PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radbekleidung und Zubehör vom Discounter



Tretlager
14.03.2006, 18:07
Hallo,

mich interessiert es generell mal, welche Erfahrungen Ihr mit Radbekleidung und Radzubehör oder sogar Rädern selbst, die bei Discountern wie ALDI oder LIDL erworben wurden, gemacht habt.

Gruß, Tretlager

Herr Sondermann
14.03.2006, 18:21
Hatte gerade als Anfänger einige Sachen von Aldi, Tchibo und Co., weil ich die Preise für "normale" Radklamotten utopisch fand! Inzwischen tummeln sich Gore und sonstige Klamotten im Schrank und man liebäugelt auch mal mit Assos und findet´s ganz normal...:ä
Zu den Discountersachen (wie gesagt, die ich mal vor 1-2 Jahren erworben habe!):
Unterwäsche ging eigentlich und bei Tchibo habe ich mal einen Helm gekauft (Warentest "Gut" :rolleyes: ), der saß gut und den habe ich im Winter ab und zu noch mal an, weil er nicht so dollle belüftet ist, d.h. im Winter frierts nicht so.
Der Rest: Nie mehr!!!
-Die Hosen haben viel zu dünne Einsätze
-Die Handschuhe schneiden zwischen den Fingern ein
-Die Jacke geht nicht ganz zu, außer man möchte beim radeln permanent gewürgt werden. Außerdem schwitzt man sich tot drin.

EarlyBird
14.03.2006, 18:52
Benutze das Discounter-Zeug (vor allem Tchibo) teilweise nach wie vor - vor allem als Ersatz, wenn die besseren Sachen gerade in der Wäsche sind etc.

Bei den Trikots habe ich überhaupt nichts zu motzen, die lange Hose geht (der Einsatz ist aber wirklich eher dünn, und wintergeeignet ist sie nicht - nur Frühjahr/Herbst), Socken passen auch (aber Vorsicht, die Größen haben oft gewaltige Spannweiten, und wenn Du dann nicht am oberen Ende bist, sind sie viel zu groß). Meine Frau hat 'nen Tchibo-Helm und findet ihn ok - mir wäre er zu warm. Die Tchibo-Mütze ist unterm Helm aber gut. Jacke und "ernsthafte" Hosen würde ich qualitativ weiter oben ansiedeln und lieber von Gore o.ä. kaufen. Da macht Qualität schon einen spürbaren Unterschied.

Eder Franz
14.03.2006, 19:20
meine Erfahrung:

Aldi-Hosen sind (meines Erachtens) so gut wie Markenteile

Trikots kannst du vergessen, Westen auch, Jacken ebenso (weil das Zeug schlecht geschnitten ist und nicht atmet..)

Gute Erfahrungen hab ich allerdings mit Unterwäsche gemacht, die transportiert feuchtigkeit ganz gut (das Crane Zeugs mit der original Lycra-Faser von Bayer)

Radhandschuhe sind generell was für Kinder

Helme sind sicher gut aber optisch halt eher zum Omarad passend;)

Radsocken kannst du auch gut nehmen

Ich hab mir ein paar Aldi-Laufhosen besorgt, die ich über die Radhosen ziehe: einwandfrei, mehr kann da auch Assos nicht bieten

Fazit: gute erfahrungen mit Hosen und Unterwäsche, Oberbekleidung eher nicht

scp
14.03.2006, 22:20
Hallo,

mich interessiert es generell mal, welche Erfahrungen Ihr mit Radbekleidung und Radzubehör oder sogar Rädern selbst, die bei Discountern wie ALDI oder LIDL erworben wurden, gemacht habt.

Gruß, Tretlager

Hier (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=69360) kriegst du ne Menge (aber auch unterschiedliche) Meinungen ;)

Holsten
15.03.2006, 03:42
Hallo,

mich interessiert es generell mal, welche Erfahrungen Ihr mit Radbekleidung und Radzubehör oder sogar Rädern selbst, die bei Discountern wie ALDI oder LIDL erworben wurden, gemacht habt.

Gruß, Tretlager

Für den Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen ganz ok .
Aber für den Renneinsatz nicht zu Empfehlen

Fränk D
15.03.2006, 10:47
Hallo,
hab mir mal bei Tchibo ne Rad-Unterhose gekauft. Die saß am Anfang ganz gut, aber nach einem Jahr im Gebrauch muß ich sagen, dass das Zeug nix Wert ist. Die Hose wurde immer weiter und selbst der Gummibund ist mittlerweile so geweitet, dass die Hose rutscht. Fazit: Nie mehr!

Jea
15.03.2006, 13:23
Aldi-Hosen sind (meines Erachtens) so gut wie Markenteile... ...mehr kann da auch Assos nicht bieten

Naja, wer einen Trabbi fährt und einen SL bisher nur von hinten gesehen hat, der kann die wesentlichen Unterschiede auch nur schwer erkennen!

MODDERMAN
15.03.2006, 13:41
Grad bei Hosen können schlecht gepolsterte + vernähte Hosen böses Wundreiben an sensiblen Stellen :rolleyes: verursachen.
Die Trikots haben oft abenteuerliche Schnitte und miese Stoffqualität. Selbst bei Unterziehhemden kanns passieren, daß die kaum Feuchtigkeit weiterleitenund nur nass auf der Haut werden.
Rede aus Erfahrung, zu meiner Studentenzeit reichte's Budget auch nur für Günstiges.

Mittlerweile weiss ich vor allem Markenhosen zu schätzen. Aber auch alle anderen Artikel sind im teureren Segment i.d.R. besser. Natürlich sollte man's anprobieren !!!
Is klar, nicht jeder Konfektionär schneidert für jedewede verwachsene Figur oder Vorliebe universal-passend. :D

Eder Franz
15.03.2006, 13:48
Naja, wer einen Trabbi fährt und einen SL bisher nur von hinten gesehen hat, der kann die wesentlichen Unterschiede auch nur schwer erkennen!

Dummschwätzer.... meinst du du wärst was besseres oder was? Wenn ich keine Assos-, Gore-, Nalini, Owayo- und sonstwas-Sachen kennen würde würd ich wohl nicht diese These aufstellen!
Komm mal wieder runter.

MB-Wien
15.03.2006, 13:59
Also ich hab mir in den letzten Jahren immer die Radhandschuhe beim Hofer(Aldi) gekauft-waren ganz passabel, für eine Saison. Jedoch seit auch dort das Gel EInzug hält kann man diese Teile vergessen. Sie schneiden bei den Fingern ein!!!!!!!
Unterwäsche ha ich bis jetzt nur einmal probiert, ist aber nicht schlecht.
Eine Radhose die ich mir vor 5 Jahren gekauft habe fährt heute noch, es sind zwar einmal die Nähte aufgegangen, jedoch mit etwas Näherischen Geschick konnte man diesen Mangel leicht beheben. Die Sachen sind aber auf keinen Fall mit Markenkleidung zu vergleichen, kosten aber auch nur einen Bruchteil davon. Meine Einschätzung also, für Hobbyradler zum nächsten Heurigen oder kurzausfahrten max 2 Stunden ganz OK, aber wenn man Marathons fahren will oder längere Touren unternimmt sind die Markenprodukte zu bevorzugen.

:qullego:

Eder Franz
15.03.2006, 14:08
Also ich hab mir in den letzten Jahren immer die Radhandschuhe beim Hofer(Aldi) gekauft-waren ganz passabel, für eine Saison. Jedoch seit auch dort das Gel EInzug hält kann man diese Teile vergessen. Sie schneiden bei den Fingern ein!!!!!!!
Unterwäsche ha ich bis jetzt nur einmal probiert, ist aber nicht schlecht.
Eine Radhose die ich mir vor 5 Jahren gekauft habe fährt heute noch, es sind zwar einmal die Nähte aufgegangen, jedoch mit etwas Näherischen Geschick konnte man diesen Mangel leicht beheben. Die Sachen sind aber auf keinen Fall mit Markenkleidung zu vergleichen, kosten aber auch nur einen Bruchteil davon. Meine Einschätzung also, für Hobbyradler zum nächsten Heurigen oder kurzausfahrten max 2 Stunden ganz OK, aber wenn man Marathons fahren will oder längere Touren unternimmt sind die Markenprodukte zu bevorzugen.

:qullego:

man kann sogar Rennen damit fahren ;) :D

Alfri
15.03.2006, 14:16
Hallo,

mich interessiert es generell mal, welche Erfahrungen Ihr mit Radbekleidung und Radzubehör oder sogar Rädern selbst, die bei Discountern wie ALDI oder LIDL erworben wurden, gemacht habt.

Gruß, Tretlager

Hallo, meine Erfahrungen: Polsterung grundsätzlich viel zu dünn. Unterwäsche und Socken geht so. Zum Stil der Klamotten braucht man nichts zu sagen.
Tachos, alles was ich bisher mit bekommen habe ist: Totaler Mist, unbrauchbar. Ist so wie beim Bike.... für Qualität zahlt man halt etwas mehr! ;)
Gruss Alfri

MB-Wien
15.03.2006, 14:20
man kann sogar Rennen damit fahren ;) :D

ja, man kann schon. Ich bin es auch in meiner Anfangszeit, jedoch wenn man mal anderen Klamotten probiert erkennt man sehr schnell den Unterschied, vor allem wenn man in einen Regen kommt und man nachher weiter fahren muss. Aber das muss jeder für sich selbst abschätzen ob ihm gewisse Detaillösungen so viel mehr wert ist. Ich muss aber sagen wenn man sich ein wenig umschaut bei Schlussverkauf bekommt man Topradmarkenkleidung zu Preisen von Tchibo, Aldi, etc.
Ich hab mir eine Adidas Hose um 15€ und ein Adidas Trikot um 17€ gekauft.

Eder Franz
15.03.2006, 14:24
ja, man kann schon. Ich bin es auch in meiner Anfangszeit, jedoch wenn man mal anderen Klamotten probiert erkennt man sehr schnell den Unterschied, vor allem wenn man in einen Regen kommt und man nachher weiter fahren muss. Aber das muss jeder für sich selbst abschätzen ob ihm gewisse Detaillösungen so viel mehr wert ist. Ich muss aber sagen wenn man sich ein wenig umschaut bei Schlussverkauf bekommt man Topradmarkenkleidung zu Preisen von Tchibo, Aldi, etc.
Ich hab mir eine Adidas Hose um 15€ und ein Adidas Trikot um 17€ gekauft.

ich bin nicht mehr in der Anfangszeit und hab z.B. auch Gore-Hosen für 35€ im Schrank hängen, war schon oft im Regen unterwegs und hab schon einige Rennen gefahren ;) ... wenigstens bei Hosen und Unterwäsche seh ich kaum Unterschiede.
Oberbekleidung (wie oben gesagt) ist nicht unbedingt empfehlenswert und alles technische (Werkzeug, Tacho...) ist schlichtweg Schrott

Einblatt
15.03.2006, 15:23
Hatte mir mal den Rad Werkzeugkoffer bei Lidl gekauft. Klar die Qualität ist nicht berauschend, aber durchaus annehmbar, wenn man 1mal im Jahr die Kassette wechselt oder ein Innenlager wechselt.
Vorteil: Es ist halt vieles drin für das (Shimano) Rad. Für 28€ ist der echt klasse.
Und oft benutzte Werkzeuge wie einen 5er Inbus oder Maul/Ringschlüssel sollte man sich eh in guter Qualität zulegen.

Eine lange Hose (Lidl) ist richtig schlecht gewessen, weil vom Bund viel zu kurz. Kurze Trickots fand ich in Ordnung, bin aber auch reiner Kopfschwitzer und habe deswegen damit keine Probleme.

Jea
15.03.2006, 16:06
ich bin nicht mehr in der Anfangszeit und hab z.B. auch Gore-Hosen für 35€ im Schrank hängen...

So ein teures Stück? Das ist ja der Wahnsinn. Die musst Du aber wirklich schonen!
:Applaus:

Wilhelmina
15.03.2006, 16:16
die windstopperhemden von aldi waren ok. sie gingen bis zum knie und hatten dafür einen dreiviertelarm, aber sie stoppen den wind.


alles andere habe ich inzwischen samt und sonders weggeschmissen. aldi, tchibo, tcm - alles weg. das zeug ist zumeist verschnitten und atmungsaktiver doppelschrott. eine alditrägerhose ist ab minus 5 die dritthose, das war´s.


ich kaufte dort nichts mehr. :Bluesbrot

Eder Franz
15.03.2006, 22:12
So ein teures Stück? Das ist ja der Wahnsinn. Die musst Du aber wirklich schonen!
:Applaus:

suchst du Streit??? :tjacko: :box: :deegrol: :stokpaard :D

Einblatt
15.03.2006, 22:18
... eine alditrägerhose ist ab minus 5 die dritthose...:Bluesbrot

Du hast drei Hosen übereinander an? Ich habe eine Hose ausm Karstadt, da ist an der Vorderseite so Windstopperzeugs und dicker als die Rückseite ist es auch. Wenn im Winter alles so perfekt wäre, wie diese Hose....

duathlonsport
15.03.2006, 22:31
Zu Aldi: Wie die meisten hier schon schrieben; die Unterwäsche ist ganz o.k. vor allem die Windstoper Artikel. Die Hosen waren bei mir immer grauenhaft, teilweise zu dicke Nähte innen (schürften) und auch verschnitten.

Bei den Billig Klamotten habe ich bis jetzt sehr gute Erfahrungen mit BYCICLES gemacht (gibt kaum Unterschiede zu Marken Artikeln). Gerade die angerauhten Trikots und Hosen für die kältere Zeit sind von denen super. Für längere Fahrten Wettbewerbe benutze ich Markensachen, schlechtes Wetter kurze Trainingsfahrten = Biilig Bekleidung.

rabbit
15.03.2006, 23:50
ich hab so ziemlich allen billigkram durch.die tchibo-sachen sind bis auf die handschuhe ganz ok fürs geld,das trikot ist insgesamt tragbar. die aldi klamotten führen mitunter zu ungereimtheiten.die windstopper-unterhemden sind gut.die winterhandschuhe sind-wenn man die richtige größe gewählt hat meiner meinung nach wirklich erstklassig.
die winterhose von aldi sieht zwar in verbindung mit dem farblich abgestimmten oberteil tatsächlich sogar gut aus (kein witz),ist jedoch etwas zu kurz. die winterjacke ist zumindest an den ärmeln definitiv -nicht- atmungsaktiv.man schwitzt ohne ende-auch nach kurzer zeit.
der tchibo tacho erledigt ausreichend sein werk -mehr auch nicht.
klar kann man sich auch andere und bessere klamotten kaufen-dann aber für das 5-fache geld.
meine theorie ist aber , dass man mit der fortschreitenden freude am radsport sich auch mal was nettes gönnen möchte.
letztlich ist es wie beim fahrrad : mit nem stahlrenner der 90er jahre kann man gut trainiert jeden schlecht trainierten 6,5 kilo carbonmenschen ganz klar abhängen-es ist nur die frage , ob man sich nicht mal was kaufen will -was wirklich geil ist - sei es nur , weil man einfach bock darauf hat ,sich was gutes zu gönnen.