PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelstütze rutscht ins Sitzrohr zurück



bat2.1
16.03.2006, 09:53
Hallo,
ich habe einen Storck CD 1.0 mit einer WCS Stütze kombiniert und diese, laut Händlerangabe, mit 10Nm festgezogen. Die Stütze steckt in einer Aluhülse und ist an dieser Stelle gefettet.
Nun ist es mir schon mehrfach passiert, daß nach einer Ausfahrt die Stütze etwa 1-2cm zurück ins Rohr gerutscht ist, allerdings nicht plötzlich, sondern kontinuierlich. Ich habe sie jetzt mit 11Nm festgezogen, an der Klemmschelle ist jetzt kein Spalt mehr zu sehen, aber da stimmt doch etwas nicht. Was meint ihr?
:confused: :confused:

pasta basta
16.03.2006, 09:55
Nicht mehr fetten und statt dessen Carbon-Montagepaste (z. B. von Dynamic) verwenden.
Sollte das Problem lösen, die Paste muss ja nicht zwingend für Carbon-Bauteile verwendet werden.

Hochpass
16.03.2006, 09:57
Nicht mehr fetten und statt dessen Carbon-Montagepaste (z. B. von Dynamic) verwenden.
Sollte das Problem lösen, die Paste muss ja nicht zwingend für Carbon-Bauteile verwendet werden.

:goodpost:
Hat bei mir auch geholfen!

bbb
16.03.2006, 09:59
Das ist doch eine Carbon Stütze, oder? Also sollte dort kein "normales" Fett sein! Dieses könnte das Harz der Sattelstütze schwächen.

bat2.1
16.03.2006, 10:02
Das ist doch eine Carbon Stütze, oder? Also sollte dort kein "normales" Fett sein! Dieses könnte das Harz der Sattelstütze schwächen.
Nein, nein, es ist die Alustütze.

BodrogiFan
16.03.2006, 10:03
Ich habe auch WCS Sattelstütze mit dasselbe Problem. Bei mir hat einpaat Runde mit shr grobe (~40) Schleifpapíer auf ins Rohr seckende Teil geholfen. Vielleicht einfacher Lösung.

scinnner
16.03.2006, 10:09
:goodpost:
Hat bei mir auch geholfen!




um das problem zu beheben tauschte mein werkstattmensch zunächst meine "glatte" sattelstütze gegen eine "rauhe" - ohne erfolg. danach sollte es ein neuer klemmring richten - auch ohne erfolg.

der dritte versuch wurde dann mit dieser montagepaste unternommen - mit grandiosem erfolg! auch bei nicht-carbonteilen wirkt dieses zeug scheinbar wunder.

bat2.1
16.03.2006, 10:15
Gut, Dynamic Montagepaste ist soeben bestellt worden.
Danke.:)

marvin
16.03.2006, 10:25
Genau das gleiche Problem hatte ich auch, allerdings mit Carbon/Carbon. Die Dynamics-Montagepaste hat nicht geholfen.
Da ich die Klemme nicht wie irre festdonnern wollte, habe ich am Ende eine radikale Lösung gewählt:
Ich habe ein Stück alte Carbonstütze abgesägt (so ca. 10-15mm) und mit UHU Plus Endfest in genau der richtigen Höhe in den Rahmen geklebt. Das bildet einen definierten Tiefenanschlag für die Stütze und ich brauche die Klemmung jetzt im Grunde nur noch zur Verdrehsicherung.
Seit dem habe ich absolute Ruhe. Ist natürlich ein ziemliches Gefummel, den Ring an der richtigen Position in den Rahmen zu kleben...

Einziger Nachteil: ich kann die Stütze nicht mehr absenken, aber wer braucht das ?

principia1
16.03.2006, 12:50
nimm ne dickere stütze :spam:

bat2.1
16.03.2006, 12:57
nimm ne dickere stütze :spam:
Ist schon 31,6.

principia1
16.03.2006, 13:02
Ist schon 31,6.

wickel einen lappen rum .... :spam:

ossifumi
16.03.2006, 13:05
Gar keine Paste !

1.) Sattelstütze wie o.a. mit grobem Schleifpapier anrauhen - oder (meine Vorgehensweise) noch besser: mit grober Metallfeile quer (!) zur Einschubrichtung Riefen erzeugen.

2.) Sattelrohr des Rahmens (soweit es geht) aufrauhen.

3.) Beides mit Bremsenreiniger total (!) entfetten und nach trocknen montieren.

4.) Wenn garnichts hilft: Einstecktiefe markieren und Schraubenkleber (LOCTITE blau - mittelfest) verwenden.

scinnner
16.03.2006, 13:27
Gar keine Paste !

1.) Sattelstütze wie o.a. mit grobem Schleifpapier anrauhen - oder (meine Vorgehensweise) noch besser: mit grober Metallfeile quer (!) zur Einschubrichtung Riefen erzeugen.

2.) Sattelrohr des Rahmens (soweit es geht) aufrauhen.

3.) Beides mit Bremsenreiniger total (!) entfetten und nach trocknen montieren.

4.) Wenn garnichts hilft: Einstecktiefe markieren und Schraubenkleber (LOCTITE blau - mittelfest) verwenden.


na .... dann doch lieber nur ...

1.) 0,000000013475 ml montagepaste auf den finger ...

2.) sattelstütze einschmieren ..

3.) reinstecken ..

4.) festschrauben ...

bat2.1
16.03.2006, 13:44
wickel einen lappen rum .... :spam:
Wickel dir besser einen (nassen) um den Kopf, vielleicht hilfts. ;)

bat2.1
16.03.2006, 13:47
Gar keine Paste !

1.) Sattelstütze wie o.a. mit grobem Schleifpapier anrauhen - oder (meine Vorgehensweise) noch besser: mit grober Metallfeile quer (!) zur Einschubrichtung Riefen erzeugen.

2.) Sattelrohr des Rahmens (soweit es geht) aufrauhen.

3.) Beides mit Bremsenreiniger total (!) entfetten und nach trocknen montieren.

4.) Wenn garnichts hilft: Einstecktiefe markieren und Schraubenkleber (LOCTITE blau - mittelfest) verwenden.

:hmm: Erstmal probier ich es mit der dynamischen Paste, wenn alles nichts hilft, dann...zurück zum Händler.

recordfahrer
16.03.2006, 14:10
Gar keine Paste !

1.) Sattelstütze wie o.a. mit grobem Schleifpapier anrauhen - oder (meine Vorgehensweise) noch besser: mit grober Metallfeile quer (!) zur Einschubrichtung Riefen erzeugen.

Prima Idee - auf dass die Sattelstütze via Kerbwirkung bald brechen möge...

bat2.1
16.03.2006, 17:36
So, ich habe jetzt die dynamische Montagepaste anstelle des Fetts aufgetragen und hoffe das war richtig so und daß sie jetzt hält.
:)

Hochpass
16.03.2006, 18:48
So, ich habe jetzt die dynamische Montagepaste anstelle des Fetts aufgetragen und hoffe das war richtig so und daß sie jetzt hält.
:)

Wie hat er das gemacht? Morgens bestellt, abends ist die da!

Nano
16.03.2006, 18:51
Das ist doch eine Carbon Stütze, oder? Also sollte dort kein "normales" Fett sein! Dieses könnte das Harz der Sattelstütze schwächen.

Das liegt nicht am Harz, eher das man dann zu fest zudreht, weil die Stütze rutscht.

bat2.1
16.03.2006, 19:16
Wie hat er das gemacht? Morgens bestellt, abends ist die da!
Bike-Components hatte sie vorrätig und ich komme aus AC.