PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich finde, das geht zweit......



goldstar
04.04.2006, 05:00
Mein Thema:

ist dieses hier:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=66758

Da beschwert sich jemand über ein "angebliches" Gewicht seines Rahmens.....

Ich finde das echt "scheusslich" wie mit dem Thema umgegangen wurde.....

Er wolllte im Prinzip, nur nachfragen, ob die Schwankungen im Gewicht "normal" seien.....

Daraus gemacht, wurde jedoch ein "Lach-Thread"....?

Die Frage ist doch.....

Was, ist mehr ein "Lach-Thread", wenn jemand die Angaben eines Herstellers anzweifelt, o. ob sich Leute über 10 Gramm streiten....

Diese Leichtbau-Threats, wo es um nur z.B. 10 Gramm geht...., sind doch wohl die eigentlichen "Lach-Treads"........

gruß

Machiavelli
04.04.2006, 05:29
Ich kenne den Thread und denke der Kollege war etwas dünnhäutig und hatte seinen Ironiefilter angeschaltet.
Und mit 3 Postings das allerheiligste Tourforum und deren Mitglieder zu
beleidigen ............ sehr mutig ........ Respekt!
:Bluesbrot

Jumpstumper
04.04.2006, 06:52
?
Ich dachte das Thema wäre längst durch?!
Naja, Aufgewärmtes schmeckt manchmal noch besser :)

JS

Thomasch
04.04.2006, 07:15
Esse gerade zum Frühstück das aufgewärmte Chilli von gestern und muß sagen, Du hast Recht! Das ist sowas von gut durch gezogen über Nacht, Wahnsinn...

Zum Thema: Wie damals im Fred auch schon kurz gepostet kann ich den Ersteller und sein Problem sehr gut verstehen; ein Hauptverkaufsargument des Rahmens ist sein Gewicht, und wenn dies nicht stimmt hat der Hersteller dafür gerade zu stehen, egal wie... Und mir ist es damals wie heute übrigens völlig egal, dass solche Mogeleien in der Bikebranche Gang und Gebe sind; das macht es nicht besser.
Der Hersteller hat für die angegebenen Produkteigenschaften einzustehen, denn genau deshalb hat man sein Produkt gekauft...
Ausserdem gibt es sehr wohl Hersteller, die in der Lage sind, die beworbenen Gewichte ihrer Produkte auch in der Praxis zu halten!

Okay, muss weiter frühstücken. Thomas.

:Bluesbrot

Beast
04.04.2006, 09:43
Und mir ist es damals wie heute übrigens völlig egal, dass solche Mogeleien in der Bikebranche Gang und Gebe sind; das macht es nicht besser.
Der Hersteller hat für die angegebenen Produkteigenschaften einzustehen, denn genau deshalb hat man sein Produkt gekauft...


Mogeleien?

Was soll denn an einer Serienstreuung gemogelt sein? :rolleyes:

Im übrigen, wer einen Rahmen nur deshalb kauft weil der angeblich 45,7 g leichter ist als der vom Vereinskollegen, ist für mich ein Poser.

Das hat nichts mehr mit Radsport zu tun, das ist billiges Materialgeprotze. Am besten ist dann, dass es auch immer die sind, die SCF2's oder F10's gekauft haben, also günstiges Material. Was erwarten die denn?

Weltendgeiles Material? Persönlichen Service mit Kaffee und Kuchen? 24 Stunden Umtausch vor Ort mit Arschkuss von Herrn von Hacht?

Jungs! Wir reden hier von Rahmen die in Taiwan oder Tschechien geklebt und gebacken werden!

Meinen TIME habe ich gekauft weil der sich geil fährt und wunderschön ist. Scheiss auf das Gewicht (irgend was über 1.200g), den Unterschied werde ich nie erfahren.

Wer mir erzählt das er einen Gewichtsunterschied von 300g am Rahmen spürt, den nehme ich nicht ernst.

mountainbiker
04.04.2006, 09:52
Mogeleien?

Was soll denn an einer Serienstreuung gemogelt sein? :rolleyes:

Im übrigen, wer einen Rahmen nur deshalb kauft weil der angeblich 45,7 g leichter ist als der vom Vereinskollegen, ist für mich ein Poser.

Das hat nichts mehr mit Radsport zu tun, das ist billiges Materialgeprotze.

Meinen TIME habe ich gekauft weil der sich geil fährt und wunderschön ist. Scheiss auf das Gewicht (irgend was über 1.200g), den Unterschied werde ich nie erfahren.

Wer mir erzählt das er einen Gewichtsunterschied von 300g am Rahmen spürt, den nehme ich nicht ernst.

Prinzipiell gebe ich dir recht, nur wenn jemand sich einen Rahmen für ein Leichtbauprojekt raussucht und das Ding dann hundert Gramm schwerer als angeben ist ist das mehr als ärgerlich. Denn hundert Gramm kosten schon verdammt viel Geld wenn man sie an anderer Stelle wieder einsparen möchte. Letztendlich summiert sich halt dieser ganze Kleinkram und da 30g und dort 150g machen zum Schluß einfach einen Unterschied. Und ja da ist auch ne Kopfsache ob man's letztendlich merkt ist eine andere Sache. Bei meinem Rennrad ist es mir auch mehr oder weniger Wurst. Das Ding wiegt so um die achtkommanochwas und gut ist. Bei meinem MTB-Fully hab ich ganz schön viel Kohle liegen lassen um unter 11kg zu kommen und hab auch ne Magura Ronin wegen 200g Übergewicht wieder in den Laden zurückgebracht... Ob das jetzt sinnvoll ist oder nicht sei dahingestellt. Jedenfalls zwingt auch niemand die Hersteller beim Gewicht immer die unterste Toleranz anzugeben.

philischen
04.04.2006, 09:59
Naja, so im allgemeinen sollte man nicht wegen ein paar Gramm rumtun. Wenn man aber z.B. bei der Firma FSA sieht, was sie für Gewichte angeben und was die sachen dann wirklich wiegen ist das schon ne Unverschämtheit.

Ich hab jetzt (naja Anfang Januar) einen FSA RD-200 bestellt. Der ist ja laut WW eines der wenigen FSA Teile, die ihr angegebenes Gewicht halten. Wenn mir der aber 7% mehr wiegt (sprich angegeben 215, ich würd ihn bis 230 nehmen) als angegeben geht er auch wieder zurück.

martl
04.04.2006, 10:16
Mein Thema:

ist dieses hier:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=66758

Da beschwert sich jemand über ein "angebliches" Gewicht seines Rahmens.....

Ich finde das echt "scheusslich" wie mit dem Thema umgegangen wurde.....

Der Ton macht die Musik, und wenn man die Leute in einer Gemeinschaft noch nicht so gut kennt, sollte man nicht gleich so hereinpoltern. In eine Dorfwirtschaft schneit man ja auch nicht rein und pöbelt mit dem zweiten Satz den Stammtisch an :)

nedflanders
04.04.2006, 11:30
In eine Dorfwirtschaft schneit man ja auch nicht rein und pöbelt mit dem zweiten Satz den Stammtisch an :)

Hm, da drängt sich mir der Gedanke an das beliebte Filmmotiv "Stadtschnösel schneit in Hillbilly-Kaschemme rein, macht den dicken Max und erlebt mit den bräsig dreinblickenden Hinterwäldlern (jeder mit jedem verwandt, Blaumann, schiefe Zähne, schielt, speckiges Baseballcap, Pumpgun im Pickup, spielt gekonnt Banjo und rülpst dazu) sein blaues Wunder". In welcher Relation steht dazu der gestanden Forums-Hillbilly?

marvin
04.04.2006, 12:54
Der Ton macht die Musik, und wenn man die Leute in einer Gemeinschaft noch nicht so gut kennt, sollte man nicht gleich so hereinpoltern. In eine Dorfwirtschaft schneit man ja auch nicht rein und pöbelt mit dem zweiten Satz den Stammtisch an :)
Also nach Lektüre der ersten drei Seiten des betreffenden Threads kann ich das Problem mit dem Ton und der Musik nicht beim betreffenden Threadstarter lokalisieren.
Der hat lediglich in einem vollkommen normalem Ton nachgefragt, was mit dem Gewicht seines F10s los ist.
Erst nachdem er darauf eine Reihe sinnloser und eine noch längere Reihe durchaus beleidigender Antworten bekam, hat er überreagiert und zu seinem sinnlosen Verbal-Rundumschlag ausgeholt.

Was mir bei dem Thema allerdings auffällt ist, dass sich die WeightWeenies-Fraktion die sich an anderer Stelle über jedes Gramm austauscht, nicht beteiligt hat. Stattdessen kam nur die "trainier lieber statt zu lamentieren"-Fraktion zu Wort. Damit hatte der Threadstarter wohl nicht gerechnet - er hätte wohl lieber ausschliesslich mit der WeightWeenies-Fraktion diskutiert.

Für einen Neuling im Forum (und da zähle ich mich genauso dazu) braucht es eine ganze Weile um einen groben Überblick über die Fraktionen, ihre Vertreter und deren individuelle Verletzlichkeiten zu bekommen.

Was IMHO aber garnicht geht, sind persönliche Angriffe ohne deutliche Ironiekundtuung. Davon hat es in diesem Thread leider zu viele gegeben (von beiden Seiten).

martl
04.04.2006, 14:07
Für einen Neuling im Forum (und da zähle ich mich genauso dazu) braucht es eine ganze Weile um einen groben Überblick über die Fraktionen, ihre Vertreter und deren individuelle Verletzlichkeiten zu bekommen.

Warum soll das hier anders sein als sonst auch überall...

die_Luftpumpe
04.04.2006, 14:21
ich finde, zu viel irnoie nervt einfach. fast jeder thread wird mit mehr oder weniger (ironischen) witzen, getrolle oder flamereien beschossen und driftet dadurch auch nicht selten ins OT ab.

Thomasch
04.04.2006, 14:46
Mogeleien?

Was soll denn an einer Serienstreuung gemogelt sein? :rolleyes:



Die schändliche :D Gepflogenheit vieler Hersteller, das Gewicht ihrer Produkte oft in der kleinsten Größe und am besten nur mit Klarlack lackiert und ohne die zum Gebrauch zwingend notwendigen Utensilien wie z.B. Cantisockel oder Schaltaugen anzugeben lässt sich ganz sicher nicht mit Serienstreuung entschuldigen. Es handelt sich hierbei um simple Lügerei (da nirgendswo explizit erwähnt sondern komplett verschwiegen und in der Praxis nicht zu gebrauchen), um dem Kunden etwas zu suggerieren, was er letztenendes in den wenigsten Fällen dann auch bekommt.

Niemand zwingt die Hersteller zu so einem Verhalten, sie könnten problemlos reelle Gewichte (bei Rahmen z.B.) in jeder Größe, Lackiert und mit Schaltauge angeben; gerne zusätzlich auch nur mit Klarlack oder roh, dann aber ersichtlich! Einen Rahmen zu wiegen dauert 30 Sekunden, dieses Gewicht in jeder Größe im Datenblatt zu veröffentlichen ist auch kein Problem.

Oder sie sind so konsequent, und werben überhaupt nicht mit Gewichten; dann kann man sie auch nicht darauf festnageln!
:Bluesbrot

Wie auch immer, für mich persönlich spielt das Gewicht eine absolut untergeordnete Rolle (mein Renner wiegt fett über 8kg) und auch den Rest sehe ich persönlich genauso wie Du (Grammposer, 200g am Rahmen merkt kaum einer).
Auch bin ich mir der Tatsache einer nicht zu verhindernten Serienstreuung bewußt....

Wenn aber jemand Teile kauft, weil für ihn unter anderem das Gewicht ausschlaggebend ist und der Hersteller mit genauen Grammangaben wirbt und so einen Hauptkaufgrund für seine Produkte stellt, muß er sich daran messen lassen... Natürliche rede ich nicht von ein paar Gramm, aber manche Unterschiede sind wirklich dreist (komischerweise immer von den gleichen Spezies...).

Kunden lassen sich nicht gerne verarschen, ich kaufe z.B. keine Teile mit geschönten Angaben, rein aus Prinzip... Das es auch ehrlich geht, sieht man bei vielen positiven Ausnahmen, diesen Firmen gehört dann meine Symphatie und meine Kohle.

:5bike:

marvin
04.04.2006, 15:22
Warum soll das hier anders sein als sonst auch überall...
Da hast Du absolut Recht. Aber bei manchen Beiträgen frage ich mich schon, ob die Schreiber das dem Adressaten auch so ins Gesicht sagen würden.

marvin
04.04.2006, 15:31
Die Problematik mit bewusst geschönten Gewichtsangaben ist ja bekannt, nicht umsonst gibt es bei den WeightWeenies zwei Spalten zum Thema...

Ein nicht zu unterschätzendes Problem mit Gewichtsangaben ist aber auch, dass sich das Endprodukt zum Tag der Drucklegung von Katalogen nicht selten noch im Entwurfs- oder Vorserienstadium befindet und die Gewichtsangaben notgedrungen über Materialeinsatz und Erfahrungswerte hochgerechnet werden (müssen).