PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwergängigkeit des Freilaufes bei Chris King



K.Wein
03.04.2006, 18:51
Hallo,
Ich bin nun stolzer Besitzer von Chris King MTB Naben.
Beim Rückwärtstreten hängt nun aber masiv die Kette durch.Gibt sich das mit der Zeit wenn sich die Dichtung eingearbeitet hat ?
Bitte keine Antworten wie : sei froh ,dann ist`s auch dicht.
Es nervt nämlich, wenn beim Rückwärtstreten die Kette springt.
Gruß.
Karsten

nimmersatt
03.04.2006, 19:14
sollen wir tauschen? ich hätt noch 2 Hügi Compact, die klingen auch schön :D

also du wirst dich damit wohl oder übel abfinden müssen die nächsten rund 1000km nicht rückwärtzutreten, zudem solltest du gelegentlich die Naben auf Spiel prüfen...

im mtbr Forum gabs auch mal eine schöne Anleitung zum die Teile selber zu entfetten und wieder neu zu fetten, hab ich leider grad auch nicht zur Hand

ansonsten frag eher mich direkt oder den Herrn cluso - der hat auch ;)

Algera
03.04.2006, 19:33
Ich habe an meinem Mountainbike Hügi Naben und kann ohne Probleme rückwärts treten. :)

Das sollte eigentlich auch bei den Chris King Naben so sein. :jaaaaaa:

Deshalb würde ich nicht ausschließen, daß an Deinen Naben etwas nicht in Ordnung ist. Allerdings gebe ich zu bedenken, daß ich kein "Nabenexperte" bin. :kweetnie:

Kadauz
03.04.2006, 19:45
Hatte auch mal das Problem. Bei mir war aber das Lager zu eng angezogen.

Daddy yo yo
03.04.2006, 19:58
Hatte auch mal das Problem. Bei mir war aber das Lager zu eng angezogen.mir ging's mit meinen alten ksyrium ssc sl genau so. die lager waren zu fest angezogen. nach dem lockern liefen sie aber einwandfrei (und trotzdem um klassen schlechter als bspw. campa neutron).

Kunibert
04.04.2006, 00:35
.. Bei den CK Naben kann man das Spiel mit 2 Inbusschlüssel einstellen, die man statt des SSP in die Achsen steckt; auf der homepage kann man sich eine Bedieugsanleitung herunterladen.

goldstar
04.04.2006, 00:43
Würde an den Naben erstmal nichts ändern.....,

das "durchängen" der Kette, kommt auch vielmehr vom Freilauf, u. nicht von den Naben.....

Ist meiner Meinung nach, das Fett, was noch "eingefahren" werden muss, dauert eben bei diesen Temperaturen etwas länger.....

gruß

K.Wein
04.04.2006, 19:04
Lager zu stramm ist`s nicht,habe ich schon versucht,die sind super eingestellt.
Ich denke eher an eine zu stramm sitzende Dichtung oder an das zähe Fett.
Ich werde die Dinger wohl mal eine Zeit fahren müssen,dann sehen wir weiter.