PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gute Winterjacken



beamer13
07.10.2002, 18:09
Hello,

letzte Woche war ich mit einem langarm-funktionsunterhemd, Langarmtrikot und normaler Langarmradweste unterwegs. Beim Berauffahren bin ich noch gut ins schwitzen gekommen, aber bei der Abfahrt im schattigen und auch leicht feuchtem Wald, war es extrem kalt. Das Ende von der Geschichte, ich habe nun ne super Erkältung.
Spiele nun mit dem Gedanken, mir eine Fahrradwinterjacke zu kaufen. Was ist zu empfehlen, oder worauf ist zu achten?

Grüße vom kranken Radler

yoda
07.10.2002, 18:29
Ich zieh mir immer ne Winterjacke (von Jeantex, ist winddicht, rel. leicht und etwas wasserabweisend) an, darunter ein Kurzarmtrikot, wenns extrem kalt ist ein Langarmtrikot, und dann ein Langarm-funktionsunterhemd. In der Nierengegend wärmen außerdem noch die lange Trägerhose (ohne Sitzpolster) und ne kurze Trägerhose (mit S.P.). Außerdem hab ich wenns sehr kalt ist noch ne lange Funktionsunterhose an.
Das ist winddicht und warm, hab bei -5Grad nicht gefrohren (außer im Gesicht aber dagegen gibt es auch mittel).

Du solltest darauf achten, das die Winterjacke einigermassen eng an liegt, aber auch nicht wie eine zweite Haut, es muss eine Dünne Luftschicht vorhanden sein. Empfehlenswert ist weiterhin ein elastischer Bund, der verhindert das Kalte Luft unter die Jacke gelangt.
Die Jacke sollte außerdem einen hohen enganliegende kragen haben. Winddicht muss sie natürlich auch sein.

Grimpeur
07.10.2002, 21:45
ich habe gute Erfahrungen gemacht mit einer Gore Tex Jacke, ist eigentlich eher eine Wind- bzw. Regenjacke (Windstoppermaterial), aber mit Odlo Funktionsunterhemd, dünnem Fließpulli oder Wintertrikot habe ich 3 Schichten und es isoliert wunderbar. Allerdings gehen bei Winterhosen auch recht hoch (über Bauch) die wärmen dann noch mit. Die Kombo funktioniert auch wenns richtig kalt ist (bei - 8 ° C bin ich 2-3 Stunden unterwegs gewesen). Bei mir sind die Füße und Hände problematischer.

Bruno
08.10.2002, 11:21
Also,
ich habe für wirklich kalte tage eine Nalini-Jacke mit Membran (bei bike'o'bello gekauft) - genial! Fahre auch bei 7 oder 8 Grad unter null noch damit. Ist sehr leicht und ausreichend wasserfest. Allerdings: der Preis ist ein Nachteil, so bis zu 200 Euro muß man rechnen. Dafür reicht drunter schon ein normales T-Shirt; erst, wenn es wirklich bitte kalt ist, ziehe ich zusätzlich einen speziellen Rolli o.ä. zusätzlich an.

messenger
08.10.2002, 15:31
Original geschrieben von Bruno
Also,
ich habe für wirklich kalte tage eine Nalini-Jacke mit Membran (bei bike'o'bello gekauft) - genial! Fahre auch bei 7 oder 8 Grad unter null noch damit. Ist sehr leicht und ausreichend wasserfest. Allerdings: der Preis ist ein Nachteil, so bis zu 200 Euro muß man rechnen. Dafür reicht drunter schon ein normales T-Shirt; erst, wenn es wirklich bitte kalt ist, ziehe ich zusätzlich einen speziellen Rolli o.ä. zusätzlich an.

Baumwolle und Wolle haben sowas von garnichts unter der Jacke zu suchen! Einmal durchgeschwitzt kleben sie stundenlang nass auf der Haut. Ist schon im Sommer Mist, im Winter sollte die Krankenkasse die Zahlung verweigern.

Gruß mess.

Bruno
10.10.2002, 15:33
Hat irgendwer etwas von Baumwoll-T-Shirt gesagt??? Es gibt auch T-Shirts aus Funktionsfaser!
Im übrigen: ich wollte mit T-Shirt deutlich machen, wie warm so eine Jacke sein kann. So sehr, daß man sonst drunter nichts bräuchte!