als trek??? :confused:

so ein mist! mann, was mach ich jetzt bloss??? :confused:

ps: meins ist ein oclv 120 von 2002. die original-gabel hab ich gegen eine 150 g leichtere ausgetauscht. ansonsten echt ein treuer hobel! hab bisher nichts negatives zu berichten, auch die lackqualität ist bei mir in ordnung!


ein schönes Rad, bestückt nit edlen Cinelli RAM Komponenten. Die Lenker/Vorbau Kombi fahre ich an meinem Cinelli auch und würde sie dank der tollen Griffpositionen nicht mehr hergeben wollen.

Daddy yo yo
01.03.2006, 10:29
was sindn das für "rest-nokons" da dran?waren mir zu schade zum wegwerfen! ;)

ronny1977
01.03.2006, 10:43
Hi,

bin auch Trek Fahrer, aus Überzeugung! :Applaus:

Grüße

R. :xdate:

BMI
01.03.2006, 12:21
Nein, soviel besser auch nicht und ein Versandrad möchte ich nicht fahren. :D
Deshalb würde ich nie ein Fahrrad von Lance fahren, ist genauso irrational. ;)

Mr.Hyde
01.03.2006, 12:23
Edith sagt, das Cervélo ist um einiges leichter und bringt fast die gleichen Werte. :ä

und ziemlich sicher wegen der lieben UHM-fasern, die du so magst :Applaus:

Nano
01.03.2006, 12:27
und ziemlich sicher wegen der lieben UHM-fasern, die du so magst :Applaus:

Ja, aber daran kommt man nicht vorbei, auch Canyon nicht. Beim R3 soll an bestimmten Stellen noch Aramid verbaut sein. Ich weiss auch, es nützt nicht immer was, kann aber auch was bringen. :D

Mr.Hyde
01.03.2006, 12:30
Ja, aber daran kommt man nicht vorbei, auch Canyon nicht. Beim R3 soll an bestimmten Stellen noch Aramid verbaut sein. Ich weiss auch, es nützt nicht immer was, kann aber auch was bringen. :D

zu armaid hab ich in einem anderen fred schon geschrieben, viel kann ja nicht drin sein bei dem gewicht, und so viel hälts irgenwie auch nicht...

Nano
01.03.2006, 12:31
zu armaid hab ich in einem anderen fred schon geschrieben, viel kann ja nicht drin sein bei dem gewicht, und so viel hälts irgenwie auch nicht...

Da steht, man soll noch anhalten können. :D

Mr.Hyde
01.03.2006, 12:32
Da steht, man soll noch anhalten können. :D

der lang hat auf seinem speci auch angehalten :D

Nano
01.03.2006, 12:34
der lang hat auf seinem speci auch angehalten :D

:D

vielleicht auch etwas hart. :quaeldich

nedflanders
01.03.2006, 12:50
Mann, immer wenn ich die Schleuder vom Daddy sehe, dann denke ich mir, dass ich anno 2002 auch direkt den Carbonrahmen statt des 2300er hätte nehmen sollen. War der Jahrgang der schönsten Designs bei Trek. Hat noch einer den 5200er in RH 54 übrig?

Daddy yo yo
01.03.2006, 14:22
Mann, immer wenn ich die Schleuder vom Daddy sehe, dann denke ich mir, dass ich anno 2002 auch direkt den Carbonrahmen statt des 2300er hätte nehmen sollen. War der Jahrgang der schönsten Designs bei Trek. :thanx:

JulianAY
01.03.2006, 15:25
Also ich fahre ein Madone 5.2 und bin mit dem Bike mehr als zufrieden.
Das einzige Problem, was ich habe ist, dass ich nie sagen kann, dass irgendwas an meinem Bike nicht stimmt, wenn ich schlecht drauf bin...
Mein Trainingspartner fährt ein Giant Alu
Negativ ist aber wirklich: DER PREIS!!!
Mein Trainingspartner möchte sich nun ein Giant TCR Composit 2 kaufen.
Genau wie mein Madone mit ner Ultegra 2x10 etc. pp
Ich habe 3000 € bezahlt, er wird wohl nur 1600€ bezahlen...
die Frage ist, womit das gerechtfertigt ist.

JAy

Eder Franz
01.03.2006, 15:35
... ist würde es mich einmal interssieren wer von euch Trek fährt, :

ich nicht, weil es seelenlose Amikarren sind :ä Ich würd mir auch kein Cannondale oder Scott kaufen...

MB-Wien
01.03.2006, 15:57
Also ich fahre ein Madone 5.2 und bin mit dem Bike mehr als zufrieden.
Das einzige Problem, was ich habe ist, dass ich nie sagen kann, dass irgendwas an meinem Bike nicht stimmt, wenn ich schlecht drauf bin...
Mein Trainingspartner fährt ein Giant Alu
Negativ ist aber wirklich: DER PREIS!!!
Mein Trainingspartner möchte sich nun ein Giant TCR Composit 2 kaufen.
Genau wie mein Madone mit ner Ultegra 2x10 etc. pp
Ich habe 3000 € bezahlt, er wird wohl nur 1600€ bezahlen...
die Frage ist, womit das gerechtfertigt ist.

JAy

hallo, naja es gibt auch ein AluTrek mit 10fach Ultegra um 1350€, ich glaube das 1400er ist es. Ich glaube das Gewicht treibt den Preis in diese Region und dann auch nicht zu veergessen das Armstrong 7 mal die Tour gewonnen hat.
:4bicycle:

Nano
01.03.2006, 16:00
Der Madone Rahmen wird auch noch in den USA hergestellt, ganz im Gegensatz zu den meisten anderen Rahmen.

sugus
01.03.2006, 17:58
Habe mir dieses Jahr ein neues TREK MADONE 5.2T gakauft.
Bin sehr zufrieden.
TREKSTRONG FOREVER

OCLV
01.03.2006, 18:44
Wie vielen ja schon bekannt ist ....und wenn man die Signatur nicht übersehen hat... fahre auch ich Trek. Genauer gesagt zwei rote "Mädchenräder". Einerseits das bekannte 2003er 5500 OCLV mit Dura Ace und den Bonti Race XXX Lite LR ( :Applaus: :Angel: ) das ziemlich genau 6,75 kg leicht ist, andererseits mein aufgetuntes 2004er 1200 ebenfalls in rot. Der Rahmen ist zwar eigentlich ein Einsteigerrahmen, fährt sich aber besser als das Canyon das ich für die Stadt nehme. Ich habs "etwas" aufgetunt* sodass es in seiner jetzigen Stufe 7,6 kg wiegt, durch den SLR, ne andere Stütze und nen Carbonflaschenhalter werdens aber noch 7,5 kg. Für'n Einsteigerrad nicht schlecht, wenn man sich überlegt, dass es anfangs gute 9 kg gewogen hat. Und sooo teuer ists auch wieder nicht: ziemlich genau 2600 EUR. OK, mein OCLV kostet knapp 2000 EUR mehr, ist aber auch noch ein knappes Kilo leichter. :Angel: Werde das Rad in nem Monat mal genauer vorstellen, wenns fertig ist. Da sind schon einige interessante Detailösungen dran.

Ich bin so überzeugt von dem Fahrverhalten der Treks, dass ich mir garantiert wieder einen Rahmen oder in Komplettrad holen werde. :Applaus: Man müsste da mal über nen Lebenszeitvertrag mit Trek sprechen :rolleyes: :6bike2:



Gruß Thomas


* Tuning/Änderung gegenüber Serie: King Steuersatz, Ritchey Pro Vorbau, Deda 215, Bontrager Triple X Lite LR, top secret Schlauchreifen, 105 Bremsen und Umwerfer, Ultegra STI, Dura Ace Kurbel Innenlager Schaltwerk Kette Kassette, Smolik Umwerferschelle mit Ti Schraube, Ultegra Sattelstütze, SLR xp, Xtreme Klemmschelle, Speedplay Zero Pedale, Elastomereinsätze im Rahmen für eine vibrationsgedämpfte Fahrt und höhere Haltbarkeit (von Fahrer und Rahmen)

wilson
01.03.2006, 19:48
ich nicht, weil es seelenlose Amikarren sind :ä Ich würd mir auch kein Cannondale oder Scott kaufen...

Bei Scott wird doch alles in der Schweiz designt und in Fernost gebaut. Aber ich geb Dir recht. Scott hat null Charisma. Trek auch nicht und das ist so ein Riesenkonzern mit einer skrupellosen Gschäftspolitik (die Nestlé im Radsport sozusagen). Unverzeihbar was die z.B. mit Klein gemacht haben. Aber CD, ich bitte Dich, das ist doch nun ganz was Anderes...

roadrunner77
01.03.2006, 19:49
Bei Scott wird doch alles in der Schweiz designt

freiburg bzw. umland

wilson
01.03.2006, 19:53
freiburg bzw. umland

Meinst Du jetzt Freiburg oder Fribourg?

wilson
01.03.2006, 20:00
Hab mal nachgeschaut: Givisiez. Das ist gleich neben Freiburg i. Ue. Bzw. Fribourg. Ich glaube, die meisten der neueren Innovationen, bei denen z.B. Frischi seine Hand im Spiel hatte, stammen von dort. Kann mich aber auch irren!

wilson
01.03.2006, 20:25
Ich hatte mal ein Y22 und fand es zum :ybel:
Ich will nie wieder ein Trek....

Das Y wird doch als Meilenstein im MTB Rahmenbau betrachtet. Was war denn so schlimm an dem Rad?

sugus
01.03.2006, 20:27
Bei Scott wird doch alles in der Schweiz designt und in Fernost gebaut. Aber ich geb Dir recht. Scott hat null Charisma. Trek auch nicht und das ist so ein Riesenkonzern mit einer skrupellosen Gschäftspolitik (die Nestlé im Radsport sozusagen). Unverzeihbar was die z.B. mit Klein gemacht haben. Aber CD, ich bitte Dich, das ist doch nun ganz was Anderes...
jajajaja :heulend:

K.Roo
01.03.2006, 20:30
. einzig die lackqualität vermag mich nicht zu begeistern. sonst gibt es aber gar nichts zu meckern.

Scheint wohl ein generelles Problem zu sein... :ü
Würde mir im nachhinein kein Trek mehr kaufen,
aber auch nur wegen der Lackqualität...Sonst gibbts nixx zu meckern.... :)

wilson
01.03.2006, 20:31
jajajaja :heulend:

Nein, nein. Nicht heulen. Das Madone ist ein sehr gutes Rad!

sugus
01.03.2006, 20:36
Nein, nein. Nicht heulen. Das Madone ist ein sehr gutes Rad!
Mal so mal so warum soll das jetzt gut sein??? :confused:

Ergo
01.03.2006, 20:41
Leute, die so einen Einstand geben, gehören mehr in die Kategorie Troll. :D
Nix Troll du trollo :mad:
Setz dich doch einfach mal auf ein Rad fixier mit dem Hintern
den Sattel und bewege den Lenker und somit auch den gesamten Vorbau schnell nach rechts und links.
Bei einigen Rädern gelingt das sehr gut(zB.Trek)
bei anderen weniger bis gar nicht.
Grüße
Ergo

wilson
01.03.2006, 20:42
@sugus: Du musst die Postings etwas genauer lesen. Ich habe die Geschäftspolitik von Trek kritisiert und nicht die technische Qualität ihrer Räder. Trek ist der erste Radhersteller, der seit nun schon rund 20 Jahren konsequent auf den Wertstoff Carbon setzt und hat hier unbestritten eine Vorreiterrolle eingenommen. Wenn ich einen Carbonrahmen kaufen würde, wärs ein Trek. Zweifellos.
Und übrigens ist das Forum zum Meinungsaustausch da und man muss sich nicht gleich persönlich angegriffen fühlen. Den Hinweis musst Du Dir als Newbie gefallen lassen.

wilson
01.03.2006, 20:50
Nix Troll du trollo :mad:
Setz dich doch einfach mal auf ein Rad fixier mit dem Hintern
den Sattel und bewege den Lenker und somit auch den gesamten Vorbau schnell nach rechts und links.
Bei einigen Rädern gelingt das sehr gut(zB.Trek)
bei anderen weniger bis gar nicht.
Grüße
Ergo

Jetzt bleibst Du uns aber trotzdem noch die Erklärung schuldig, was das mit der Lenkkopfsteifigkeit zu tun hat...

Nano
01.03.2006, 20:52
Nix Troll du trollo :mad:
Setz dich doch einfach mal auf ein Rad fixier mit dem Hintern
den Sattel und bewege den Lenker und somit auch den gesamten Vorbau schnell nach rechts und links.
Bei einigen Rädern gelingt das sehr gut(zB.Trek)
bei anderen weniger bis gar nicht.
Grüße
Ergo

Kann auch am Lagerspiel liegen, aber so ein Rad der Marke steht bei mir im Keller und da wackelt nichts. :rolleyes:

sugus
01.03.2006, 20:53
@sugus: Du musst die Postings etwas genauer lesen. Ich habe die Geschäftspolitik von Trek kritisiert und nicht die technische Qualität ihrer Räder. Trek ist der erste Radhersteller, der seit nun schon rund 20 Jahren konsequent auf den Wertstoff Carbon setzt und hat hier unbestritten eine Vorreiterrolle eingenommen. Wenn ich einen Carbonrahmen kaufen würde, wärs ein Trek. Zweifellos.
Und übrigens ist das Forum zum Meinungsaustausch da und man muss sich nicht gleich persönlich angegriffen fühlen. Den Hinweis musst Du Dir als Newbie gefallen lassen.
Ok gleichfalls ;) hab nur was von charisma gelesen....Mein Motto
Leben und Leben lassen , sollen ja nicht alle gleich sein wäre ja langweilig!
MFG

wilson
01.03.2006, 20:58
Ok gleichfalls ;) hab nur was von charisma gelesen....Mein Motto
Leben und Leben lassen , sollen ja nicht alle gleich sein wäre ja langweilig!
MFG

Auch Charisma hat nix mit technischer Qualität zu tun. Ist halt subjektiv. Aber lass es uns gut sein... :)

Asphaltbremse
01.03.2006, 21:05
Bin ich auch stolzer Besitzer eines Treks, an dem es überhaupt nichts auszusetzen gibt, ich froh bin, ein solches mein Eigentum nennen zu dürfen.
Weder interessiert mich dabei die Herkunft des Rades, noch welcher Spitzenfahrer damit Wettkämpfe bestreitet. Würde man dieses zum Anlaß einer Kritik nehmen, so kann man wohl kaum einem Fahrer ankreiden, bereitet er sich akribisch und vehement auf ein Saisonhighlight vor. Die Möglichkeit unerlaubter Substanzen sollen hier nicht diskutiert werden.
Und seien wir mal ganz ehrlich, welches unserer Räder stammt tatsächlich aus dem Land des Firmensitzes eines Herstellers?!
Zudem bieten auch nicht allzu viele Hersteller die Möglichkeit, ein Rad nahezu selbst nach seinen Wünschen (Farbe/Decor-Design) zu gestalten.
Ich bin mit meinem Rad glücklich, auch wenn es bald Zuwachs durch ein BMC erhalten wird

Ergo
01.03.2006, 21:20
Bin ich auch stolzer Besitzer eines Treks, an dem es überhaupt nichts auszusetzen gibt, ich froh bin, ein solches mein Eigentum nennen zu dürfen.
Weder interessiert mich dabei die Herkunft des Rades, noch welcher Spitzenfahrer damit Wettkämpfe bestreitet. Würde man dieses zum Anlaß einer Kritik nehmen, so kann man wohl kaum einem Fahrer ankreiden, bereitet er sich akribisch und vehement auf ein Saisonhighlight vor. Die Möglichkeit unerlaubter Substanzen sollen hier nicht diskutiert werden.
Und seien wir mal ganz ehrlich, welches unserer Räder stammt tatsächlich aus dem Land des Firmensitzes eines Herstellers?!
Zudem bieten auch nicht allzu viele Hersteller die Möglichkeit, ein Rad nahezu selbst nach seinen Wünschen (Farbe/Decor-Design) zu gestalten.
Ich bin mit meinem Rad glücklich, auch wenn es bald Zuwachs durch ein BMC erhalten wird
Hallo
genau so sehe ich das auch .
Mir war es einfach nur zu gefährlich mit so einem Rad zu fahren.Fühlte mich einfach unsicher .Habe das aus meiner Erfahrung geschrieben und
nicht um irgend etwas/jemand schlecht zu machen.
Andere haben vielleicht bessere Erfahrungen mit dem Produkt gemacht .
Ich leider nicht.Deswegen so schnell wie möglich wieder verkauft.
Gruß
Ergo

@Poldi@
01.03.2006, 21:48
Bitte kein Trek...fahrt mal zur Tour de France, jeder Ami-Dödel fährt da mit nem Trek rum sozusagen als Erkennungsmarke, die glauben ausser Trek gibts keine andere Marke und ausser Lance nimmt keiner teil.
Ich musste da sogar in nem Hotel essen in dem Trek ne Tour de France Reise organisiert hatte...wie individuell...

Technisch fallen die Treks eh ziemlich ab sorry isso. :ü

mr.swift
01.03.2006, 22:24
ohne das buch *tour des lebens* das mir meine frau zu lesen gab, wäre ich nie zum radsport und zwangsläufig zu trek gekommen. ich habe den grössten teil meiner freizeit umgekrempelt und betreibe sport anstatt zu rauchen, zu faulenzen und fettes zeug in mich reinzubaggern. ich konsumiere jetzt glückshormone in massen wenn ich auf meinen trekkis sitze.

................. __o
............... _\ <,
..............(_)/(_)

grazie lance, grazie trek ;-)
mfg swifty

sugus
01.03.2006, 22:38
ohne das buch *tour des lebens* das mir meine frau zu lesen gab, wäre ich nie zum radsport und zwangsläufig zu trek gekommen. ich habe den grössten teil meiner freizeit umgekrempelt und betreibe sport anstatt zu rauchen, zu faulenzen und fettes zeug in mich reinzubaggern. ich konsumiere jetzt glückshormone in massen wenn ich auf meinen trekkis sitze.

................. __o
............... _\ <,
..............(_)/(_)

grazie lance, grazie trek ;-)
mfg swifty
Cool weiter so!!!TREKSTRONG FOREVER :duimop:

Nano
01.03.2006, 22:40
Weil es so schön war, halt nochmal mein altes Trek.

Asphaltbremse
01.03.2006, 23:37
Und wenn die Amis dann alle unser schönes Euroland verlassen haben, so hast du mit einem Trek schon fast ein exklusives Rad, was ja viele hier für ihr eigenes Rad propagieren. Im übrigen ist es mir völlig schnurz, wieviele Leute zu einem bestimmten Zeitpunkt an einem bestimmten Ort mit der Rädern eines herstellers durch die Gegend radeln. Letztlich scheinen sie auch mit ihren Rädern zufrieden zu sein, so wie ich es auch mit meinem bin. Ob nun Trek, Cervelo, BMC, Scott oder was auch immer, der jeweilige Eigner muß damit zurecht kommen und sein Bike lieben. Fahren muß man es noch immer selbst!
By the way....über Geschmack läßt sich einfach nicht streiten!

Retrobiker
02.03.2006, 09:01
Als ich mir mein erstes richtiges Rennrad kaufen wollte gab es in meiner Umgebung die Wahl zwischen einem Pinarello (Asolo) Stahlrahmen, einem Müsing Alurahmen und eben einem Trek 2100, jeweils mit einer 7-Fach 105er. Da Müsing gerade einmal wieder pleite war und nicht liefern konnte habe ich mich aufgrund der Carbontrohre des Rahmen für das Trek entschieden, da es einfach optisch mehr hermachte.
Seitdem habe ich mich zwar manches mal gefragt, ob ich nicht lieber einen Stahlrahmen hätte nehmen sollen, da er sicher haltbarer wäre und Pinarello einfach mehr Flair hat, wirklich bereut habe ich die Entscheidung allerdings nie. Das Trek 2100 hält nunmehr seit 14 Jahren und über 50tkm problemlos. Wenn man bedenkt, daß die Bauweise mit geklebten Carbonrohren und einem Alu-Hinterbau damals noch in den Kinderschuhen steckte ist das ein Grund für mich auch in Zukunft wieder ein Trek in die engere Wahl zu nehmen.

MB-Wien
02.03.2006, 13:17
Hallo Leute gibt es unter euch jemanden der das Madone 5.9 sslx fährt bzw. schon mal drauf gesessen ist? :6bike2:

Nano
02.03.2006, 13:18
Hallo Leute gibt es unter euch jemanden der das Madone 5.9 sslx fährt bzw. schon mal drauf gesessen ist? :6bike2:

Wird schwierig werden, denn das existiert wohl kaum schon. Preislich ist es in meinen Augen auch fragwürdig, aber Trek war schon immer teuer.

MB-Wien
02.03.2006, 13:38
Wird schwierig werden, denn das existiert wohl kaum schon. Preislich ist es in meinen Augen auch fragwürdig, aber Trek war schon immer teuer.
Laut Katalog gibt es es schon.....jedoch der Preis, wie du schon vemutest ist ..........ca 7500€ in Österreich. Also so ein Bike kauf ich mir wenn ich als Zwietauto einen 911er besitze :qullego: und das kann noch dauern, es sei denn ich gewinne bei Euromillionen :4bicycle:

Nano
02.03.2006, 13:44
Laut Katalog gibt es es schon.....jedoch der Preis, wie du schon vemutest ist ..........ca 7500€ in Österreich. Also so ein Bike kauf ich mir wenn ich als Zwietauto einen 911er besitze :qullego: und das kann noch dauern, es sei denn ich gewinne bei Euromillionen :4bicycle:

Ja, laut Katalog schon, den habe ich hier auch, aber es wird wahrscheinlich so sein wie beim SSL im letzten Jahr, dass wieder nur 300 Rahmen produziert werden, um die Exklusivität und den Preis hochzuhalten.

MB-Wien
02.03.2006, 13:53
kommt das öfters vor das Rahmen im Katalog abgebildet sind und dann nicht lieferbar. Wollte mir heute das 5.2SL kaufen, super angebot hat den 5.9 Rahmen mit Ulegra Komponenten um ca 1800e billiger als das 5.9. Jedoch wird das Rad nicht produziert bzw zusammengebaut und so hab ich dann den 5.2 aero genommen.

Nano
02.03.2006, 13:57
kommt das öfters vor das Rahmen im Katalog abgebildet sind und dann nicht lieferbar. Wollte mir heute das 5.2SL kaufen, super angebot hat den 5.9 Rahmen mit Ulegra Komponenten um ca 1800e billiger als das 5.9. Jedoch wird das Rad nicht produziert bzw zusammengebaut und so hab ich dann den 5.2 aero genommen.

Bei Trek wohl schon. Die teuren Rahmen sind wohl da, um schmackhaft zu machen. Ich habe übrigens auf den 5.9 Rahmen, das erste Madone, etwas mehr als 8 Monate warten müssen.

MB-Wien
02.03.2006, 14:04
Bei Trek wohl schon. Die teuren Rahmen sind wohl da, um schmackhaft zu machen. Ich habe übrigens auf den 5.9 Rahmen, das erste Madone, etwas mehr als 8 Monate warten müssen.

Da hatte ich ja Glück, mußte für meinen 5.2 Rahmen mit 60cm nur eine Woche warten. Vielleicht lagt es aber auch daran das ich es mitten im WInter gekauft habe(mitte Jänner) und jetzt steht das Teil im Wohnzimmer und ich kann es schon garnicht erwarten das es warm wird........... :heulend: :heulend:

Nano
02.03.2006, 14:08
Da hatte ich ja Glück, mußte für meinen 5.2 Rahmen mit 60cm nur eine Woche warten. Vielleicht lagt es aber auch daran das ich es mitten im WInter gekauft habe(mitte Jänner) und jetzt steht das Teil im Wohnzimmer und ich kann es schon garnicht erwarten das es warm wird........... :heulend: :heulend:

Ich hatte es im Oktober 03 bestellt und bekommen habe ich es im Juni 04. :rolleyes:

JulianAY
02.03.2006, 15:48
Also Wartezeiten sind halt da...
Positiv daran ist, dass man kein Bike bekommt wie bei Giant... von der Stange, wo 1000de hängen.
Ich meine, wenn man einen SLR bestellt, muss man halt auch warten.

Mich hat es allerdings auch tierisch angekotzt.
Mein Madone sollte im Jan 05 da sein. gehabt habe ich es im März.


Jay

OCLV
02.03.2006, 15:58
Ich meine, wenn man einen SLR bestellt, muss man halt auch warten.


ist jetzt etwas OT, aber wenn man bei dem Teil die schönen Schaufelradfelgen haben will kostet das genauso 10.000 EUR extra wie die mit rot-schwarzem Leder bezogenen Sitze und das Armaturenbrett. Hallo? Das Teil kostet schon weit über 400.000 EUR und dann soll man für solche Kleinigkeiten nochmal 20.000 zahlen???

Kein Wunder dass Mercedes auf dem absteigenden Ast ist, mit der Aufpreispolitik (die sie ja auch bei anderen Modellen anwenden)!!!

JulianAY
02.03.2006, 16:00
Äh...
Ich wollte nur ein Beispiel für ein Produkt nehmen, was auch Wartezeiten hat...
War mir beim 911 nicht sicher... oder Ferrari.
Aber ich denke wenn man jedes Auto mit dem passenden Sitz ( = Rahmengröße) kaufen müßte hätte man auch bei fast allem Wartezeiten.

JAy

Wasilij
02.03.2006, 16:19
Ich fuhr 8 oder 9 Jahre lang einen 5500 Rahmen aus dem zweiten Jahrgang, ziemlich hässliche bordeauxrot (selbst aufgebaut, damals noch mit Gewindegabel, mit Campa Record, übrigens - wieso passt Campa nicht zu Trek??). Seit 2 Jahren fahre ich einen neuen 5500 Rahmen, ebenfalls mit Campa Record. Habe auch einen MTB 9900 mit XT und XTR. Unnötig zu sagen, dass ich mit allen zufrieden bin. Keinerlei Probleme, weder mit Lack noch mit den Rahmen an sich. (Habe auch in der Familie Klein und Cannondale Rahmen, ebenfalls mehr als zufrieden.)

Nano
02.03.2006, 16:31
Also Wartezeiten sind halt da...
Positiv daran ist, dass man kein Bike bekommt wie bei Giant... von der Stange, wo 1000de hängen.
Ich meine, wenn man einen SLR bestellt, muss man halt auch warten.

Mich hat es allerdings auch tierisch angekotzt.
Mein Madone sollte im Jan 05 da sein. gehabt habe ich es im März.


Jay

Ja, aber als ein besonderes Luxusrad unter den Rädern würde ich es nicht bezeichnen. Acht Monate haben mich schon angekotzt, aber ich habe es trotzdem genommen. Dieses Mal hatte ich beim BMC nicht so die Geduld.

Brunolp12
02.03.2006, 16:36
Setz dich doch einfach mal auf ein Rad fixier mit dem Hintern den Sattel und bewege den Lenker und somit auch den gesamten Vorbau schnell nach rechts und links.
Bei einigen Rädern gelingt das sehr gut(zB.Trek)
bei anderen weniger bis gar nicht.

Hä ? und was soll daran das (nicht-)Qualitätsmerkmal sein ? Wenn Du Trek nicht mags, meinetwegen... aber das kann ja wohl kein Grund sein...

0916
02.03.2006, 16:37
Ich hatte es im Oktober 03 bestellt und bekommen habe ich es im Juni 04. :rolleyes:

und dann nur gut 1 Jahr gefahren :eek:

warum eigentlich?
ein Fehlkauf von der Rahmengröße vielleicht?
war mit dem Madone irgendwas nicht zufriedenstellend vom Fahreindruck oder der Verarbeitung? :hmm:

mir hats rein optisch gefallen :gut:

Nano
02.03.2006, 16:46
und dann nur gut 1 Jahr gefahren :eek:

warum eigentlich?
ein Fehlkauf von der Rahmengröße vielleicht?
war mit dem Madone irgendwas nicht zufriedenstellend vom Fahreindruck oder der Verarbeitung? :hmm:

mir hats rein optisch gefallen :gut:

Etwa 1.5 Jahre ja, aber ein Fehlkauf war es nicht, aber ich hatte nur die Option es gut verkaufen zu können. Diese Option habe ich eingelöst und darum war wieder etwas neues fällig. Die neuen Trek haben mir von der Lackierung nicht gefallen und viel Geld für Project One wollte ich nicht ausgeben und darum habe ich kein Trek mehr gewählt.

0916
02.03.2006, 17:04
dass du es gut verkaufen konntest, ist ein Argument.

ansonsten schade für die lange Wartezeit :ü

Nano
02.03.2006, 18:11
dass du es gut verkaufen konntest, ist ein Argument.

ansonsten schade für die lange Wartezeit :ü

Hm ja, dass schon, aber etwas neues ist auch immer gut. :D

Im Sommer wirst du dann das Cervélo wieder sehen. :Bluesbrot

MB-Wien
05.03.2006, 15:30
Wo liegt ca. der Verkaufspreis eines gebrauchten Madone? Wie schnell fällt bei diesem Renner der Preis?