PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dingend Tipps gesucht



schaefkl
10.03.2006, 21:59
Hallo Triathlon Gemeinde,
bin wie die Jungrau zum Kind zu einem Staffelstartplatz in Roth gekommen.
Soweit so gut aaber da tauchen dann doh ein paar Fragen auf.

Zuerst zu mir.
Fahre seit 2 Jahren Rad
Trainingsleistung 2005 ca 6000km
Ca 4 Ausfahrten über 200km also dürfte die Distanz kein Problem sein


Wie fahrt ihr(nein ich weis, dass man treten und lenken muss). bzw fahrt ihr nach Tacho bzw nach Puls. Wenn nach Puls in welchem Bereich.

Welche nützlichen Tipps könnt ihr mir geben?

schon mal Danke
Klaus

velopope
10.03.2006, 22:40
bei deiner km-leistung solltest du doch auch inzwischen genug (im wahrsten des wortes) erfahrung haben, um das aus´m bauch raus zu stemmen. bei ´ner distanz >200km ist bei mir ein auge auf´m tacho wegen dem schnitt, aber das hirn sollte schon entsprechend reagieren, wenn´s in den oberschenkeln zu brennen beginnt und/oder die ersten krämpfe einzusetzen drohen ... dann muss man halt akzeptieren, dass man nicht den besten tag erwischt hat und man(n) keine maschine ist, die eine vorher programmierte leistung einfach beliebig abrufen kann. wenn man da ein paar mal (vielleicht auch bewusst) das limit überzogen hat, sollte man drohende löcher und hungeräste schon frühzeitig erkennen und somit das jeweilige optimum der tagesform auf die strasse bringen können.

gozilla
11.03.2006, 08:05
Hallo Triathlon Gemeinde,
bin wie die Jungrau zum Kind zu einem Staffelstartplatz in Roth gekommen.
Soweit so gut aaber da tauchen dann doh ein paar Fragen auf.

Zuerst zu mir.
Fahre seit 2 Jahren Rad
Trainingsleistung 2005 ca 6000km
Ca 4 Ausfahrten über 200km also dürfte die Distanz kein Problem sein


Wie fahrt ihr(nein ich weis, dass man treten und lenken muss). bzw fahrt ihr nach Tacho bzw nach Puls. Wenn nach Puls in welchem Bereich.

Welche nützlichen Tipps könnt ihr mir geben?

schon mal Danke
Klaus


Moin moin,
die Staffelfahrer die ich kenne fahren meistens etwa in einem Bereich von 10 Schläge bis an die anaerobe Schwelle, da sie ja nicht anschleißend Laufen müssen. Ich bin in Roth immer so zwischen 150 und 160 gefahren und dann eben am Berg (hats ja da nicht so viele) schauen daß Du nicht an die Schwelle ranfährst. Mein Schwelle liegt beim Rad bei etwa 168.
Durchschnittspuls bei einer normalen LD wie Roth 146.

Genrell mußt Du in Roth etwas taktisch fahren...will heißen,daß Du am Anfang schaust daß Du nicht zu schnell angehst und nur dann richtig schnell fährst wenn es auch rollt...sprich wenn es nach Greding runter Gegenwind hat dann eben nur nach Puls und Beine etwas hochnehmen anstatt mit gutem Wind mit 55km/h da runter pfeifen. Dito gilt für das Stück wieder zurück nach Roth...da haben sich schon viele das Licht ausgeschossen.

Generell seh ich keine Bedenken bei Deiner km Leistung...ich würde mir die Strecke eben 1 Runde im Vorfeld mal im Wettkampftempo antun um ein Gefühl zu bekommen.

Gruß G

Ansonsten siehe hier...
http://ftp.challenge-roth.com/downloads/raceinfo/profil_radstrecke_2005.pdf

Thunderbolt
11.03.2006, 10:40
Wird schon.

Fahr soviel Grundlagen wie geht.
Fahr die Strecke mal ab.
Geh es nicht zu schnell an, fahr so dass Du bei km 150 noch was übrig hast
Achte auf Deinen Puls
Iss und trink genug


Im Gegensatz zu Gozilla bin ich der Meinung, Richtung Greding muss man so richtig Gas geben. Hängt aber sicher davon ab, ob man Bergfux ist oder nicht.


Und: Have fun!
Mach es wie McCormack, der lacht immer noch unterwegs und schaut sich die Gegend an, unglaublich.

Wir können uns ja mal zum Streckeabfahren treffen.

CU in Roth am 2. Juli

Ralf

schaefkl
11.03.2006, 10:46
Moin moin,
die Staffelfahrer die ich kenne fahren meistens etwa in einem Bereich von 10 Schläge bis an die anaerobe Schwelle, da sie ja nicht anschleißend Laufen müssen. Ich bin in Roth immer so zwischen 150 und 160 gefahren und dann eben am Berg (hats ja da nicht so viele) schauen daß Du nicht an die Schwelle ranfährst. Mein Schwelle liegt beim Rad bei etwa 168.
Durchschnittspuls bei einer normalen LD wie Roth 146.

Genrell mußt Du in Roth etwas taktisch fahren...will heißen,daß Du am Anfang schaust daß Du nicht zu schnell angehst und nur dann richtig schnell fährst wenn es auch rollt...sprich wenn es nach Greding runter Gegenwind hat dann eben nur nach Puls und Beine etwas hochnehmen anstatt mit gutem Wind mit 55km/h da runter pfeifen. Dito gilt für das Stück wieder zurück nach Roth...da haben sich schon viele das Licht ausgeschossen.

Generell seh ich keine Bedenken bei Deiner km Leistung...ich würde mir die Strecke eben 1 Runde im Vorfeld mal im Wettkampftempo antun um ein Gefühl zu bekommen.

Gruß G

Ansonsten siehe hier...
http://ftp.challenge-roth.com/downloads/raceinfo/profil_radstrecke_2005.pdf



Danke
das mir der Strecke hab ich mir eh vorgenommen

:6bike2:

schaefkl
11.03.2006, 10:50
Wird schon.

Fahr soviel Grundlagen wie geht.
Fahr die Strecke mal ab.
Geh es nicht zu schnell an, fahr so dass Du bei km 150 noch was übrig hast
Achte auf Deinen Puls
Iss und trink genug


Im Gegensatz zu Gozilla bin ich der Meinung, Richtung Greding muss man so richtig Gas geben. Hängt aber sicher davon ab, ob man Bergfux ist oder nicht.


Und: Have fun!
Mach es wie McCormack, der lacht immer noch unterwegs und schaut sich die Gegend an, unglaublich.

Wir können uns ja mal zum Streckeabfahren treffen.

CU in Roth am 2. Juli

Ralf



Auf den Vorschlag mit der gemeinsamen Runde komm ich gern zurück.
Danke.

Werde jetzt erst mal schauen an einen Vorbau zu kommen.
War gerade bei Kreuzotter.
Hätte nicht gedacht, dass der Unterscheid in der Leistung zwische Triaposition und Oberleker/bzw Unterlenker so gross ist.

Klaus

gozilla
11.03.2006, 17:57
Im Gegensatz zu Gozilla bin ich der Meinung, Richtung Greding muss man so richtig Gas geben. Hängt aber sicher davon ab, ob man Bergfux ist oder nicht.


CU in Roth am 2. Juli

Ralf


Hi Ralf,
hatte ich nicht geschrieben ...mit Wind 55 nach Greding runter??? Berge hats in Roth im Vergelich zu anderen IM Strecken kaum und rollen tun die meisten anderen Strecken auch lange nicht so gut...

...ich hatte nur davor gewarnt Richtung Greding gegen den Wind zu drücken und unnötig Körner verschwenden...

So kann es in Roth ja je nach Wetter sein , daß Du mit einer Radzeit von 4h50min im einen Jahr gerade mal die 100ste Radzeit fährst und wenn ordentlich bläst und pisst auch schon mal eine Zeit unter den Top 50 oder so...

Gruß G

Thunderbolt
11.03.2006, 21:48
Hi Ralf,
hatte ich nicht geschrieben ...mit Wind 55 nach Greding runter??? Berge hats in Roth im Vergelich zu anderen IM Strecken kaum und rollen tun die meisten anderen Strecken auch lange nicht so gut...

...ich hatte nur davor gewarnt Richtung Greding gegen den Wind zu drücken und unnötig Körner verschwenden...

So kann es in Roth ja je nach Wetter sein , daß Du mit einer Radzeit von 4h50min im einen Jahr gerade mal die 100ste Radzeit fährst und wenn ordentlich bläst und pisst auch schon mal eine Zeit unter den Top 50 oder so...

Gruß G

Sorry, dann hab ich es falsch verstanden.

Wenn ich dieses Jahr 4:50 fahre, dann küsse ich in Roth den Boden. ;)

CU
Ralf

gozilla
12.03.2006, 10:10
Sorry, dann hab ich es falsch verstanden.

Wenn ich dieses Jahr 4:50 fahre, dann küsse ich in Roth den Boden. ;)

CU
Ralf


Tja mit 4h50min für den Radsplit incl Wechsel bist Du natürlich sowohl in der Staffel als auch Einzel relativ gut dabei :rolleyes:

...wobei die 4h19 von Thomas Liese für die Staffel und die 4h18 Einzel von Thomas Hellriegel Einzel aus dem Jahr 97 natürlich schon ein Wort sind.

Gruß G