PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Time RXE/RXS



RedFlash
29.03.2006, 14:02
Was wird denn allgemein von den TIME RXE/RXS Pedalen gehalten? Die Anschaffungskosten für das Standardmodell ohne Carbon sind ja recht gering (Pedal inkl. Platten ca. RXE: 45Euro/RXS: 75Euro). Gewicht hält sich mit ca. 270Gr auch in Grenzen, immerhin 30Gr leichter als meine Shimanos. Ich fahre zur Zeit Shimano SPD-SL und will mal etwas Anderes ausprobieren. Sind die Time empfehlenswert? Und wie ist es hier mit dem Plattenverschleiss (Kostenpunkt: ca. 14Euro)? Die Shimanoplatten habe ich wegen des Seiten- und Höhenspiels bisher ca. 3-4 Mal im Jahr gewechselt. Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen den RXE und den RXS? Ausser der Preis versteht sich! Kann man die Platten am Schuh ausrichten? Danke im Voraus für euer Feedback.

Gruß, Flash.

jackzon
29.03.2006, 14:36
Also ich hab jetzt aktuell keine so dollen Erfahrungen mit dem RXE-Pedal.
Mir ist neulich nämich von dem vorderen Bügel ein Stück Plastik abgebrochen, so dass der Einstieg etwas hakelig ist. Wohl gemerkt, ich hatte keine Sturz oder ähnliches. Werde mal Kassenbon raussuchen und reklamieren.
Sonst war das Pedal eigentlich nicht schlecht

HeikoP
29.03.2006, 15:28
Ich hab nach einer SPD-SL Verschleis-Odyssee fast durchweg gute Erfahrungen mit Time RXE gemacht.
Unterschied zum RXE ist die beim RXS einstellbare Auslösehärte, bzw. die sich damit ändernde Federhärte im Bereich der +-5° Bewegungsfreiheit. Laut Aussage eines (Renn)Radhändlers soll der Einstellbereich aber nur sehr gering sein.

Die Platten sind ähnlich den spd-sl an der Sohle relativ frei positionierbar.

+ sehr direkte Verbindung. Absolut spielfrei.
+ leichter Einstieg
+geringer Verschleiss
+Verscheiss der Laufhöcker hat keinen Einfluss auf die Funktion. (ok, bei spd-sl auch nicht)
+ großer Ausstiegswinkel von +-15°

+/- relativ geringer Auslösewiderstand

- bisher nichts.

Gruß
Heiko

alialbert
29.03.2006, 17:03
Hab die RXS Carbon an meinem F10 seit Juli vorigen Jahres und finde sie nicht so supertoll. Der Einstieg ist sehr hakelig und teilweise nur mit sehr hohem Druck zu erreichen, der Ausstieg geht bei mir komischerweise nur wenn ich die Ferse nach innen drehe. Nach außen ist der Weg unendlich lang. Die nächsten werden wieder die guten alten Look - irgendwelche :D

npk
29.03.2006, 20:13
Ich habe die RXE.

Finde die Total genial. Kann aber bisher nur Vergleich zu MTB Pedalen ziehen.
Das Preis/Gewichtverhältniss ist fast unschlagbar. Die Lagerung ist auch top.

Das einzigste was mich ein bißchen nervt ist, das der Abstand von Schuh
zur Kurbel immer ein bißchen variert. Also scheint dort "Spielraum" beim
einrasten zu sein. Wäre normal egal, aber das geht soweit rüber, das
man am Kurbelarm schleifen kann. Ist mir aber bis jetzt nur Rechts aufgefallen.
Muß mal gucken ob das auch links ist.

Gruß npk

PS: Das mit Q-Faktor habe ich schon verstanden. Daran liegst nicht.

StressKind
29.03.2006, 20:34
am anfang war ich von meinen RXS total begeistert, aber mittlerweile kommt man etwas schwer rein. aber trotz allem kein vergleich zu den alten look, die ich vorher gefahren bin. fühlt sich einfach 1000x besser an!

Blackblade
29.03.2006, 21:24
Also am Anfang war ich von meinen RXE auch hellauf begeistert. Der Stand in den Pedalen ist auch Top aber der Einstieg ist (zumindest bei mir) nur mit extrem viel Kraftaufwand möglich. Uns sobald ein bißchen was an den Platten verschlissen ist (bei mir am rechten ist hinten das Plastik ein bißchen weggeschmirgelt) ist der Einstieg sehr hackelich.

Herr Foragend
29.03.2006, 22:37
Ich fahre meine RXE seit ca. 5000km und habe weder Probleme irgendwelcher Art noch irgendwelchen funktionsbeeinträchtigenden Verschleiß feststellen können.
Auch die Tatsache, dass die Auslösehärte nicht einstellbar ist, macht mir keine Probleme. Ich habe zu keiner Zeit bereut, diese Pedale gekauft zu haben.
Der Abstand zwischen Schuh und Kurbel kann übrigens durch Vertauschen der Schuhplatten zwischen links und rechts variiert werden.

Fazit: Time RXE würde ich auf jeden Fall weiterempfehlen und auch selbst wieder kaufen...

Marco Gios
30.03.2006, 09:25
Uns sobald ein bißchen was an den Platten verschlissen ist (bei mir am rechten ist hinten das Plastik ein bißchen weggeschmirgelt) ist der Einstieg sehr hackelich.
Die beiden hinteren Plastik-Nocken sind nur zum Gehen da, die haben sonst keinerlei Funktion. Der vordere Plastik-Nocken dient sowohl zum Gehen als auch als Einfädelhilfe. Gehalten wird alles ausschließlich am Messingklotz (der verschleißt übrigens praktisch gar nicht).

Ich fahre nach 15 Jahren Look seit Anfang letzter Saison (5000 km) die RXE und bin rundum zufrieden. Der Einstieg ist in der tat eine Idee weniger definiert als bei Look, dafür ist es bei Fahren (seitliches Spiel ohne nennenswerten Kraftaufwand, sehr geringe Bauhöhe) ein Traum. Zzt. würde ich kein am Markt erhältliches Pedal gegen das Time eintauschen.

RedFlash
30.03.2006, 09:52
ist der aktuelle Zwischenstand für das Time RXE/RXS Pedal! Ganz überzeugt bin ich allerdings noch nicht. Also bitte mehr Feedback! Danke.

Nano
30.03.2006, 09:56
Noch eine Pro Time Meinung. :D

Ich bin letztes Jahr von SPD-SL zu den Time umgestiegen, zwar gerade zur teuersten Version, aber die RXE sind nicht viel schlechter, nur schwerer. Der Einstieg ist zwar schon etwas anders, als bei den Shimano Pedale, aber man gewöhnt sich schnell daran und inzwischen möchte ich sie nicht mehr missen. Der Verschleiss hält sich bei mir in Grenzen. Laufen kann man aber auf den Shimano Platten besser, aber dafür sind sie sowieso nicht gemacht.

tigerchen
30.03.2006, 10:12
Fahre auch die RXE, der einzige Nachteil ist der manchmal ziemlich nervige Einstieg. Habe jedoch schon mehrmals erlebt, dass der Einstieg auch "blind" reibungslos geklappt hat.
Ach noch was: die vordere Spitze des Pedas mit dem charakteristischen Hacken bleibt auch nach 1600 km nicht immer oben.
Ansonsten: ein wirklich gutes P-L-Verhältnis.

Marco Gios
30.03.2006, 10:32
ist der aktuelle Zwischenstand für das Time RXE/RXS Pedal! Ganz überzeugt bin ich allerdings noch nicht. Also bitte mehr Feedback! Danke.
Mit einer Abstimmung wirst du für dich persönlich nichts erreichen. Pedale sind nun mal neben dem Sattel und Lenker die einzigen Kontaktpunkte zum Rad. Und so wie jeder Ar$ch und jede Hand anders sind verhält es sich auch mit dem persönlichen Empfinden beim Pedalsystem. Manche Sachen muss man einfach selbst probieren und herauszuinden, ob es für die eigenen Maße und Vorlieben passt.

RedFlash
30.03.2006, 10:43
Das ist natürlich richtig. Meine Umfrage bezieht sich allerdings auf die Funktion des Pedals (sprich: Ein- und Ausstieg, Plattenverschleiss, Plattenjustage, etc.). Ich denke, dass die Funktion bei allen gleich ist. Ergonomische Gegebenheiten sind natürlich eine andere Sache. Mich interressiert momentan aber nur die technische Seite.

tigerchen
30.03.2006, 10:59
Die RXE war bzw. ist (immer noch) mein allererstes Klick-Pedal. Also, ich bin zufrieden. 50 € MIT den Platten kann man irgendwie verkraften.

RedFlash
30.03.2006, 11:10
Das Preis-Leistungsverhältnis scheint wirklich gut zu sein. Ich werde mir aber wahrscheinlich direkt entweder das RXS oder RXS Carbon gönnen. Kenne eine Bezugsquelle, wo ich das RXS für 59,- und das RXS Carbon für 89,- bekomme. Bis auf die Einstellung der Auslösehärte bzw. unterschiedliche Pedalkörpermaterial ist die Mechanik allerdings gleich zum günstigen RXE.

tigerchen
30.03.2006, 11:12
tu's

DaPhreak
30.03.2006, 12:00
Ja, wo denn? Ich will mir die auch grad zulegen, hab aber nur ein Angebot für 99,- gefunden (RXS Carbon).

Gruß,
Dennis

RedFlash
30.03.2006, 12:11
Muss mich korrigieren, momentan kosten die RXS Carbon bei bike-palast.com auch wieder 99,- Euro! :heulend: Da die aber nur ca. 5Gramm leichter sind als die RXS, werde ich wohl eher auf diese zurückgreifen.

alialbert
30.03.2006, 12:26
Da die aber nur ca. 5Gramm leichter sind als die RXS, werde ich wohl eher auf diese zurückgreifen.
Das sind ja Lichtjahre an Gewicht die die auseinander liegen :D

HeikoP
30.03.2006, 12:37
82 € bei Bike-components.de

Laurent Fignon
30.03.2006, 12:41
Mein Händler hat mir die Carbon-Variante als kleines Goodie angebaut, obwohl ich nur die "normalen" RXS bestellt hatte. :ä

RedFlash
30.03.2006, 12:44
82 € bei Bike-components.de

Ja, das sind allerdings nur die normalen RXS, nicht die Carbon. Bei S-Tec-Sports bekommst du die einfachen RXS bereits für 59,- Euro! Die RXS Carbon liegen im Schnitt so bei 99,-! Ich werde also zu den normalen RXS greifen, da mich die 5Gramm Gewichtsunterschied nicht sonderlich reizen.

Ziller
23.04.2006, 22:51
Wollte gerade nen eigenen Fred aufmachen, hab dann aber mit der Suche diesen gefunden, wo auch einige über nicht so geschmeidigen Einstieg berichten.
Ich hab die RXS und mich kekst es völlig an, dass ich nicht gerade einklicken kann, sondern vorne einfädeln muss und dann mit nem Schwenk des Hackens nach aussen-unten mal einklicke und mal nicht. Also: gerade, sprich vorne einhaken und hinten nach unten drücken, geht gar nix, unabhängig von der Fusstellung, also, ob ich hinten die Ferse weiter aussen oder innen hab.
Bin ich nur zu blöd, oder ist das so bzw geht nicht anders?
Rumgestellt hab ich noch nie was, da mir die Auslösehärte taugt, aber vergleichsweise von nem Bekannten probierte Look-Pedale kamen mir um Lichtjahre einfacher einzuklicken vor, bei gleichem Ausstiegsverhalten.
Bin mir nu ziemlich unsicher, ob ich nicht wie zuvor mit den ATAC fahren soll, wie am MTB, wo Ein- und Ausstieg absolut tadellos funktionieren und auch das Laufen mit Radschuhen besser geht, zumal ich mit den RXS schon mehrmals beim Versuch, Einzuklicken, abgerutscht und fast gestürzt bin.
Traue mich beim Training schon gar nicht mehr, an der Ampel mit beiden Schuhen auszusteigen, da ich im Stand nicht reinkomme, sondern mein komplettes Gewicht wie anfangs beschrieben auf ein Pedal stemmen muss und dabei die Ferse nach aussen-unten drehen muss, damit ich reinkomm.
Bin ich der einzige, der damit Probleme hat (und bin zu doof?), oder haben andere das gleiche Problem?
Möchte aus dem Bauch raus die Pedale an sich gerne behalten, aber so richtig begeistert bin ich nu gerade nicht.
Ach ja: habe die seit gut 1000km am Rad, also es geht hier nicht mehr um ein Anfangsproblem... :heulend:

tigerchen
23.04.2006, 23:17
Ich klicke an einer Ampel immer nur mit dem rechten aus.

HeikoP
23.04.2006, 23:28
irgendwas scheint bei den Pedalen oder Platten nicht zu stimmen. In "neutralstellung" der Füße sollte man mit relativ wenig Kraft einklicken können. Kann es sein, dass deine pdalplatten derart verdreht sind, dass bei deiner "Einklickposition" der Schuh eigentlich schon unter Federspannung steht, und du deshalb zum einklicken den Schuh nach außen schwenken musst?. Ansonsten schraub doch einfach mal ne Schuhplatte ab und versuch die, per hand ins pedal einzuklicken. Mit etwas (mehr) kraft, müsste das gehen. Wenn nicht, ist evtl. der messingklotz nicht so, wie er sein sollte -> umtauschen

meine RXE machen in dieser Beziehung absolut keine Probleme. Was mir aber seit kurzem aufgefällt, ist dass das rechte Pedal relativ schwergängig ist. Also sich nicht mehr selbstständig nach oben dreht. Hab das Pedal mal aufgeschraubt. Läuft ohne Reibgeräusche oder spürbares Kratzen. Gut gefettet ist es auch. Wenn das Pedal nicht ganz fest zu geschraubt ist, dreht es sich viel leichter. Das wird doch keine Verbogene Pedalachse sein :eek: Soweit ich das erkennen kann, ist ins Pedal aber noch so ein popeliges Nadellager eingegossen. Obs daran liegt? Hat das Problem (naja, noch tritt es nicht als solches in Erscheinung) noch jemand?

Gruß
Heiko

rabbit
24.04.2006, 01:59
das einklicken ist etwas schwergängig. man muss schon satt den fuß runterdrücken .mein händler meinte ,man solle vielleicht etwas ölen :rolleyes:
einmal eingeklickt fährt es sich wunderbar.das ausklicken funktioniert auch gut. eigentlich gute,leichte pedale für den preis.die günstigen rxe u.rxs sind technisch mit den teuren varianten zu vergleichen. nur das gewicht ändert sich minimal.ich find sie ganz ok.

Freakazoid
24.04.2006, 08:00
Fahre RXS Carbon und gegen die schrottigen Look 396 in der Luc J. Edition sind die eine wahre Offenbahrung.

Definierter Ein- und Austieg und fester Stand im Pedal haben mich einfach überzeugt. Plattenverschleiß scheint bauartbedingt wohl auch sehr gering zu sein.

Wie sie sich nun auf Dauer verhalten kann ich noch nichts sagen, da ich sie erst 500km fahre. Das Polycarbonat (?) aus dem die Pedale sind, ist aber sehr anfällig für Schlieren und Kratzer.

paulipirat
24.04.2006, 09:11
meine RXE haben weniger geknarrt als meine RXS. ud auch der einstieg war einfacher. warum auch immer.

rat
24.04.2006, 13:40
Die Pedale und Schuhplatten gut mit Silikon- oder Teflonspray einsprühen, dann knarzen die Pedale nicht mehr und der Einstieg geht auch etwas leichter.

Bei den RXS ist übrigens nicht die Ausstiegshärte einstellbar wie vorher jemand meinte, sondern der Bewegungswiderstand innerhalb des "Fußspielraums". Diese Einstellbarkeit ist wiederum so minimal, daß man getrost die RXE kaufen kann. Über den Bewegungswiderstand entscheidet der Unterschied zwischen Pedal dreckig und frisch geteflont wesentlich stärker.

Der Gewichtsunterschied zu den RXS und RXS-Carbon liegt bei rund 0-5 Gramm :D , der hohe Preis der RXS-Modelle ist m.E. also nicht gerechtfertigt.

Ernieundbert
24.04.2006, 14:02
Ich habe nach kurzer Erprobung die Campa Profit wieder angebaut. In allem außer dem Abstand zur Pedalachse (war aber auch nicht fahrpraxisrelevant) waren die RXE schlechter: Einstieg fummeliger, Ausstieg weniger definiert, schmutzempfindlicher, Lager schlechter, Dauerhaltbarkeit vermutlich auch, Design grottig.

Ziller
24.04.2006, 23:05
Hm, dann werde ich mal die Platten checken, abbauen, alles schmieren und mit der hand und ohne Schuh einzuklicken versuchen.
Ausserdem am "egal-wofür-was"-Einsteller drehen und schauen, ob sich dadurch was ändert.
Wenn ich die Schuhe ohne Haxen drin einklicke, stehen die mit ihrer Längsachse parallel zur fahrtrichtung;- ich denke also nicht, dass die Platten schief angebracht sind.
BTW: kann man die zu fest oder zu locker anschrauben, so dass sie sich verziehen und das genannte Übel auftreten könnte?
Mir ist noch eingefallen, dass es manchmal (aber seltenst) vorkommt, dass sie wie von selbst und ohne jeglichen Kraftaufwand einklicken, also so, wie ich mir das eigentlich vorstelle. Das passiert dann aber, hm, wie soll ich sagen, unbewusst, wenn ich zB ausm Stand losfahre, erst den rechten Fuss nur aufs Pedal setze und ne Viertelkurbeldrehung damit mache, um etwas Fahrt zu gewinnen und eigentlich links dann einzuklicken. Dann stelle ich fest, dass rechts schon eingeklickt ist...
Ich check das mal aus und werde berichten.
Danke einstweilen für die hilfreichen Tipps!

HeikoP
25.04.2006, 00:16
Hm, dann werde ich mal die Platten checken, abbauen, alles schmieren und mit der hand und ohne Schuh einzuklicken versuchen.
Ausserdem am "egal-wofür-was"-Einsteller drehen und schauen, ob sich dadurch was ändert.
Wenn ich die Schuhe ohne Haxen drin einklicke, stehen die mit ihrer Längsachse parallel zur fahrtrichtung;- ich denke also nicht, dass die Platten schief angebracht sind.
BTW: kann man die zu fest oder zu locker anschrauben, so dass sie sich verziehen und das genannte Übel auftreten könnte?
Mir ist noch eingefallen, dass es manchmal (aber seltenst) vorkommt, dass sie wie von selbst und ohne jeglichen Kraftaufwand einklicken, also so, wie ich mir das eigentlich vorstelle. Das passiert dann aber, hm, wie soll ich sagen, unbewusst, wenn ich zB ausm Stand losfahre, erst den rechten Fuss nur aufs Pedal setze und ne Viertelkurbeldrehung damit mache, um etwas Fahrt zu gewinnen und eigentlich links dann einzuklicken. Dann stelle ich fest, dass rechts schon eingeklickt ist...
Ich check das mal aus und werde berichten.
Danke einstweilen für die hilfreichen Tipps!


...mit verzogenen Platten aufgrund stark runder Sohlenoberfläche sollte man bei time keine Probleme haben, weil man ja lediglich an einem Punkt ans Pedal fixiert ist. (Messingklotz).
Könnte es evtl. sein, dass du beim Einklicken mit der vorderen Kante nicht unter dem Pedalhaken, sondern darüber bist. Wenn dies der Fall ist, ist es tatsächlich möglich, mit etwas Gewalt und Verdrehung des Fußes ins Pedal einzuklicken.
Das solltest du nochmal checken.

Gruß
Heiko

Ziller
26.04.2006, 21:32
Ja, nee, denke, das trifft nicht zu, da es auch mit dem Schuh in der Hand nur sehr schwer geht.
ABER: habe nu einiges ausprobiert, geschmiert, mir das ganze in Zeitlupe und daneben sitzend angeschaut. Mir iss tatsächlich zum ersten Mal aufgefallen, dass wirklich nur der messingklotz eingeklickt ist und die Spitze vorne nur zum Einfädeln ist...;-
Also: das Schmieren hat nicht wirklich die Wende gebracht, alles Rumgestelle nix, aber dann kam mir die Idee, den linken Schuh ins rechte Pedal einzuklicken. Schauschau;- fast ohne jeglichen Kraftaufwand...
Hab nun die Klötze von rechts nach links und umgekehrt getauscht, da ich schon ganz gerne den rechten Schuh am rechten Fuss hab und bin seither mehr als nur zufrieden. Funktioniert trotz identischer Einstellung (vorher angezeichnet;- an den Schuhplatten sind ja Markierungen dran) um Längen besser als vorher. Absolut kein Vergleich. Könnte auch nicht sagen, dass ich nu mehr Kraft zum Aussteigen brauche oder die Haxen weiter verdrehen müsste, um rauszukommen, wobei ichs natürlich nicht nachgemessen habe.
Kann also nur jedem empfehlen, den Platten mal nen Seitenwechsel zu gönnen, wenns mitm Einstieg Probleme gibt!

BTW: welche Gründe könnte es geben dass die email-Benachrichtigung bei Antworten nicht geht, trotzdem das Thema mit "sofortiger Email-benachrichtigung" abonniert ist???

tigerchen
05.05.2006, 21:50
Also Leute,
meine Begeisterung rund um die RXE hat sich mittlerweile in der Luft aufgelöst. Der Einstieg nervt gewaltig!
Überlege mir einen Wechsel zu Shimano.

EpoLance
05.05.2006, 22:11
Was mir aber seit kurzem aufgefällt, ist dass das rechte Pedal relativ schwergängig ist. Also sich nicht mehr selbstständig nach oben dreht. Hab das Pedal mal aufgeschraubt. Läuft ohne Reibgeräusche oder spürbares Kratzen. Gut gefettet ist es auch. Wenn das Pedal nicht ganz fest zu geschraubt ist, dreht es sich viel leichter. Das wird doch keine Verbogene Pedalachse sein :eek: Soweit ich das erkennen kann, ist ins Pedal aber noch so ein popeliges Nadellager eingegossen. Obs daran liegt? Hat das Problem (naja, noch tritt es nicht als solches in Erscheinung) noch jemand?

Gruß
Heiko

Hallo,

Ja ich habe genau das gleiche Problem mit meinen Ti Carbon Pedale und auch auf der Rechten Seite.
Bei mir war es schon so weit das ich es mit der Hand... nur mit "Gewalt" drehen konnte.
Ich war auch anfangs der Meinung, dass es irgendwie innen kaputt ist oder so, ich weiß es aber nicht so wirklich.
Ich habe es jetzt mal eingeschickt und mal gucken was die sagen.

Wenn ich neue Infos dazu habe Melde ich mich mal!!

Gruß
EpoLance

Grimster
05.05.2006, 22:16
Der Einstieg ist Übungssache.
Ich fahre die RXE und die RXS Carbon. Habe mit Einstieg und Ausklinken keine Probleme. Der Verschleiß der Schuhplatten ist phänomenal niedrig.
Die Bauhöhe ist sehr niedrig. Das System lässt sich super fahren. Einzig die Einstellung bei den RXS Carbon ist Schrott. Aber man brauch sie auch nicht.

Die Ultegra SL waren auch auch nicht schlecht. Der Einstieg war vielleicht noch einen Tick leichter. Dafür höherer Verschleiß bei den Schuhplatten und auf der Aufstandsfläche am Pedal. Daher hatte man da schnell ein Spiel. Außerdem war am rechten Pedal nach einem Jahr das Lager hin.
Insgesamt machen die Time einen besseren Eindruck.

tigerchen
05.05.2006, 22:18
Der Einstieg ist Übungssache.

Ich bin der Meinung, ich habe genug geübt.

paulipirat
05.05.2006, 22:21
Der Gewichtsunterschied zu den RXS und RXS-Carbon liegt bei rund 0-5 Gramm :D , der hohe Preis der RXS-Modelle ist m.E. also nicht gerechtfertigt.
aber die RXE sind grau. und nicht schwarz. das ist das problem.

Grimster
05.05.2006, 22:25
Ich bin der Meinung, ich habe genug geübt.

Naja, habe mich nach so ca. 10.000 km nochmal merklich gesteigert. Ich denke meine Quote liegt jetzt so bei 90% im ersten Versuch. :D

tigerchen
05.05.2006, 22:57
Naja, habe mich nach so ca. 10.000 km nochmal merklich gesteigert. Ich denke meine Quote liegt jetzt so bei 90% im ersten Versuch. :D

:D :D :D

(werde mal die Ultegra probieren)

Marco Gios
08.05.2006, 13:03
aber die RXE sind grau. und nicht schwarz. das ist das problem.
Haste keinen Edding? :D