PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dringend!!!!! Erfahrungswerte mit Gel Flow Sätteln gesucht!!!!!!



Bergziege
03.03.2006, 10:45
ich suche immer noch verzweifelt nach einem sattel, der halbwegs komfortabel ist und, ganz wichtig, meine nudel am leben lässt.

mittlerweile meine ich für mich festgestellt zu haben, dass ich die "loch-version" brauche, sprich ein leitungfrei-schlitz in der mitte, da ich schon in der oberlenkerposition auf dem rad regelrecht liege.

wer von euch kann mir aufschlussreiche erfahrungswerte mit den gel flow versionen von den sätteln signo, max flite, flite, slk und slr posten? mit welchen sätteln seid ihr vorher nicht zurecht gekommen (wo war das problem)? wäre schön, wenn ihr ein paar lange sätze schreiben könnt.

vielleicht zur info: 1,90m, ca. 77 kg, sitzknochenabstand ca. 11,5-12,5 cm. bei dem gelkissen von specialized waren es 13,5, aber nach den abdrücken von den sätteln eher in richtung 11,5-12 cm.

getestet habe ich schon etliche sättel...von daher bitte erst mal die erfahrungswerte zu den o.g. sätteln posten.

danke für eure hilfe!

105
03.03.2006, 11:04
ich bin 1,93m, wiege gute 88kg, Sitzknochenabstand weiß ich nicht (aber eher breites Becken) und hatte ähnliche Probleme. Getestet habe ich folgende Sättel:

- SLR Gel Flow: war der schlimmste, platt wie Paris Hilton, Gel ohne Wirkung
- Arione: die erste halbe Stunde sehr angenehm, danach nicht mehr auszuhalten, bin nur noch im Stehen gefahren
- San Marco Aspide (wegen der Rille im Sattel): hat auch nix gebracht, ist sicher zu schmal für mich
- Signo Gel Flow: war schon besser, aber nicht optimal. Die nach hinten höher werdende Form war besser als das Gel; von dem hab ich nix gemerkt
- SLK Gel Flow: von den getesteten der Beste, aber wohl auch aufgrund der Form, ohne Gel möglicherweise genauso gut, hatte mein Händler aber nicht da

Danach hatte ich keine Lust mehr und bin beim SLK geblieben :ü Vielleicht konnte ich Dir weiterhelfen

lenni
03.03.2006, 11:08
bring ich mal den schlauen Spruch: "Tut dir der Arsc* weh, dann reitest
Du zu wenig........ (allerdings ist da schon was wahres dran)

Habe gerade das selbe Problem, da ich durch die Carbon Manie auch einen
Carbon Sattel fahren mußte. Eine Saison nur Probleme.........

Jetzt gehe ich entweder auf meinen alter Flite zurück bzw. liebäugle mit
dem Flite SRL TT bzw. den preiswerten Stevens Sattel Cyprius (oder so)

Sieh mal hier unter TTT den Fred.............

frankxxx
03.03.2006, 11:27
Moin! Will auch meine Erfahrungen ausposaunen: Ich habe ne Menge Sättel im letzten Jahr durchprobiert und bin beim Signo gel flow hängengeblieben. Das "Federsystem" im Gestell ist zwar wohl eher Show und nicht so spürbar, ansonsten find ich den Sattel aber bequem, gut verarbeitet und gut aussehend :) Wie allenthalben aber schon gepostet: Der Sattel muss DIR passen wie A**** auf Eimer, insofern-ausprobieren hilft als einziges!

Greetz, frank

Bergziege
03.03.2006, 11:40
wie gesagt, es geht mir in erster linie um die durchblutungsthematik. zu wenig fahre ich mit sicherheit nicht... :D

slk hatte ich auch schon angedacht, aber die rille erscheint mir ein wenig schmal, um wirksame entlastung bringen zu können...

105
03.03.2006, 11:45
Aber in der Art kenne ich eigentlich keine andere Alternative, die "Loch"-Modelle sind da auch nicht weiter ausgeschnitten. Und der SLK steigt nach hinten auch etwas an, so dass ich noch mehr Gewicht auf den Knochen, und weniger auf der Nudel hab ;)

Edit: Aber wenn Du noch einen besseren hast, her damit, perfekt paßt der SLK noch nicht :(

Mike Stryder
03.03.2006, 11:45
also, ich habe den slk gel flow. der hat ja von hinten nach vorne gehen diese öffnung im dammbereich. die nase vorne ist dann wieder "zu".

ich bin so 186cm groß und wiege 77 kg.

meinen arsch würde ich als schmal bezeichnen. meine freundin sagt immer: "ich hätte garkeinen mehr". aber ich denke, dass ist bei vielen radfahrern so *g*

ich komme mit dem sattel eigentlich recht gut zurecht. wobei ich aber glaube, dass es auch mit dem sitzkissen stark zusammenhängt. ich habe eine hose z.b. da merkt man fast garnicht das man auf einen sattel sitzt..............so nach einer stunde rollentraining. mit einer anderen hose stellt man dann fest, da war doch was. man kann aber trotzdem normal weiter fahren.

also derbe probleme mit meinem glied / dem dammbreich hatte ich noch nicht.

zum sattel noch mal:

gel flow hat der ja, aber ob man das jetzt merkt ??? wenn ich mit dem finger draufdrücke, kommt mir das wie eine ganz "normale" polsterung vor.

hast du sonst schon mal ausprobiert, den sattel vorne abzukippen ???

dann rutscht du zwar leicht nach vorne beim fahren, aber du entlastest deinen sack deutlich damit..............wenn du glück hast, hast du dann nicht mehr dieses taubheitsgefühl.

wobei, ein bischen was ist doch immer. der körper hat halt nicht genug blut um beim radeln alles zu versorgen :)

Bergziege
03.03.2006, 11:52
ich habe alle stellungen des sattels getestet...ich habe wirklich nix unversucht gelassen...deswegen frage ich ja hier, obwohl es beim sattel ja keine empfehlungen gibt....sehr individuelle geschichte....

bei dem max flite gel flow ist der ausschnitt wesentlich größer als der des slk...von daher habe ich so meine zweifel...insgesamt finde ich aber, dass der ausschnitt nicht weit genug nach vorne reicht...

locomotion
03.03.2006, 12:09
Hallo Bergziege,
ich habe anscheinend das gleiche Problem wie du. Es geht nicht um Sitzknochen oder Bequemlichkeit, sondern um das Taubheitsgefühl. Ich habe das Problem mit verschieden Sätteln nicht lösen können und fahre heute auf einer alten Hausmarke von Rose/Bocholt mit einer Mulde. Ist aber auch keine Empfehlung. Ich halte mich mit kleinen Positionsänderungen und zwischendurch Bewegung in Form von Wiegetritt über Wasser. Einen Sattel für dieses Problem suche ich seit Jahren. Ich habe verschiedene Foren durchkämmt, viel gelesen, aber nie eine wirkliche Hilfe erfahren. Offensichtlich geht wirklich nur das individuelle Probieren, ich hoffe aber inzwischen auf die alternative Lösung in Form einer tatsächlichen Neuentwicklung.
Aufgefallen ist mir, dass man sehr wenig über den terry-Sattel liest. Im Moment ringe ich mit mir, ihn mir zu kaufen. Trotz mancher Warnungen hinsichtlich des offenen Dammspaltes (mehr Druck drumherum, da weniger Fläche) versuche ich nun diese Version. Vielleicht falle ich aber auch hier wieder einmal auf das Marketing herein. Probefahren habe ich auch aufgegeben. Um zu einem sicheren Urteil zu kommen, müsste ich etliche Wochen fahren. Also bleibt nur immer wieder ein Investment in Form von Kaufen, Fahren und bei eBay verschleudern. Ich weiß - geholfen habe ich dir jetzt nicht. Aber vielleicht bekommen wir ja doch noch den ultimativen Sattel für unsere Leitungen.

Vetta
03.03.2006, 12:10
ich habe alle stellungen des sattels getestet...ich habe wirklich nix unversucht gelassen...deswegen frage ich ja hier, obwohl es beim sattel ja keine empfehlungen gibt....sehr individuelle geschichte....

bei dem max flite gel flow ist der ausschnitt wesentlich größer als der des slk...von daher habe ich so meine zweifel...insgesamt finde ich aber, dass der ausschnitt nicht weit genug nach vorne reicht...

es gab doch mal nen Tour Test, bei dem die Durchblutung der Nudel gemessen wurde.
Sieger die Durchblutung betreffend war der Specialized BG2 Pro (89,3% Durchblutung). Den schon probiert?

bergfloh
03.03.2006, 12:26
Beim SRL Gel Flow hat das Loch praktisch keine Wirkung, weil es zu schmal ist.

Beim Pro Link Gel Flow ist die Entlastung etwas besser, aber immer noch nicht ausreichend.

Beim Max Flite Gel Flow oder Trans Am ist eine sehr gute Entlastung im Dammbereich, weil das Loch sehr breit ist. Bei stark gestreckter Sitzposition drücken jedoch die Kanten um das Loch unangenehm. Außerdem muss man aufpassen, daß die Sattelhöhe nicht zu groß ist, dann rutscht das Becken nämlich auf dem Sattel nach links und rechts, und die Kanten drücken dann wieder in dem Damm. Außerdem ist dieser Sattel sehr breit - bei mir ist zu wenig Bewegungsfreiheit und ich bekomme wunde Stellen im Übergangsbereich vom Gesäß zu den Oberschenkeln.

105
03.03.2006, 14:14
hm, wie wärs denn mit dem hier:

http://www.specialized.com/OA_MEDIA/equip/06SaddleToupe_All_l.jpg

Ist sogar noch erträglich leicht. Hat den jemand?

Bergziege
03.03.2006, 14:59
ich habe beide toupe probiert (verkaufe im moment den weißen 130er), auch alias....bringt nix...

ich werde wohl mal den max flite probieren...wobei ich denke, dass er einfach zu breit ist (problem schenkeltier). slk wird wohl auch mal dran glauben müssen...zum glück gibt es beide in weiß :D

beachcity
03.03.2006, 15:01
Hatte auch mal einen selle italia gel flow sattel. kam mit diesen nicht so 100% dann hatte ich den selle italia signo. dort löste sich schon nach wenigen Tagen das silberne logo. seitdem fahrre ich einen san marco super teil.

:6bike2:

Spargel
03.03.2006, 16:43
Beim Max Flite Gel Flow oder Trans Am ist eine sehr gute Entlastung im Dammbereich, weil das Loch sehr breit ist. Bei stark gestreckter Sitzposition drücken jedoch die Kanten um das Loch unangenehm.
Außerdem ist dieser Sattel sehr breit - bei mir ist zu wenig Bewegungsfreiheit und ich bekomme wunde Stellen im Übergangsbereich vom Gesäß zu den Oberschenkeln.
Ich kam auf dem MTB mit dem Max nicht klar.
Zwar für meine 12,5cm Sitzknochenabstand breit genug, taugte er doch nicht.
Weil nämlich die Kanten ums Loch sehr wohl drückten, trotz nur mittlerer Streckung.
Das Scheuern fiel mir auch auf, aber machte sich gerade noch nicht schädlich bemerkbar, nur leicht lästig.
Mit dem Plateau des SQ-Lab 612 mit Mittelrille statt -loch komme ich jetzt klar.
Außerdem ist der gerade angenehm soviel weicher als der Max, daß er mir taugt.

:icon_redf :icon_redf :icon_redf Ich weiß, der Max ist für'n Rennradsattel eh schon weicheiweich... :icon_redf :icon_redf :icon_redf

ciao Christian

Chev Chelios
03.03.2006, 16:45
hm, wie wärs denn mit dem hier:

http://www.specialized.com/OA_MEDIA/equip/06SaddleToupe_All_l.jpg

Ist sogar noch erträglich leicht. Hat den jemand?


Ich hab den!!!

Der ist einfach nur geil . Perfekter Sitz, sieht geil aus und is auch noch leicht.

npk
03.03.2006, 16:52
Ich fahre auf dem MTB den SLR XC Gelfow.
Absolut das beste was ich an Sattel je gefahren bin.

Für das Rennrad wollte ich mir einen San Marco Aspide Arrowhead kaufen,
da die San Marco Sättel einfach viel besser verarbeitet sind als Selle Italia.
Die sind an den Kanten nochmals getackert, und halten somit länger.

Anstatt dem Arrowhead habe ich mir den Aspid FX gegönnt und bin bis jetzt
super zufrieden. Der ist in der Mitte auch frei, aber hat kein Loch. Dafür aber
eine sehr angenehme Posterung und eine Carbonschale die auseinander geht.
Das Gestell ist aus Titan und der ganze Sattel wiegt nur 135gramm. Vielleicht
kriegste den mal in die Hand. WIrklich top. Sonst kann ich den Arrowhead empfhelen. Ist leichter als jeder Gelflow

Bergziege
03.03.2006, 18:48
ich habe halt auch bedenken, dass der max flite zu breit ist, gerade vorne im nasenbereich, da ich ziemlich fiese adduktoren habe... von daher bin ich auch recht unschlüssig, was ich machen soll, da ich dem relativ großen loch ziemlich viel potential zuschreibe...

Moppel
03.03.2006, 19:24
Hallo Bergziege,

bin 1,85 und wiege zwischen 75-80kg. Habe auch Probleme mit der Sattelwahl :quaeldich .

Probiert habe ich seit 2005 folgendes

-> Turbomatic IV: Geht nicht am Sitzknochen
-> SLR XP: dito
-> spike-racing Softcarbon: ist für meinen Geschmack ziemlich baugleich mit dem SLR.
-> Aliante: Bester Proband. Allerdings zeitweise Tiefschlaf am besten Stück

Aktuell habe ich von Armin im Radhaus einen stinknormalen San Marco SKN im Test. Macht auch einen durchaus brauchbaren Eindruck. Als ich meinen geholt habe, war noch einer auf Lager :D Mein nächster Proband wäre übrigens auch das "Toupet" in schwarz.

Gruß

Moppel

P.S. Wo kommst Du eigentlich her?

Bergziege
03.03.2006, 21:21
jaja, der armin hat mir auch schon tausende von sätteln gegeben zum testen... leider ohne erfolg bisher...vielleicht sieht man sich mal dort. stehe ab sofort wieder öfters in der werkstatt...

Mike Stryder
04.03.2006, 08:33
hast du denn schon den slk gel flow getestet ???

mach mal !!!

außerdem ist der auch nicht soo teuer.

bzw. hast du schon mal andere hosen probiert ???

Bergziege
04.03.2006, 10:16
es geht ja nicht um den sitzkomfort an sich, sondern um die nudel. und da, denke ich, hilft eine andere hose nicht... ich fahre halt die hosen vom team, und nix anderes...

wie gesagt, ich werde wohl beim signo und slk gel flow hängen bleiben, evtl. auch den slr gel flow oder den alten specialized oder nen 155er alias...

Moppel
04.03.2006, 10:24
Probiere doch wirklich mal den SKN. Ist bei mir derzeit wirklich der beste Mompromiss zwischen Sitzkomfort und Schlafanfälligkeit der Familienplanung.

Bergziege
04.03.2006, 10:31
den bin ich doch auch schon gefahren....nach zwei h tote hose

Chev Chelios
04.03.2006, 11:04
den bin ich doch auch schon gefahren....nach zwei h tote hose


Vielleicht solltest du den Sattel mal länger als 2 Stunden fahren. Deine untere Abteilung muss ja erst den Sattel erst einsitzen. Am Anfang kribbelt es fast bei jedem neuen Sattel. War bei meinem Toupe nicht anders ( jetzt total gemütlich). ;)

chris 81
04.03.2006, 11:22
Hi, ich bin immer am Satteltesten- kann zwar mit einigen fahren, aber den perfekten hab ich auch noch nicht gefunden (würd gern selber einen entwerfen und formen -nach medizinischen Gesichtspunkten u. einigermaßen leicht sollte er sein).

Meine subjektiven Erfahrungswerte:

Slr tt bzw xp : is ok von der Sitzform, aber der Blutfluss in der mitte ist nicht optimal (muss man nicht einmal spüren mit Taubheitsgefühl- is einfach da, und minimale Durchblutungsstörungen summieren sich über die Jahre)

Aliante: passt mir net- hinten extrem hoch gehend....( mir ist wichtig, nicht dass der Sattel hinten hoch geht- sondern die Sitzauflageflächen hoch sind! (darf auch oder soll auch ruhig hart sein)nach Komfort-Aspekt vielleicht nicht absolut optimal (wegen weniger Auflagefläche), aber meiner Meinung nach besser für Durchblutung)

slr gel flow trans am - mein momentaner favorit- man sitzt gut hinten auf den Sitzknochen (gel-Zeug erhöht ein wenig kommt mir vor)- ist aber glaub ich relativ schmal -

werde nun den slr xp trans am als Vergleich testen - is angeblich ein wenig breiter als slr gel flow

Spezialized bg Rennradsattel 2003/4 modell (hats in gelb blau festina- farben gegeben)war net so schlecht aber Seitenflächen relativ hart

toupe bin ich schon kurz probegesessen- na ja, also er ist relativ weich flexend, nur auch von der mitte nach hinten erhöhend- passt mir net weil ich nicht nur auf den sitzknochen sitze-
laut inoffiziellen Tests aber super von Durchblutung- schlägt sogar komfortable Vorgänger von Spezialized wie alias

sq lab 611 oder so- mir zu weich (überhaupt im hinteren Sitz-Bereich)- obwohl von Form einigermaßen ok, aber man sinkt irgendwie ein- entsteht irgenwie auch mehr Sitzauflagefläche...

Aspide composite- halt Carbonsattel , breite Nase-> seitliches scheueren, hinten auch keine Erhöhung- sondern hoch gehend

hab noch ein dutzend andere getestet- aber fallen für mich wegen Gewicht- mehr als 300 g-, zu alte Modelle, oder überhaupt nicht nach medizinischen Gesichtspunkten designt weg.

Is aber trotzdem alles eine Frage der individuellen Merkmale deines Hinterteils

Lg

Bergziege
04.03.2006, 12:14
ich fahre die sättel schon länger, nur nach spätestens zwei stunden ists eben vorbei da unten...das mein ich..

ein eingefahrener sattel ist vielleicht bequemer, aber deswegen wird die durchblutung auch nicht besser...

ronkin
04.03.2006, 17:50
Fahre den SLR Gel Flow bei 72 kg, 183 cm. Sitzknochenabstand unbekannt, aber sicher eher schmal.

Vorher bin ich den Selle San Marco Era gefahren, der beim Rennradkauf montiert und von der Form dem SLR relativ ähnlich war. Mit dem hatte ich dann bei längeren Fahrten (> 4h) beginnende Durchblutungsprobleme. Deshalb habe ich mir dann den SLR Gel Flow gekauft. Von da ab waren die Durchblutungsprobleme Vergangenheit (auch bei Fahrten bis 24h). :D

Der SLR wurde mal in der Tour getestet und dabei wurde auch die Durchblutung im Dammbereich gemessen. Der Sattel hat mit am besten abgeschnitten, was meine Erfahrung bestätigt.

Mike Stryder
04.03.2006, 17:59
es gibt aber hosen, die sind unterm sack besser gepolster, als andere !!!

Glashütte RR
04.03.2006, 19:12
@Bergziege - mein Erfahrungsbericht, eine Odysee mit ungewöhnlichem Ende :rolleyes:
Vorweg: Das Problem ist bei mir sehr ähnlich; 183m, 75kg, 13,1cm Sitzknochenabstand.
Auf dem ersten CD war ein Selle Italia Cannondale Produkt montiert - total für die Tonne ...
Dann kam auf Empfehlung eines Freundes ein Flite drauf - nur für kurze Zeit, da Taubheitsgefühle schon nach 70km dominierten.
Der Flite Tri-Gel war etwas besser, tat's aber auch nur bis knapp 100km. Extremfall: Vätternrundan, 300km - Null Gefühl an der Nudel ...
Dann Fizik Aliante - auf Flite Niveau.
Als nächstens ein Flite Trans Am Gel Flow, für 100km ganz gut, aber die Vätternrundan - ab Hjo (170km) kein Gefühl mehr ...
Danach der Selle Italia ProLink Trans Am; etwas breiter hinten, fällt auch nicht so stark zur Seite ab wie der Flite Gel Flow. Für 150km fast noch geeignet, wenn zwischendurch im Stehen gefahren wird. Aber auch nicht der Hit.
Die wunderbare Wandlung kam, als meine Tochter anfing, auf meinem "Winterrad" für die HEW Cyclassics zu trainieren. Der Gel Flow war sofort aussortiert und statt dessen hat sie einen Ldy Gel Flow gekauft. Damit ist sie längere Strecken ohne Probleme gefahren.
Naja, dann habe ich das Bike gebraucht und keine Zeit gehabt, den Sattel zu tauschen. Die Tour war 120km lang und alles ging prima. Kein Einschlafen, kein Druckgefühl am Damm, Platz für die "Weichteile" und klein Scheuern am Innenbein. :Applaus:
Was soll ich sagen - nun sind auf allen Bikes Ldys montiert. Das Lästern der Kollegen ist mir wurscht - es sieht ja auch keiner, wenn ich drauf sitze. Am besten war die Vätternrundan in 2005: 300km in unter 12h, wenig Pausen und keine Probleme "im Schritt".
Wie gesagt, meine persönliche Erfahrung. Aber jeder hat einen anderen Ar...
So long
Glashütte RoadRunner

Radfahrender
05.03.2006, 10:02
Interessiere mich z.Zt. auch für Sättel mit Aussparung. Nach erster Begutachtung im Radladen macht der SLR XC Gel Flow (http://www.selleitalia.de/produkte/selle_italia/race_mtb/SLR/slr%20xc%20gel%20flow) einen hervorragenden Eindruck. Das Teil flext ordentlich, ist nicht so bretthart wie ein normaler SLR und dabei trotzdem noch leicht. Optik ist auch IO.

Frage mich allerdings, ob diese kleinen Kunststoff-Knubbel auf dem Deckleder irgenwann die Radhose fressen, und weshalb der Sattel wohl explizit für MTBer promoted wird. Hat vielleicht jemand Infos hierzu?

Grüße

Bergziege
05.03.2006, 10:39
im moment fahre ich den flite xp trans am. allerdings habe ich die aussparung aufgefeilt, da sie von haus aus sehr klein war. gestern die erste testfahrt war schon sehr vielversprechend, muss ich sagen.

er hat ungefähr die gleichen abmessungen wie der max flite gel flow. wenn ich also mit der breite zurecht komme, werde ich auf max flite umsteigen, da mir diese feilerei auf dauer nix is...

Edeldomestik
05.03.2006, 10:56
ich suche immer noch verzweifelt nach einem sattel, der halbwegs komfortabel ist und, ganz wichtig, meine nudel am leben lässt.

mittlerweile meine ich für mich festgestellt zu haben, dass ich die "loch-version" brauche, sprich ein leitungfrei-schlitz in der mitte, da ich schon in der oberlenkerposition auf dem rad regelrecht liege.

wer von euch kann mir aufschlussreiche erfahrungswerte mit den gel flow versionen von den sätteln signo, max flite, flite, slk und slr posten? mit welchen sätteln seid ihr vorher nicht zurecht gekommen (wo war das problem)? wäre schön, wenn ihr ein paar lange sätze schreiben könnt.

vielleicht zur info: 1,90m, ca. 77 kg, sitzknochenabstand ca. 11,5-12,5 cm. bei dem gelkissen von specialized waren es 13,5, aber nach den abdrücken von den sätteln eher in richtung 11,5-12 cm.

getestet habe ich schon etliche sättel...von daher bitte erst mal die erfahrungswerte zu den o.g. sätteln posten.

danke für eure hilfe!

Ich bin kleiner als du, leichter als du und habe vermutlich einen dickeren Hintern als du. Ich habe auch einen Sitzknochenabstand von 12.5cm wenn ich mich richtig erinnere und fahre glücklich und zufrieden den SLR Gel Flow seit mehreren tausend Kilometern, der Sattel ist bombe, wenn auch etwas schwer, aber das ist bei diesen Sätteln wohl normal.

qwn
05.03.2006, 11:06
Hi,

Ich bin 1,88 und wiege um die 80kg (eher weniger). Ich bin erst zwei Sattel gefahren, einmal den C2 von Selle Italia und den SLK Gel Flow. Beim C2 sind mir nach längeren Ausfahrten die Eier blau angelaufen (egal bei welcher Sitzposition). Das hab ich dann als eindeutiges Warnzeichen wahrgenommen und dann bin ich auf den SLK umgestiegen. Bisher hab ich damit keinerlei Beschwerden. Ich würde ihn dir einfach mal weiterempfehlen.

Magnum_PI
05.03.2006, 11:10
falls es dir eine hilfe ist, ich bin den selle italia signo genuine gel (ohne loch) gefahren und dieser sattel ist so die spitze der lächerlichkeit, sowas unbequemes ist mir noch nicht untergekommen. kann mir kaum vorstellen das man das teil mit nem loch in der mitte als gel flow noch irgendwie retten kann.

OT: kann es sein das die selle italia verarbeitungsqualität stark zu wünschen übrig lässt im vergleich zu anderen herstellern? was kostet so ein ärmlich verarbeiteter sattel wie der signo (uvp: 110 euro!!!) in der produktion?

Moppel
05.03.2006, 11:39
gestern die erste testfahrt Gestern Testfahrt hier :heulend: :confused: :heulend: :eek: Ich habe gestern sogar wegen der Straßenverhältnisse auf das Einkaufen verzichtet.

Bergziege
05.03.2006, 11:49
Gestern Testfahrt hier :heulend: :confused: :heulend: :eek: Ich habe gestern sogar wegen der Straßenverhältnisse auf das Einkaufen verzichtet.


nur die harten kommen in den garten :quaeldich

cubaner
05.03.2006, 12:09
Hart - aber gefühlsecht!!!!!

Nach diversen Sätteln (Turbo,Flite, Fizik) bin ich nun
zufriedener BeSITZER eines SLK GElflow. Er kommt mir
zwar eher hart vor, vom Gel ist auch nichts zu spüren, aber die
wertvollen Teile werden gut geschont und lange Touren klappen
endlich ohne Taubheit etc.

Moppel
05.03.2006, 12:33
Ist es bei Euch eigentlich auch so, dass Ihr Euch entschieden müsst. Entweder Sitzkomfort ODER Taube Geni******?

Magnum_PI
05.03.2006, 12:44
Ist es bei Euch eigentlich auch so, dass Ihr Euch entschieden müsst. Entweder Sitzkomfort ODER Taube Geni******?

ich bin überzeugt, dass es keinen sattel auf dieser welt gibt, mit dem man stundenlang ohne irgendwelche probleme fahren kann. dazu weicht die tauglichkeit der menschlichen anatomie zu sehr von der position auf dem rad ab.
aber wenn man seinen sattel gefunden hat, lassen sich die probleme minimieren, verschwinden werden sie nicht.
du kannst auch auf dem bequemsten sofa sitzen und fernsehen, nach 8 stunden wird auch das unbequem.

Bergziege
06.03.2006, 10:35
erster erfahrungsbericht mit dem flite xp (153mm breit, sehr weich) mit vergrößertem schlitz:

die ersten zwei h waren kacke. schon nach einer stunde kam das taubheitsgefühl auf. erst als ich die sattelnase nach oben stellte, wurde es wesentlich besser. ich bin immer zu weit nach vorne gerutscht, so dass das loch keine wirkung hatte. die restlichen zwei stunden waren ganz in ordnung allerdings muss ich sagen, dass von der eigentlichen form mir der alte rolls wesentlich besser passt, da er vorne ziemlich schnell schmal wird. das ist oftmals das problem bei breiten sätteln, dass sie zu lange zu breit sind. rolls und regal sind da besser geformt...

nach den vier h muss ich heute feststellen, dass ich wieder sitzpickel direkt unter den sitzknochen bekommen habe. das musste ich schon öfters feststellen, dass ich probleme bekomme, wenn der sattel so breit geformt ist, dass die sitzknocken gut aufsitzen.
vielleicht bringts doch eher ein sattel, der zur seite abfällt und trotzdem in der mitte eine aussparung hat, damit nicht ganz so viel druck auf den knochen bzw. der haut darunter lastet und dennoch die leitung entlastet wird...der signo gel flow oder der slc gel flow sieht z.b. stark danach aus...
so allmählich bekomme ich die krise...!

insgesamt bin ich nicht zufrieden, da doch immerwieder das taubheitsgefühl aufkam und die form einfach nicht mit meinen schenkeln harmoniert....

sleeper
06.03.2006, 11:09
Ich kann auch den SLK sehr empfehlen. Ich habe beide VErsionen: mit Gel und ohne Gel (MTB), der ohne Gel ist eher noch besser (paradoxerweise). Seitdem ich die SLKs habe, gibt es keine Probleme mehr. :ü
Gruß
Sleeper

Bergziege
06.03.2006, 11:23
wie siehts bei dem slk mit dem sitzkomfort bzw belastung der sitzknochen aus? komfortabel für 6-8h sollte der sattel schon sein...

bergfloh
06.03.2006, 11:32
Ich habe ihn einmal ausprobiert und bin noch nie so schlecht gesessen, als würde man auf zwei Rohren sitzen - aber andere haben vollkommen gegensätzliche Erfahrungen gemacht.

Vielleicht hast Du einmal die Gelegenheit, den AX Lightness Endurance auszuprobieren. Ich bin wirklich empfindlich, was die Entlastung des Dammbereiches angeht, und der Sattel war für mich eine gute Lösung, auch bei langen Ausfahrten.

Bergziege
06.03.2006, 11:38
auf was bist du jetzt unterwegs?
ich habe halt auch bedenken, dass generell bei platten sitzflächen (die ja aus ergonomischer sicht ganz gut ist) wieder sitzprobleme auftreten...

bergfloh
06.03.2006, 11:39
Vielleicht hast Du einmal die Gelegenheit, den AX Lightness Endurance auszuprobieren. Ich bin wirklich empfindlich, was die Entlastung des Dammbereiches angeht, und der Sattel war für mich eine gute Lösung, auch bei langen Ausfahrten.

Ich habe überhaupt die Erfahrung gemacht, daß am besten möglichst harte Sättel mit eher flacher Satteldecke sind. Der Dammbereich wird vom Sattel abgehoben und schön entlastet - viel besser, als bei Lochsätteln, wo dann doch irgendwo etwas drückt. Wenn die Breite dann auch noch passt, dann sitzt man recht gut, wenn auch nicht besonders komfortabel, denn wichtig ist, daß der Druck nur auf den Gesäßknochen ist und nicht auf der gesamten Sitzfläche. Das Gewicht konzentriert sich auf eine kleine Fläche. Das schmerzt vor allem bei höherer Trittfrequenz, ist aber auszuhalten.

Mike Stryder
06.03.2006, 11:50
puh, also 6-8 stunden saß ich auf meinem slk gel flow noch nicht.

das teil mal richtige 4 stunden durch zu testen ist ein bischen schwierig................bei den wetterbedingungen.

aber an deiner stelle würde ich den mal probieren.

was hast du mut all den anderen satteln gemacht ??? konntest du die immer tauschen ???

Bergziege
06.03.2006, 11:54
einen großteil hab ich wieder verkauft. teilweise hat mir mein chef auch neue sättel so mitgegeben und ich habe sie halt schonend behandelt und dann leider wieder zurückgegeben...

hab grad eben mal bei paul-lange durchgeklingelt. einen weißen slk gel flow haben sie lieferbar... jemand interesse, falls er nicht passen sollte :D

ansonsten werd ich noch den signo gel flow und den max flite gel flow probieren. evtl auch den slc....bin noch etwas unschlüssig

Mike Stryder
06.03.2006, 11:55
...und was ist mit den erwähnten lady satteln ???

Bergziege
06.03.2006, 11:57
die sind noch einen tick breiter wie der flite xp. und schon bei dem hatte ich probleme mit meinen schenkeln...das wird bestimmt nix....der max flite ist ja auch recht breit mit 150mm...naja, ich glaube, ich werde wohl noch ein paar juros investieren müssen...

Mike Stryder
06.03.2006, 12:04
ich denke, der slk ist echt o.k.

auf jeden fall ist der nicht so breit.

wie ich finde, eher ein schlanker sattel.

was ich mich nur immer frage:

bringt dieser gel krams wirklich etwas ???

marcel wüst testet in der neuen pro cycling ja das lampre team rad. wilier le roi (wie immer man das schreibt). da ist auch ein selle drauf (hab gerade nicht im kopf welcher), aber herr wüst ist von dem ding auch nicht wirklich begeistert.

hattest du schon mal den alinate von fizik probiert ???

oder teste doch mal den sattel, den auch tom boonen fährt (wird hier gerade im forum diskutiert). das ist doch schon fast ein sofa *g*

Bergziege
06.03.2006, 12:15
aliante, arione, crono....alles schon gefahren...bequem sind sie ja, aber die nudel....

wüst hatte den signo...bin ich auch schon gefahren...

gel flow eigentlich nur aus dem grund, weil es die sättel auch in weiß gibt. von gel an sich erhoffe ich mir auch nicht allzu viel.

der sattel von boonen ist mit sicherheit bequem. ist ja dem rolls relativ ähnlich...aber ich glaube, dass die form die durchblutung nicht wirklich begünstigt...

Mike Stryder
06.03.2006, 12:19
hast du zufällig einen silbernen (mit schwarzem streifen in der mitte) arione rumliegen ???

dann können wir tauschen *g*

Bergziege
06.03.2006, 12:22
leider nicht....arione war auch nicht nudelfreundlich...

Mike Stryder
06.03.2006, 12:43
hmm, nicht nudelfreundlich ???

wer er denn sonst bequem ???

Bergziege
06.03.2006, 12:57
bequem ist er auf alle fälle. mit das bequemste, was ich je gefahren bin...

Mike Stryder
06.03.2006, 13:08
danke für die info !!!

Bergziege
06.03.2006, 18:26
habe gerade mein neues schätzchen bekommen... :6bike2:

montiert ist ein kuips maxpower. sieht und fühlt sich ganz gut an. morgen erste ausfahrt...mal sehen, vielleicht befreit er mich ja von all dem leiden...

Mike Stryder
06.03.2006, 19:39
doch keinen slk gel flow ???

Bergziege
06.03.2006, 20:24
der sattel war dabei, also kann ich ihm ja auch erst mal eine chance geben...ansonsten wird dann mal der slk geordert...

105
29.03.2006, 19:42
hm, wie wärs denn mit dem hier:

http://www.specialized.com/OA_MEDIA/equip/06SaddleToupe_All_l.jpg

Falls es noch jemanden interessiert: ich hab jetzt den Toupe in 143mm und fand ihn auf Anhieb sehr bequem (1,5 Std-Tour), deutlich mehr als den schon ganz gut passenden SLK Gel Flow. Wenn das Wetter am WE trocken ist, dreh ich mal ne längere Runde.

Bergziege
29.03.2006, 20:09
ich hatte den 143 mittlerweile ein zweites mal, und hab ihn wieder verkauft....naja, wer nicht hören (fühlen) will.....

jetzt hab ich nen weißen max flite gel flow...mal sehn, was der so kann